Zelda 6 Text Dump
European Version, German Translation

Dumped by David Butler
for The Legends of Zelda
Last Revision: 1/14/03

Key:

¯¯¯¯
(+) = Control Stick
(>) = Right C Button
(<) = Left C Button
(^) = Up C Button
(v) = Down C Button
(C) = C Button
(B) = B Button
(A) = A Button
(Z) = Z Trigger
(R) = R Trigger
(L) = L Trigger

Ein Blauer Rubin!
Dieser Edelstein ist so viel wert,
wie 5 Grüne Rubine! Nicht übel...
Ein Roter Rubin!
Dieser Edelstein ist so viel wert,
wie 20 Grüne Rubine! Das ist
nicht wenig!
Ein Purpurner Rubin!
Dieser Edelstein ist so viel wert,
wie 50 Grüne Rubine!
Du strahlst vor Freude!
Ein Silberner Rubin!
Dieser Edelstein ist so viel wert,
wie 100 Grüne Rubine! Du bist
höchst erfreut!
Ein Goldener Rubin!
Ein einzelner ist so viel wert,
wie 200 Grüne Rubine! Ein wahrer
Schatz!
Du hast eine Große Geldbörse
erhalten!

Diese Börse ist für Erwachsene
gedacht. Bis zu 200 Rubine haben
darin Platz.
Du hast eine Riesenbörse
erhalten!
Dieser komfortable Beutel kann bis
zu 500 Rubine aufnehmen.
Du hast ein Herz gefunden!
Ein leeres Herz deiner
Energieleiste wird wieder
aufgefüllt.
Du hast ein Herzteil gefunden!
Sammle vier Herzteile, um einen
neuen Herzcontainer zu erhalten.

Jeder neue Herzcontainer erhöht
deine Energieleiste.
Du hast einen Herzcontainer
erhalten!

Deine Energieleiste erhöht sich um
ein Herz. Außerdem wird deine
gesamte Energie wiederhergestellt!
Du hast eine Magieflasche
gefunden!
Deine Magieanzeige wird ein wenig
aufgefüllt!
Du hast eine Magieflasche
gefunden!
Deine Magieanzeige wird ein wenig
aufgefüllt!
Eine Verirrte Fee!
Dies ist Nummer !
Du hast Bomben erhalten!
Im Inventar kannst du sie auf (<),
(>) oder (v) platzieren.

Entzünde die Lunte mit (C), oder
drücke (C), während du läufst, um
sie zu werfen.
Du hast 5 Bomben erhalten!
Im Inventar kannst du sie auf (<),
(>) oder (v) platzieren.

Entzünde die Lunte mit (C), oder
drücke (C), während du läufst, um
sie zu werfen.
Du hast 10 Bomben erhalten!
Im Inventar kannst du sie auf (<),
(>) oder (v) platzieren.

Entzünde die Lunte mit (C), oder
drücke (C), während du läufst, um
sie zu werfen.
Du hast 20 Bomben erhalten!
Im Inventar kannst du sie auf (<),
(>) oder (v) platzieren.

Entzünde die Lunte mit (C), oder
drücke (C), während du läufst, um
sie zu werfen.
Du hast 30 Bomben erhalten!
Im Inventar kannst du sie auf (<),
(>) oder (v) platzieren.

Entzünde die Lunte mit (C), oder
drücke (C), während du rennst, um
sie zu werfen.
Du hast einen Deku-Stab erhalten!
Im Inventar kannst du ihn auf (<),
(>) oder (v) platzieren.

Deku-Stäbe sind leicht entzündlich.
Drücke (C), um einen Stab in die
Hände zu nehmen. Drücke nochmals
(C), um ihn einzusetzen.
Du kannst maximal 10 Stück mit
dir führen, also setze sie mit
Bedacht ein!
Du hast 10 Krabbelminen erhalten!
Im Inventar kannst du sie auf (<),
(>) oder (v) platzieren.

Drücke (C), um eine dieser
Kletterbomben scharf zu machen.
Drücke nochmals (C), um die Mine
loszuschicken.
Du hast eine Bombentasche
erhalten!
Ab sofort kannst du Bomben
transportieren und einsetzen!
Als kleine Aufmerksamkeit wird die
Bombentasche mit 20 Bomben
gefüllt. Eine sehr nette Geste!
Du hast eine Große Bombentasche
erhalten!
Du kannst nun bis zu 30 Bomben
mit dir führen.
Du hast eine Riesenbombentasche
erhalten!
Nun kannst du bis zu 40 Bomben
mit dir führen!
Du erhältst 10 Pfeile!
Du erhältst 30 Pfeile!
Du erhältst 40 Pfeile!
Du erhältst 50 Pfeile!
Du hast den Heroenbogen
erhalten!
Platziere ihn auf (C), um dich
damit zu bewaffnen.
Drücke (C), um ihn zu ziehen.
Drücke und halte (C), um zu
zielen. Lässt du (C) los, feuerst
du einen Pfeil ab.
Du hast einen Großen Köcher
erhalten!
Nun kannst du bis zu 40 Pfeile
mit dir führen!
Du hast den Riesenköcher
erhalten!
Nun kannst du bis zu 50 Pfeile
mit dir führen!
Du hast den Feuerpfeil erhalten!
Im Inventar kannst du ihn auf (C)
platzieren, um deine Pfeile mit der
Kraft des Feuers zu umhüllen!
Du hast den Eispfeil erhalten!
Platziere ihn auf (C), um deinen
Pfeilen den Atem des Winters
einzuhauchen.
Sowohl Gegner als auch Wasser
werden schlagartig eingefroren.
Schimmerndes Eis hemmt jede
Bewegung.
Du hast den Lichtpfeil erhalten!
Platziere ihn auf (C), um deine
Pfeile ins Licht der Gerechtigkeit
zu tauchen!
Du erhältst eine Deku-Nuss!
Platziere sie im Inventar auf (<),
(>) oder (v).

Drücke (C), um sie zu werfen.
Beim Aufprall zerbirst die Nuss
und setzt einen gleißenden
Blitz frei, der die Gegner blendet.
Du erhältst 5 Deku-Nüsse!
Im Inventar kannst du sie auf (<),
(>) oder (v) platzieren.

Drücke (C), um sie zu werfen.
Beim Aufprall zerbirst die Nuss
und setzt einen gleißenden
Blitz frei, der die Gegner blendet.
Du erhältst 10 Deku-Nüsse!
Platziere sie im Inventar auf (<),
(>) oder (v).

Drücke (C), um sie zu werfen.
Beim Aufprall zerbirst die Nuss
und setzt einen gleißenden
Blitz frei, der die Gegner blendet.
Du erhältst 20 Krabbelminen!
Im Inventar kannst du sie auf (<),
(>) oder (v) platzieren.

Drücke (C), um eine dieser
Kletterbomben scharf zu machen.
Drücke nochmals (C), um die Mine
loszuschicken.
Du hast den Heroenschild
erhalten!
Drücke ´, um in
Verteidigungsposition zu gehen.
Drückst du ´, während du mit
(Z) zielst, kannst du dich
gleichzeitig bewegen und ver-
teidigen.
Du hast den Spiegelschild
erhalten!
So mancher Lichstrahl kann damit
reflektiert werden.
Drücke ´, um in Verteidigungs-
position zu gehen. Drückst du ´,
während du mit (Z) zielst, kannst
du dich gleichzeitig verteidigen und
bewegen.
Du hast ein Pulverfass erhalten!
Drücke (C), um die Lunte
zu zünden, drücke nochmals (C),
um das Fass zu platzieren. Aber
Vorsicht! Die Kraft der
Detonation ist nicht zu
unterschätzen!
Du hast Wundererbsen erhalten!

Finde einen Flecken weicher Erde,
und drücke (C), um die Erbsen zu
pflanzen. Wer weiß, was die Erde
hervorbringen wird?!?
Du erhältst eine Krabbelmine!
Im Inventar kannst du sie auf (<),
(>) oder (v) platzieren.

Drücke (C), um eine dieser
Kletterbomben scharf zu machen.
Drücke nochmals (C), um die Mine
loszuschicken.
Dein Kokiri-Schwert erfuhr die
Kraft von Glut und Stahl! Sein
neuer Name soll fortan
Elfenschwert sein!
Die schimmernde Klinge dieses
Schwertes schneidet schärfer als
der eisige Odem des Winters.
100 mal
kannst du es einsetzen,
bevor seine Schneide ihre Kraft
wieder verliert.
Dein Elfenschwert erfuhr die
Macht der ewigen Elemente. Sein
neuer Name soll fortan
Schmirgelklinge sein!
Durch die Kunst des Schmiedes
trennt diese edle Klinge Licht von
Schatten. Selbst die Mächte der
Finsternis vermögen es nicht,
den Geist der Gerechtigkeit aus
dem Stahl dieses Schwertes zu
vertreiben!
Du erhältst 5 Krabbelminen!
Im Inventar kannst du sie auf (<),
(>) oder (v) platzieren.

Drücke (C), um eine dieser
Kletterbomben scharf zu machen.
Drücke nochmals (C), um die Mine
loszuschicken.
Du hast das Feenschwert
erhalten!
Um es einzusetzen, musst du dich
zuvor mit (C) bewaffnen.
Die filigranen Umrisse schwarzer
Rosen zieren die mächtige Klinge,
welche die Kräfte der Feenwelt
beherbergt.
Du erhältst einen Kleinen
Schlüssel
!

Damit öffnest du eine
verschlossene Tür. Du kannst
den Schlüssel nur in diesem
Labyrinth einsetzen.
Du hast den Master-Schlüssel
gefunden!
Jetzt kannst die Tür zur Kammer
des Endgegners öffnen!
Du hast die Karte gefunden!

Drücke START, um die Karte
im Menü einzusehen. Jene
Bereiche, die du bereits erforscht
hast, erscheinen blau. Deine
momentane Position wird durch
eine blinkende Fläche angezeigt.
Bewege den (+), um zu einem
anderen Stockwerk zu wechseln.
Du hast den Kompass gefunden!
Dieses nützliche Gerät enthüllt
viele versteckte Gegenstände auf
der Karte!
Du hast den Fanghaken erhalten!
Mit seiner Hilfe kannst du
ansonsten unerreichbare Bereiche
betreten.
Drücke (C), um dich mit dem Fang-
haken zu bewaffnen. Mit (+)
kannst du zielen. Drückst du (C)
nochmals, wird er abgefeuert.
Du hast das Auge der Wahrheit
erhalten!

Blicke durch die mystische Linse,
um Geheimnisse zu sehen, die dem
Auge ansonsten verborgen bleiben.
Platziere es auf (C), um das Auge
einsetzen zu können. Das Fenster
zur Wahrheit zehrt aber an deiner
Magieanzeige. Drücke (C), um den
Vorgang wieder zu stoppen.
Du hast die Foto-Box erhalten!
Drücke (C), um durch den Sucher
zu blicken. Drücke anschließend
(A), um den Auslöser zu betätigen.
Der Film in der Foto-Box reicht
zwar nur für einen Schnappschuss,
dieser kann aber jederzeit wieder
ausgetauscht werden.
Du hast die Okarina der Zeit
wiedererlangt!

Prinzessin Zelda hat dir einst
dieses wertvolle Instrument
überreicht. Platziere es auf (C),
und drücke (A) und (C), um dem
Artefakt magische Töne zu
entlocken. Drücke (B), um dein
Flötenspiel zu unterbrechen.

...Plötzlich kehrt die Erinnerung an
Prinzessin Zelda in dein
Bewusstsein zurück...
Du hast das Notizbuch der Bomber
erhalten!
In diesem Buch sind die Tagespläne
einzelner Personen verzeichnet.
Drücke START, um den Status-
Bildschirm
aufzurufen. Markiere
das Notizbuch und drücke (A), um
die Einträge zu lesen.
Du hast den Geist einer goldenen
Skulltula
gefangen!
Dies ist Nummer !
Odolwas Vermächtnis ist auf dich
übergegangen!

Der reine Geist, den diese Maske
im Körper Odolwas gefangen hielt,
ist nun wieder frei. Dir gebührt
der Dank für seine Rettung!
Gohts Vermächtnis ist auf dich
übergegangen!

Der reine Geist, den diese Maske
im Körper Gohts gefangen hielt,
ist nun wieder frei. Dir gebührt
der Dank für seine Rettung!
Gyorgs Vermächtnis ist auf dich
übergangen!

Der reine Geist, den diese Maske
im Körper Gyorgs gefangen hielt,
ist nun wieder frei. Dir gebührt
der Dank für seine Rettung!
Twinmolds Vermächtnis ist auf
dich übergegangen!

Der reine Geist, den diese Maske
in den Körpern Twinmolds gefangen
hielt, ist wieder frei. Dir gebührt
der Dank für seine Rettung.
Du hast ein Rotes Elixier
erhalten!

Rote Elixiere stellen deine Energie
wieder her. Vergiss nicht, dass dir
auch die leere Flasche von großem
Nutzen sein kann!
Im Inventar kannst du sie auf (<),
(>) oder (v) platzieren. Drücke
dann den entsprechenden Knopf,
um sie einzusetzen.
Du hast eine Leere Flasche
erhalten!

Verwahre verschiedene
Gegenstände in ihr und setze sie
mit (C) ein.
Du hast ein Rotes Elixier
erhalten!

Setze es mit (C) ein, um deine
Energie wieder aufzufüllen.
Du kannst das Elixier in einer
leeren Flasche aufbewahren.
Du hast ein Grünes Elixier
erhalten!

Setze es mit (C) ein, um deine
Magieanzeige wieder aufzufüllen.
Du kannst das Elixier in einer
leeren Flasche aufbewahren.
Du hast ein Blaues Elixier
erhalten!
Setze es mit (C) ein, um sowohl
deine Energie- als auch deine
Magieanzeige wieder aufzufüllen.
Du kannst das Elixier in einer
leeren Flasche aufbewahren.
Du hast eine Fee gefangen!
Dieser kleine Helfer stellt deine
gesamte Energie wieder her, wenn
du dein letztes Herz eingebüßt
hast. Platziere die Flasche mit der
Fee auf (C), um sie einzusetzen,
wann immer du willst.
Die Deku-Prinzessin hat in der
Flasche Platz genommen!

Zwar ist es ein wenig eng, aber
wenn du dich beeilst, wird es
nicht zu unbequem. Drücke (C), um
sie wieder freizulassen.
Du hast eine Milchflasche
erhalten!

Die Milch versorgt dich mit
wertvollem Kalzium! Drücke (C),
um einen kräftigen Schluck zu dir
zu nehmen. Dadurch werden 5
deiner Herzen wieder aufgefüllt.
Die Flasche enthält zwei Schlucke.
Vergiss nicht, die leere Flasche
wiederzuverwenden!
Du hast einen Fisch gefangen!
Diesen fangfrischen Leckerbissen
kannst du durch Drücken von (C)
wieder freilassen.
Du hast Käfer gefangen!
Drücke (C), um sie wieder
freizulassen. Käfer verkriechen
sich gerne in kleinen Löchern.
Du hast ein Irrlicht
gefangen!
Dieser flüchtige Geist kann
vielleicht von großem Nutzen sein.
Du hast einen Nachtschwärmer
gefangen!
Dieser flüchtige Geist kann
vielleicht von großem Nutzen sein.
Du hast die Flasche mit frischem
Quellwasser gefüllt!
Drücke (C), um das Wasser zu
vergießen.
Du hast die Flasche mit Heißem
Quellwasser
gefüllt!
Setze es durch Drücken von (C)
ein, bevor es wieder abkühlt.
Du hast ein Zora-Ei in einer
Flasche verstaut!

Es sieht nicht sehr gesund aus.
Du solltest es rasch von einer
fachkundigen Person untersuchen
lassen!
Du hast eine Flasche voll
Goldstaub erhalten!
Eine hauchzarte Kostbarkeit von
unschätzbarem Wert!
Ein Magischer Pilz!
Sein erdiges Aroma lässt deine
Nasenflügel beben!
Du hast eine Flasche Chateau
Romani
erhalten!

Ein Schluck von dieser cremigen
Köstlichkeit füllt deine Magie-
anzeige wieder auf. Dein
magisches Durchhaltevermögen
wird darüber hinaus verstärkt.
Lass deinen Gaumen von diesem
edlen Geschmack liebkosen!
Die Deku-Schale fiel von deinem
Antlitz!

Drücke START und positioniere sie
im Inventar auf (<), (>) oder (v).

Drücke (C), um mit Hilfe dieser
Maske in den Körper eines Deku
zu schlüpfen. Drücke (C), um dich
wieder zurückzuverwandeln.
Du hast die Goronen-Haut er-
halten!
In dieser Maske wohnt der Geist
eines stolzen Goronenkriegers!
Drücke (C), um in den Körper
eines Goronen zu schlüpfen.
Drücke nochmals (C), um dich
wieder zurückzuverwandeln.
Du hast die Zora-Schuppen
erhalten!

Der Geist eines legendären
Gitarristen hat sich in dieser
Maske manifestiert!

Drücke (C), um in den Körper
eines Zora zu schlüpfen. Drücke
nochmals (C), um dich wieder
zurückzuverwandeln.
Du hast das Gesicht der
grimmigen Gottheit
erhalten!

Kann es sein, dass die dunklen
Mächte, die in dieser Maske
schlummern, noch verheerender
sind als Majora selbst?
Drücke (C), und finde es heraus!
Du hast den Helm des Hauptmanns
erhalten!
Drücke (C), um ihn aufzusetzen.

Die Geister hunderter Soldaten
leisten diesem Symbol der
Autorität gegenüber ihren
Treueeid.
Du hast die Maske des Giganten
erhalten!

Die Kraft eines Riesen schlummert
in dieser Maske. Finde würdige
Gegner für diese unbändigen
Mächte!
Du hast die Maske der Nacht
erhalten!

Trägst du diese Maske, bist du
vor der sanften Umarmung des
Schlafes geschützt. Drücke (C),
um sie zu tragen.
Du hast die Hasenohren erhalten!
Welch' prächtige Ohren! Ob wohl
die Kraft der Wildnis auf dich
übergehen wird?
Du hast die Fuchs-Maske erhalten!
Diese Maske gehörte einst Kafei.

Zwar scheint es, als hätte dieses
Andenken nicht viel Sinn, auf
jeden Fall solltest du es aber
annehmen.
Du hast Garos Maske erhalten!
Die umherirrenden Geister
der Ninjas von Ikana trugen einst
diese Maske.
Du hast Romanis Maske erhalten!
Drücke (C), um die Maske zu
tragen. Sie weist dich als Mitglied
der exklusiven Milchbar Latte aus.
Du hast die Maske des
Zirkusdirektors
erhalten!

Diese Maske wirkt so traurig,
dass durch ihren Anblick selbst
ein Herz aus Stein erweicht
werden kann.
Du hast die Mütze des Postboten
erhalten!
Dieser ehrwürdige Hut erlaubt es
dir, jeden Briefkasten zu öffnen.
Drücke (C), um ihn aufzusetzen.
Der Zauber der Uniform wirkt
auch bei dir!
Du hast die Maske der Liebenden
erhalten!
Ein Symbol der Unzertrennlichkeit
zweier liebender Herzen.
Du hast die Feen-Maske erhalten!
Drücke (C), um die Maske zu
tragen. Verirrte Feen werden von
ihr angezogen. Beginnt das Haar
der Maske zu schimmern, ist
vermutlich eine Verirrte Fee in der
Nähe.
Du hast Gibdos Maske erhalten!
Einst saß dieses abstoßende
Antlitz auf dem Gesicht von
Pamelas Vater.
Diese Maske wirkt so echt, dass
selbst ein Gibdo dich für einen
der Seinen hält.
Du hast Don Geros Maske
erhalten!
Ein Abbild von Don Gero, dem
Leiter des Frosch-Chors!
Du hast Kamaros Maske erhalten!
Benutze die Maske, um die Welt
an Kamaros einzigartigem Tanzstil
teilhaben zu lassen. Möge seine
Kunst die Herzen der Zuschauer
erfreuen!
Du hast dieMaske der Wahrheit
erhalten!
Du kennst diese Maske aus den
Erzählungen der Sheikah!
Trägst du diese Maske, offenbaren
sich dir die Geheimnisse der
Mythen-Steine und die Gedanken
der Tiere...
Du hast die Fels-Maske erhalten!

Drücke (C), um sie anzulegen.
Deine Erscheinung wird so
unauffällig sein wie ein Stein am
Wegesrand.
Du hast die Bremer Maske
erhalten!

Diese Maske gehörte dem Leader
einer tierischen Band. Besonders
kleinere Tiere fühlen sich von ihr
angezogen.
Du hast die Ka-Bumm-Maske
erhalten!
Drücke (C), um sie aufzusetzen.
Drückst du (B), erschüttert ein
ordentlicher Wumms deine Umge-
bung. Der Preis dafür ist aller-
dings ein Teil deiner Energie.
Du hast die Maske der Düfte
erhalten!
Diese Maske erhöht dein nasales
Feingefühl.
Drückst du (C), verstärkt sich
deine olfaktorische Wahrnehmung.

Schnüff, schnüff...
Deiner Nase kann nun nichts
entgehen!
Du hast Kafeis Maske erhalten
und dich bereit erklärt, nach dem
verlorenen Sohn zu suchen!

Trage diese Maske, um nach dem
vermissten Kafei zu forschen.
Deine Flasche wurde mit edlem
Chateau Romani aufgefüllt!

Ein Schluck von dieser cremigen
Köstlichkeit füllt deine Magie-
anzeige wieder auf. Dein
magisches Durchhaltevermögen
wird darüber hinaus verstärkt.
Lass deinen Gaumen von diesem
edlen Geschmack liebkosen!
Deine Flasche wurde mit Milch
aufgefüllt!
Sie versorgt dich mit wertvollem
Kalzium! Drücke (C), um einen
kräftigen Schluck zu dir zu
nehmen. Dadurch werden 5 deiner
Herzen wieder aufgefüllt. Die
Flasche enthält zwei Schlucke.
Vergiss nicht, die leere Flasche
wiederzuverwenden!
Der Preis ist Goldstaub!
Eine hauchzarte Kostbarkeit von
unschätzbarem Wert!
Du hast ein Seepferdchen
gefunden!
Bring es rasch zu seiner Heimat
nahe des Nadelfelsens!
Du hast die Mondträne gefunden!
Eine unwirkliche Schönheit geht
von diesem Edelstein aus.
Du hast die Mondträne gegen eine
Land-Urkunde eingetauscht!
Du hast die Land-Urkunde gegen
eine Sumpf-Urkunde eingetauscht!
Du hast die Sumpf-Urkunde gegen
eine Berg-Urkunde eingetauscht!
Du hast die Berg-Urkunde gegen
eine Meeres-Urkunde eingetauscht!
Du hast das gestohlene
Feenschwert zurückgekauft!

Achte von nun an mehr auf Vögel,
wenn du umherwanderst...
Du hast das gestohlene Kokiri-
Schwert
zurückgekauft!

Achte von nun an mehr auf Vögel,
wenn du umherwanderst...
Du hast das gestohlene
Elfenschwert zurückgekauft!

Achte von nun an mehr auf Vögel,
wenn du umherwanderst...
Du hast die gestohlene
Schmirgelklinge zurückgekauft!

Achte von nun an mehr auf Vögel,
wenn du umherwanderst...
Du hast einen Zimmerschlüssel
erhalten!

Du weißt zwar nicht genau wieso,
aber offensichtlich lag eine
Reservierung unter deinem Namen
vor.
Dir wurde die Eilpost an Mama
übergeben.

Diese Sendung ist von äußerster
Dringlichkeit! Beeile dich mit der
Zustellung!
Du hast die gestohlene Flasche
zurückgekauft!

Achte von nun an mehr auf Vögel,
wenn du umherwanderst...
Dir wurde der Brief an Kafei
überreicht!

Rasch! Bring den Brief für sie
zu einem Briefkasten!
Du hast den Glücksbringer
erhalten!

Obwohl du diese "Erwachsenen-
Gebräuche" nicht so ganz
verstehst, solltest du Anju den
Anhänger überbringen.
Du hast die Karte von Unruh-Stadt
erhalten!
Mit ihrer Hilfe findest du dich in
der Stadt besser zurecht.
Der rote Pfeil auf der Karte zeigt
an, wo du einen Bereich betreten
hast, der gelbe Pfeil zeigt dir, wo
du dich gerade befindest.
Du hast die Karte vom
Dämmerwald
erhalten!
Mit ihrer Hilfe findest du dich im
Sumpfgebiet besser zurecht.
Der rote Pfeil auf der Karte zeigt
an, wo du einen Bereich betreten
hast, der gelbe Pfeil zeigt dir, wo
du dich gerade befindest.
Du hast die Karte vom Pic
Hibernia
erhalten!
Mit ihrer Hilfe findest du dich in
den Bergen besser zurecht.
Der rote Pfeil auf der Karte zeigt
an, wo du einen Bereich betreten
hast, der gelbe Pfeil zeigt dir, wo
du dich gerade befindest.
Du hast die Karte der Romani
Ranch
erhalten!
Mit ihrer Hilfe findest du dich auf
dem Bauernhof besser zurecht.
Der rote Pfeil auf der Karte zeigt
an, wo du einen Bereich betreten
hast, der gelbe Pfeil zeigt dir, wo
du dich gerade befindest.
Du hast die Karte der
Schädelbucht
erhalten!
Mit ihrer Hilfe findest du dich an
der Küste besser zurecht.
Der rote Pfeil auf der Karte zeigt
an, wo du einen Bereich betreten
hast, der gelbe Pfeil zeigt dir, wo
du dich gerade befindest.
Du hast die Karte vom Felsenturm
erhalten!
Mit ihrer Hilfe findest du dich im
Canyon besser zurecht.
Der rote Pfeil auf der Karte zeigt
an, wo du einen Bereich betreten
hast, der gelbe Pfeil zeigt dir, wo
du dich gerade befindest.
Ein Grüner Rubin!
Ein Edelstein im Wert von einem
Rubin
!
Du hast ein Herzteil gefunden!
Du hast bereits zwei Teile einge-
sammelt. Finde zwei weitere, um
deine Energieleiste zu erweitern!
Du hast ein Herzteil gefunden!
Du hast bereits drei Teile einge-
sammelt. Finde ein weiteres, um
deine Energieleiste zu erweitern!
Du hast ein Herzteil gefunden!
Die vier Einzelteile fügen sich zu
einem neuen Herzcontainer
zusammen!
Deine Energieleiste wurde
erweitert!
Dir wurde die Gabe der Magie
verliehen!

Drücke (B), um in deiner
derzeitigen Gestalt Blasen zu
verschießen. Drücke und halte (B),
um eine große Blase aufzupusten.
Deine Magieanzeige verringert
sich mit jedem Schuss. Magie-
flaschen
und Elixiere stellen deine
magischen Kräfte wieder her.
Du erhältst eine Deku-Nuss!
Drücke (B), während du fliegst,
um eine Deku-Bombe abzuwerfen!

Beim Aufprall zerbirst die Nuss
und setzt einen gleißenden
Blitz frei, der die Gegner blendet!
Du hast die Wirbelattacke erlernt!
Drücke und halte (B), um deine
Waffe mit Magie aufzuladen...

Lässt du (B) los, entfesselt deine
Klinge einen mystischen Wirbel!

Um die Attacke noch schneller
auszuführen, bewege (+) einmal im
Kreis und drücke (B).
Dein Rüstungsschutz wurde
verstärkt!

Ab sofort können dir deine Gegner
nur noch halb soviel Schaden wie
bisher zufügen!
Deine Magischen Kräfte wurden
verbessert!

Ab sofort steht dir die doppelte
Menge an Zauberkraft zur
Verfügung!
Deine Flasche wurde mit Milch
aufgefüllt!

Drücke (C), um sie zu trinken.
Der naturbelassene Energieschub
füllt fünf deiner Herzen auf.

Der Inhalt reicht normalerweise
für zwei Anwendungen, aber die
Milch sieht ein wenig verwässert
aus...
Willst du zur Höhle des Wächters
geschickt werden?
Ja
Nein
Du hast alle Verirrten Feen
gefunden!

Bring sie rasch zu ihren Freunden,
die in gleichfarbigem Glanz
erstrahlen!
Was machst du denn?!?
Wurde dir nicht gerade eine
Flasche gestohlen?!?
Was machst du denn?!?
Wurde dir nicht gerade dein
Schwert gestohlen?!?
Was machst du denn?!?
Wurde dir nicht gerade dein
Schild
gestohlen???
Du wurdest verhext! Du kannst
dein Schwert nicht mehr ziehen!
Willst du dieses Bild behalten?

Ja
Nein
Dein Kokiri-Schwert, das du zuvor
hast schärfen lassen, hat sich
abgenutzt. Es ist nun wieder zu
einem gewöhnlichen Schwert
geworden. Bring es zum Schmied,
um es wieder härten zu lassen.
Das Heiße Quellwasser ist wieder
abgekühlt. Es ist nun nichts
weiter als normales Quellwasser!
Du musst an jeder Statue ein
Zeichen deines Besuchs hinter-
lassen. Beeile dich, und finde sie!
Du hast alle Goldenen Skulltulas
gefunden!
Der Fluch ist gewichen!
Ein Flecken weicher Erde.
Dieser Gegenstand zeigt hier keine
Wirkung...
Drücke START, um das Inventar-
Menü zu öffnen. Drücke (C), um
einen Gegenstand auszuwählen.Ò
Ebenen von Termina
Ost-Unruh-Stadt
West-Unruh-Stadt
Nord-Unruh-Stadt
Süd-Unruh-Stadt
Waschplatz
Friedhof von Ikana
Schießbude
Spiele-Center
"Liebling & Schätzchen"
"Zur Schatzkiste"
Gasthof "Zum Eintopf"
Residenz des Bürgermeisters
Milchbar
Bomben-Shop
Kuriositätenladen
Basar
Dojo des Schwertmeisters
Postamt
Lotterie
Unter dem Friedhof
Observatorium
Feen-Quelle
Sümpfe des Vergessens
Dämmerwald
Deku-Palast
Infocenter
Magieladen "Zur alten Schachtel"
Sumpf-Schießbude
Thronsaal des Deku-Königs
Wälder der Mysterien
Spinnenhaus in den Sümpfen
Dämmerwald Tempel
Deku-Schrein
Feen-Quelle
Bergsiedlung
Goronendorf
Goronen-Schrein
Pic Hibernia
Goronen-Rennstrecke
Schmiedewerkstatt
Goronen-Shop
Friedhof von Goronia
Pic Hibernia Tempel
Verborgener Schrein
Feen-Quelle
Romani Ranch
Hühner-Schuppen
Hunde-Rennbahn
Rennstrecke der Gorman-Brüder
Romanis Haus
Schädelküste
Nadelfelsen
Höhle der Zoras
Stromschnellen
Piratenfestung
Schädelbucht
Maritimes Forschungslabor
Fischerhütte
Schädelbucht Tempel
Feen-Quelle
Spinnenhaus am Meer
Felsenturm
Ikana Canyon
Ruinen von Ikana
Sakons Versteck
Felsenturm Tempel
Unter dem Brunnen
Geisterhütte
Musik-Haus
Feen-Quelle
Milchstraße
Hey! Wenn ich nach dir rufe,
solltest du besser rasch (^)
drücken!

Ich sehe schon, du hast dich noch
nicht an dein Dasein als Deku
gewöhnt.
Also gut, hör zu! Stehst du in
deiner jetzigen Form auf einer
Deku-Blume, drücke und halte (A).
Auf diese Weise kannst du
abtauchen.
Warte ein paar Sekunden, bevor
du (A) wieder loslässt. Die Blume
schleudert dich regelrecht empor.
Drücke (A), während du schwebst,
um zu landen.
Hast du das kapiert?

Nein
Ja
Na, wer weiß?

Eines noch: Stehst du auf festem
Grund und Boden, kannst du mit
(A) eine Wirbelattacke ausführen!
Urgh! Was für ein Gestank!
Hier stinkt es wie im giftigen
Sumpf!
Was denkst du, was das ist? Die
Asche in der Mitte sieht noch
ziemlich frisch aus...
Der sieht nicht allzu schwer aus.
Steh hier nicht rum! Drücke (A),
um zuzupacken. Bewege ihn mit
Hilfe von (+)!
Diese Fackel ist noch nicht
vollständig erkaltet...
Sei auf der Hut...
Ich spüre hier sehr viel Böses.
Sieh nur!
Von hier oben haben wir einen
besseren Überblick.
Hey, ich versuche, dir etwas zu
sagen...
Auch diese Fackel ist noch warm.
Das ist...
...ein Eiszapfen!
Genau wie der, den wir draußen
gesehen haben!
Hmm... Das ist sehr groß...
Es bedarf mehr als nur normaler
Kraft, um dieses Ding zu
bewegen!
Glaubst du etwa, du könntest
etwas so Großes bewegen, indem
du dich einfach draufstellst?

Du musst einen Weg finden, es
regelrecht in den Boden zu
stampfen.
Wa... Was ist passiert?!
Alles...
...hat von neuem begonnen...
Was... Was hast du getan?
Dieses Lied...
Dieses Instrument...
...Dieses Instrument!!!
Warte! Das ist es!
Dein Instrument!!!

Der Maskenhändler hat doch
gesagt, dass er dich zurückver-
wandeln könnte, wenn du ihm den
wertvollen Gegenstand bringst, der
dir gestohlen wurde!
Hast du das etwa schon wieder
vergessen?
Der Kerl macht mir Angst! Dieser
Maskenhändler war...
Oh, Verzeihung... hab nur laut
gedacht.
Aber nur drei Tage? Selbst wenn
wir keine Sekunde schlafen,
bleiben uns nur 72 Stunden!
Also setz dich in Bewegung!
Wir müssen zur Großen Fee!
Du möchtest doch das Horror Kid
finden, oder?

Die Große Fee weiß sicher, was
es als Nächstes vorhat. Sie sieht
alles!

Und unter uns gesagt: Das
Horror Kid hat keine Chance
gegen die Große Fee.

Geh zum Schrein nahe des Nord-
Tors. Dort findest du die Große
Fee!
Diese Maske...
Das Horror Kid missbraucht die
Macht der Maske, um all diese
schrecklichen Dinge zu tun.
Koste es, was es wolle, aber wir
müssen das Schlimmste verhindern.

...Die Sümpfe, die Berge, der
Ozean und der Canyon. Was wollte
Tael uns damit sagen?

Ich wette, er meinte die vier
Gebiete außerhalb der Stadt. Du
findest sie im Norden, Süden,
Osten und Westen. Aber was
meinte er mit "die Vier, die dort
warten"?

Ich habe keine Ahnung. Wenn er
nur rascher zum Punkt kommen
würde! Du solltest einfach
losziehen und es herausfinden...
Geradewegs durch dieses Tor
führt ein Pfad direkt in die
Sümpfe.
Oh! Ich kenne diese Zeichnung!

Tael und ich haben das zusammen
mit dem Horror Kid gezeichnet,
kurz nachdem wir uns getroffen
haben...
Es sagte uns, es hätte mit seinen
Freunden gestritten. Danach
haben sie es einfach im Stich
gelassen...
Das hat mich auch nicht
gewundert. Es musste immer allen
Leuten Streiche spielen. Kein
Wunder, dass niemand mit ihm
spielen wollte.

Aber dass es nur deswegen so
etwas tun würde...
Und als es dann in den Besitz
dieser unglaublichen Macht
gelangte...
Oh nein! Die Große Fee!
Hey, willst du nicht zum Schrein
der Großen Fee nahe des Nord-
Tors gehen?
Das Horror Kid ist jetzt wirklich
zu weit gegangen! Wir dürfen das
nicht zulassen!

Rasch! Um der Großen Fee zu
helfen, müssen wir die Verirrte
Fee in der Stadt finden!
Was hast du vor?
Solltest du diese Fee nicht
zum Schrein nahe des Nord-
Tors bringen?
Die Große Fee erwähnte doch,
dass der Sterngucker das
Horror Kid kennt...

Beeil dich! Wir müssen heraus-
finden, wie wir ins Observatorium
gelangen können!
Er sagte, die geheime Passage
wäre in Ost-Unruh-Stadt...
Warum suchst du nicht dort?

Erzähl mir bloß nicht, du hast den
Code vergessen!!!
Ich frage mich, woher der
Sterngucker das Horror Kid kennt.
Was hat das Horror Kid da oben
verloren?!

Nun, wie auch immer...
Du solltest auf jeden Fall
herausfinden, was da vom Mond
gefallen ist!
Die Tür zum Uhrturm öffnet sich
nur einmal im Jahr, und zwar um
Mitternacht am Vorabend des
Karnevals.
Da! Das Feuerwerk hat begonnen!
Ich glaube, die Tür zum Uhrturm
hat sich gerade geöffnet!
Hey, du! Mach schon! Drücke (Z),
und sprich gefälligst mit mir!
Na also! Siehst du? Mit ein wenig
gutem Willen geht alles!

Fliege ich zu einer Person oder
einem speziellen Objekt, drücke
(Z), um sie anzusehen. Du kannst
mit allen Leuten sprechen.
Setze die Zielerfassung ein, um
auch mit Leuten zu sprechen, die
weiter entfernt sind.

Befindet sich niemand in der Nähe,
drücke (Z), um geradeaus zu
blicken.

Das ist genug für den Anfang...
Komm zu diesem Baum und
sieh ihn dir an!
Eigenartig! Auf irgendeine Art und
Weise siehst du diesem Baum sehr
ähnlich...

Er sieht sehr düster und traurig
aus... als würde er jede Sekunde
zu weinen beginnen...
Wie traurig...
Diese Vier, von denen Tael
gesprochen hat...

Denkst du, er meinte den Geist,
der in dieser Maske gefangen
war?
...Oh! Hey, du hast dich gar nicht
mal so dumm angestellt!
Hast du so etwas schon mal
gemacht?
Lass jetzt nur nicht nach! Mach
so weiter, und rette die anderen
drei!
Hey!

Äh...
Was ich getan habe...
...ich meine, dein Pferd und so...
I... Ich entschuldige mich.
...Entschuldigung.
So! Ich habe mich entschuldigt!
Ich will jetzt keine Vorwürfe mehr
hören, verstanden?
Wir haben der Prinzessin geholfen,
so wie es der Affe wollte...

Unser nächstes Ziel sind die
Berge! Lass uns gehen, damit
das Horror Kid nicht noch mehr
Schaden anrichten kann!
Der schnellste Weg zu den Bergen
führt durch das Nord-Tor!
Zum Ozean kommen wir am
schnellsten durch das West-Tor!
Gehen wir durch das Ost-Tor, sind
wir bald am Canyon!
Was ist mit diesem Deku-Kerl los?
Er schläft, der faule Sack!
Wenn das nicht das Zeichen der
Dekus ist!
Ich frage mich, ob sie hier ihren
Göttern gehuldigt haben...
Wow! Der ist tiefgefroren!
Das ist ja wirklich ein uralter
Gorone!
Was ist das?
Irgendetwas befindet sich inmitten
dieses Schneesturms...
Kannst du es nicht sehen?
Hey! Ist diese Schneekugel nicht
viel größer als die anderen?
Dort oben! Sieh dir das an! Die
entsprechende Waffe könnte mit
einem Schuss geradewegs durch
das Eis hindurchschießen!
Na ja, vielleicht auch mit zwei
Schüssen...
Aha! Die Goronen schlafen ein,
sobald sie das Goronische
Schlummerlied hören.
Wie praktisch...
Hey, wie willst du da hinauf
gelangen? Ich sehe hier keine
Klettermöglichkeiten.

Was könnten wir verwenden?
Es gibt hier nichts, außer diesem
wabbeligen Schleim.
Sind die alle übereinander
gestapelt?
Wir haben nun alle Götter befreit.
Lass uns zum Uhrturm gehen. Dort
können wir sie herbeirufen!

Komm schon! Lass uns gehen,
bevor es zu spät ist! Ich habe
den ganzen Tumult jetzt satt!
Komm schon! Was machst du? Du
kannst Jim über die Geheim-
passage zum Observatorium
befragen!
Oh, warum bloß müssen wir bei
den dämlichen Spielchen dieser
kleinen Nervensägen mitmachen?
Aber was soll's! Lass sie uns
rasch finden, damit wir das hinter
uns bringen können!
Ich kann nicht fassen, dass du
dich von diesen Blagen hast
einsacken lassen!
Los, noch mal das Ganze! Und
diesmal zeigst du ihnen, wo der
Hammer hängt!
Erinnerst du dich an den Deku-
Kerl, der nach einer Mondträne
gesucht hat? Sag nicht, du hast
das schon vergessen...
Gut, jetzt wissen wir also, wo
sich das Horror Kid herumtreibt.
Lass uns in der Nähe des
Uhrturms suchen. Vielleicht
können wir so Etwas in Erfahrung
bringen!
Hey, du bist doch ein Deku! Also
warum benutzt du nicht diese
Deku-Blume?
Nur noch è bis zum Morgen!
Oh nein!!! Die Zeit wird knapp!
Dir bleiben nicht mal mehr drei
Tage!
Oh nein!!! Die Zeit wird knapp!
Dir bleiben nicht mal mehr zwei
Tage!
Oh nein!!! Die Zeit wird knapp!
Dir bleibt nicht mal mehr ein Tag!
Oh nein!!! Die Zeit wird knapp!
Dir bleibt nicht mal mehr ein
halber Tag!
Hey... Warte mal!
Sieht das nicht eigenartig aus?
Ist das nicht...
...ein Zora-Ei?
Ich frage mich, wie wir es
transportieren können.
Das ist ein ziemlich großer Fisch!
Ich wette, dieses Monstrum könnte
einen kleinen Fisch mit einem
Happs verschlingen...
Hey, was treibt da im Wasser?
Sieh doch! Dort draußen in der
Bucht, wo die Möwen kreisen...
Zwar kann ich nichts sehen, aber
ich spüre den kalten Hauch des
unsagbar Bösen, der uns umgibt...

Hast du denn keine Maske, die
das Ungesehene sichtbar macht?
Diese Mumie sieht anders aus als
jene vor dem Haus. Irgendwie
scheint ihr Herz noch immer
menschlich zu sein.
Also tu etwas!
Bist du denn wirklich völlig ratlos?
Hier! Sieh doch!
Ständig übersiehst du solche
Dinge. Sieh genau hin...
Die Steine haben einen Riss!
Wow! Das ist wirklich ein sehr
großes Wasserrad!
Hmm... Ich hab's!
Das große Wasserrad versorgt
dieses Ding mit Energie...
Warum hat diese Säule als einzige
eine andere Farbe?
...Ist das ein Spiegel?
Auf jeden Fall sieht er nicht wie
die Spiegel aus, die ich kenne.
Es hat keinen Sinn!
Der Mond rückt näher!
Es ist hoffnungslos!
Warte! Du hast das Problem in
den Sümpfen vom Dämmerwald
noch immer nicht gelöst!
Warte! Du hast das Problem in
den Bergen rund um Pic Hibernia
noch immer nicht gelöst!
Warte! Du hast das Problem im
Meer bei der Schädelbucht noch
immer nicht gelöst!
Jetzt lass sie endlich in Ruhe!
Verstehst du denn gar nichts?

Du bist dermaßen unsensibel!
Zögere jetzt nicht!
Sieh doch! Du kannst jetzt hier
hinaufgehen!
S-Sieh doch!
Ist das nicht dein Pferd?!?
Die Luft ist von Salzgeruch
erfüllt. Das Meer muss ganz in
der Nähe sein. Aber dieser hohe
Zaun versperrt den Weg. Wenn du
nur ein Pferd hättest, könnten wir
einfach... Upsi!

Verzeihung, ich vergaß...
Hmpf! Dieser Zaun nervt!
Es gibt nur eine Möglichkeit,
daran vorbeizukommen: Wir müssen
drüberspringen.
Aber so ohne weiteres lässt sich
das wohl kaum bewerkstelligen.
Wir müssen hier wohl unver-
richteter Dinge wieder abziehen.
Das hat so keinen Sinn!
Wenn wir diese Schneekugeln
sprengen könnten...
Von hier aus haben wir einen
recht guten Überblick.

Ich glaube, dass man durch diese
Gitterstäbe problemlos einen Pfeil
schießen könnte!
Zuerst dachte ich, dass dieser
Raum einfach nur stockfinster
wäre, aber auch hier kann man
Licht ins Dunkel bringen.
!?!
Sag mir jetzt nicht, du hättest es
noch immer nicht kapiert?!?
Sieh doch!
Diese Truhe kann sicher als Halt
für deinen Fanghaken dienen!
Wenn du nur irgendwie diesen
Oktorok als Trittbrett benutzen
könntest, wäre es kein Problem,
auf diese Säule zu gelangen.
Aber der Oktorok ist so glitschig
und weich...
Irgendetwas musst du doch da-
gegen tun können!
Auf rutschigen Stellen wie dieser
empfiehlt es sich, den Pfad in
Goronen-Form entlangzurollen.
Versuch's doch mal!
Die Romani Ranch präsentiert:
Hunderennen 500
Gesponsert von:
Mamamu Yan
Wähle einen Hund aus, lege deinen
Einsatz fest und gewinne ein Ver-
mögen! (Sofern dein Hund unter
den besten fünf ist.)
Mindeseinsatz: 10 Rubine
1.: Dreifacher Einsatz
2.: Doppelter Einsatz
3. - 5.: Einsatz wird rückerstattet
Gewinne bis zu 150 Rubine pro
Rennen. Je besser dein Favorit
abschneidet, desto wertvoller fällt
der Gewinn aus.
Zur Bergsiedlung.
Vorsicht vor Schneestürmen!
Goronen können Schneebarrieren
leicht aus dem Weg räumen.
Zur Bergsiedlung.
Vorsicht: Rutschgefahr durch
Schneematsch!
Zur Schmiedewerkstatt.
Wir schärfen jedes Schwert.
Wir arbeiten hart, damit Ihr
Schwert hart für Sie arbeitet!
Zum Sumpf-Infocenter.
Zum Magieladen
"Zur alten Schachtel"
.
Zum Deku-Palast.
Vorsicht vor den Oktoroks!
Zum Sumpf-Schießstand.
Wälder der Mysterien
Vorsicht! Gefährliche Schildkröten.
Bitte bedienen Sie sich an unserem
frischen Quellwasser.
Sumpf-Infocenter
Dämmerwald Tempel über dem
Wasserfall
Nehmen Sie die Abkürzung vom
Deku-Palast.
ACHTUNG!
Vor dir liegt das
Schreckliche Spinnenhaus.
Derzeit werden leider keine Reit-
stunden erteilt.
Die Gebr. Gorman
Bin auf Urlaub. Bitte suchen Sie
auf keinen Fall nach mir!
Dieses Loch führt zum
Deku-Spielplatz.
Des Fischers springlebendige
Herausforderung!
Fahren Sie mit dem Boot zur Insel
des Fischers, um Genaueres zu
erfahren.
Zum Goronendorf.
Vorsicht vor den Schnee-Wolfos!
Zum Pic Hibernia.
Vorsicht: Rutschgefahr und
riesige Schneekugeln!
Warnung an alle Goronen: Tiefes
Wasser!
Nichtschwimmer sollten sich hier
nicht aufhalten.
Zum Goronendorf.
Vorsicht vor den wilden
Wolfsheimern!
Zum Pic Hibernia.
Der Pfad ist sehr eisig. Bitte um
Vorsicht!
Warnung an alle Goronen: Tiefes
Wasser!
Nichtschwimmer sollten sich hier
nicht aufhalten.
Zur Goronen-Rennstrecke.
Im Winter geschlossen.
Zur Goronen-Rennstrecke.
Die Rennsaison ist eröffnet.
Goronen-Schrein
Bitte sprechen Sie mit dem
Torwächter über Ihnen.
Zum Einsamen Gipfelschrein.
Vorsicht! Der Weg nach unten
ist lang und hart!
Pulverfass-Laden.
Neukunden werden zuvor auf
ihre Tauglichkeit geprüft.
Der Ladenbesitzer
Warnung!
Für öffentlichen Verkehr und
Leute, die den Goronen-Sprung
nicht beherrschen, gesperrt.
Zum Pic Hibernia Tempel.
Sollten Sie Informationen über den
Aufenthaltsort der Tempelwache
haben, setzen Sie sich bitte mit
dem Dorfältesten der Goronen in
Verbindung.
Pic Hibernia Tempel
Steife Winde erwarten den Wan-
derer. Unvorsichtige Reisende
können verweht werden.
Fischerhütte
Hier finden Sie seltene Fische!
Zur Piratenfestung.
Touristen sind NICHT willkommen!
Maritimes Forschungslabor
Erforschung der Wasserqualität
und maritimer Lebensformen in der
Schädelbucht.
Zum Nadelfelsen.
Vorsicht vor trübem Wasser und
Seeschlangen.
Jetzt in der Höhle der Zoras:
Die Zora-Band mit dem Tiefsee-
Sound: Die Indigo-Gos!
Schädelküste
Vorsicht vor BUWLF (Bösartige
Unterwasser-Lebensformen)!
Gefahr! Betreten verboten!
Schwimmen aufgrund von trübem
Wasser verboten!
Kristallfluss
Heimat der Biber.
Vorsicht vor starken Strömungen!
Zur Höhle der Zoras.
Es probt:
Die Zora-Band mit dem Tiefsee-
Sound: Die Indigo-Gos!
Zum Schädelbucht Tempel.
Badeverbot wegen trüben Wassers.
Zora-Spiel
Wer es wagt, Krüge zu zerstören,
wird streng bestraft!
Zur Seeschlangen-Höhle.
Aufgrund des trüben Wassers ist
höchste Vorsicht geboten.
Gefahr! Sie betreten nun trübes
Gewässer!
Nach Ikana, jenseits des Canyons.
Vorsicht vor Oktoroks!
Ausgetrockneter Brunnen
Aufgrund diverser Geister-
Erscheinungen ist der Zutritt
untersagt!
Höhle der Quelle
Aufgrund diverser Geister-
Erscheinungen ist der Zutritt
untersagt!
Geisterhaus
Ziellose Geister warten nur auf
Ihre Ankunft.
Schloss von Ikana - Haupttor
Mach, was du willst! Dieses ver-
siegelte Tor wird sich niemals
öffnen.
Geheimer Schrein jenseits des
Wasserfalls
Wir erwarten Herausforderungen
selbstsicherer Besucher. Hihihi!
Sakons Versteck
Beschützt von unüberwindlichen
Sicherheitsmaßnahmen!
Dämmerwald - Abkürzung
Nur für Dekus!
Die Tür zum Uhrturm öffnet sich
nur um Mitternacht am Vorabend
des Karnevals.

Dieses seltene Schauspiel wird von
einem Feuerwerk eingeleitet.
Organisations-Komitee des
Karnevals von Unruh-Stadt
Zum äußeren Palast-Garten.
Zum inneren Palast-Garten.
Zum Deku-Schrein.
Zum Thronsaal.
Zur Romani Ranch.
Besuchen Sie die Heimat des
köstlichen Chateau Romani.
Zur Milchstraße.
Zur Romani Ranch bitte weiter
hier entlang.
Grenze des Waldes der Mysterien
Zum Eingang bitte hier entlang.
Wie man sich Pferde zu Freunden
macht:
Stelle dich neben dein Pferd, und
drücke (A), um aufzusteigen.
Drücke (+) nach vorne, um zu
galoppieren. Drücke (A) während
du galoppierst, um schneller zu
werden.
Befindest du dich im gestreckten
Galopp, reite direkt auf ein Hin-
dernis zu, um es zu überspringen.
Pferde mögen es nicht, wenn sie
aus einem spitzen Winkel heraus
springen müssen.
Um abzusteigen, halte dein Pferd
an und drücke (A).
Das zukünftige Oberhaupt der
Familie Romani
Die Bomber-Nachrichten:
Sonderausgabe vom Notizbuch
der Bomber.
Nutze es für dich!
Suche nach Mitmenschen in Nöten
und leihe ihnen dein Ohr!

Alle Sorgen dieser armen Leute
werden automatisch im Notizbuch
aufgezeichnet.

Ein Portrait der Leute erscheint in
der linken Spalte, ihr Tagesplan
wird in der angrenzenden Zeile
dargestellt.
Blaue Balken geben an, zu welchen
Zeiten wichtige Ereignisse statt-
finden.

Ein Ausrufezeichen erscheint,
sobald du ein Versprechen
gegeben hast oder ein Abkommen
triffst. Stelle sicher, dass du den
jeweiligen Auftrag bestätigst!
Wirf die Flinte nicht ins Korn,
wenn du eine Aufgabe nicht
auf Anhieb erfüllst. Versuche es
einfach noch mal. Hast du je-
mandem geholfen, erhältst du ein
Zufriedenheits-Siegel!

Versuche, so viele Leute wie
möglich glücklich zu machen!
Rennbahn der Gorman-Brüder
Heimat der wagemutigen Pferde-
Kenner. Anfänger sind herzlich
willkommen! Besuchen Sie uns!
Rennbahn - Hintereingang
Bitte melden Sie sich am Hauptein-
gang zu Ihrer Linken an.
Die Gebr. Gorman
Milchhof Romani Ranch
Zum Friedhof von Ikana.
Warum wagste nicht'n Versuch,
wenn du glaubst, du bist gut
genug, Söhnchen?
Mal probieren?
Warum versuchste's nicht, wenn du
gerade nix Besseres vorhast,
Kleiner?
Wie wär's?
Mal probieren?
Oh! Als ich die Fee gesehen
habe, dachte ich schon, du wärst
dieser kleine Störenfried mit der
Maske!
Tut mir Leid, aber ohne Bogen
kannste nicht spielen.
Oh! Ich dachte schon, da wäre
ein Kunde! Aber ich glaube, an
einem Tag wie diesem hat keiner
so richtig Lust...
Häng hier nicht rum!
Geh heim!
Ich könnte schwören, dass ich dich
schon mal gesehen habe...

Aber lass dir sagen...
Haste keinen Bogen, kannste auch
nicht spielen. 'Tschuldigung.
Jetzt sieh dir mal diesen Kerl an!
Wette, du bist so 'ne Art Gewicht-
heber!

Aber...
Tut mir Leid... Kein Bogen - kein
Spiel.
Was? Du bist noch immer in der
Stadt?
Haste nicht gehört, was hier
abgeht? Ich selbst glaube ja kein
Wort von dem Gelaber.
Ein Spiel kostet 20 Rubine.

OK
Nein, danke!
...Na gut, dann lass es halt!
Normalerweise ist die Stadt
während des Karnevals brechend
voll...
Aber nicht dieses Jahr.
Was? Du hast keinen Bogen?
Dann wird wohl nix mit Spielen.
Was? Du hast keinen Bogen?
Zu schade...
Oioioi! Du hast leider nicht genug
Knete, Kleiner!
Du hast nicht genug Rubine?
...Zu schade.
Also gut, Söhnchen!
Die Regeln sind einfach...

Triff innerhalb des Zeitlimits so
viele rote Ziele wie möglich.

Triffst du ein blaues, verlierst du
Zeit. Pass also auf!

Dir stehen unendlich viele Pfeile
zur Verfügung. Drücke (B), um sie
abzufeuern.
Der Rekord liegt bei
ö.

Gelingt es dir, diesen Rekord zu
brechen, gewinnst du einen
geradezu spektakulären Preis!
Viel Glück!
Also gut, Kleiner!
Ziele auf die Roten.
Pass bloß auf, dass du nicht aus
Versehen einen der Blauen triffst!
Der Rekord liegt bei
ö.

Also dann, viel Glück!
Du hast Ë Treffer erzielt.
Oh, das ist leider nicht gut genug.
Ach was? Du willst noch mal?
Du kannst spielen, solange du
willst! Vorausgesetzt du hast
genug Rubine.
Du hast also Ë Treffer
erzielt.
Nicht gerade berauschend...
Frustrierend, nicht wahr?
Willste noch mal?
Häh? Unglaublich!
Das war perfekt!

Versprochen ist versprochen. Da
haste deinen Gewinn!
Das war perfekt!!!

Nun denn, da haste!
Sieh mal einer an!
ö Treffer!
Das ist ein neuer Rekord!
Das sollte belohnt werden!
Das ist vielleicht mein letzter Tag
in dem Geschäft, und dann kommt
so ein kleiner Meisterschütze wie
du...
Hallo, kleiner Mann!
Möchtest du nicht deine Rubine
deponieren?

Heutzutage wollen die Leute ihre
Ersparnisse einfach nicht mehr
einzahlen.
Nichts! Nichts!!!
Als besonderen Anreiz offeriere
ich dir eine spezielle Prämie, je
nachdem, wie viel du einzahlst.
Wenn du zum Beispiel 200 Rubine
sparst, gebe ich dir etwas, womit
du noch mehr Rubine bei dir
tragen kannst.
...Also, womit kann ich dienen?

Rubine einzahlen...
Nichts!
Wunderbar!

Nun...
Wieviel? Wieviel?
Ì
Wähle den Betrag mit (+) und
drücke (A), um zu bestätigen.
Warum denn nicht? Komm schon...
Vertraue mir!

Solltest du deine Meinung doch
noch ändern, kannst du gerne
wiederkommen!
Wirklich? Du willst also wirklich
Í einzahlen?
Ja
Nein
Das ist alles? Das ist so gut wie
gar nichts, du Knauser (grummel)!
Aber bitte, der Kunde ist König!
Ernsthaft? Das ist eine Menge!
Eine Menge! Eine Menge!!!
Waaas?!?
Du willst wirklich so viel hinter-
legen? Du scheinst ein reicher
kleiner Kerl zu sein!
Ach ja?
Denk noch mal darüber nach,
Kleiner!
Null Rubine?
Oh, das ist ein grausamer Scherz!
Hmm... Das ist ein grausamer
Scherz, junger Mann! Du besitzt
nicht einen einzigen Rubin!

Komm wieder, wenn du ein paar
Reichtümer angesammelt hast!
Was soll das? Soviel hast du doch
gar nicht! Sei gefälligst ehrlich zu
deinen Mitmenschen. Das gilt vor
allem in einer Bank, mein Herr!
So, kleiner Mann, dein Kontostand
beträgt derzeit Î!
Oh! Du hast bereits 200 Rubine
gespart!?!

Nun denn, kleiner Mann, hier hast
du die versprochene Prämie!
Oh! Du hast bereits 1000 Rubine
gespart!?!

Nun denn, kleiner Mann, hier hast
du die versprochene Prämie!
Oh! Du hast bereits 5000 Rubine
gespart!?!

Nun denn, kleiner Mann, das ist
der Höchstbetrag. Mehr kann ich
nicht aufbewahren. Ich bitte um
Verzeihung, aber mehr als das
kann ich dir nicht anbieten.
Es tut mir wirklich Leid, kleiner
Mann, aber mehr Ersparnisse kann
ich für dich wirklich nicht aufbe-
wahren.
Verzeihung! Aber mehr kann ich
für dich nicht aufbewahren!

Aber ich bin wirklich beeindruckt!
Du bist zwar noch sehr jung, aber
wenn es ums Sparen geht, bringst
du den nötigen Ernst mit!
Komm zurück, wenn du ein paar
Reichtümer angesammelt hast!
So, junger Mann, wie lautet dein
Name?
Hmm...
Link war der Name, oder?
So, das wär's! Deine Ersparnisse
sind bei mir in guten Händen. Lass
mich dich noch rasch mit meiner
Spezialtinte kennzeichnen.
Keine Angst! Die Tinte ist
unsichtbar, und es tut auch nicht
weh.
Das war's auch schon! Von jetzt
an werde ich dich immer erkennen!
Was ist los? Kann ich dir
irgendwie behilflich sein?
Was ist los? An einem Tag wie
diesem willst du Bankgeschäfte
abwickeln?

Du hast die Stadt noch immer
nicht verlassen? Du bist wirklich
erstaunlich, kleiner Mann!
Rubine einzahlen.
Rubine abheben.
Wunschlos glücklich...
Entschuldige bitte, aber lass mich
einen Blick auf dich werfen...
Ah, genau... Link.
Du bist doch der kleine Kerl, der
Î deponiert hat.
Nun...
Ach ja... Link, stimmt's?
Du bist doch der kleine Kerl, der
Î deponiert hat.
Pass auf, kleiner Mann! Diese
Gerüchte, die derzeit im Umlauf
sind... Vergiss sie! Es sind eben
nichts weiter als Gerüchte.
Wie viel möchtest du abheben?
Ì
Wähle die Höhe mit (+) und
drücke (A) zur Bestätigung.
Null Rubine?!?
Das ist ein grausamer Scherz!
Na gut, dann halt nicht!
Aber wenn du was brauchst, bist
du jederzeit herzlich willkommen.
Willst du wirklich Í
abheben?
Ja
Nein
Was soll das? Einen so geringen
Betrag abzuheben macht nicht
viel Sinn.

...Aber bitte, der Kunde ist König!
Verwende sie mit Bedacht...
Willst du wirklich so viel abheben?
Wirfst du das Geld mit beiden
Händen zum Fenster raus, wirst du
bald auf dem Trockenen sitzen!
Was soll das?
Sieh mal, kleiner Mann, so viele
Rubine passen nicht in deine
Tasche!
Soviele Rubine hast du noch gar
nicht gespart! Du kannst nicht
mehr abheben, als du auf dem
Konto hast!
Versuchst du etwa, mich übers
Ohr zu hauen?
Zu dieser unmenschlichen Stunde
wird für alle Abhebungen eine
Gebühr von 4 Rubinen verlangt.
Pass auf, kleiner Mann, du hast
bereits alle Rubine abgehoben.
Daher kannst du auch die Kenn-
zeichnung
nicht mehr benutzen.
Möchtest du etwas einzahlen?
Dieser Beutel ist wesentlich
geräumiger als dein alter. Fülle ihn
und bring seinen Inhalt wieder zu
mir!
Das nennt man wohl Zinsen!
Ach ja?
Denk noch mal darüber nach,
kleiner Mann!

Also, was hast du vor?
Ach ja?
Denk noch mal darüber nach,
kleiner Mann!

Also, was hast du vor?
Dein Kontostand beträgt
Î.
Hi-hi-ho! Hallo, Junge.
Mich zu narren ist unmöglich.
Dein Bestreben ist vergebens.
Wir Keaton-Füchse erkennen uns
am Glanz unserer schimmernden
Schweife.
Aber du scheinst ein gutes Kind
zu sein.

Lass mich dich prüfen!
Hi-hi-ho!
Du bist noch nicht bereit!
Komm wieder, und versuche es
noch mal, Kind!
Hi-hi-ho!
Gut! Sehr gut!
Nimm nun diesen Preis entgegen!
Vielleicht werden sich unsere
Wege bald wieder kreuzen, Kind!
Hi-hi-ho!
Beantworte dies...
Wähle eine der drei Antworten...

Wie viele Ballons setzt Romani,
das Mädchen auf der Ranch,
während des Trainings ein?
einen
zwei
Sie verwendet keine Ballons.
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Welche Waffe setzt Romani, das
Mädchen auf der Ranch, während
des Trainings ein?
Schleuder
Bogen
Sie hat keine Waffe.
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Um welche Uhrzeit geht Romani,
das Mädchen auf der Ranch, zu
Bett
?
Sieben
Acht
Sie schläft gar nicht.
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Zu welcher Tageszeit wacht
Romani
, das Mädchen auf der
Ranch, wieder auf?
Sechs
Sieben
Sie bleibt im Bett.
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Welchen Namen gibt dir Romani,
das Mädchen auf der Ranch?
Schmetterling
Grille
Grashüpfer
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie lautet der Titel des Liedes,
das dir Romani, das Mädchen auf
der Ranch, beibringt?
Eponas Lied
Lied der Befreiung
Gesang der Felder
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie viele kleine Kuh-Figürchen gibt
es in Unruh-Stadt?
Acht
Neun
Zehn
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie viele Kühe gibt es auf der
Romani Ranch?
Zwei
Drei
Vier
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie viele Hühner sind in der
Scheune auf der Romani Ranch?
Eines
Zwei
Es gibt dort keine Hühner.
Beantworte dies...
Wähle eine der drei Antworten...

Wohin möchte Cremia, Besitzerin
der Romani Ranch, die Milch
liefern?
In den Kuriositätenladen.
In die Milchbar.
In den Gasthof "Zum Eintopf".
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie viele Lenze zählt Tingle, der
Kartenzeichner?
15
25
35
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie lauten die magischen Worte,
die Tingle erfunden hat?
Tingle, Tingle... und weiter?
Abrakadabra!
Kuukuu-Tingle-Ramah!
Kuuluu-Limpah!
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Ist Tingle, der Kartenzeichner,
Links- oder Rechtshänder?
Linkshänder
Rechtshänder
Beides
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Welche Farben haben die Hosen
von Tingle, dem Kartenzeichner?
Gelb
Er trägt nur Strumpfhosen.
Rot
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie wird das Fest genannt, das in
Unruh-Stadt gefeiert wird?
Karneval des Mondes
Karneval der Zeit
Karneval der Masken
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie heißt der Bürgermeister von
Unruh-Stadt?
Babour
Cagour
Dotour
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie lautet der Name der besten
Milch
, die in der Milchbar ausge-
schenkt wird?
Romani Spätlese
Chateau Romani
Chateau Moroni
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie heißt der Gasthof von
Unruh-Stadt?
"Zum Brei"
"Zur Suppe"
"Zum Eintopf"
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Welche schlechte Angewohnheit
hat Anju, die Besitzerin des
Gasthofs?
Sie entschuldigt sich ständig.
Sie ist jähzornig.
Sie bricht leicht in Tränen aus.
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Auf welchem Gebiet ist Anju, die
Besitzerin des Gasthofs, wirklich
schlecht?
Putzen
Briefe schreiben
Kochen
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie lautet der Name des Vaters
von Anju, der Besitzerin des
Gasthofs?
Padre
Tortus
Tertal
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wer ist der Anführer der Bomber?
Gorman
Viscen
Jim
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie hoch wird der Turm am Fest-
platz nach seiner Fertigstellung
sein?
Zwei Stockwerke
Vier Stockwerke
Sechs Stockwerke
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie viele Briefkästen gibt es in
Unruh-Stadt?
Vier
Fünf
Sechs
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie nennt der Besitzer des
Bomben-Shops seine Mutter?
Alte Dame
Mutter
Mami
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie lautet der Name der Sängerin
der Zora-Band "Die Indigo-Gos"?
Toto
Lulu
Ruto
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Wie viele Mitglieder zählt die
Zora-Band "Die Indigo-Gos"?
Vier
Fünf
Sechs
Beantworte dies...
Wähle eine der drei Antworten...

Zu welchem Volk gehört Mikau?
Deku
Goronen
Zora
Beantworte dies!
Wähle eine der drei Antworten...

Zu welchem Volk gehört Darmani?
Deku
Goronen
Zora
Beantworte dies!
Wähle eine von drei Antworten...

Welches Instrument spielt das
Horror Kid?
Blechflöte
Flöte
Okarina
Stehen geblieben, Deku-Kerl!
Hast du etwa vor, alleine in die
Sümpfe zu gehen?

Außerhalb der Stadtmauern lauern
unzählige Gefahren. Ich kann es
einem Kind nicht erlauben, die
Stadt ohne Begleitung zu
verlassen. Entweder du kommst in
Begleitung eines Erwachsenen, oder
du wartest, bis du alt genug bist,
um eine Waffe zu tragen.
Stehen geblieben, Deku-Kerl!
Hast du etwa vor, alleine in die
Sümpfe zu gehen?

Nachts ist es sehr gefährlich. Ich
kann es einem Kind nicht erlauben,
die Stadt ohne Begleitung zu
verlassen.
Entweder du kommst in Begleitung
eines Erwachsenen, oder du
wartest, bis du alt genug bist, um
eine Waffe zu tragen.
Stehen geblieben!
Hast du etwas in den Sümpfen zu
erledigen?

Außerhalb der Stadtmauern lauern
unzählige Gefahren. Ich kann es
einem Kind nicht erl...

...Ein Schwert?
Ich bitte um Verzeihung, werter
Herr. Es war falsch von mir, Sie
wie ein Kind zu behandeln.

Südlich von hier erstrecken sich
die Sümpfe von Dämmerwald.
Seien Sie bitte vorsichtig.
Stehen geblieben!
Hast du etwas in den Sümpfen zu
erledigen?

Nachts ist es sehr gefährlich. Ich
kann es einem Kind nicht erl...

...Ein Schwert?
Ich bitte um Verzeihung, werter
Herr. Es war falsch von mir, Sie
wie ein Kind zu behandeln.

Südlich von hier erstrecken sich
die Sümpfe von Dämmerwald.
Seien Sie bitte vorsichtig!
Südlich von hier erstrecken sich
die Sümpfe von Dämmerwald.
Seien Sie bitte vorsichtig.
Südlich von hier erstrecken sich
die Sümpfe von Dämmerwald.
Nachts ist es dort besonders
gefährlich.
Bitte seien Sie äußerst vorsichtig.
Südlich von hier erstrecken sich
die Sümpfe von Dämmerwald.
Seien Sie bitte vorsichtig.
Südlich von hier erstrecken sich
die Sümpfe von Dämmerwald.
Nachts ist es dort besonders
gefährlich.
Also seien Sie bitte äußerst
vorsichtig.
Südlich von hier erstrecken sich
die Sümpfe von Dämmerwald.
Seien Sie bitte vorsichtig.
Südlich von hier erstrecken sich
die Sümpfe von Dämmerwald.
Nachts ist es dort besonders
gefährlich.
Also seien Sie bitte äußerst
vorsichtig.
Stehen geblieben!
Hast du etwas in den Bergen zu
erledigen?

Außerhalb der Stadtmauern lauern
unzählige Gefahren. Ich kann es
einem Kind nicht erl...

...Ein Schwert?
Ich bitte um Verzeihung, werter
Herr. Es war falsch von mir, Sie
wie ein Kind zu behandeln.

Diese Straße führt zum Pic
Hibernia
.
Bitte seien Sie vorsichtig.
Stehen geblieben!
Hast du etwas in den Bergen zu
erledigen?

Nachts ist es besonders
gefährlich. Ich kann es einem
Kind nicht erl...

...Ein Schwert?
Ich bitte um Verzeihung, werter
Herr. Es war falsch von mir, Sie
wie ein Kind zu behandeln.

Diese Straße führt zum Pic
Hibernia
.
Bitte seien Sie vorsichtig.
Diese Straße führt zum Pic
Hibernia
.
Bitte seien Sie vorsichtig.
Diese Straße führt zum Pic
Hibernia.
Nachts ist es besonders
gefährlich, also seien Sie bitte
äußerst vorsichtig.
Du willst wohl nach Hause zum
Pic Hibernia.
Sei bitte vorsichtig.
Du willst wohl nach Hause zum
Pic Hibernia. Nachts ist es
besonders gefährlich, also sei
bitte äußerst vorsichtig.
Diese Straße führt zum Pic
Hibernia
.
Sei bitte vorsichtig.
Diese Straße führt zum Pic
Hibernia
. Nachts ist es besonders
gefährlich, also sei bitte äußerst
vorsichtig.
Stehen geblieben!
Hast du etwas am Meer zu
erledigen?

Außerhalb der Stadtmauern lauern
unzählige Gefahren. Ich kann es
einem Kind nicht erl...

...Ein Schwert?
Ich bitte um Verzeihung, werter
Herr. Es war falsch von mir, Sie
wie ein Kind zu behandeln.

Von der Schädelbucht aus hat man
einen herrlichen Blick aufs offene
Meer.
Seien Sie trotzdem vorsichtig.
Stehen geblieben!
Hast du etwas am Meer zu
erledigen?

Nachts ist es besonders
gefährlich. Ich kann es einem Kind
nicht erl...

...Ein Schwert?
Ich bitte um Verzeihung, werter
Herr. Es war falsch von mir, Sie
wie ein Kind zu behandeln.

Von der Schädelbucht aus hat man
einen herrlichen Blick aufs offene
Meer.
Seien Sie trotzdem vorsichtig.
Von der Schädelbucht aus hat man
einen herrlichen Blick aufs offene
Meer.
Seien Sie trotzdem vorsichtig.
Von der Schädelbucht aus hat man
einen herrlichen Blick aufs offene
Meer. Nachts ist es aber
besonders gefährlich.
Seien Sie also bitte äußerst
vorsichtig.
Von der Schädelbucht aus hat man
einen herrlichen Blick aufs offene
Meer. Sei aber bitte trotzdem
vorsichtig.
Von der Schädelbucht aus hat man
einen herrlichen Blick aufs offene
Meer. Nachts ist es aber
besonders gefährlich.
Also sei bitte äußerst vorsichtig.
Gehst du nach Hause zur
Schädelbucht am weiten Ozean?
Sei vorsichtig.
Gehst du nach Hause zur
Schädelbucht am weiten Ozean?

Nachts ist es besonders
gefährlich. Sei also bitte äußerst
vorsichtig.
Stehen geblieben!
Hast du etwas im Canyon zu
erledigen?

Außerhalb der Stadtmauern lauern
unzählige Gefahren. Ich kann es
einem Kind nicht erl...

...Ein Schwert?
Ich bitte um Verzeihung, werter
Herr. Es war falsch von mir, Sie
wie ein Kind zu behandeln.

Diese Straße führt zum Canyon
am Felsenturm.
Stehen geblieben!
Hast du etwas im Canyon zu
erledigen?

Nachts ist es besonders
gefährlich. Ich kann es einem Kind
nicht erl...

...Ein Schwert?
Ich bitte um Verzeihung, werter
Herr. Es war falsch von mir, Sie
wie ein Kind zu behandeln.

Diese Straße führt zum Canyon
am Felsenturm.
Seien Sie bitte vorsichtig.
Diese Straße führt zum Canyon
am Felsenturm.
Seien Sie bitte vorsichtig.
Diese Straße führt zum Canyon
am Felsenturm. Nachts ist es
besonders gefährlich. Seien Sie
bitte besonders vorsichtig.
Diese Straße führt zum Canyon
am Felsenturm.
Sei bitte vorsichtig.
Diese Straße führt zum Canyon
am Felsenturm. Nachts ist es
besonders gefährlich. Sei also
bitte äußerst vorsichtig.
Diese Straße führt zum Canyon
am Felsenturm.
Sei bitte vorsichtig.
Diese Straße führt zum Canyon
am Felsenturm. Nachts ist es
besonders gefährlich. Sei bitte
äußerst vorsichtig.
Hey, kleiner Deku, bist du alleine?
Wo sind deine Eltern?
Sie sind sicher irgendwo in der
Stadt und machen sich Sorgen um
dich. Finde sie rasch und verlasst
die Stadt so schnell wie möglich!
Stehen geblieben, Deku-Kerl!

Ich würde dich gerne aus der
Stadt lassen, aber deine Eltern
suchen sicher schon nach dir.
Wenn ich dich jetzt gehen lasse,
wirst du dich sicher verirren.
Warte lieber auf sie.
Warten Sie einen Moment!

Wissen Sie Bescheid, ob der
Karneval nun abgesagt wurde oder
nicht?
Wenn Sie es nicht wissen, ist das
nicht weiter schlimm. Ich fühle
mich nur ein wenig unbehaglich.

Auf jeden Fall führt diese Straße
zu den Sümpfen von Dämmerwald.
Seien Sie bitte vorsichtig.
Es gibt wohl keinen besseren Zeit-
punkt als jetzt, um in den
Dämmerwald aufzubrechen.

Verlassen Sie die Stadt so schnell
Sie können!
Wenn Sie zum Dämmerwald
unterwegs sind, könnte der Zeit-
punkt nicht besser sein.

Aber egal wohin Sie reisen wollen,
tun Sie es so schnell wie möglich!
Warten Sie bitte einen Moment!

Befinden sich noch immer Leute
in der Stadt? Was ist mit der
Evakuierung?
Ehrlich gesagt, ich würde von hier
verschwinden, ohne auch nur eine
Sekunde zu zögern.

Aber da ich dieses Tor bewachen
muss, bekomme ich gar nicht mit,
was in der Stadt vor sich geht.
Ich muss mich einfach zusammen-
reißen. Dieses Tor muss bewacht
werden, bis ich neue Order
erhalte.
Bitte warten Sie einen Moment!

Wissen Sie, ob der Karneval jetzt
abgesagt worden ist, oder nicht?
Oh, Verzeihung, werter Herr. Es
tut mir Leid, Sie aufgehalten zu
haben.

Pic Hibernia befindet sich
geradewegs am Ende dieser
Straße. Seien Sie bitte vorsichtig.
Der Zeitpunkt, zum Pic Hibernia
aufzubrechen, könnte nicht besser
sein. Verlassen Sie die Stadt so
schnell wie möglich!
Gehst du nach Hause zum Pic
Hibernia
?
Dann solltest du so schnell wie
möglich aufbrechen!
Wenn du zum Pic Hibernia
aufbrechen willst, könnte der
Zeitpunkt nicht besser sein.

Du solltest die Stadt so schnell
wie möglich verlassen.
Warten Sie einen Moment!

Wenn Sie mit jemandem hier sind,
sollten Sie Ihre Leute so schnell
wie möglich finden und von hier
verschwinden!
All jene, die glauben, dass der
Mond auf die Erde fallen wird,
haben die Stadt verlassen.

Die einzigen, die zurückgeblieben
sind, schenken den Gerüchten
keinen Glauben oder wollen die
Gefahr nicht wahrhaben.
Am liebsten würde ich jeden
warnen, aber ich darf meinen
Posten nicht verlassen.
Sieh sich einer diesen bedrohlichen
Mond an! Man sollte die Stadt,
verlassen, bevor hier eine Panik
ausbricht!
Halt! Ich habe eine Frage!

Wissen Sie, ob der Karneval nun
abgesagt worden ist oder nicht?
Es tut mir Leid, dass ich Sie
aufgehalten habe. Aber ich erfahre
keine Neuigkeiten, weil ich meinen
Posten nicht verlassen darf.
Ich will Ihnen jetzt keine Angst
machen, aber momentan ist es
sogar in der Schädelbucht besser
als hier.
Verlassen Sie die Stadt, solange
Sie noch können!
Wenn Sie zur Schädelbucht
aufbrechen wollen, könnte der
Zeitpunkt nicht besser sein.

Sie sollten so rasch wie möglich
von hier verschwinden.
Du kehrst wohl nach Hause in die
Schädelbucht zurück.

Da hast du den besten Zeitpunkt
gewählt. Du solltest von hier ver-
schwinden, solange du noch
kannst.
Warten Sie bitte einen Moment!

Sind Sie alleine?
Sind denn noch Freunde von Ihnen
in der Stadt?
Nun, was immer Sie auch vor-
haben, Sie sollten so weit wie
möglich von hier verschwinden.

Es gibt noch immer Leute, die in
den Geschäften 'rumhängen...

Wenn doch bloß die Evakuierung
offiziell bekannt gemacht worden
wäre, dann könnte ich alle Leute
zwingen, zu gehen.
Der Mond sieht so riesig aus!
Rasch! Ich würde so weit ent-
fernt wie möglich nach einem
Unterschlupf suchen!
Warten Sie! Ich will Sie etwas
fragen!

Wissen Sie, ob der Karneval nun
abgesagt worden ist, oder nicht?
Es tut mir Leid, Sie zu belästigen,
noch dazu, wo Sie offensichtlich in
Eile sind.

Aber ich denke, die
richtige Antwort zu finden, bringt
auch nicht viel.
Diese Straße führt zum
Felsenturm.

Ich will Ihnen ja keine Angst
machen, aber Sie sollten aus der
Stadt verschwinden, solange Sie
noch können.
Von hier aus gelangst du direkt
zum Felsenturm. Du solltest aus
der Stadt verschwinden, solange
du noch kannst.
Warten Sie einen Moment!

Wenn Sie glauben, dass der Mond
tatsächlich auf unsere Welt
stürzen wird, sollten Sie die Stadt
sofort verlassen.
All jene, die in der Stadt bleiben,
schenken entweder den Gerüchten
keinen Glauben, oder haben bereits
alle Hoffnung aufgegeben.
Es tut mir in der Seele weh, wenn
ich die spielenden Kinder in den
Straßen der Stadt sehe. Sie haben
keine Ahnung, was passieren wird.
Diese Straße führt zum
Felsenturm.

Wenn es auch nur ein kleiner Teil
meines Bewusstseins wäre, der
glaubt, dass der Mond fallen
könnte, dann würde ich die Stadt
sofort verlassen.
Hey, du! Warte einen Moment!
Hast du etwas in den Sümpfen zu
erledigen?

Ich kann es einem Kind nicht erl...

...Hast du denn kein Schwert?
Hey, du! Warte einen Moment!
Hast du etwas in den Sümpfen zu
erledigen?

Nachts ist es besonders
gefährlich, daher kann ich es nicht
erl...

...Hast du etwa ein Schwert?
Warte einen Moment, Deku-Kerl!
Hast du etwas in den Bergen zu
erledigen?

Außerhalb der Stadtmauern lauern
unzählige Gefahren.

Ich kann es einem Kind nicht
erlauben, die Stadt ohne Begleitung
zu verlassen.

Solange du nicht alt genug bist,
um eine Waffe zu tragen, darfst
du die Stadt nicht ohne Begleitung
verlassen.
Einen Moment, Deku-Kerl!
Hast du etwas in den Bergen zu
erledigen?

Nachts ist es besonders gefähr-
lich. Daher kann ich es einem Kind
nicht erlauben, alleine die Stadt
zu verlassen.
Solange du nicht alt genug bist,
um eine Waffe zu tragen, darfst
du die Stadt nicht ohne Begleitung
verlassen.
Warte mal, Deku-Kerl!
Hast du etwas am Ozean zu
erledigen?

Außerhalb der Stadtmauern lauern
unzählige Gefahren.

Ich kann es einem Kind nicht
erlauben, die Stadt ohne
Begleitung zu verlassen.

Bevor du nicht alt genug bist, um
eine Waffe zu tragen, darfst du
die Stadt nicht ohne Begleitung
verlassen.
Einen Moment, Deku-Kerl!
Hast du etwas am Ozean zu
erledigen?

Nachts ist es besonders
gefährlich. Ich kann es einem Kind
nicht erlauben, die Stadt ohne
Begleitung zu verlassen.
Solange du nicht alt genug bist,
um eine Waffe zu tragen, darfst
du hier ohne Begleitung nicht
passieren.
Einen Moment, Deku-Kerl!
Hast du im Canyon etwas zu
erledigen?

Außerhalb der Stadtmauern lauern
unzählige Gefahren.

Ich kann es einem Kind nicht
erlauben, die Stadt ohne Begleitung
zu verlassen.

Solange du nicht alt genug bist,
um eine Waffe zu tragen, darfst
du hier ohne Begleitung nicht
passieren.
Einen Moment, Deku-Kerl!
Hast du im Canyon etwas zu
erledigen?

Nachts ist es besonders
gefährlich. Ich kann es einem Kind
nicht erlauben, die Stadt ohne Be-
gleitung zu verlassen.
Solange du nicht alt genug bist,
um eine Waffe zu tragen, darfst
du hier alleine nicht passieren.
Hey! Stehen geblieben!
Hast du etwas in den Bergen zu
erledigen?

Ich kann es einem Kind nicht erl...

...Hast du etwa ein Schwert?
Hey! Stehen geblieben!
Hast du etwas in den Bergen zu
erledigen?

Nachts ist es besonders
gefährlich. Daher kann ich es
einem Kind nicht erl...

...Hast du etwa ein Schwert?
Hey! Stehen geblieben!
Hast du etwas am Ozean zu
erledigen?

Ich kann es einem Kind nicht erl...

...Hast du etwa ein Schwert?
Hey! Stehen geblieben!
Hast du etwas am Ozean zu
erledigen?

Nachts ist es besonders
gefährlich, daher kann ich es
einem Kind nicht erl...

...Hast du etwa ein Schwert?
Hey! Stehen geblieben!
Hast du etwas im Canyon zu
erledigen?

Ich kann es einem Kind nicht erl...

...Hast du etwa ein Schwert?
Hey! Stehen geblieben!
Hast du etwas im Canyon zu
erledigen?

Nachts ist es besonders
gefährlich, daher kann ich es
einem Kind nicht erl...

...Hast du etwa ein Schwert?
Hey! Stehen geblieben!
Hast du in den Sümpfen etwas zu
erledigen?

Ich kann es einem Kind nicht erl...
Dein Schwert wurde gestohlen?
Wie furchtbar!

Mir kam zu Ohren, dass es in der
Stadt einen zwielichtigen Laden
geben soll, in dem gestohlene
Waren angeboten werden...
Vielleicht haben die damit zu tun?
Du bist sicher sehr gut im Umgang
mit dem Schwert.
Hey! Stehen geblieben!
Hast du etwas in den Sümpfen zu
erledigen?

Nachts ist es besonders
gefährlich. Ich kann es einem Kind
nicht erlauben, die Stadt ohne
Begleitung zu verl...
Dein Schwert wurde gestohlen?

Also ist es wahr... Mir kam zu
Ohren, dass es in der Stadt einen
zwielichtigen Laden geben soll, in
dem gestohlene Waren angeboten
werden. Vielleicht besteht hier ein
Zusammenhang...
Du bist sicher sehr gut im
Umgang mit dem Schwert!
Hey! Stehen geblieben!
Hast du etwas in den Bergen
zu erledigen?

Ich kann es einem Kind nicht erl...
Dein Schwert wurde gestohlen?
Wie furchtbar!

Ich hörte, dass es in der Stadt
einen zwielichtigen Laden geben
soll, in dem spät nachts ge-
stohlene Waren
angeboten werden.
Vielleicht stecken die dahinter.
Du scheinst recht gut im Umgang
mit dem Schwert zu sein.
Hey! Stehen geblieben!
Hast du etwas in den Bergen zu
erledigen?

Nachts ist es besonders
gefährlich, daher kann ich es
einem Kind nicht erl...
Dein Schwert wurde gestohlen?
Also ist es wahr... Mir kam zu
Ohren, dass es in der Stadt einen
zwielichtigen Laden geben soll, in
dem spät nachts gestohlene Waren
angeboten werden. Vielleicht
besteht hier ein Zusammenhang.
Du scheinst sehr gut im Umgang
mit dem Schwert zu sein.
Hey! Stehen geblieben!
Hast du etwas am Meer zu
erledigen?

Ich kann es einem Kind nicht erl...
Dein Schwert wurde gestohlen?
Wie furchtbar!

Ich hörte, dass es in der Stadt
einen zwielichtigen Laden geben
soll, in dem spät nachts ge-
stohlene Waren
angeboten werden.
Vielleicht stecken die dahinter.
Du scheinst sehr gut im Umgang
mit dem Schwert zu sein.
Hey! Stehen geblieben!
Hast du etwas am Meer zu
erledigen?

Nachts ist es besonders
gefährlich, daher kann ich es
einem Kind nicht erl...
Dein Schwert wurde gestohlen?
Also ist es wahr. Mir kam zu
Ohren, dass es in der Stadt einen
zwielichtigen Laden geben soll, in
dem spät nachts gestohlene Waren
angeboten werden. Vielleicht
stecken die dahinter.
Du scheinst sehr gut im Umgang
mit dem Schwert zu sein.
Hey! Stehen geblieben!
Hast du etwas im Canyon zu
erledigen?

Ich kann es einem Kind nicht erl...
Dein Schwert wurde gestohlen?
Wie schrecklich!

Ich hörte, dass es in der Stadt
einen zwielichtigen Laden geben
soll, in dem spät nachts ge-
stohlene Waren
angeboten werden.
Vielleicht stecken die dahinter.
Du scheinst sehr gut im Umgang
mit dem Schwert zu sein.
Hey! Stehen geblieben!
Hast du etwas im Canyon zu
erledigen?

Ich kann es einem Kind nicht erl...
Dein Schwert wurde gestohlen?
Wie furchtbar!

Also ist es wahr. Mir kam zu
Ohren, dass es in der Stadt einen
zwielichtigen Laden geben soll, in
dem spät nachts gestohlene Waren
angeboten werden. Vielleicht be-
steht hier ein Zusammenhang.
Du scheinst sehr gut im Umgang
mit dem Schwert zu sein.
Junger Freund! Bitte erhöre mein
Flehen! Das Horror Kid hat meinen
Körper zerschmettert.

Bitte finde die eine Verirrte Fee,
die irgendwo in dieser Stadt weilt.
Bring sie zu dieser Feen-Quelle.
Bitte erhöre mein Flehen! Das
Horror Kid hat meinen Körper
zerschmettert und die Einzelteile
in alle Winde verstreut!
Bitte bring mich zur Feen-Quelle in
Nord-Unruh-Stadt.
Taya und du, junger Freund im
fremden Körper...

Habt Dank für eure wertvolle
Hilfe.

Ich bin die Große Fee der Magie.
Ich ließ mich von diesem
Kind täuschen, weil ich dachte, es
würde mir helfen.
Alles, was ich momentan für dich
tun kann, ist dies:
Als Zeichen meiner Dankbarkeit
gewähre ich dir die Gabe der
Magie. Bitte nimm dies bescheidene
Geschenk an!
Jener Mann, der außerhalb der
Stadt in seinem Observatorium die
Lichter des Himmels erforscht,
weiß mehr über den Verbleib des
Horror Kid. Unterschätze niemals
seine Kräfte, junger Freund.

Wenn du einst wieder deine
ursprüngliche Form erlangt hast,
besuche mich noch mal. Ich werde
dir dann wieder zur Seite stehen.
Taya und du, junger Freund im
fremden Körper...

Habt Dank für eure wertvolle
Hilfe!

Ich bin die Große Fee der Magie.
Ich dachte, dieses Kind wäre mir
gegenüber gehorsam, daher wurde
ich unvorsichtig.
Alles, was ich jetzt für dich tun
kann, ist, die Erschöpfung von
dir zu nehmen.
Jener Mann, der außerhalb der
Stadt in seinem Observatorium
die Lichter des Himmels erforscht,
weiß mehr über den Verbleib des
Horror Kid. Sei jedoch vor-
sichtig! Niemals darfst du seine
Kräfte unterschätzen.

Wenn du erst deine ursprüngliche
Form
wiedererlangt hast, junger
Freund, besuche mich wieder. Ich
werde dir dann ein hilfreiches
Geschenk überreichen.
Taya und du, junger Freund...

Habt Dank für eure wertvolle
Hilfe! Ich bin die Große Fee der
Magie
.

Alles, was ich jetzt für dich tun
kann, ist, die Erschöpfung von dir
zu nehmen...
Junger Freund...

Vier Tempel beherrschen das Land,
in jeder Himmelsrichtung einer.
In ihnen findest du Verirrte Feen,
wie ich einst eine war.
Ich bitte dich, finde diese Feen,
und bring sie zu ihren Quellen
zurück. Auch sie werden sich für
deine Hilfe erkenntlich zeigen.
Du... junger Freund.

Bitte finde die eine Verirrte Fee,
die irgendwo in dieser Stadt weilt,
und bring sie zu dieser
Feen-Quelle zurück.
Junger Freund! Bitte erhöre mein
Flehen! Finde die Feen, die im
Bauch des Dämmerwald Tempels
gefangen sind. Sie sind von
gleicher Farbe wie wir. Bring sie
hierher zurück!
Bitte rette die Feen, die im Bauch
des Dämmerwald Tempels gefangen
sind, und bring sie hierher!
Es müssen noch × Feen im
Dämmerwald Tempel gefangen sein.

Bitte rette die Feen, damit ich
wieder meine wahre Gestalt
annehmen kann.
Oh, junger Freund!
Bitte erhöre unser Flehen!
Rette die Feen, die in den eisigen
Kavernen des Pic Hibernia Tempels
gefangen sind. Die Feen sind von
gleicher Farbe wie wir.
Bitte bring sie hierher zurück.
Bitte rette die Feen, die in den
eisigen Kavernen des Pic Hibernia
Tempels gefangen sind, und bring
sie hierher zurück!
Es sind noch Ø Feen im Pic
Hibernia Tempel gefangen.

Bitte bring sie hierher zurück,
damit ich wieder meine wahre
Gestalt annehmen kann.
Oh, junger Freund!
Bitte finde die Feen, die in den
modrigen Höhlen des Schädelbucht
Tempels gefangen sind.
Diese Feen sind von gleicher Farbe
wie wir. Bitte bring sie hierher
zurück!
Bitte rette die Feen, die in den
modrigen Höhlen des Schädelbucht
Tempels gefangen sind, und bring
sie hierher zurück!
Es sind noch Ù Feen im
Schädelbucht Tempel gefangen.

Bitte rette sie und bring sie
hierher zurück!
Oh, junger Freund!
Bitte erhöre unser Flehen! Finde
die Feen, die in den staubigen
Gängen des Felsenturm Tempels
gefangen sind. Sie sind von
gleicher Farbe wie wir. Bring sie
hierher zurück!
Bitte rette die Feen, die in den
staubigen Gängen des
Felsenturm Tempels gefangen sind,
und bring sie hierher zurück!
Es sind noch Ú Feen im
Felsenturm Tempel gefangen.

Bitte rette sie und bring sie
hierher zurück, damit ich wieder
meine wahre Form annehmen kann.
Oh, Taya und du, junger Freund!

Habt Dank für eure wertvolle
Hilfe.
Ich bin die Große Fee der Magie.

Alles, was ich dir geben kann, ist
dies: Als Zeichen meiner Dankbar-
keit lass mich deine Erschöpfung
von dir nehmen.
Oh, junger Freund!

Vier Tempel beherrschen das Land.
In ihnen findest du Verirrte Feen,
wie ich einst eine war.

Ich bitte dich, finde diese Feen,
und bring sie zu ihren Quellen
zurück. Auch sie werden sich für
deine Hilfe erkenntlich zeigen.
Erlaube mir, dir ein Geschenk zu
überreichen, welches verhindern
wird, dass die Verirrten Feen vor
dir Angst haben.
Willkommen, Link...
Erlaube mir, die Erschöpfung von
dir zu nehmen.
Besuche mich jederzeit, wenn die
Strapazen deiner Reise zu schwer
auf deinen Schultern lasten.
Willkommen, Link...
Erlaube mir, die Erschöpfung von
dir zu nehmen.
Besuche mich wieder, wenn du
erst deine wahre Gestalt wieder-
erlangt hast.

Ich werde dir ein Geschenk über-
reichen, welches deine Kräfte ver-
stärkt...

Das Horror Kid ist ein kindlicher
Dämon. Frage die Kinder der
Stadt, wo du nach ihm suchen
sollst.
Oh, starker junger Freund!
Ich bin die Große Fee der Kraft!

Hab Dank für deine wertvolle
Hilfe.

Als Dank lehre ich dir diese neue
Schwerttechnik!
Oh, starker junger Freund!
Ich bin die Große Fee der Kraft.

Hab Dank für deine wertvolle
Hilfe.

Als Zeichen meiner Dankbarkeit
werde ich die Erschöpfung von dir
nehmen.
Willkommen, Link...
Erlaube mir, die Erschöpfung von
dir zu nehmen.
Besuche mich wieder, wenn die
Strapazen deiner Reise zu schwer
auf deinen Schultern lasten.
Oh, mutiger junger Freund!
Ich bin die Große Fee des Mutes!

Hab Dank für deine wertvolle
Hilfe.

Als Zeichen meiner Dankbarkeit
leihe ich dir meine Stärke.
Oh, mutiger junger Freund!
Ich bin die Große Fee des Mutes.

Hab Dank für deine wertvolle
Hilfe.

Als Zeichen meiner Dankbarkeit
werde ich die Erschöpfung von
dir nehmen.
Willkommen, Link...
Erlaube mir, die Erschöpfung von
dir zu nehmen.
Besuche mich wieder, wenn die
Strapazen deiner Reise zu schwer
auf deinen Schultern lasten.
Oh, weiser junger Freund!
Ich bin die Große Fee der
Weisheit
.

Hab Dank für deine wertvolle
Hilfe.

Als Zeichen meiner Dankbarkeit
werde ich deine magischen Kräfte
verstärken.
Oh, weiser junger Freund!
Ich bin die Große Fee der
Weisheit
.

Hab Dank für deine wertvolle
Hilfe.

Als Zeichen meiner Dankbarkeit
werde ich die Erschöpfung von
dir nehmen.
Willkommen, Link...
Erlaube mir, die Erschöpfung von
dir zu nehmen.
Besuche mich wieder, wenn die
Strapazen deiner Reise zu schwer
auf deinen Schultern lasten.
Oh, mitfühlender junger Freund!
Ich bin die Große Fee der Güte.

Hab Dank für deine wertvolle
Hilfe.

Als Zeichen meiner Dankbarkeit
überreiche ich dir das
Feenschwert.
Oh, mitfühlender junger Freund!
Ich bin die Große Fee der Güte.

Hab Dank für deine wertvolle
Hilfe.

Als Zeichen meiner Dankbarkeit
werde ich die Erschöpfung von dir
nehmen.
Willkommen, Link...
Erlaube mir, die Erschöpfung von
dir zu nehmen.
Besuche mich wieder, wenn die
Strapazen deiner Reise zu schwer
auf deinen Schultern lasten.
Hm, ein Gesicht wie das deine
haben meine Augen nur selten
gesehen...

Bist du gekommen, um mir zur
Seite zu stehen? Mein Name ist
Shikashi, Professor der
Astronomie!
Seit meiner Kindheit übt das fahle
Licht des Mondes eine unbe-
schreibliche Faszination auf mich
aus. Jetzt verbringe ich Tag und
Nacht damit, ihn von hier aus zu
betrachten.
Lange Zeit dachten die Menschen,
der Mond sei ein mystisches
Wesen, dem es zu huldigen und zu
fürchten gilt.
Schon dadurch zeigt sich, dass
der Mond kosmischen Einfluss auf
unser tägliches Leben nimmt.
Aber seit kurzem umgibt den Mond
eine eigenartige Aura.
Eine sehr eigenartige sogar...

Es scheint, als würde der Mond
von Irgendetwas angezogen werden
und sich unserer Welt nähern.
Willst du einen Blick durch mein
Teleskop werfen?
Ja
Nein
...Nun gut.
Warum hörst du schon auf?
Willst du es noch mal versuchen?
Ja
Nein
Das ist ein Stück Mondgestein. Es
ist erst kürzlich vom Himmel
gefallen.

Da es scheint, als würden diese
Steine aus dem Auge des Mondes
fallen, nenne ich sie Mondtränen.

Es sind sehr wertvolle Steine, die
bei vielen Stadtbewohnern hoch im
Wert stehen.
Kann ich dir noch eine weitere
Frage beantworten?
Es scheint mir fast, als würde der
Mond von Etwas angezogen werden
und sich unserer Welt nähern.
(+):Bewegen (B):Ende (A):Zoom
Fühlst du denn nicht auch die Ver-
änderung, die der Mond erfährt?
Hast du es auch gesehen?
Der Absturz scheint mittlerweile
unaufhaltsam zu sein.

Ich bin nur ein Mensch. Daher
muss ich akzeptieren, was der un-
endliche Kosmos als Schicksal für
mich und diesen Planeten ersinnt.
Wie war es?
Es sieht nicht gerade gut aus.
Es wäre schön, wenn die Dinge so
bleiben würden, wie sie sind.
Wie war es?

Meine Berechnungen haben er-
geben, dass der Mond in ç
herabstürzen wird. Ich hoffe nur,
dass ich zu eng kalkuliert habe.
Hast du es auch gesehen?
Das ist kein Scherz... der Mond
fällt tatsächlich!

Nach dem Stand der Dinge, wird
er die Erde in ç erreichen.
Was sollen wir bloß tun?
Sieh an... Welch ein merkwürdiger
Geselle kommt da in mein Haus?

Bist du ein neuer Freund der
Bomber-Bande?

Auf jeden Fall scheinen deine
Manieren wesentlich besser zu
sein, als die von diesem Rabauken,
der zuletzt hier war.
Hrnf, hrnf, hrnf!
Dieser ungezogene Unruhestifter
hat gesagt, er würde meine
Instrumente zerstören.

Er sagte, er würde meine
Mondträne stehlen...
Ich konnte ihn nicht aufhalten.
Jetzt ist er wohl in der Nähe des
Uhrturms und sorgt dort für
Unruhe.
Willst du einen Blick durch mein
Teleskop werfen?
Ja
Nein
Warum denn nicht? Du solltest
Interesse für alles Neue auf-
bringen, solange du noch jung bist.
Hast du den Unruhestifter
gefunden?

Drückst du (A), kannst du zoomen.
Suche nahe des Uhrturms.
Hast du den Unruhestifter
gefunden? Und dieser laute Knall...
Was war das?

Vielleicht ist eine weitere
Mondträne zur Erde gefallen.
Geh durch diese Tür und schau
dich draußen um!
Ich frage mich, wie dieser
Störenfried auf das Dach des
Uhrturms gekommen ist.

Der einzige Weg nach oben führt
durch eine Tür, die sich nur am
Vorabend des Karnevals öffnet.
Was hat dieser Störenfried am
Dach des Uhrturms zu schaffen?

Ich hoffe nur, er heckt nicht
wieder einen seiner üblen Scherze
aus...
Hm, dich habe ich zuvor noch nie
gesehen. Bist du ein neuer Freund
der Bomber?
Ich sage ja immer: Es ist wichtig,
Interesse für etwas aufzubringen,
solange man jung ist.

Ich erlaube dir, dieses Teleskop
zu benutzen, um dich umzusehen.
Versuch's doch mal!
Und, wie war es? Hast du etwas
Interessantes entdeckt?
Warum denn nicht?
Du solltest Interessen entwickeln,
solange du noch jung bist!
Obwohl der Karneval noch gar
nicht begonnen hat, ist bereits
mein ganzes Lager ausverkauft.

Vielleicht schließe ich den Laden
und kümmere mich um ein Ge-
schenk für meine Frau.
Ich hörte von einem Stein, den
man Mondträne nennt. Sein Glanz
soll strahlender sein als Sternen-
staub am nächtlichen Himmel.
Wenn du einen solchen Stein hast,
würde ich ihn dir gerne abkaufen.
Meine Frau würde sich bestimmt
freuen!
Als Gegenleistung biete ich dir
meinen Platz hier an...
...inklusive Deku-Blume!
Wenn du eine Mondträne besitzt,
muss ich sie haben! Meine Frau
würde sich bestimmt freuen!

Wenn du sie mir gibst, überlasse
ich dir meinen Platz...
...inklusive Deku-Blume!
Das ist doch ein gutes Geschäft!
Hast du etwa eine?

Du bist doch ein Deku. Daher
solltest du wissen, wie vorteilhaft
es ist, eine Deku-Blume sein
Eigen nennen zu dürfen.
Wenn du dich nicht beeilst, wird
ein anderer Deku das Rennen
machen. Wer zuerst kommt, fliegt
zuerst!
Ah! Dieser Stein! Du musst ihn
mir geben!

Ich biete dir sogar meinen Platz
hier an... inklusive Deku-Blume!
Na, wie wär's?
Oh, ich danke dir! Jetzt habe ich
das perfekte Souvenir für meine
Frau!

Es ist lange Zeit her, dass sich
ihre Augen am Glanz eines so
kostbaren Juwels erfreuen durften.

Die Urkunde für diesen Platz
sollte bei allen Dekus hoch im
Kurs stehen. Aber das weißt du
sicherlich schon.
Wenn du sie nicht mehr brauchst,
kannst du sie jederzeit verkaufen.
Mein Herr! Mein Herr!

Ich hörte von einem Stein, den
man Mondträne nennt. Sein Glanz
soll strahlender sein als Sternen-
staub am nächtlichen Himmel!
Hast du etwa einen solchen Stein?
Für einen solchen Stein würde ich
dir meinen Platz inklusive Deku-
Blume als Dreingabe anbieten!

Der Platz hier ist in Deku-Kreisen
sehr beliebt. Wie? Was? Du hast
noch nichts darüber gehört? Ich
sage dir, der Tausch ist es wert!
Mein Freund, wenn du eine
Mondträne dein Eigen nennst, dann
musst du sie mir geben! Natürlich
werde ich mich erkenntlich zeigen.
Ah!
Dieser Stein! Du musst ihn mir
geben!

Als Gegenleistung biete ich dir
meinen Platz hier inklusve Deku-
Blume
an!
Solltest du eine Mondträne dein
Eigen nennen, dann lass es mich
wissen! Ich suche ein Souvenir für
meine Frau.
Oh, du hast mir wirklich sehr
geholfen! Jetzt habe ich das
perfekte Souvenir für meine Frau!

Es ist schon lange Zeit her, seit
ihre Augen den Glanz eines so
wertvollen Juwels sehen durften.

Die Urkunde für diesen Platz
erfreut sich in Deku-Kreisen in
ganz Termina höchster Beliebtheit.

Es sollte kein Problem darstellen,
sie gegen einen hohen Preis an
einen anderen Deku weiterzuver-
kaufen...
ARGH! Dieses Plakat schmerzt
in meinen Augen! Was für ein
dilettantischer Haufen von hasen-
herzigen Feiglingen! Würg! Spei!
Hey, Lehrling! Würdest du bitte
aufhören, Löcher in den Himmel
zu starren?
Wir werden heute Nacht durch-
arbeiten! Ich frage mich, ob alles
rechtzeitig fertig wird.
Bwah! Ich laufe nicht davon! Ich
bleibe bei meinen Eltern! Ich bin
anders als diese Feiglinge!
Paul! Ich denke, es gibt Besseres
zu tun, als rumzustehen und deine
Füße zu betrachten.
Uff, Ächz, Jammer...
Ich frage mich, ob wir das noch
schaffen werden.
Bwah! Ich laufe nicht davon! Ich
nicht! Kapiert? Ich bin Meister
Mutohs Lehrling!
Es tut mir Leid, Paul, aber ich
werde auch gehen!
Stöhn! Ich wusste es...
Es sieht langsam so aus, als
wäre diese Aufgabe unerfüllbar.
Wenn du herunterfallen willst,
warum tust du's dann nicht endlich,
du Monster?!
Feiglinge! Jeder einzelne von
euch! Keiner ist geblieben!
Schöne Vorbilder für meinen
Lehrling! Hmpf!
Ich werde auch ohne euch einen
unvergesslichen Karneval erleben...

Wenn du fallen willst, dann fall
doch endlich!
Warte! Warte!
Einen Moment noch!
Dies ist Privateigentum. Versuche
nicht, hier in meiner Abwesenheit
irgendwelchen Unfug zu treiben!
Wuff! Wuff!
Wohin ist dieser Deku-Kerl ver-
schwunden? Wenn ich sein Gesicht
sehe, werde ich richtig aggressiv!
Es ist äußerst fraglich, ob der
Karneval wirklich stattfinden wird.

Vielleicht sollte ich den Laden
schließen, um mich nach einem
Geschenk für meine Frau umzu-
sehen.
Wenn du im Besitz einer
Mondträne bist, dann musst du sie
mir geben!

Ich würde dir dafür auch meinen
Platz inklusive Deku-Blume
anbieten.
Hast du denn eine?

Du bist doch ein Deku, daher
solltest du wissen, wie nützlich so
eine Deku-Blume sein kann.

Wenn du dich nicht beeilst, dann
wird ein anderer Deku das Rennen
machen. Wer zuerst kommt, fliegt
zuerst!
Heute ist der Vortag des
Karnevals, und ich gelange nicht
mal zum Eingang des Treppen-
hauses am Uhrturm!
Das stinkt übler als der Atem
eines Dodongos. Hmpf! Hoffentlich
gibt es nicht noch mehr
Überraschungen!
Hey, Deku-Junge! Wartest du
darauf, dass wir die Brücke vom
Fest-Turm zum Eingang des Uhr-
turms
fertigstellen?
Tut mir Leid! Meine Leute haben
es mit der Angst zu tun gekriegt
und sind davongelaufen. Das ist
alles, was ich dieses Jahr als
Turm anbieten kann. Nicht gerade
viel. Selbst wenn wir bis an die
Spitze klettern würden, könnten
wir den Eingang nicht erreichen.
Ich muss mich wohl dafür ent-
schuldigen. Ich wünschte, ich
könnte den Mond einfach
verjagen!
Waren betrachten mit (+)

Mit dem Ladenbesitzer sprechen.
Kein Bedarf!
Du hast keinen Platz mehr.
Hast du noch einen Wunsch?
Ja
Nein
...Herzlich Willkommen!
Solange du keine Bombentasche
hast, kann ich dir leider nichts
verkaufen.
Du hast nicht genügend Rubine...
Ich würde dir ja gerne helfen,
aber Geschäft ist Geschäft.
Herzlichen Dank.
Demnächst haben wir auch eine
größere Bombentasche im
Sortiment.

Aber jetzt, wo du es erwähnst...
Sie sollte eigentlich schon hier
sein...
Wir haben gerade eine Ladung
größerer Bombentaschen erhalten.
An und für sich sollten wir ja
eine größere Bombentasche auf
Lager haben, aber offensichtlich
gab es während des Warentrans-
portes einen Unfall. Ich kann nicht
sagen, wann wir wieder welche
haben werden...
Du kannst zwar keine von diesen
Waren benutzen, aber du kannst
dich natürlich gerne umsehen.
...Besuche uns bald wieder.
In der Nacht vor dem Karneval
findet ein großes Feuerwerk statt.
Das solltest du dir nicht entgehen
lassen.
...Besuche uns bald wieder.
Immer weniger Leute kommen in
diesen Laden, aber wir haben auch
weiterhin geöffnet. Also besuche
uns bald wieder...
Du bist noch immer hier?
Du solltest dir unbedingt das
Feuerwerk ansehen.

Vielleicht findet es heute zum
letzten Mal statt...
10 Bomben: 30 Rubine
Die gehen derzeit ganz gut.
Du brauchst aber eine Bomben-
tasche, um sie zu transportieren...
10 Bomben: 30 Rubine

Die kaufe ich!
Nein, danke!
10 Krabbelminen: 40 Rubine
Diese mausähnlichen Bomben sind
praktisch, handlich und selbstent-
sorgend.
10 Krabbelminen: 40 Rubine

Die kaufe ich!
Nein, danke!
Bombentasche: 50 Rubine
Diese speziell angefertigte Tasche
ist aus dem Magen eines gewissen
Monsters gemacht.
Bombentasche: 50 Rubine

Die kaufe ich!
Nein, danke!
Große Bombentasche: 90 Rubine
Bis zu 30 Bomben passen in diese
Tasche. Gerade erst eingetroffen!
Große Bombentasche: 90 Rubine

Die kaufe ich!
Nein, danke!
Zweimal das Gleiche zu kaufen,
macht nicht viel Sinn.
Du besitzt bereits eine bessere
Tasche. Dieser Kauf wäre reine
Geldverschwendung.
Ein freundlicher Zeitgenosse hat
mir geholfen, daher können wir
endlich wieder Große Bomben-
taschen
verkaufen!
Einmal mehr waren die Götter auf
meiner Seite!
Äh, Mami...
Du solltest nicht mehr mitten in
der Nacht nach Materialien
suchen.
Das schreit ja geradezu danach,
überfallen zu werden.

Außerdem habe ich gehört, dass
sich ein Dieb in der Stadt herum-
treiben soll.
Aber schon zu Zeiten deines
Vaters war es unser größter
Wunsch, Große Bombentaschen
zu verkaufen.
Da wir nicht an die Goronische
Ware rankommen, war das unsere
große Chance, mein Sohn.
Ich will doch nur, dass dir nichts
zustößt, Mami...
Teste doch mal unsere Große
Bombentasche
!
Sieh doch, Mami, ich will einfach
nicht, dass dir etwas zustößt.
Welch eine Schande...
Ich dachte, wir wären nun endlich
in der Lage, Große Bombentaschen
zu verkaufen.
Äh, Mami...
Du solltest nicht mehr mitten in
der Nacht nach Materialien
suchen.
Das schreit ja geradezu danach,
überfallen zu werden.

Und hat der Bereich rund ums
Nord-Tor nicht ohnehin einen
denkbar schlechten Ruf?
Ich hätte nie gedacht, dass
dieser ständig herumhüpfende Kerl
zu so etwas Niederträchtigem...

Das zeigt mir wieder einmal, dass
man Menschen nicht nach ihrem
Äußeren beurteilen kann.
Von jetzt an werde ich gehen.
Hullo! Du willst sicher ein
Pulverfass kaufen, oder?
...Nur unter uns: Ich verfüge über
eine riesige Bombe, die nicht mal
in diesen Laden passt!
Oh! Aber die Ware ist so schwer.
Ich bezweifle, dass du sie tragen
kannst.
Entschuldige, dass ich überhaupt
damit angefangen habe.
Erzähl mir nicht, dass du an einem
Tag wie diesem den weiten Weg
zurückgelegt hast, nur um Bomben
zu kaufen!
...Nur unter uns: Ich verfüge über
eine Bombe, die nicht mal in diesen
Laden passt!
Oh! Aber die Ware ist so schwer.
Ich bezweifle, dass du sie tragen
kannst.
Entschuldige, dass ich überhaupt
damit angefangen habe.

Ich glaube, es wäre besser, wenn
du dich wieder auf den Heimweg
machst.
Ich will ja auch, dass du eine
meiner Bomben kaufst. Aber sie
sind einfach zu schwer für dich.
Entschuldige bitte.
Ich glaube es wäre besser, wenn
du dich schleunigst auf den Heim-
weg begibst.

Außerdem sind meine Bomben
ohnehin zu schwer für dich.
Oh! Wer hätte das gedacht?

Du bist ein Gorone, also solltest
du auch in der Lage sein, ein
Pulverfass zu tragen.
Ein Pulverfass kostet 50 Rubine!
Wie wär's?

Ich denke, ich kaufe eins.
Nein, danke!
Solltest du deine Meinung ändern,
stehe ich dir jederzeit zur Verfü-
gung. Ich gehe bestimmt nicht weg.
Wenn du das nächste Mal vor-
beikommst, bin ich vielleicht nicht
mehr hier.
Oh, aber du hast ja schon eins.

Pulverfässer sind hochexplosive
Gefahrengüter. Mehr als eines auf
einmal solltest du nicht transpor-
tieren!
Du hast leider nicht genügend
Rubine...
Pulverfässer, die mein Lehrer her-
gestellt hat, sind äußerst durch-
schlagskräftig.

Wenn du wieder welche brauchst,
besuche mich jederzeit wieder.
Pulverfässer, die mein Lehrer her-
gestellt hat, sind äußerst durch-
schlagskräftig.

Ich bin sicher noch ein Weilchen
hier. Solltest du also Nachschub
benötigen, besuche mich einfach
wieder.
Oh! Wer hätte das gedacht?

Du scheinst mir kräftig genug zu
sein, ein Pulverfass tragen zu
können.
Dies ist vielleicht die letzte Ge-
legenheit! Möchtest du nicht für
50 Rubine ein Pulverfass er-
stehen?
Ein Pulverfass ist genau das, was
du brauchst! Für 50 Rubine darfst
du eines dein Eigen nennen.
Wenn du noch kein Pulverfass
hast, solltest du jetzt zuschlagen!
Für nur 50 Rubine bin ich bereit,
dir eins zu überlassen!
Oh! Wer hätte das gedacht!

Du bist ein Gorone, daher solltest
du kräftig genug sein, Pulverfässer
zu tragen.
Moment mal! Du hast die offizielle
Prüfung, um Pulverfässer tragen
zu dürfen, noch nicht abgelegt!

Zu schade! Und ich habe gehofft,
dir eines verkaufen zu können...

Pulverfässer sind ausgesprochen
gefährlich. Jemand, der noch nicht
vom Lehrer geprüft wurde, darf
auf keinen Fall damit hantieren.
Gut, hör mir zu: Mein Lehrer
arbeitet in der Höhle im Goronen-
dorf
.

Komm bitte zu mir zurück, nach-
dem er dich im korrekten Umgang
mit Pulverfässern eingeschult hat.
Oh! Schön dich zu sehen!

Du kannst doch jetzt Pulverfässer
tragen, oder?
Wie? Soll das heißen, dass du
noch keine Erlaubnis hast, Pulver-
fässer
zu tragen?

Zu schade. Ich habe gehofft, dir
mein letztes verkaufen zu können.

Pulverfässer sind äußerst explosiv,
daher dürfen sie nur von Personen
getragen werden, die vom Lehrer
entsprechend geprüft wurden.
Gut, hör mir zu: Mein Lehrer
arbeitet in der Höhle im Goronen-
dorf.

Komm bitte zu mir zurück, nach-
dem er dich im korrekten Umgang
mit Pulverfässern eingeschult hat.

Aber vielleicht bin ich gar nicht
mehr hier, wenn du wiederkommst.
Rasch! Geh zur Höhle im
Goronendorf
!

Bitte meinen Lehrer, dich im
Umgang mit Pulverfässern zu
schulen!
Erst dann kann ich dir ein
Pulverfass verkaufen.
Rasch, geh zur Höhle im
Goronendorf
.

Bitte meinen Lehrer, dich im
Umgang mit Pulverfässern zu
schulen.
Sollte ich dann noch hier sein,
werde ich dir gerne ein Pulverfass
verkaufen.
Willkommen.
Oh... Das ist eine hübsche Maske.
Wie geschaffen für den Karneval...
Willkommen!
Oh! Was für eine seltsame Maske.
Wie geschaffen für den Karneval...
Willkommen!
Hey, ich habe selten zuvor eine
so schöne Maske gesehen.
Entschuldige bitte, aber ich habe
dich irgendwie gar nicht wahr-
genommen.
...Willkommen!
Willkommen!
Diese Maske... Irgendwie kommt
sie mir bekannt vor...
Er ist nicht hier gewesen...
Hast du denn schon in den
anderen Geschäften nach ihm
gefragt?
Willkommen! Kann ich dir behilflich
sein?
Whoa-ho-ho!
Schaaaarfe Koteletten!

Willkommen! Kann ich dir
behilflich sein?
Hey, Backenbart!
Wonach suchst du?
Willkommen!

Hey, du siehst ziemlich fit aus!
Du investierst sicher viel Zeit in
dein Training.
Hey, Sportsfreund.
Willkommen!
Willkommen...
WAS bist du? Ein Deku-Kind?

Du darfst hier nicht spielen. Wenn
du etwas kaufen willst, komm mit
deinen Eltern wieder!
Du darfst hier nicht spielen!
Draußen ist genug Platz...
Ich scherze nicht!
Wir haben zwar nicht viel, aber
was wir haben, ist von äußerster
Güte. Sieh dich nur um!
Rotes Elixier: 30 Rubine
Dieses Elixier füllt deine Energie
wieder auf. Allerdings benötigst du
zuvor eine leere Flasche.
Rotes Elixier: 30 Rubine

Das will ich haben!
Nein, danke!
Heroenschild: 80 Rubine
Eine einzigartige Gelegenheit!
Du solltest rasch zugreifen!
Ich scherze nicht!
Heroenschild: 80 Rubine

Den muss ich haben!
Nein, danke!
10 Deku-Nüsse: 30 Rubine
Bedecke deine Augen, wenn du
sie wirfst. Ein gleißender Blitz
blendet deine Feinde.
10 Deku-Nüsse: 30 Rubine

Her damit!
Nein, danke!
Grünes Elixier: 30 Rubine
Dieser Trank stellt deine arkanen
Kräfte wieder her. Du benötigst
aber auch eine leere Flasche.
Grünes Elixier: 30 Rubine

Das muss ich haben!
Nein, danke!
Deku-Stab: 10 Rubine
Dieser lange Stab kann sogar als
Waffe eingesetzt werden. Einer
unserer Bestseller!
Deku-Stab: 10 Rubine

Muss ich haben!
Nein, danke!
Fee: 50 Rubine
Sollte deine Energie zur Neige
gehen, wird dich diese Fee retten.
Bewahre sie in einer Flasche auf.
Fee: 50 Rubine

Ich nehme eine!
Nein, danke!
30 Pfeile: 30 Rubine
Du erhältst 30 Stück Munition für
deinen Bogen.
30 Pfeile: 30 Rubine

Klar will ich die!
Nein, danke!
50 Pfeile: 40 Rubine
Ein sehr guter Preis für 50
Schuss Munition für deinen Bogen.
50 Pfeile: 40 Rubine

Die habe ich gesucht!
Nein, danke!
Du hast leider nichts, worin du die
Ware aufbewahren könntest!
Was soll das? Du hast nicht
genügend Rubine! Ich scherze
nicht!
Du kannst nicht mehr von dieser
Ware kaufen, als du ohnehin schon
hast! Ich scherze nicht!
Nochmals herzlichen Dank!
Moment... Du hast ja gar keinen
Bogen. Daher kann ich dir die
Ware leider nicht verkaufen!
Willkommen...
Willkommen...
Hey, du siehst ja cool aus!
Willkommen...
Willkommen...

Wow! Ich spiele auch in einer
Band! Yeah... eine richtige Band...
Willkommen!

Hey, Mann, ich komme garantiert
zu deiner Show.
Wirklich!
Ernsthaft!
Willkommen...
Was? Hey, du bist ja nur ein
Deku-Kind.
.........
Hey Mann, ich mach hier nur 'nen
Teilzeitjob. Woher soll ich wissen,
was hier abgeht?
Rotes Elixier: 30 Rubine
Ich bin mir nicht sicher, aber ich
glaube, das Zeug ist echt schwer
in Ordnung.
Rotes Elixier: 30 Rubine

Einmal bitte!
Nein, danke!
Heroenschild: 80 Rubine
Äh, ja, das ist ein Schild, glaube
ich...
Heroenschild: 80 Rubine

Den hätte ich gerne.
Nein, danke!
10 Deku-Nüsse: 30 Rubine
Ähm, die wirft man, und dann
zerplatzen sie, oder so...
10 Deku-Nüsse: 30 Rubine

Will ich haben!
Nein, danke!
Grünes Elixier: 30 Rubine
Tja, äh, das hat irgendetwas mit
Magie zu tun... hab ich gehört.
Grünes Elixier: 30 Rubine

Das muss ich haben!
Nein, danke!
Deku-Stab: 10 Rubine
Äh, der Ladenbesitzer weiß, was
man damit macht, aber der ist
gerade nicht da...
Deku-Stab: 10 Rubine

Ja, bitte!
Nein, danke!
Fee: 50 Rubine
Ich glaube, ääääh, die hilft dir
irgendwie. Ach ja, und du brauchst
sowas wie 'ne leere Flasche.
Fee: 50 Rubine

Ich kaufe sie.
Nein, danke!
30 Pfeile: 30 Rubine
Ja, äh, das sind 30 Stück. Hast
du denn auch sowas wie einen
Bogen?
30 Pfeile: 30 Rubine

Ich nehme welche.
Nein, danke!
50 Pfeile: 40 Rubine
Ich glaube, ähm, da gibt's
Mengenrabatt.
50 Pfeile: 40 Rubine

Ich bitte darum.
Nein, danke!
Äh, mein Boss meinte, ich darf das
nicht verkaufen, wenn du keinen
passenden Behälter hast.
Hey Mann! Du hast nicht genug
Kohle!
Was? Du hast doch gar keinen
Platz mehr!
So, äh, willst du 'ne Tüte?
Mann... Mein Boss macht mich zur
Schnecke, wenn ich dir das ver-
kaufe, und du keinen Bogen hast.
Heyyy! Ich habe diese Rubine
einer Krähe abgeluchst! Nimm sie
mir nicht weg!
Was willste, du Rutzel? Stör mich
nicht, während ich übe!

Wenn du's nicht schaffst, den
Ballon zu treffen, dann leg dich
nicht mit mir an! Grrrr...
Hast du gerade den Ballon abge-
schossen? Nicht übel für einen
Deku-Kerl!
Wir Bomber haben ein Versteck,
von dem aus man ins Observa-
torium
gelangt.

Du brauchst einen Code, um rein-
zukommen. Vielleicht verrate ich
ihn dir ja.
Aber glaub ja nicht, dass das so
einfach ist! Zuerst musst du
einen Test bestehen.
Bist du bereit?

Ja
Nein
Na gut! Aufstellung, Jungs!
Wenn du bis morgen früh alle
fünf von uns findest, verrate ich
dir den Code!

Kann's losgehen?
Ich dachte, du wärst besser drauf.
Aber du bist auch nur ein Weichei.
Du hast es geschafft!
Wie heißt du, Kleiner?

Link, hm?

Also gut! Das Horror Kid hat
unsere Regeln gebrochen, indem es
nur mehr Blödsinn macht.

Ab heute ist es RAUS! Ich mache
Link zu einem Bomber! Ihr
habt doch nichts dagegen, oder?
Sehr gut!
Ich dachte, du wärst besser drauf,
aber du bist auch nur ein Weichei.
Willste noch mal?

Ja
Nein
Was? Willst du denn den gehei-
men Code
nicht wissen?
Dies ist das Notizbuch der
Bomber
! Es beinhaltet unsere
Regeln. Lerne es auswendig!
1. Finde Menschen in Not, und
füge ihre Namen und Bilder
ein.
Es ist nur Platz für 20 Leute.
2. Versprich, ihnen zu helfen.
Vermerke Versprechen mit
Aufklebern. Halte deine Ver-
sprechen immer ein!
3. Hast du ein Problem gelöst,
erhältst du zur Belohnung
einen Jubel-Aufkleber. Er
bleibt in deinem Buch.
4. Entferne keine Aufkleber!
Sie helfen dir, dich an die
Sorgen der Leute zu erinnern,
bis jeder glücklich ist.
Vergiss nie diese Regeln!
Also gut. Ich bringe dir jetzt
unseren geheimen Code bei.
Fertig?
Der Code lautet
ß!
Schreib ihn dir auf!
Was willste, du Rutzel? Stör mich
nicht, während ich übe!
Was willste, dicker Flegel?
Erwachsene haben nichts mit
Kinderspielen am Hut!
Was willste?
Schau mich nicht so von oben
herab an! Erwachsene haben
nichts mit Kinderspielen am Hut!
Oh! Du hast mich gefangen!
Jetzt sind nur noch 4 übrig.
Oh! Du hast mich gefangen!
Jetzt sind nur noch 3 übrig!
Oh! Du hast mich gefangen!
Jetzt sind nur noch 2 übrig!
Oh! Du hast mich gefangen!
Jetzt ist nur noch 1 übrig!
Solange du kein Mitglied bist,
wirst du den Code nie erfahren!

Wenn du interessiert bist, suche
nach Jim in Nord-Unruh-Stadt!
Wenn du hier vorbei willst, musst
du mir den Code sagen!
Dieser Platz ist uns Kindern vor-
behalten. Erwachsene haben hier
nichts verloren.
Wie lautet der Code?
Ñ
Wähle die Ziffern mit (+), und
drücke (A) zur Bestätigung.
Oh, das stimmt. Du kennst den
Code, das heißt, du bist ein Mit-
glied. OK, du darfst passieren!
Falsch!

Jim hat befohlen, dass ich nur
Kinder durchlassen darf, die den
Code kennen.
Oh nein! Erwischt!
Oh, Junge! Ich dachte, ich hätte
ein gutes Versteck.
Was?
Wir spielen gerade, also lass uns
in Frieden!
Hey! Du hast den Test noch nicht
bestanden. Woher weißt du also
den geheimen Code?
Hey, Kleiner!
Woher weißt du den geheimen
Code
?
Nur die Bomber kennen den Code!
Woher kennst du ihn?
Hör mir mal zu!
Du bist ziemlich gut drauf!

Du hast einen Code 'rausgefunden,
den nur wir kennen! Das ist
Klasse! Das mag ich!
Wie heißt du, Kleiner?

Link, also?
Also gut... Das Horror Kid hat
unsere Regeln gebrochen, indem
es nur noch Unfug treibt.
Ich mache Link zu einem
Mitglied der Bomber!
Taya, sag dem Horror Kid, dass
wir es rauswerfen! Es hat sich
wirklich wie ein Idiot aufgeführt.
Hey, Link.
Verwendest du denn dein Buch?
1. Finde Menschen in Not, und füge
ihre Namen und Bilder ein.
Es ist nur Platz für
20 Leute.
2. Versprich, ihnen zu helfen.
Vermerke Versprechen mit
Aufklebern. Halte deine
Versprechen immer ein!
3. Hast du ein Problem gelöst,
erhältst du zur Belohnung
einen Jubel-Aufkleber. Er
bleibt in deinem Buch.
4. Entferne keine Aufkleber!
Sie helfen dir, dich an die
Sorgen der Leute zu erinnern,
bis jeder glücklich ist.
Vergiss nie diese Regeln!
Es lebe die Geheime Bruderschaft
der Bomber!
Mein Ballon!
Lass gefälligst deine Finger von
anderer Leute Eigentum! Es sei
denn, du suchst Streit, Kumpel!
Mein Ballon!
Lass gefälligst deine Finger von
anderer Leute Eigentum! Es sei
denn, du suchst Streit, Kumpel!
Es gibt jede Menge cooles Zeug
im Haus dieses Sternen-Typen!

Oh, ...und, äh...
Es lebe die Bruderschaft der
Bomber!
Wie alt bist du? Du kommst nicht
aus der Gegend. Warum trägst du
solche Klamotten?
Warum? Hä? Weshalb?
Gibt's Probleme? Falls ja, sag nur
uns Bombern Bescheid!
Oh! Ein Gorone! Lebst du in den
Bergen? Warum ist Taya bei dir?
Warum? Hä? Weshalb?

Gibt's Probleme? Falls ja, sag nur
uns Bombern Bescheid!
Oh! Ein Zora! Lebst du im Meer?
Wie ist es dort? Warum ist Taya
bei dir? Warum? Hä? Weshalb?

Gibt's Probleme? Falls ja, sag nur
uns Bombern Bescheid!
Psst... Willst du etwas über die
Bomber erfahren?
Ja
Nein
Warum denn nicht?
Warum? Wieso?
He he! Du darfst es aber
niemandem verraten!

Jeder Bomber hat ein Notizbuch.
So wird es verwendet:
Die Bomber sind eine geheime
Bruderschaft. Du darfst das
niemandem verraten...
Was ist mit dir los? Ein seltsamer
Hut für einen Deku! Bist du in die
Stadt gekommen, um zu spielen?
Ich wette, niemand hat Lust.
Die Erwachsenen sind alle mit den
Vorbereitungen für den Karneval
beschäftigt.

Der alte Sterngucker im Observa-
torium
ist der Einzige, der sich
für uns Kinder Zeit nimmt.
Die Erwachsenen sind damit be-
schäftigt herauszufinden, ob der
Karneval nun stattfinden soll oder
nicht.
Nur der alte Sterngucker im Ob-
servatorium
nimmt sich Zeit für
uns Kinder.
Wir Bomber haben ein Versteck in
der Nähe des Observatoriums.

Aber du gelangst nur über einen
geheimen Pfad dorthin.
Aber bitte verrate Jim in Nord-
Unruh-Stadt
nicht, dass ich dir
das gesagt habe!
Der geheime Pfad zum Observa-
torium? Wie hast du davon er-
fahren?

Nur Jim und wir wissen über den
geheimen Pfad Bescheid!
Erzähl aber niemandem, dass ich
dir etwas über den geheimen Pfad
gesagt habe!
Hey, Kumpel! Hast du schon ein
paar besorgte Leute getroffen?
Falls ja, vergiss nicht, sie ins
Notizbuch einzutragen.
Weisst du noch, wie man das
Notizbuch verwendet?
Ja
Nein
Also gut! Es lebe die Geheime
Bruderschaft der Bomber!
Hast du dir den Code gemerkt?
Wärst du nur ein Mensch, dann
könntest du Mitglied der Bomber
werden... Leider!
Du bist ziemlich gut drauf für
einen Deku-Kerl!

Wärst du nur ein Mensch...

Dann könnte ich dir ein Notizbuch
geben und dich zu einem voll-
wertigen Mitglied machen.

Was denkt ihr, Leute?
Auf keinen Fall! Keine Dekus!
Tja, wir haben einmal ein nicht
menschliches Kind aufgenommen,
und, Junge Junge, haben wir das
bereut! Tut mir Leid!
Aber wie versprochen verrate ich
dir den Code. Ich werde ihn aber
nur einmal sagen, also pass gut
auf!
Bist du bereit?
Der Code lautet ß!
Der Eingang zu unserem Versteck
befindet sich in Ost-Unruh-Stadt!
Hast du eben den Ballon
getroffen?
Wow!
Hey, wenn du willst, mache ich
dich zum Mitglied unserer Bande,
der Bomber!
Aber um Mitglied der Bomber zu
werden, musst du einen Test
bestehen. Versuchs doch mal!
Bist du bereit?

Ja
Nein
Wenn du bis morgen früh alle fünf
von uns finden kannst, verrate ich
dir den geheimen Code. Fertig?
Was ist los, Kumpel?
Du ziehst dich an, als wärst du
supercool, aber in Wahrheit bist
du nur ein Weichei!
Was? Was soll das heißen?!
Willst du denn nicht den Bombern
beitreten?
Weißt du noch den Code?
Er lautet ß!

Geh zum geheimen Versteck, bevor
du ihn vergisst! Es befindet sich
in Ost-Unruh-Stadt!
Oh, was für ein süßer kleiner
Kunde! So, du willst also spielen?
Komm rein! Oh, sammelt der
Kleine etwa Masken? Wie wär's?
Willst du spielen?
Wow, ein kräftiger Bursche!
Willst du spielen?
Hallooooo, du hübscher Kerl!
Willst du spielen?
Für dich kostet es nur 10 Rubine.

OK
Nein, danke!
Für dich kostet es nur 20 Rubine.

OK
Nein, danke!
Für dich kostet es nur 30 Rubine.

OK
Nein, danke!
Weil du's bist, nur 5 Rubine.

OK
Nein, danke!
Oh, wirklich? Zu schade!
...Komm bald wieder!
Oh, wirklich? Zu schade!
...Komm bald wieder!
Oh... wirklich?
Oh, wirklich? Wie schade! Dabei
wärst du genau mein Typ!
Wenn du es bis zur Schatztruhe
schaffst und sie innerhalb des
Zeitlimits öffnest, erhältst du
einen speziellen Preis.
Der Inhalt selbst ist nur der halbe
Spaß!
Bist du bereit?
Na, hast du dich amüsiert?
Oh, tut mir Leid, aber du hast
nicht genug Rubine...
Äh... Noch ein Versuch?
Pech gehabt, die Zeit ist um!
Du seien sehr mächtig!

Ich dich beobachtet!
Sumpf seien voller giftigem
Wasser.

Tempel über Wasserfall komisch...
Bruder gehen zu Tempel.

Aber Bruder nicht finden Eingang
zu Tempel. Tempel nur für Deku.

Bruder von Deku gefangen. Jetzt
seien in Palast.
Hilfe!
Seien mein Bruder gesund?
Du gesehen Eingang zu Käfig?

Wir kennen geheimen Weg.

Finde Weg von Eingang zum
äußeren Garten
aus.

Aber Eingang hoch oben. Niemand
kommen hinauf.

Brauchen Erbse von Erbsenver-
käufer
. Wohnen unter Palastgarten.
Mmm...

Du verstehen, was ich sagen?

Nein
Ja
Mmm... nun...
Oh! Du klug sein.

Pflanze Erbse in weicher Erde im
äußeren Garten.

Rest du selbst herausfinden.
Schnell! Du helfen Bruder!
Ah! Du gekommen! Du gekommen!
Und? Und?
Du erfolgreich?

Oben seien geheimer Weg ich
gefunden. Er führen in Käfig.
Mmm...
Du mir folgen!
Mmm...
Du mir folgen!
Mmm...
Du mir folgen!
Link, habt Dank für die
Rettung unserer geliebten
Prinzessin.

Als Zeichen unserer Dankbarkeit
haben wir Deku etwas für Euch
vorbereitet, von dem wir glauben,
dass es Euch nützen wird.
Ich werde Euch dorthin führen.
Ab hier ist der Weg in Dunkelheit
gehüllt. Auch führt er manchmal in
die Irre...

Bitte folgt mir, und verliert mich
nicht aus den Augen!
Gut gemacht, Link!

Hier ist die Belohnung, die wir
versprachen. Bitte nehmt sie an.
Bitte folgt mir.
Wenn ich Euch betrachte, muss
ich an meinen Sohn denken, der
uns vor Jahren verlassen hat.

Eben fühlte ich mich, als würde
ich wieder mit meinem Sohn um die
Wette laufen...

Ich fürchte, ich habe Euch ein
wenig zu hart herausgefordert.
Zwar bin ich alt, aber immer noch
ein würdiger Gegner!
Wie damals, als mein Sohn noch...
Bitte vergebt meine Unhöflichkeit!
Ah?!?
Diese Maske...

Sie sieht wie jene aus, die mein
Sohn so gerne trug.

Oft ging er damit im Wald auf die
Suche nach Pilzen. Oh, wie sehne
ich mich nach dieser Zeit.

Wo er jetzt wohl sein mag...? Was
er wohl gerade macht...? Würde er
doch wenigstens einmal schreiben.

Verzeiht mir! Gedanken an meinen
Sohn machen mich sentimental.
Nun gut, wo waren wir?
...Eure Hoheit!
Ich bitte Euch! Beruhigt Euch!
Jetzt, da unsere geliebte
Prinzessin vermisst wird, ist der
König stets sehr aufgebracht.
Ich fürchte, die Prinzessin befindet
sich in Schwierigkeiten. So wie es
der Affe behauptet.
Aber in seiner derzeitigen Ver-
fassung ist der König nicht in der
Lage, Truppen nach ihr auszu-
senden. Was sollen wir nur tun?
Es ist furchtbar traurig...
Aber der König lässt sich durch
nichts beruhigen...

Unsere Sümpfe sind vergiftet.
Ist dies das Ende des Deku-
Reiches?
Oh, ihr Götter! Steht uns bei!
Oh, ihr Götter! Steht uns bei!
Beinahe hätten wir einen un-
schuldigen Affen bestraft!
Auf jeden Fall bin ich über-
glücklich, dass die Prinzessin heil
zurückgekehrt ist!
Ist der vergiftete Sumpf wieder
begehbar?

Das bedeutet, wir können nun an
Orte gehen, die uns vorher ver-
schlossen waren.
Du kannst dich in vielerlei Wesen
verwandeln? Sehr eigenartig!
Dies ist der Regentenpalast des
Deku-Reiches. Zutritt nur für
Personen mit offiziellen Aufträgen!
...Für die öffentliche Schmähung
des dummen Affen, der unseren
König verärgert hat, sei dir aber
der Zutritt gewährt.
Folge dieser Halle geradeaus bis
zum Thronsaal. Betrete aber auf
keinen Fall andere Bereiche!
Willst du noch mal den dummen
Affen
verhöhnen?
Du scheinst großen Spaß daran zu
haben!
Folge dieser Halle geradeaus bis
zum Thronsaal. Betrete auf keinen
Fall andere Bereiche!
Ich hab dir doch gesagt, du sollst
direkt zum Thronsaal gehen!
Normalerweise dürftest du gar
nicht eintreten. Also befolge meine
Anweisungen!
Folge dieser Halle geradeaus bis
zum Thronsaal. Betrete auf keinen
Fall andere Bereiche!
Dies ist der königliche Palast
des Deku-Reiches. Fremde haben
hier keinen Zutritt.
Be-stra-fung!
Be-stra-fung!
Ich hab's gesehen! Der Affe und
die Prinzessin sind nachts zu-
sammen zum Tempel gegangen!

...Aber nur der Affe ist wieder
herausgekommen!
Man erzählt sich, der Affe hätte
die Prinzessin gefressen...

Wie fürchterlich!
Nur Mitglieder der königlichen
Familie können den versunkenen
Tempel betreten. Es ist offen-
sichtlich, dass der Affe sie
benutzt hat!
Die arme kleine Prinzessin. Gerade
erst hat sie gelernt, wie man die
Deku-Pfeifen spielt.

Seine Königliche Hoheit war so
stolz auf sie...
Aha! Ein Eindringling!
Ti-hi-hii!
...Willkommen!

Meine Tränke wirken guuuut!
...Bist du etwa wegen der Boots-
fahrt gekommen?

Was für ein Pech! Koume ging in
die Wälder, um nach Pilzen zu
suchen.
Hmm... Wenn ich es mir überlege,
ist sie schon ein wenig spät dran!

Könntest du wohl für mich nach
ihr suchen?

Allerdings kann man sich leicht
verirren. Frag die Affen, die dort
leben.
Wie? Was?!
Das Horror Kid hat Koume
wehgetan?!?

Das ist doch lächerlich...
Das Horror Kid würde ihr doch
niemals ernsthaft schaden!

Oh!
Aber wenn es wahr ist, solltest du
ihr diesen Trank bringen.
Bitte erweise mir diesen Dienst!
Rasch! Bring ihr diesen Trank!
Hast du Koume den Trank
gegeben?

Sag bloß...
Du hast ihn doch nicht etwa
selbst ausgetrunken?!

.........
...Ach, die Jugend!
Du bist hoffnungslos.
Pass auf, dass du ihn ihr diesmal
überreichst!
Koume hat mir alles erzählt!

Hmm... Bist du nicht eigentlich
wegen der Bootsfahrt gekommen?
Benutze (+), um zu stöbern.

Mit der Hexe sprechen.
Den Laden verlassen.
Rotes Elixier: 20 Rubine
Stellt mit einem Schluck deine
Energie wieder her!
Rotes Elixier: 20 Rubine

Ich nehme eines.
Nein, danke!
Grünes Elixier: 10 Rubine
Gibt deinen magischen Fähigkeiten
neuen Schwung!
Grünes Elixier: 10 Rubine

Bitte einpacken.
Nein, danke!
Blaues Elixier: 60 Rubine
Gerade frisch gebraut! Es
schmeckt köstlich und verfehlt nie
seine Wirkung.
Blaues Elixier: 60 Rubine

Her damit!
Nein, danke!
Hmm... Wenn ich nur ein paar von
diesen duftenden Pilzen hätte...
Solange du keinen passenden Be-
hälter hast, kann ich dir nichts
verkaufen.
Willst du mich austricksen? Du
hast nicht genug Rubine!
Sei vorsichtig... Ti-hi-hii!
Hast du eine alte Hexe gesehen,
die auf den Namen Koume hört?
Sie ist bis jetzt noch nicht vom
Pilzesuchen zurück!
Bin im Wald unterwegs.
-Kotake
Managerin
Ti-hi-hii!
Hmm... Welchen Dienst darf ich dir
erweisen?
Ich muss zurück zum Laden. Ich
verlasse mich auf dich.
Bist du etwa wegen der Bootsfahrt
gekommen?

Was für ein Pech, Koume ist ver-
schwunden...
Bitte hilf mir, nach ihr zu suchen.
Koume!
Wo bist du?
Ah... hmm... Es gibt da ein kleines
Problemchen...
Unsere Kunden sind ausschließlich
Menschen.
Die Tränke sind speziell für den
menschlichen Körper rezeptiert
worden. Es tut mir Leid, aber du
musst wohl wieder gehen.
Ohh! Auau-au!
Hiiiilf mir!
Ich habe gerade nach Pilzen ge-
sucht, als ich plötzlich hinterrücks
eins übergezogen bekam!

Dieses nervige Horror Kid!
Hat es etwa geglaubt, ich würde
es hinter dieser Maske nicht
erkennen?
Oooh, au! Wer hätte gedacht,
dass so etwas passieren würde?
Und jetzt liege ich hier und kann
mich nicht bewegen!
Du! Hast du denn nichts dabei,
was Energie wiederherstellt?
Ah! Was ist das?!
Du bist auch keine Hilfe...

Du bist längst nicht das, was du
vorgibst, zu sein!
Au-au-auweh!
Fühlst du dich nicht dazu ver-
pflichtet, einer armen, alten Hexe
zu helfen?
Ooh!
Ich fühle die Energie in mir!

Koume ist wieder da!!!
Du hast mich gerettet!

Ich veranstalte Bootsfahrten durch
die Sümpfe. Du hast dir gerade
eben eine Freifahrt verdient.
Oh! Nochmals herzlichen Dank für
deine Hilfe!

Als Belohnung darfst du umsonst
in meinem Boot mitfahren.
Solltest du Lust auf eine Boots-
fahrt haben, kauf dir hier eine
Fahrkarte.
...Hmm?

Erwachsene: 50 Rubine
Kinder: 10 Rubine
Gruppentarife ab 15 Personen
Na? Eine kleine Fahrt gefällig?

Ja
Nein
Gut! Kinder zahlen 10 Rubine!
Solltest du deine Meinung ändern,
besuche mich jederzeit wieder!
Es geht los. Pass auf dich auf!
Willkommen zurück! Wenn du mal
wieder in Stimmung bist, komm
jederzeit wieder!
Koumes Bootsfahrten
Büro derzeit geschlossen.

Bitte fragen Sie im Magieladen
"Zur alten Schachtel" am Rande
der Sümpfe nach.
Wir haben gerade eine Aktion
laufen, daher bekommst du das
hier gratis!
Ah! Die Farbe! Der Duft...
Das ist eindeutig Kotakes...
Argh! Jetzt ist es passiert! Ich
locke schon irgendwelches Ge-
schmeiß an! Hmm... Ich stell mich
einfach tot.
.........
Von hier aus startet die Boots-
fahrt. Aber leider findet sie nur
für Menschen statt.
Nochmals herzlichen Dank für
deine Hilfe!

Als Belohnung spendiere ich dir
eine Freifahrt.
Oh, aber warte... Ja, genau wie
ich dachte!
Es sieht so aus, als wäre der
Sumpf entgiftet worden. Warum
probierst du nicht was Inter-
essanteres aus?
Ein Spielchen gefällig? Ich fliege
auf meinem Besen herum, und du
versuchst, das Ziel zu treffen.
Klingt das nicht spaßig?
Mal probieren?
Na klar!
Nein, danke!
Warum nicht?!? Wir sind noch
nicht zu alt zum Spielen!

Aber wenn du das so siehst, dann
mach, dass du weiterkommst!
Ti-hi-hii!
So soll es sein!

Aber lass mich erklären!
Du zielst nicht auf mich, sondern
auf das Ziel!

Triff mich, und ich werde
richtig sauer!
Fertig?
Dann lass uns loslegen!
Ti-hi-hi-hii!
Du willst es also doch?
Die alte Hexe sieht alles!
Hmm... Mal sehen.
Ho! Du schon wieder?
Wenn du spielen willst, kostet dich
das 10 Rubine.
Na, wie ist es?

Ich spiele!
Nein, danke!
Wie du meinst. Von zu vielen
Spielchen wirst du ohnehin kein
gestandener Kerl!
Du hast nicht genug Rubine! Halte
mich bloß nicht zum Narren!
Der Rekord liegt bei
Treffern.
Wenn du mehr Treffer erzielst,
gewinnst du einen Preis.
Also dann, los geht's!
Eine arme alte Hexe 10 mal zu
treffen! Ich will nicht in deiner
Haut stecken, wenn deine Eltern
davon erfahren!
Û Treffer
Das ist wahrlich nicht übel.

Nun gut, wie versprochen...
Hier! Nimm dies.
Es scheint unwahrscheinlich, dass
dieser Rekord gebrochen werden
kann.

Aber wenn du es noch mal ver-
suchen willst, frag mich!
Na ja! Das war ja schlampig.
Nur Û Treffer.
Warum übst du nicht ein wenig bis
zum nächsten Mal?
Na ja! Das war ja schlampig!
Nur Û Treffer?

Du musst mehr als Treffer
erzielen. Sonst ist's Essig mit dem
Preis!
Û!
Nicht übel, wenn man bedenkt...

Nun gut, wie versprochen...
Hier! Nimm dies.
War das nicht spaßig? Solltest
du mal wieder Lust auf ein
Spielchen haben, komm nur wieder!
Hey! Hey! Hey!
Worauf zielst du?
Jetzt reichts! Schluss! Aus!
Blaues Elixier: 60 Rubine

Leider habe ich gerade nicht die
passenden Zutaten auf Lager,
daher ist dieser Artikel gerade
nicht lieferbar. Tut mir sehr Leid.
Was? Du willst ein Blaues Elixier?

Da du mir einen Pilz gebracht
hast, sollst du eine Portion gratis
bekommen.
Schnüffel, schnüffel... Der zarte
Duft frischer Pilze liegt in der
Luft. Hast du welche?
Mmm... Welch ein Bouquet! Danke,
dass du einen für mich gesucht
hast!

Ich konnte sie einfach nirgends
finden. Das hat mich tatsächlich
in einen Lieferengpass gebracht.
Ich kann damit etwas zubereiten.
Komm später noch mal wieder.
Die Zubereitung ist streng ge-
heim! Du darfst leider nicht zu-
sehen. Komm später wieder.
Es ist schon sehr lange her, dass
meine hervorragende Nase alles
erschnüffeln konnte.
Aber wie gesagt, das ist lange
her...

Oh... Ich werde langsam alt.
Mmm...
Dieser Pilz duftet exquisit!
Ich zahle dir jeden Preis dafür.
Du musst ihn mir verkaufen!
Hier!
Bring ruhig mal wieder welche!
Hast du einen Pilz? Ich kaufe ihn!
Aber nächstes Mal musst du dafür
bezahlen. Oh, und verpetze mich
nicht bei Koume!
Gelingt dir ein hübscher Schnapp-
schuss, bring ihn zu dem Kerl da
drüben.

Also gut, die Fahrt geht los!
Du hast keine leere Flasche!

Ich kann dir kein Elixier verkaufen,
solange du keine leere Flasche
hast.
Was hängst du hier noch 'rum?
Ich hasse Faulpelze!
Oh! Du trägst eine äußerst
interessante Maske!

Mit dieser Maske kannst du leicht
die Pilze finden, die in den
Wäldern wachsen.

Finde welche und bring sie her!
Ihr alle!
Beeilt euch und bereitet den
Kessel vor!!!
Dein Gesicht habe ich hier noch
nie gesehen. Bist du ein Besucher?
An und für sich sind Fremde in
meinem Thronsaal nicht willkommen.
Aber heute mache ich eine
Ausnahme.
Der dumme Affe, der die Deku-
Prinzessin
entführt hat, wird heute
bestraft!
Das ist ein Angriff auf die könig-
liche Familie. Ich werde ihm schon
zeigen, was dies zur Folge hat!
Dieser dumme Affe sitzt dort in
dem Käfig. Sieh ihn dir gut an!
Wie wäre es damit?
...Das nenne ich heiß!

Der Affe soll leiden und leiden,
bis er nicht mehr leiden kann!
Du sollst den Zorn eines Königs
zu spüren bekommen, der seine
geliebte Tochter verloren hat!!!
Leide!
Ich werde dein Leiden verlängern!
Dummer Affe!
Oh, meine Tochter! Meine geliebte
Tochter!!! Geht es dir auch gut?
Ich war so in Sorge.
Es ist ein Fehler von mir, vor-
schnelle Entscheidungen zu
treffen. Das ist mir nun endgültig
klar geworden.
Merkwürdiger Reisender, es gibt
nicht viel, was ich für dich tun
kann. Bitte ruhe dich aus, bevor
du wieder gehst.
Habt ihr das gehört?
Diese Melodie... Nur die königliche
Familie kennt sie!

Das beweist, dass der Affe die
Prinzessin getäuscht hat, um in
den Tempel zu gelangen!
Beginnt mit der Bestrafung des
Affen!
Die behaupten, ich hätte sie ent-
führt. Aber egal, wie oft sie es
noch sagen, das bringt die
Prinzessin auch nicht zurück!
Wenn sie nichts unternehmen,
fällt die Prinzessin einem Monster
zum Opfer!
Bitte, du musst mir glauben!
Oh! Du... Wie kommst du hierher?
Pssst!
Wenn sie dich sehen, nehmen sie
dich gefangen!
Was? Meine Brüder haben dich um
Hilfe gebeten? Das ist mir
äußerst peinlich...
Versuche, das Seil zu zerschnei-
den. Wir sprechen später weiter.
Worauf wartest du? Rasch, zer-
schneide das Seil!
Huch! Wo ist der Kerl hin?
Hmm... Das hat keinen Sinn!

Warte! Hast du denn nichts dabei,
womit man jede Menge Lärm
machen kann?
Ein lautes Instrument wäre jetzt
von großem Nutzen. Wenn du eines
hast, dann zeige es mir!
Wenn du eines hast, dann zeige es
mir! Wir müssen es benutzen!

Bitte! Ein Instrument, mit dem man
laute Töne erzeugen kann, die über
weite Entfernungen zu hören sind!
Dieses kleine Ding wird nicht weit
genug zu hören sein.

Hast du sonst nichts dabei?
Hmm... Das macht auf jeden Fall
Lärm, aber es ist noch nicht das,
was ich meinte!
Nein, nein, nein!
Wir brauchen etwas, das einen
schmetternden Ton erzeugt!
Huch? Wohin ist der Kerl
verschwunden?
Oh! Die meinte ich! Genau dieses
Instrument hatte auch die
Prinzessin: Deku-Pfeifen!
Damit wird es funktionieren!!!
Nebenbei... Wer bist du?
Nebenbei... Wer bist du?
Nebenbei... Wer bist du?
...Huch!
Das ist jetzt nicht wichtig.
Hör mir gut zu!
Wir haben versucht, etwas über
das Gift im Sumpf in Erfahrung zu
bringen. Also gingen wir zum
Dämmerwald Tempel über dem
Wasserfall. Aber ein Monster hat
sich dort eingenistet, und die
Prinzessin wurde von ihm gefan-
gen...
Der Deku-König glaubt, ich sei der
Übeltäter, daher schenkt er meinen
Worten keinen Glauben.

Aber die Prinzessin steckt in
Schwierigkeiten! Ich muss rasch
zum Tempel, um sie zu retten!
Verstehst du mein Anliegen?

Nein
Ja
Dann werde ich es dir solange er-
klären, bis es dir klar ist!
Heißt das...

Du würdest anstatt mir gehen, um
die Prinzessin zu retten?
Sehr gut! Lass mich dir die
Melodie beibringen, die den Tempel
öffnen wird!

Die Prinzessin hat sie mir beige-
bracht. Ich singe sie dir leise vor,
hör gut zu...
Nimm die Abkürzung, welche das
Deku-Volk benutzt, um zum
Dämmerwald Tempel zu gelangen.

Aber du musst dich beeilen!
Ansonsten wird mich der König
bestrafen.
Das verstehe ich, Prinzessin.
Vergeben und vergessen. Aber was
ist mit dem Tempel?
Man nennt dich also Link.

Danke, dass du dein Versprechen
gehalten hast.
Link, ich muss mich für all
den Ärger entschuldigen.

Es sieht so aus, als wären unsere
beiden Völker wieder friedlich
vereint.
...Zwar ist der Sumpf nun wieder
in Ordnung, aber trotzdem habe
ich eine böse Vorahnung...
Ich frage mich, woher das kommt?
Ooh! Heiß! Heiß!
A-aufhören! Bitte!!!
Sie behaupten, ich sei der Übel-
täter. Aber egal, wie oft sie es
sagen, das bringt die Prinzessin
auch nicht zurück!
.........
Warum wollen sie mir nicht
glauben?

Na gut! Dann sag ich halt gar
nichts mehr! Bestraft mich, oder
tut, was immer ihr tun wollt!
Ich habe euch nichts mehr zu
sagen, ihr Deku-Kerle!
Macht was ihr wollt!
Aaaah! Hilf mir!
Ich bin kein Monster!

Der Fluch der Spinnen...
Ich wurde verwandelt...
Ich flehe dich an... Hier drinnen...
Finde sie alle... Die Goldenen... Die
verfluchten Spinnen... Besiege sie!
Vergiss nicht, das Skulltula-
Symbol
, welches den Geist der
besiegten Spinne enthält, mit dir
zu nehmen.
Nimm den Fluch von mir... Ich
werde mich erkenntlich zeigen...
Beeile dich...
Hier drinnen... Die Goldenen... Die
verfluchten Spinnen... Besiege sie
alle... Verwandle mich zurück...
Verwandle mich... zurück... Ich
werde mich... erkenntlich zeigen...
Bitte... Hilf mir...
Ich bin befreit! Ich dachte schon,
mein Ende wäre gekommen.
Vor einiger Zeit hat mir jemand
diese Maske gegeben. Er meinte,
ich könne damit reich werden.

Er sagte, die Anweisungen seien
hier irgendwo niedergeschrieben.
Aber als ich danach suchte, wurde
der Fluch auf mich gelegt!
Hätte ich geahnt, dass ein der-
artiges Martyrium auf mich wartet,
hätte ich sie niemals angenommen.
Nimm sie! Sie ist dein.
Ich habe genug...

Sobald ich mich besser fühle, gehe
ich nach Hause.
Ich bin befreit! Ich dachte, mein
Ende wäre gekommen.
Vor einiger Zeit gab mir jemand
diese Maske. Er meinte, ich könne
damit reich werden.

Er sagte, die Anweisungen seien
hier irgendwo niedergeschrieben.
Aber als ich danach suchte, wurde
der Fluch auf mich gelegt! Hätte
ich sie bloß niemals angenommen.
Ich will sie nur noch loswerden!
Sobald ich mich wieder beruhigt
habe, muss ich das Ding los-
werden.
Wwwwuff!
Blödes Herrchen... Seine Augen
sind stets voller Geiz und Gier...
Wuff! Wuff!
Ich hab die Schnauze voll von
meinem blöden Herrchen.

Was hat ein Rennhund wie ich hier
überhaupt verloren?

Oh, wie sehr ich doch die Ranch
vermisse...
Nun... mampf, mampf...
Du bist mein erster Kunde seit
seeeeeeehr langer Zeit!
Brauchst du ein paar Wunder-
erbsen
? Sobald sie von Wasser
benetzt werden, wachsen große
Blätter aus ihnen heraus.
Ich gebe dir ein Musterexemplar.
Versuche, es in weiche Erde zu
pflanzen. Du kannst jederzeit mehr
kaufen.
Mmm... Möchtest du noch ein
paar Wundererbsen kaufen?
Für 10 Rubine sind sie dein.

Ja, bitte!
Nein, danke!
Mmm... Na gut. Aber solltest du
deine Meinung ändern, komm gerne
wieder.
Mmm...
Du hast aber nicht genug Rubine.
Du kannst sie jederzeit pflanzen,
aber wenn du sie nicht gießt,
wachsen ihre Blätter nicht.
Mmm...
Du hast keinen Platz mehr.
Wer bist du?
Link?
Erfreut, dich kennenzulernen. Ich
bin die Deku-Prinzessin.

Kann es sein, dass du auf Geheiß
des Affen gekommen bist?
Aha! Dacht ich's mir doch!
Weißt du, du riechst ein wenig
nach Affe.

Also hat es der Affe geschafft,
heil zurückzukommen. Sehr gut!
Ich habe schon befürchtet, mein
Vater würde den Affen beschul-
digen, mich entführt zu haben.

Ich dachte sogar, er würde so
weit gehen, den armen Affen zu
bestrafen!

Haa-haa-haa!
......
Sag nicht...
Bist du sicher?!?S
Hat Vater das wirklich getan?!?
Schon wieder eine seiner vor-
eiligen Entscheidungen!
Gut, wir haben keine Zeit zu ver-
lieren!

Rasch, Sir Link, hast du
etwas, worin du mich in den Palast
tragen kannst?
Du bist doch Sir Link!
Du hast in der Tat sehr merk-
würdige Kräfte...
Ich habe keine Angst vor engen
Räumen. Du hast doch sicher
etwas dabei, worin du mich tragen
kannst.
Also zögere nicht, sondern nimm
das Ding zur Hand!
Hw-Hworauf hwartest du?
Sir Link!

Beeilung! Hö-Höffne die Flasche,
und hlass mich direkt vor meinem
Vater frei!
U-Ufff-Ächz!
Dummer Vater!!!
WAS macht ihr hier?!?
Lasst den Affen auf der Stelle
frei!
Oh, Herr Affe, es tut mir über
alle Maßen Leid. Aber mein Vater
neigt ständig zu solch vorschnellen
Entscheidungen.
Dank Sir Link ging
alles noch einmal gut aus.
Als Zeichen unserer Dankbarkeit
hat unser Butler etwas für dich
vorbereitet.
Bitte nimm es an.
Du findest deine Belohnung im
Schrein rechts des Palastausgangs.
Ich glaube, unser Butler mag dich
wirklich sehr, Sir Link.

Er hat gesagt, er wartet im
Schrein rechts des Palastausgangs
auf dich.
Niemals werde ich vergessen, was
du für uns getan hast.

Aber bitte verzeih mir, wenn ich
es vorziehe, nie wieder in dieser
engen Flasche zu reisen!
Urgh! Sir Link!
Hwir dürfen kheine Zeit verlieren!
Hrasch! Bring mich zhum Palast!
Verflucht!
Wo ist er bloß? Dieses verwöhnte
Balg schwänzt schon wieder die
Schule!
Ein Kind seines Alters hat ge-
fälligst nicht nach Feen zu
suchen!
Oh! Ähem... Willkommen!
Oh... Zum Foto-Wettbewerb sind
leider nur Menschen zugelassen.
Tut mir Leid.
Zeig mir doch mal das Bild, das du
geschossen hast!
Ich sage es nur ungern, aber wenn
du hier bist, um mir ein Bild zu
zeigen, bist du leider zu spät.
Aber ich habe gehört, dass es
eine neue Attraktion bei der
Bootstour geben soll! Geh doch
zum Schalter und frage nach.
Oh! Da ist ja ein weißer Affe
auf dem Bild!
Die kleinen Kerle sind sehr flink.
Ein sehr schwieriger Schnapp-
schuss!
Wähle deinen Preis:

20 Rubine
Noch eine Bootsfahrt.
Bring uns noch so einen guten
Schnappschuss!
Du scheinst unsere Fahrten zu
mögen. Also gut... Los geht's!
Ich hoffe, es hat dir gefallen.
Bring uns noch so einen tollen
Schnappschuss!
Oh!
Das ist ein Riesen-Octo...
Ich bin mir sicher, dass es schon
zahlreiche Bilder davon gibt...

Aber wenn du so einem Ding zu
nahe kommst, wirst du eingesaugt!
Es ist also sehr schwierig, ein
gutes Bild zu ergattern.
Hmm... Dieser Schnappschuss ist
aber eher von der herkömmlichen
Sorte...
Nun, aber er ist recht brauchbar.
Wähle deinen Preis!

5 Rubine
Noch eine Bootsfahrt.
Du bist doch ein Teilnehmer.
Also gut... Los geht's!
Und? Wie war es? Hast du ein
hübsches Bild mitgebracht?
Gib nicht auf. Versuche es noch
einmal!
Hey... Dieses Bild hast du doch
nicht im Sumpf gemacht, oder?
Bilder, die nicht im Sumpf gemacht
worden sind, dürfen leider nicht
eingereicht werden. Obwohl, es ist
ein sehr hübsches Bild...
Huch? Nimmst du zum ersten Mal
teil?
Das Sumpf-Infocenter veranstaltet
gerade einen Foto-Wettbewerb.
Leute aller Altersgruppen dürfen
daran teilnehmen.

Für hübsche Bilder, die im Sumpf
gemacht wurden, erhältst du eine
kostenlose Bootsfahrt als Sonder-
preis.
Hast du Interesse?

Vorher musst du aber an einer
Bootsfahrt teilnehmen.
Fahrkarten erhältst du am
Schalter gegenüber.

Probiere es aus!
Wie? Hast du denn noch keine
Foto-Box?
Wenn du eine Bootsfahrt unter-
nimmst, bekommst du sicher eine
als Geschenk. Frag doch mal nach!
Der Wettbewerb findet nur für
kurze Zeit statt.
Willkommen zur Bootstour!
Drücke (C), um deine Foto-Box
auszurüsten. Mit (C) schaust du
durch den Sucher.(Genieße die
malerische Sumpflandschaft!
Nächster Halt: Deku-Palast.(
Das Wasser ist vergiftet. Pass
auf, wohin du trittst!
Möchtest du von Bord gehen?

Ja
Nein
Möchtest du an Bord gehen?

Ja
Nein
Jetzt haben wir ein Problem. Du
hast kein einziges Bild gemacht.
Das kann ich nicht akzeptieren.
Waaas?! Das ist mein Sohn!
Beschäftigt er sich noch immer mit
diesem Schwachsinn?
Urgh... Wie erniedrigend! Dieser
Kerl... Das ist mein Sohn...

Wie kann man sich in seinem Alter
noch so kindisch aufführen?

Vielleicht habe ich ihn zu sehr
verwöhnt. Aber er ist wirklich ein
gutherziges Kind.
Herzlichen Dank für all die Mühe.
Dies ist nur ein kleines Zeichen
meiner Dankbarkeit!
Aber könntest du meinem Sohn
wohl eine Nachricht überbringen?

...Sag ihm bitte, äh, er möchte
doch bitte nicht mehr in diesem
Aufzug herumlaufen.
Oh! Oh! Der König!
Wirklich beeindruckend!
Nur Deku-Kerle dürfen den Palast
betreten. Wie hast du dieses Bild
machen können? Ein wahrlich her-
vorragendes Portrait!
Für diesen raren Schnappschuss
bekommst du den großen Preis!
Ich freue mich schon auf dein
nächstes Bild!
He, Gleener! Alles klar? Willste
mal spieln?
Willste nich spieln, Gleener?
Een Spiel kost zwansch (20)
Rubine
.
OK
Nein, danke!
Die Regeln sinn einfach!

Siehste de Ziele dort? Da musste
druff schießen. Awer ordentlich
treffen! Mehr nich!

Wenn de nich richtsch mit (+)
zielst, triffste iwerhaubt nischt!

Haste das verschtanden, Gleener?
Eh, ich hab dir doch jesacht, du
musst mit (+) zielen, sonst
triffste nischt. Gömmer anfang?
Was'n los? Geene Lust mehr?
...Wie de willst! Vielleicht
gommste ja ma wiedor.
Was!?! Geene Lust? Übermorgen
jeht nich, da is Karneval in der
Stadt...

Da is hier zu, also kannste nur
noch morgen spieln, mein Gumpel.
...Gomm ma wieder, mein Gumpel!

Hab schon lange keen mehr jesehn.
Was is'n draußn eichentlich los?
Was'n das!?! Keen Bogen?
Sei ma nich bleede, Jungchen!
Du hast nich jenug Knete!
Sieht so aus, als müssteste dich
äh bisschen mehr anstrengen!
Willste nochma?
Das gamm'er so lassn!
Berfekt!

Da haste, Gleener!
Verdammisch! Das gann doch nich
wahr sinn! Fast hättstes
jeschafft!

Na ja, immerhin. Da haste!
Da war'n äh paar Erdbebm. War
mir schon unheimlich, aber ich
kann nich naus ausm Ladn...
Eh du! Sach dein Freindn, wennse
wolln, gönn'se komm!
Wenn de keen Bogen hast, gannste
nich spieln!
Ohne Bogen gannste hier nicht
spieln, Gleener!

Schon gomisch...
Keener gommt mehr her!
Hier gannste nich spieln, wenn de
keen Bogen hast!

Schon gomisch... Den janzen Tach
keener hier jewesen. Was is'n bloß
los?
Das ist ja ein seltener Anblick!

Willkommen!
Das Geschäft geht nicht sehr gut.

Willst du nicht was kaufen?
Huch?

...Willkommen!
Bei dieser Kälte geht niemand aus
dem Haus. Sieh dich ruhig um.
Ahh... Willkommen!
Unser Winter-Schlussverkauf
hat gerade begonnen.
Greifst du jetzt nicht zu, entgeht
dir was!
Huch? Darmani?

...Willkommen!
Oh, ich bin sehr müde...
Lass dir ruhig Zeit.
Drücke (+) nach links oder rechts,
um die Waren zu betrachten.
Mit dem Verkäufer sprechen.
Den Laden verlassen.
Bei dieser Kälte läufst du so dünn
bekleidet herum? Du musst ja ab-
gehärtet sein.
Bei dieser Kälte kann ich nicht
viel auf Lager nehmen. Das ist
ein echtes Problem.
Leider ist gerade niemand hier.
Alle Leute wollen dem Rennen bei-
wohnen.
Warum bist du nicht beim Rennen?
10 Bomben: 40 Rubine
Unser Standard-Produkt. Allerdings
sind nicht mehr viele da.
10 Bomben: 40 Rubine

Ja, bitte!
Nein, danke!
10 Pfeile: 40 Rubine
Hervorragende Flugeigenschaften!
Aber ohne Bogen leider nutzlos.
10 Pfeile: 40 Rubine

Ja, bitte!
Nein, danke!
Rotes Elixier: 80 Rubine
Ein wenig teuer, aber sicher
seinen Preis wert! Sehr hilfreich,
wenn du dich schwach fühlst.
Rotes Elixier: 80 Rubine

Ja, bitte!
Nein, danke!
10 Bomben: 10 Rubine
Ein Bestseller! Gerade jetzt im
Angebot.
10 Bomben: 10 Rubine

Ja, bitte!
Nein, danke!
10 Pfeile: 20 Rubine
Geeignet für jede Art von Bogen.
Derzeit im Sonderangebot!
10 Pfeile: 20 Rubine

Ja, bitte!
Nein, danke!
Rotes Elixier: 50 Rubine
Das gibt dir den nötigen Schwung!
Rotes Elixier: 50 Rubine

Ja, bitte!
Nein, danke!
Solange du keinen Bogen hast,
kann ich dir diesen Artikel nicht
verkaufen.
Du brauchst etwas, worin du die
Bomben aufbewahren kannst.
Du hast leider keinen Platz mehr.
Du brauchst eine leere Flasche,
sonst kann ich dir diesen Artikel
nicht verkaufen.
Keine Rubine - Keine Ware!
Danke für deinen Besuch.
Pass auf dich auf.
Schu-Huu!
So treffen wir uns wieder, Feen-
kind. Waren dir meine Statuen von
Nutzen?
Es sieht so aus, als würde in dir
die Kraft ruhen, das Schicksal
dieses Landes zu verändern.

Aber der Weg wird noch steiniger.
Viele Prüfungen erwarten dich.
Bitte beschütze das Volk der
Goronen.
Ihr Land ist verdammt, unter Eis
und Schnee begraben zu bleiben.
Kein Leben wird in diesem Land
mehr erblühen können
.
Doch ohne Mut und Entschlossen-
heit kannst du diesen extremen
Bedingungen nicht standhalten.
Doch bist du erfüllt vom ewigen
Licht dieser Werte, wird diese
Geschichte ein glückliches Ende
finden...
Sag mir, willst du weitergehen?

Ja
Nein
Schu-Huu!
Viele Stärken wohnen in dir, mein
Kind!

Ich hoffe, es sind genug, um das
Schicksal dieses Berges zu beein-
flussen.

Ich werde mich nun erheben und
auf den Schrein zufliegen. Folge
mir!

Doch vertraue nicht nur auf deine
Augen
. Lass dich von deinen Ge-
fühlen leiten, dann wird sich dir
der Weg offenbaren.
Bist du bereit?
So folge mir nach!
Es obliegt mir nicht, deine Wahl in
Frage zu stellen. So kehre zur
Stadt zurück.

Erst nach dem Rückzug kehrt der
Mut zurück...
Sag, was machst du denn?
Ab hier fällst du ins Bodenlose. Es
sei denn, du vertraust der Stimme
deines Herzens.
Es scheint, als stünde es nicht
gut um dich... Schu-Huu! Verzage
nicht, noch kein Meister ist vom
Himmel gefallen.
Doch lass dich nicht von Ungeduld
ergreifen. Sie vergiftet dein Herz
mit brennender Unruhe.
Willst du es noch einmal wagen?

Ja
Nein
So sei es denn...
Eile zurück zur Stadt.
Erst nach dem Rückzug erwacht
der Mut.
Sehr gut. Ich fliege auf den
Schrein zu. Folge mir nach!

Sieh nicht nur mit deinen Augen.
Höre auf die Stimme deines
Herzens, dann wird sich dir der
wahre Weg eröffnen.
Schu-Huu!
Nicht umsonst habe ich an dich
geglaubt!

Doch auch ab hier sollen deine
Augen sich nicht täuschen lassen.
Vertraue auf deine Gefühle...

Betritt nun den Schrein. Dich er-
wartet etwas, das dir auf deiner
Reise von großem Nutzen sein
wird. Setze diesen Gegenstand ein,
wenn du von hier zurückkehrst.
Schu-hu-hu-hu-huu!
Welch seltener Anblick! Du bist
doch ein Feenkind, oder?

Was magst du wohl hier im ver-
gifteten Sumpf verloren haben?
Es steht mir nicht zu, deine Ent-
scheidung in Frage zu stellen.
Du kehrst wohl besser in die
Stadt zurück.
Dieser Sumpf hat seinen Schutz-
gott verloren. Doch war es ohne-
hin sein Schicksal, aus der
Existenz zu verschwinden.
Schu-huu... Und dieses Schicksal
beschränkt sich nicht nur auf den
Sumpf...
Doch hast du den Mut, dem
Antlitz des Schicksals gegenüber-
zutreten, werde ich dich etwas
lehren.
Hast du die Steinstatuen bemerkt,
die Abbilder von mir sind?
Im ganzen Land habe ich sie ver-
teilt, um dem zu helfen, der die
Kraft in sich trägt, das Schicksal
dieses Landes zu verändern...
Wo immer er erscheinen mag.
Sofern du ein Zeichen deiner
Anwesenheit an einer dieser Stein-
statuen
hinterlassen hast...

...so wird dir das Lied, welches zu
meinen Füßen eingraviert ist, von
großem Nutzen sein.
Merke es dir gut, und zögere
nicht, davon Gebrauch zu machen.
Wann immer du diese Melodie er-
klingen lässt, soll unsere ewige
Freundschaft die Grenzen von Zeit
und Raum überwinden!
Noten sind in den Stein gemeißelt.
Er, der das heilige Schwert führt,
möge ein Zeichen seiner Anwesen-
heit hinterlassen!
Du kannst deinen Fortschritt
speichern
und hier aufhören.
Wählst du die Datei noch mal, ist
mein Bild neben deinem Namen.
Dies zeigt an, dass du beim
Wiederöffnen das Spiel an dieser
Stelle
, zu dieser Zeit und deinem
jetzigen Status fortsetzt.
Vorsicht: Öffnest du diese Datei
und drückst Reset, ohne vorher an
einer Statue gespeichert zu haben,
geht dein Fortschritt verloren...
Das heißt, beim nächsten Öffnen
beginnst du am Ersten Tag mit
dem Status, den du beim Spielen
der Hymne der Zeit innehattest.
Möchtest du deinen Fortschritt
speichern
und das Spiel beenden?
Nein
Ja
Noten sind in den Stein gemeißelt.
Er, der das heilige Schwert führt...
Er ist wieder zurückgekehrt.

Wünschst du dein Abenteuer zu
unterbrechen, sprich zu mir, dem
du das Zeichen deiner Anwesenheit
gegeben hast.
Er, der das heilige Schwert führt,
soll durch die Kraft unserer
ewigen Freundschaft Zeit und
Raum überwinden.
Ugogh!
Ugor ugoh ughor?
Klappe!
Ich habe gerade so schön ge-
träumt...
Oh! Willkommen in der Schmiede.
Mein Name ist Zubora, der Be-
sitzer. Erfreut, dich kennen-
zulernen.
Wenn du unser Kunde wirst, dann
erkennst du bald, dass gut Ding
Weile haben will. Aber letztendlich
macht es sich bezahlt.
Ugo-oh! Ugo ugo!
Halt die Klappe da drüben!
Der große Kerl da ist mein
Assistent, Gabora. Er besteht nur
aus Muskeln und dem Verstand
eines Deku-Stabs.
Bist du gekommen, um dein
Schwert schärfen zu lassen?
Leider nehmen wir gerade keine
Aufträge an. Der Grund dafür ist
dieser plötzliche Kälteeinbruch.
Siehst du?
Sogar unsere Esse ist eingefroren.
So wie es aussieht, können wir
erst im Frühjahr wieder arbeiten.
Wenn ich nur die Esse irgendwie
auftauen könnte...
Ugo-oh! Ugo, ugo!
Hä? Was sagst du?

Du meinst, wenn wir heißes
Wasser
hätten, könnten wir das
Eis schmelzen?
Tu nicht so, als wüsstest du,
worüber du sprichst, du Deku-
Stab!
Oh, er glaubt diesem Gerücht, wo-
nach vor langer Zeit eine heiße
Quelle in den Bergen gewesen sein
soll.
Bah! Solchen Unfug glaube ich
nicht.
Ugoh-oh!
Ugoh ugo ugo?
Pssst! Schrei nicht so!
Versteh doch! Bevor ich wieder
arbeiten kann, muss zuerst das
Eis von der Esse schmelzen.

Komm doch im Frühling wieder!
Ugoh-ooooh!!!
Ugoh! Ugo-a-go-go!
Gabora!!!
Huch?
Oh!
Du hast mir einen großen Dienst
erwiesen!
Nun denn...
Nun sollen die Flammen wieder
lodern!
He-he-he-he...
Danke noch mal.
Ugoh-oh!
Ugoh ugo ugo?
Oh, ein Kunde?
Tut mir Leid, aber wir bearbeiten
nur Schwerter und Besteck.
Tut mir Leid, aber wir bearbeiten
nur Schwerter und Besteck.
Es würde bis morgen früh dauern,
um dein Schwert zu schärfen.
Daher nehmen wir heute keine
Aufträge mehr an.
Du fragst, wieso? Morgen findet
der Karneval statt! Wer würde es
wagen, an solch einem Festtag
zu arbeiten?
Gabora, bring unserem Kunden eine
Tasse Kaffee. Flott! Flott!

So lass mich einen Blick auf dein
Schwert werfen.

Hmmm...
Also gut... Es kostet 100 Rubine,
dein Schwert zu schärfen. Morgen,
bei Sonnenaufgang, ist es fertig.

Natürlich musst du das Schwert
über Nacht hierlassen.

Vergiss nicht, dass dein Schwert
nach 100 Streichen wieder ab-
stumpft und somit seine neuge-
wonnene Schärfe verliert.
Möchtest du dein Schwert für
100 Rubine schärfen lassen?
Das will ich!
Nein, danke!
Oh, wirklich? Da kann man wohl
nichts machen.

Gabora, vergiss den Kaffee!
Zwar ist es ein Geheimnis, aber
pass auf: Bringst du mir etwas
Goldstaub, kann ich dir das
stärkste aller Schwerter machen.
Es wird niemals stumpf. Es ist
wahrlich stark. Wahrlich...
Soll ich dein Schwert bearbeiten?

Ja
Nein
Was? Du hast keine 100 Rubine?
Gabora...
Sag dem Kunden 'Auf Wiedersehen.'
Und das, wo gerade das Eis
geschmolzen ist...
Danke für deinen Besuch! Ich
mach mich gleich an die Arbeit.

Komm morgen früh zurück.
Ugoh ugo ugo!
Dein Schwert ist bis morgen früh
fertig. Hab keine Sorge! Wir
passen schon gut darauf auf.
Hey, das ist wohl ein schlechter
Scherz! Dein Schwert wurde be-
reits zu einem Elfenschwert ge-
schmiedet!
Es sei denn...
Du willst es noch weiter ver-
stärken?

Dazu brauche ich Goldstaub.
Hast du denn welchen?
Wenn das kein Goldstaub ist! Und
sogar die feinste Qualität!

Selbst wenn ich ihn verwende,
wird ein kleines bisschen übrig-
bleiben...

Weil du es bist, werde ich dir
nichts berechnen. Aber erzähle
niemandem davon!
Was? Das ist kein Goldstaub!

So leicht kommt man an das Zeug
auch nicht heran!
Ugoh-ugo-ugo!
Wie? Was?!? Du meinst, dass
der erste Preis beim Goronen-
Rennen
eine Flasche voll Goldstaub
ist?
Versuch doch dort dein Glück!
Um dein Schwert zu verstärken,
brauche ich Goldstaub. Zufällig ist
dies der erste Preis beim Goronen-
Rennen.
Ich könnte dir damit das stärkste
aller Schwerter
schmieden!
Hey! Hey! Ich habe dein Schwert
bereits so stark gemacht, wie ich
konnte!

Es ist unmöglich, es noch stärker
zu machen, ganz egal, wieviel
Goldstaub du noch darüberstreust.
Aber...
Solltest du noch Goldstaub haben,
kaufe ich ihn für 40 Rubine.
Wie wär's?
Wie? Ich arbeite gerade an deinem
Schwert, also störe mich nicht.
Grrr... Du bist hartnäckig!
So kann ich nicht arbeiten. Warte
bis morgen früh!
Zwar hat es ein bisschen ge-
dauert, aber jetzt ist es fertig.
Vergiss nicht, dass die Klinge
nach 100 Streichen ihre Schärfe
verliert und wieder zu einem nor-
malen Schwert
wird.
Aber pass auf: Bringst du mir
Goldstaub, bevor dein Schwert
seinen Schneid einbüßt, schmiede
ich dir das stärkste aller
Schwerter
. Verstehst du?
Goldstaub!
Ugoh!
Ugoh ugo ugo!
Tadaa!!! Ein stärkeres Schwert
als dieses wirst du nicht finden.

Egal, wie oft du es einsetzt, nie-
mals wird es seinen Schneid ver-
lieren!

Oh, ich habe fast den gesamten
Goldstaub verbraucht. Was übrig-
blieb, habe ich für dich entsorgt.
Ugo-oh!
Ugoh ugo ugo!
Danke für deinen Besuch!
Du hast einen guten Handel
abgeschlossen.
Solltest du noch mehr Goldstaub
finden, so verkaufe ihn mir doch!
Was? Der Preis soll nicht ange-
messen sein? Aber das ist der
gängige Preis! Der gängige Preis!

Niemand sonst würde mehr dafür
bezahlen!
Also, komm schon... Ich zahle dir
40 Rubine!
Ich verkaufe Pulverfässer. Das be-
kannteste Produkt der Goronen.
Brauchst du ein Pulverfass?
Sie explodieren mit lautem Knall
und sind sehr gefährlich.

Bevor ich dich nicht einer Prüfung
unterzogen habe, darf ich dir
keines übergeben.
Willst du es versuchen?

Ja
Nein
Schaffst du es, den Felsen, der
den Eingang zur Rennstrecke ver-
sperrt, mit einem Pulverfass zu
zerstören, hast du meine Prüfung
bestanden!
Beginnt das Pulverfass schneller
zu ticken, bedeutet das, dass es
in Kürze explodieren wird.

Versuche, den Felsen, der den
Eingang zur Rennstrecke blockiert,
zu sprengen, bevor das Pulverfass
explodiert.
Halte Ausschau nach einem Schild,
um die Rennstrecke zu finden.
Hast du es geschafft, komm zu
mir zurück.
Solltest du deine Meinung ändern,
komm jederzeit zurück.
Es sieht so aus, als wärst du er-
folgreich gewesen! Jetzt, da ich
deine Geschicklichkeit kenne, habe
ich kein Problem damit, dir fortan
Pulverfässer zu überlassen. Es war
nicht richtig von mir, dich einem
so gefährlichen Test zu unter-
ziehen. Bitte nimm meine auf-
richtige Entschuldigung an.
Pulverfässer sind hochexplosiv.
Daher kannst du nicht mehr als
eines mit dir führen.

Triffst du es mit einem Pfeil,
wird es sofort explodieren.
Sei also äußerst vorsichtig!
Du hast es nicht geschafft?
So kann ich dir leider nicht die
Erlaubnis erteilen, Pulverfässer zu
tragen.
Nimmst du die Herausforderung
noch einmal an?
Ja
Nein
Solltest du dich anders entschei-
den, besuche mich wieder.
Du kannst nur ein Pulverfass mit-
nehmen. Komm wieder, nachdem du
es eingesetzt hast.
Willst du ein Pulverfass für
100 Rubine kaufen?
Ja
Nein
Da kann man nichts machen. Aber
du kannst mich jederzeit wieder
besuchen.
Ich verkaufe Pulverfässer, das be-
kannteste Produkt der Goronen.

Aber leider darf ich keine Pulver-
fässer
an jemanden verkaufen, der
kein Gorone ist. Tut mir Leid.
Leider darf ich keine Pulverfässer
an jemanden verkaufen, der kein
Gorone ist.
Tut mir Leid.
Was habe ich nur die ganze Zeit
über gemacht?

Warum sitze ich überhaupt hier?
Darmani!
Was, in aller Welt, habe ich die
ganze Zeit über gemacht?
Ich erinnere mich nur, dass ich
mich zum Pic Hibernia aufmachte,
um nach dem Rechten zu sehen...
Warum sitze ich hier an diesem
Ort???
Der Atem des Frühlings lässt das
Land wieder ergrünen... Überbring
bitte dem Ältesten der Goronen
meine Grüße!
.........
Kann es denn sein? Kannst du
mich wirklich sehen?

Wenn dem so ist, dann folge mir!
Der Geflügelte sagte mir, dass der
Sehende bald kommen würde...

Nun zeigt sich, dass er Recht
hatte.
Ich bin Darmani III.
In mir fließt das Blut vieler
stolzer Krieger.

Als ich noch unter den Lebenden
weilte, war ich ein höchst ange-
sehener Held.
Ja... Als ich noch lebte...
Aber leider...
Jetzt bin ich tot.
Ich machte mich in der Hoffnung,
einen Dämon vertreiben zu können,
zum Pic Hibernia auf.

Doch dann erfasste mich der
Schneesturm und stieß meinen
Körper von einer Klippe.
...Und hier bin ich nun.
...Wie ärgerlich!
In meiner jetzigen Gestalt kann
ich nur zusehen, wie mein Dorf
unter dem Eis begraben wird...
Zwar bin ich tot, doch findet
meine Seele keine Ruhe.
Der Geflügelte sagte mir auch,
dass du im Umgang mit Magie
bewandert seist.
Ich bitte dich! Erwecke mich
wieder zum Leben!

Sollte dies jedoch jenseits deiner
Macht liegen, dann bitte ich dich
um Folgendes:

Heile meine Seele! Egal wie, aber
bitte tu es...
Medizin wirkt nur bei Lebenden.
An mir wäre sie verschwendet.

Bitte... Heile meine Seele! Dann
musst du mich nicht zum Leben
erwecken.

Ich weiß, dass du dazu in der Lage
bist. Ich flehe dich an, heile meine
Seele!
Welch lindernder Klang...
All meine Sorgen schmelzen dahin
in den Fluss der Musik.
Meine unsterblichen Gefühle lasse
ich bei dir...

Meine Taten als Lebender sind auf
meinen Grabstein geschrieben.
Du solltest sie lesen.
Für das Wohl der Goronen...
Ich bitte dich um deine Hilfe...
Noch nie zuvor hast du solche
Schriftzeichen gesehen.
Hier ruht Darmani III., Held der
Goronen.

Dieses Denkmal soll die Erinnerung
an seine großen Taten aufrecht-
erhalten.
Willst du an seiner Weisheit
teilhaben?

Aktionen
Kampf
Nein
Oh, Auserwählter!
Durch deine Kraft vermagst du
Lasten zu heben, die sonst
niemand bewältigen könnte.
Und auch dein Herz ist stark, da
es mehr als jedes andere von
Erbarmen erfüllt ist.

Drücke (A) und (+), um dich zu-
sammenzurollen und an Orte zu ge-
langen, die sonst niemand erreicht.

Goronen, die Magie beherrschen
und schnell genug rollen, werden
Stacheln hervorbringen, um alle
Feinde auf ihrem Weg zu besiegen.
Goronen versinken im Wasser, wie
Steine in einem reißenden Fluss.
Zu keiner Bewegung fähig, werden
sie ein Opfer der Tiefen.
Drücke (B), um den gefürchteten
Hieb eines Goronen zu entfesseln.

Drücke mehrmals (B), um einen
Hagel von Schlägen auszulösen.
Drücke (A), um dich zusammenzu-
rollen, drücke danach (B), um zu
springen. Die Landung verursacht
ein gewaltiges Beben.
Ich wünschte, jemand würde etwas
unternehmen...
Urrrgh...
Dieses Geschrei ist wie Donner in
meinem Kopf.
...Darmani?
Du bist am Leben?!
Der Älteste hat gesagt, du wärst
tot...
War das eine Lüge?
Doch wie auch immer, Willkommen
zurück!

Sag... Kommt dir dieses unaufhör-
liche Geschrei nicht bekannt vor?
Der Sohn des Ältesten hört nicht
auf zu weinen.
Ahhh...
Endlich ist das Geschrei vorüber!
Aber es gibt nichts, was ihn da-
von abhält, wieder zu weinen...

Bei solch einer Kälte würde ich
selbst am liebsten heulen...
Er hat aufgehört zu weinen, aber
es ist noch immer so k-k-kalt!
Darmani!
Dir ist es immer gelungen, den
Sohn des Ältesten zu beruhigen.
Nun...
Als nächstes sollten wir etwas mit
den Fackeln hier im Saal unter-
nehmen.
Wenn wir nur all die Fackeln hier
entzünden könnten!

Aber bei dieser Kälte können wir
nicht mal ein Streichholz ent-
flammen.
Oh!
Der Kronleuchter!!!
So also funkioniert es.
Ich hatte keine Ahnung.
Ich habe das Gefühl, es ist ein
wenig wärmer geworden.
Ohhh...
Das Geschrei hämmert in meinem
Kopf wie ein Erdbeben!
Oh! Darmani!
Du bist am Leben!
Wie wundervoll!
Aber solange dieses Geschrei an-
hält, bleibt keine Zeit, um sich zu
freuen.
Sieh doch!
Die Fackel, die eben noch brannte,
ist wieder erloschen.
Urgh! Und schon geht es wieder
los...
Wenn dieses Gebrüll nicht aufhört,
werden die Fackeln niemals
brennen.
Hooo...
Du hast mich gerettet.
Wenn man bedenkt, dass sein
Geschrei sogar eine Fackel löschen
kann...
Das ist der Sohn des Ältesten.
Ich bin froh, dass die Fackeln nun
nicht mehr ausgehen. Bald wird es
wärmer werden.
Hooo... Das hat geholfen.
Die Fackeln werden nicht mehr
ausgehen.
Sieht so aus, als ginge es dir gut.
Trotz des Lärms...
Ich fühle es in meinen Eingeweiden.
Das Echo hallt in meinem leeren
Magen wider!
Du bist doch Darmani!
Aber solltest du nicht tot sein?
Hat denn das unablässige Geschrei
schon meine Sinne verwirrt?
Wenn das nicht bald aufhört,
drehe ich noch durch!
Dem Himmel sei Dank!
Hat der Kleine geweint, weil er
hungrig war?
Es gibt nichts, was wir tun
können. Es ist hier so furchtbar
kalt geworden.

Außerdem können wir keine
Nahrung finden.
Wenn es so weitergeht, werden
wir alle verhungern.
Aber ich habe noch eine Notration
versteckt, also werde ich über-
leben.
Nur gut, dass ich eine Notration
versteckt habe, bevor die Kälte
kam.

...Aber das ist ein Geheimnis.
Whaa! Das Weinen hat aufgehört,
dennoch scheint etwas mit meinen
Augen nicht zu stimmen.
Er sollte doch tot sein...
...und doch steht Darmani direkt
vor meinen Augen.
...Du bist es!

D-du kannst das Essen haben, das
ich im Kronleuchter versteckt
habe, aber bitte stirb in Frieden.
Aieeh!

D-du kannst das Essen haben, das
ich im Kronleuchter versteckt
habe. Doch bitte stirb in Frieden.
Es ist kalt...
Es ist schwer, bei dieser K-K-Kälte
Wache zu halten.
Möchtest du den Goronenschrein
betreten?
Ja
Nein
Dann öffne ich das Tor mit einem
Goronen-Stampfer.

Ich werde es jedoch rasch wieder
schließen, um nicht zu viel Kälte
hineinzulassen. Also beeile dich!
Bist du bereit?
Bist du sicher?
Drinnen ist es wärmer.
Ohhh, ich will auch hinein!
Das Tor ist bereits offen. Ich
werde es gleich wieder schließen.
Beeile dich!
Du bist Darmani! Wie kommt es,
dass du am Leben bist?!
Soll ich das Tor nochmals öffnen?

Ja
Nein
Whoa-oh-oh!!!
Hier oben! Hier oben!
Verzeih, dass ich dich von hier
oben aus belästige.
Aber ich bin sehr hungrig und
sitze hier fest.
Ooooh... Es ist so kalt!
Ich bin so hungrig. Ich glaube
nicht, dass ich das überstehe.
Bevor ich hier oben sterbe, will
ich noch einmal etwas essen.
Etwas Zähes, das man ordentlich
kauen muss.
Wenn ich diesen unvergesslichen
Geschmack doch nur noch einmal
erleben dürfte...
Ich bin dir sehr dankbar, aber...
So etwas kann ich nicht essen.
Das ist es! Ich glaube, das muss
ein Traum sein!
Das feinste Dodongo Felsenfilet!
Das ist mein Lieblingsgericht!
Gesegnet sei diese Mahlzeit!
Ohhhhhhh!!!
Ich fühle, wie meine Lebensgeister
zurückkehren!
Ich komme herunter.
Warte einen Moment!
Oh!
Ich habe mich gefragt, wer du
wohl sein magst.
Wenn das nicht Darmani ist!
Du bist... am Leben?
...So muss es wohl sein.
Deshalb wusstest du auch, was
ich am liebsten esse.
Oh, fast hätte ich es vergessen!
Nimm dies als Zeichen meiner
Dankbarkeit...
Dank dir fühle ich mich wieder
topfit!
Dies ist ein Zeichen meiner Dank-
barkeit. Bitte nimm es an.
Diese Maske sieht so echt aus,
dass dich damit jeder sofort einen
Frosch-Chor dirigieren lassen
würde.
Ich hoffe, der Frühling kehrt bald
wieder, damit meine Ohren von
der Darbietung der Frösche ver-
wöhnt werden.
Aber ich kann hoffen, was ich will,
es ist noch immer kalt. Ich kehre
ins Dorf zurück.
Eigentlich dachte ich daran, dir
diese Maske zu geben...
Aber man kann nie genug Rubine
besitzen!
Es ist ohnehin zu kalt. Ich
kehre ins Dorf zurück.
Ich habe auf dich gewartet, Don
Gero.

Verzeih mir, wenn ich mich
täusche, aber bist du ein wenig
schlanker geworden?

Wie du sehen kannst, ist der
Winter nun vorüber, und der
Frühling hat die Berge wachge-
küsst.
Lasst unseren Gesang beginnen!
Es sieht leider so aus, als wären
nicht alle unsere Mitglieder er-
schienen.
Vielleicht war der Winter zu lang.
Oder sie haben noch gar nicht be-
merkt, dass der Frühling nun doch
noch begonnen hat.
Und das, wo uns der große Don
Gero persönlich besucht! Was für
ein Jammer...
Wo sind die anderen bloß geblie-
ben? Was machen sie nur?
Das Dirigieren war ein Erlebnis!
Wir alle haben uns auch die
größte Mühe gegeben.
Deine spektakuläre Darbietung hat
uns alle tief bewegt.
Lass uns wieder mal zusammen
musizieren!
Wenn das nicht der große Don
Gero ist!
Sollen wir noch mal singen?

Ja
Nein
Ah! Don Gero!
Wie lange ist es her?
Was führt dich hierher?
Kann es denn sein?
Ist der Frühling nun doch in den
Bergen eingezogen?
So ist es also wahr!
Der Winter dauerte so lange an,
dass ich langsam alle Hoffnung
fahren ließ.
Ich verstehe.
Ich werde sofort in die Berge
aufbrechen.
Kann es denn sein?
Du kamst den ganzen Weg hierher,
nur um nach mir zu suchen?
Ah! Sag nichts! Wenn ich dieses
Gesicht sehe, so verstehe ich!

...Ist es wahr?
Aber ich hörte, in den Bergen
herrscht noch immer Winter.
Wenn der Frühling kommt, werde
ich sicher in die Berge gehen.
Wir werden uns wiedersehen!
Hallo?
Du bist Don Gero!!!
Es ist schon so lange her!

Ich kam hierher, um einen Frosch-
Chor aufzustellen, wie du es ge-
wünscht hast.

Aber der Frühling lässt auf sich
warten, und es ist noch immer
kein Mitglied eingetroffen.
Außerdem überkam mich ein so
großer Hunger, dass ich mich nicht
mehr bewegen konnte.

Ich werde dir die Rubine zurück-
geben, die ich von dir bekommen
habe. Bitte erlaube mir, ins Dorf
zurückzukehren.
Es tut mir Leid, dass ich mein Ver-
sprechen nicht halten konnte.
Huch? Wo bin ich?
Ah!
Ist es schon so spät?!?
Ich muss mich beeilen!
Huch?
Einen wie dich sieht man hier sehr
selten. Was willst du von einem
Dorfältesten wie mir?
Hmm... Mir fehlt die Zeit, dich zu
begleiten.
Was?
Du willst wissen, warum ich so in
Eile bin?
Dieser Kälteeinbruch, der zweifel-
los auf die Vorgänge am Pic Hiber-
nia zurückzuführen ist, hält das
Dorf fest in seinem eisigen Griff.
Ohne Unterstützung von außen
ist das Dorf zum Aussterben ver-
urteilt.
Und ständig habe ich das Bild
meines Sohnes vor Augen, der
wegen der Kälte nicht mehr auf-
hören kann, zu weinen.
Als Ältester ist es meine Pflicht,
etwas gegen diese Situation zu
unternehmen.
Aber das ist unser Problem!
Wir sollten keine Fremden mit
hineinziehen...
Ack!... Keuch!... HUST!
Mmmpf...
Dies ist unser Problem!
Wir werden keine Außenstehenden
damit belasten.
Ack!... Keuch!... HUST!
Huch???
Oh! Du bist Darmani!!!
Aber bist du denn nicht tot?
Halluziniere ich etwa?
Vielleicht ist das auch nur ein
Trugbild vom Gipfel des Berges.
Hmmpf...
Ich wurde zum Narren gehalten!
Aber... Das ist unmöglich. Ich
wende mich nicht ab! Ich durch-
schaue die Illusion, gleich bist du
verschwunden!
Egal, wie lange du mir folgst, es
wird dir nichts bringen.
...Was?
Mein Sohn weint, weil er mich
vermisst?
Woher weißt du das?
Mein Sohn vermisst mich...

Ulp! Vergib mir, mein Kind!
Dein Vater muss etwas erledigen.
Darmani...
Egal, ob du ein Geist bist oder ein
Hirngespinst, es kümmert mich
nicht länger.
Wenn du Mitgefühl für meinen
kleinen Sohn verspürst...

...dann wiege ihn sanft mit diesen
Klängen in den Schlaf. Lausche
dem Klang meiner Trommel!
Dieselbe Melodie wurde einst für
dich gespielt, als du noch klein
warst.
Ich habe das Lied nicht vergessen,
doch kann ich bei dieser Kälte
nicht besser spielen...

Auf jeden Fall zähle ich auf dich!
Huch?

...Lass es mich noch einmal
spielen.
Kümmere dich um meinen Sohn. Ich
zähle auf dich!
Wie ging doch diese Melodie?
Äääähm...
Ah, ja, ja! Etwa so!
Es hat keinen Sinn.
Ich kann mich nur an den Anfang
erinnern.
Oh! Willkommen zum Frühling im
Dorf der Goronen!
Du kommst gerade rechtzeitig.
Jeden Frühling veranstalten wir ein
Rennen. Du solltest es nicht
verpassen.
Oh! Darmani!
Ich habe schon voller Ungeduld auf
dich gewartet.
Seit ich die frohe Botschaft ver-
nahm, warte ich auf deine
Ankunft.

Ich hörte, dass du, den wir alle
tot glaubten, den Schneesturm
am Pic Hibernia beendet hast.
Dank dir ist nun der Frühling ein-
gekehrt. Wir alle sind nun wieder
glücklich!
Der größte Held aller Zeiten?
Das ist...
Darmani!
Der unsterbliche Gorone, der nicht
tot ist, obwohl er starb?
Das ist...
Unser Glücksstern?
Das ist...
Darmani, der Größte aller
Goronen!
Der größte Gorone aller Zeiten!
Darmani ist der größte Gorone
der Welt!!!
Der Größte der Welt!
Mein Sohn hat sich rasch erholt.
Er ist beim Rennen, um den Früh-
ling zu feiern.
Ich, der dieses Volk so lange be-
schützt hat, werde nun den Thron
des Regenten an einen Jüngeren
weitergeben.
Jener Gorone, der ruhig entschei-
det, und dennoch über kühne Ent-
schlossenheit verfügt, soll künftig
meinen Platz einnehmen!
Der Auserwählte, Darmani...
bist du und kein anderer!
...Was denkst du? Ein jeder würde
glücklich sein, dich als Patriarchen
zu sehen.
Doch musst du nicht sofort ant-
worten. Nimm zuerst am Rennen
teil. Denke darüber nach, und teile
mir deine Entscheidung mit.
Nimm zuerst am Rennen teil. Deine
Entscheidung kannst du mir auch
noch danach mitteilen.
Mein Sohn wartet sicher schon
auf dein Erscheinen!
Geh nun rasch zur Höhle oberhalb
der Zwillingsinseln
jenseits des
Dorfes.
Endlich ist der Frühling gekommen.
Besuche das Rennen, das jedes
Jahr um diese Zeit stattfindet.
Darmani!
Der Älteste hat bereits auf dich
gewartet!
Darmani!
Wirst du auch am Rennen
teilnehmen?
Ich will auch mitmachen. Bitte lass
mir ein paar Preise über.
Endlich ist der Frühling gekommen.
Langsam wird es wieder warm!
Darmani!
Der Älteste hat bereits auf dich
gewartet!
Darmani!
Du bist tatsächlich am Leben!
Ich fühle mich wie ein
vollkommener Idiot.
Endlich ist der Frühling gekommen.
Bomben, unsere wichtigste Handels-
ware, sind nun sehr billig zu
haben. Kauf dir welche!
Darmani!
Der Älteste erwartet dich bereits!
Darmani!
Du hast es geschafft!
Das sieht dir ähnlich: Du gibst
vor, tot zu sein, um deine Feinde
in Sicherheit zu wiegen.
Hast du dir schon ein paar Bomben
besorgt?
In diesem Dorf lebt ein Gorone,
der Pulverfässer verkauft. Diese
sind noch stärker als Bomben!
Wenn du interessiert bist, solltest
du in der Goronen-Höhle im Dorf
vorbeischauen.
Darmani!
Der Älteste wartet schon unge-
duldig auf dich!
Darmani!
Du bist also doch noch am Leben!
Ich ließ mich so von dir täuschen,
dass ich dir sogar ein Denkmal
errichtet habe! Ich bin so dumm.
Endlich ist der Frühling gekommen
und wir können das Felsenfilet
ausgraben, das unter dem Eis
begraben war.
Aber das hat nichts mit dir zu
tun. Verzeihung!
Darmani!
Der Älteste wartet schon auf
dich!
Darmani!
Du... Du bist am Leben!
Du hast immer gesagt: "Ich kann
nicht sterben, bevor ich nicht
1000 Tonnen Felsenfilet verdrückt
habe!"
Du... Weißt du etwas über den
Mond?
Ich habe den Eindruck, dass der
Mond immer größer wird. Es ist
eigentlich nicht zu übersehen. Was
denkst du?
Darmani!
Der Älteste wartet schon auf
dich!
Darmani, du bist erstaunlich,
aber...
Aber irgendwie... habe ich noch
immer ein schlechtes Gefühl.
Du... du fühlst es auch, nicht
wahr?
Es ist Frühling! Es ist Frühling!
Ich kann nicht länger stillsitzen!
Darmani! Bist du bereit? Ich will
endlich los!
Der Frühling ist endlich gekommen!
Wie lange habe ich auf diesen
Moment gewartet.
Ich nehme dieses Jahr zum ersten
Mal am Rennen teil. Gib mir bitte
eine Chance!
Jetzt, da es wärmer wird, spüre
ich den Kampfgeist in mir!
Dieses Jahr werde ich gewinnen!
Das wird MEIN Rennen!
Darmani!
Nimmst du nun doch teil?
...Ich glaube, ich werde wieder
verlieren.
In diesem Grab ruht ein großer
Held der Goronen.
Ich kam hierher, um ihm ein Denk-
mal zu errichten.

Doch jetzt blockieren Scheever-
wehungen den Weg, und ich kann
nicht mehr ins Dorf zurück.
Aber noch schlimmer ist, dass
mein Bruder zu Eis erstarrt ist.

So wie es aussieht, wird auch
mich dieses Schicksal ereilen.
Ohhhh... Hätte ich nur etwas von
dem heißen Quellwasser mitge-
nommen, auf das ich stieß, als ich
das Heldengrab errichtet habe.
Aber die heiße Quelle wird nun
von dem Grabstein versiegelt.
Ich habe nicht die Kraft, um ihn
alleine zu bewegen.
Aber wir Goronen sagen immer:
"Es hat keinen Sinn über gespalte-
ne Steine zu weinen."
...Brrrrrr.
H-H-hooo. Hätte ich nur etwas
Wasser von der heißen Quelle
unter dem Grab des Helden. Dann
könnte ich meinen Bruder retten.
D-Du bist... Nein! Du bist doch
nicht etwa der große Darmani?
Dann... Wessen Grabmal habe ich
dann errichtet?
Bist du zurückgekommen, weil es
in deinem Grab zu warm war?
Unter dem Grab des großen
Darmani sprudelte eine heiße
Quelle.

Hätte ich nur etwas von diesem
heißen Quellwasser, dann könnte
ich meinen eingefrorenen Bruder
auftauen.
Huch?
Was ist passiert?
Oh!!! Geht es dir gut, Bruder?
Du warst im Eis gefangen, doch
Darmani hat dich gerettet!
Der große Darmani?!
Spinnst du? Träumst du noch?
Hast du das gehört?
Der große Darmani starb und liegt
in seinem Gr...
Heeee!!! Darmani!
Ich war auch erschrocken. Aber es
sieht so aus, als wäre der große
Darmani nicht tot.
W-Wirklich?
Jetzt steht wieder ein Stern der
Hoffnung am Himmel über dem
Dorf!
Großer Darmani! Bitte unternimm
etwas gegen den Schneesturm, der
vom Pic Hibernia kommt!
Oh! Geht es dir gut, Bruder? Du
warst im Eis gefangen, aber diese
Person hier hat dich gerettet.
Im Eis?!?
Ich war...?
...Wirklich? Ich weiß nicht, wer du
bist, aber ich danke dir!
Aber abgesehen davon sieht es so
aus, als wäre der große Darmani
noch am Leben!
Was ist passiert?
Ich war auch erschrocken, aber es
sieht so aus, als wäre der große
Darmani noch nicht tot.
Wirklich?
Wenn das wahr ist, dann besteht
noch ein Funken Hoffnung für das
Dorf.
Es ist wahr! Der große Darmani
wird sicher etwas gegen den
Schneesturm am Pic Hibernia
unternehmen.
Großer Darmani!
Rasch! Bitte beende den Schnee-
sturm am Pic Hibernia!
Großer Darmani!
Hast du den Ältesten schon
besucht?

Falls nicht, dann solltest du das
bald tun. Er würde sich sehr
darüber freuen!
Hast du jemals vom großen
Darmani gehört? Er ist der größte
Held unseres Volkes. Auch ist er
unsere letzte Hoffnung.
Hast du je den großen Darmani
getroffen? Niemand kann seiner
Kraft widerstehen.
H-h-hoooo... Es ist kalt.
Dieser Frost gaukelt mir Bilder
von Darmani vor... Ich kann nicht
mehr!
H-h-hoooo... Es ist kalt.
Diese Kälte lässt mich Darmanis
Geist sehen... B-bibber...
Ich g-glaube, ich friere wieder ein.
Danke, dass du meinen Bruder ge-
rettet hast.

Aber diese Kälte muss bald auf-
hören, sonst werden wir zu
Goronenzapfen.
H-h-hoooo... Es ist kalt.
Ob wir unser Dorf wohl jemals
wiedersehen werden?
Ach, wie herrlich.
Der Sohn des Ältesten hat aufge-
hört zu weinen. Jetzt finden auch
wir wieder Schlaf!
Wir sind am Ende unserer Kräfte!
Der Älteste brach zum Pic
Hibernia auf, doch kam er bis
jetzt nicht zurück. Sein Sohn kann
seitdem nicht aufhören zu weinen.
Es wird immer kälter! Bald werden
wir alle erfroren sein.
Diese Koteletten... Bist du nicht
Darmani? Wir glaubten, du wärst
tot... aber du lebst!

Auch der Älteste war in Sorge um
dich.
So wie auch ich...
Der Älteste ging zum Pic Hibernia,
doch kam er noch nicht zurück.
Seitdem hört sein Sohn nicht auf
zu weinen.
Wenn du den Ältesten nicht
findest und bittest, zurückzu-
kommen, werden wir nie wieder
schlafen können.
Und es wird immer kälter. Bald
werden wir alle erfroren sein.
Weit kann der Älteste nicht ge-
kommen sein.

Ich befürchte, dass er da draußen
erfroren ist.
Wie wunderbar!
Der Sohn des Ältesten hat aufge-
hört zu weinen. Nun finden auch
wir wieder Schlaf!
Dies sind die Gemächer des
Ältesten unseres Volkes.

Hast du etwas mit ihm zu be-
sprechen? Leider ist er nicht
anwesend.
Seit der Älteste fort ist, kann
sein Sohn nicht aufhören zu
weinen. Ich wünschte, irgendjemand
würde etwas unternehmen...
Diese Koteletten... Bist du nicht
Darmani? Wir glaubten, du wärst
tot, aber du lebst! Wo warst du
die ganze Zeit über?
Auch der Älteste glaubte, dir wäre
etwas zugestoßen, also ging er
alleine zum Pic Hibernia...

Aber jetzt solltest du nach seinem
Sohn sehen. Bitte beeile dich!
Der Sohn des Ältesten ist da drin.
...Dieses Weinen bricht mein Herz.
Wird es jemals enden?
Wegen der großen Kälte kommt
kein Nachschub mehr. Daher sind
alle Waren stark überteuert. Du
solltest hier nichts kaufen.
Waaa... Hunh, ugh...u-waahhh!
Pa-paaapi, Paaapi! Hunh...
Mir ist kaaaaaalt... Paaapi!
...Huäh, hunh...
Ahh, Darmi, wo ist mein Papi?
Wo ist mein Papi?
Waaah... Wääh, uwaaaaah...
Paaaaapi, Paaapi...H-Huäh...
Mir ist kaaalt, Paaapi!
Dieses Lied... Mein Papa hat es
immer für mich gespielt, bevor ich
eingeschlafen bin...
Ich singe den nächsten Teil.
Mmmmm...
Es ist so,... als wäre Papa...
hier... neben mir...
Zzzzz...
Ah, Darmi!
Jetzt, wo es wieder warm ist,
geht es mir schon viel besser.

Auch wenn mein Papi nicht hier
ist, werde ich nicht mehr weinen.
Jetzt, wo der Frühling gekommen
ist, sollte auch das große Rennen
beginnen.
Aber...
Aber dieser Felsen versperrt den
Eingang, deshalb kann ich nicht
zum Rennen.
Und gerade hat der Frühling ange-
fangen, und ich war so aufgeregt,
und jetzt geht gar nichts mehr...
Ich hasse es! Ich hasse es!
Ich will es sehen!
Ich will es sehen!
Ich will das Rennen sehen!
Zerbrich ihn! Zerbrich ihn!
Ich will zum Rennen!
Ich will zum Rennen!
Willst du spielen?
Du solltest dir das große Rennen
ansehen, das auf der anderen
Seite dieses Berges stattfindet.
Super, Darmi!
Das war cooool!

Komm schon! Wenn wir uns nicht
beeilen, fängt das Rennen ohne
uns an! Rasch! Beeil dich!
Das große Rennen zur Feier des
Frühlings beginnt in Kürze!
Das ist ein sehr, sehr cooles
Rennen. Du solltest es nicht ver-
passen!
Hast du einmal diesem Rennen bei-
gewohnt, wünschtest du, du wärst
selbst ein Gorone!
Ah! Darmi!
Ich habe schon auf dich gewartet!

Keiner kann es erwarten, endlich
daran teilzunehmen. Du wirst doch
dabei sein, oder?
Du nimmst doch auch teil, oder?

Jup!
Ich? Nie!
Aber es war dir doch stets
wichtiger, am Rennen teilzu-
nehmen, als eine dritte Portion
Felsenfilet zu verspachteln!
Der Darmi, den ich kenne, würde
niemals ein Rennen verweigern.
Ich hasse es!
Ich will dich rennen sehen!
Ich will! Ich will! Ich will!
...Du willst doch teilnehmen. Ich
weiß, dass du es willst!
Du musst! Ich will, dass jeder
sieht, wie Darmi gewinnt!
Geht deine Magie zur Neige, fülle
sie mit Hilfe der Magieflaschen,
die auf der Strecke liegen, wieder
auf.
Das war super!
Ich wusste, du bist der schnellste
aller Goronen!

Ich war mir sicher, dass du ge-
winnen würdest!
Das ist von Papi...
...der Erste Preis.
Ich will genauso sein wie du!
Du bist nur ein wenig aus der
Übung, weil der Winter so lang
war.

In Wahrheit kannst du alle
besiegen!

Denke daran, dass du stärker bist
als alle anderen! Nimm noch mal
teil!
Oh, aber solange du keine leere
Flasche hast, in der du den Preis
mitnehmen kannst, darfst du auch
nicht teilnehmen.
Ein Teilnehmer hatte einen Fehl-
start. Das Rennen wird neu
gestartet.
Darmi, kannst du mich hören? Es
tut mir sehr Leid, aber du kannst
unmöglich noch gewinnen.

Möchtest du trotzdem weiter-
machen?
Natürlich!
Nein...
Komm schon... Nimm teil! Ich will,
dass jeder sieht, wie schnell du
bist!
Du hast es geschafft!
Ich danke dir!

Ich geh gleich rein. Ich warte auf
dich, also komm rasch nach!
Spät dran sie sind!
Was bloß machen diese Zoras?
Hmm? Was ist los, Kleiner?
Du hier bist, um zu sehen die
Zora-Babys schlüpfen?
Ich auch bin sehr aufgeregt! Aber
noch nicht eingetroffen sind die
Eier...
Ein bis drei Tage es dauert, bis
Zoras schlüpfen aus ihren Eiern.

Aber sie sterben könnten, wenn
sie nicht liegen in diesem
Aquarium.
Die Wassertemperatur gestiegen
ist. Der Grund dafür das seltsame
Wetter sein muss.

Zora-Eier sehr empfindlich sind
gegenüber Temperaturschwan-
kungen.

Um Schlüpfen zu können, der
einzige Weg dieses Aquarium ist,
welches ich vorbereitet habe vor
einiger Zeit.
Die Zoras ganz genau das wissen.
Trotzdem sie sehr spät sind. Ob
wohl etwas passiert ist in der
Zora-Höhle, ich mich frage?
Spät sie sind!
Diese Zoras, was sie bloß tun?
Sterben werden die Eier, wenn sie
beeilen sich nicht.
Ein Problem das ist. Nicht
schlüpfen werden Zora-Eier, bevor
nicht zusammen sind alle Eier, die
gelegt worden sind gleichzeitig.
Diese Zoras, was sie bloß tun?
Was machst du hier? Du nicht
ganz hierher passt. Du nicht auch
so denkst?
Zu warm das Meer hier ist, und
nicht schwimmen du kannst.

Es besser ist, du gehst, wenn du
nicht hast etwas zu erledigen hier.
Zu warm das Meer ist. Nicht
schwimmen du kannst. Du besser
wieder gehst, wenn hier nichts zu
erledigen du hast.
Und je mehr ich nachdenke da-
rüber, desto lustiger es ist, zu
sehen jemanden wie dich hier
am Meer.
Was machst du? Du nicht we-
nigstens schließt deinen Mund,
wenn jemand spricht mit dir?
Zu warm das Meer hier ist. Nicht
schwimmen du kannst.

Du besser wieder gehst, wenn hier
nichts zu erledigen du hast.
Zu warm das Meer ist. Nicht
schwimmen du kannst. Besser du
wieder gehst, wenn hier nichts zu
erledigen du hast.
Du eigentlich verstehst, was ich
sage dir? Du nur mit offenem
Mund herumstehst.
Was mit dem Rest der Eier ist ge-
schehen? Die Zoras nicht
schlüpfen können, wenn zusammen
sie nicht sind!
Rasch! Die übrigen Eier finden du
musst. Dann zum Aquarium sie
bringe!
Oh, endlich du gekommen bist! Ge-
wartet ich habe auf dich. Wo sind
die Eier?

Sieben an der Zahl es sind...
Rasch! Ins Aquarium sie lege.
Sterben sie werden, wenn nicht
beeilst du dich! Rasch! Ins
Aquarium sie lege!
Gut! Alle Eier nun zusammen
wieder sind.
...Es gleich beginnt. Rasch! Vor
das Aquarium dich stelle!
S-sieh nur! Was zu bedeuten
das hat?

...Ich hab's!

Du nicht verstehst? Wie diese
Zora-Kinder aufgereiht sich haben!
Du nicht vielleicht hast ein
Instrument?
......
Nichts. Gar nichts. Kann es sein,
dass du verwendest das falsche
Instrument?
Da! Das richtige es war!
Hmm...
Um zu lehren dieses Lied, diese
Zoras wurden geboren!

Für die Zora, die gelegt hat diese
Eier, dieses Lied spielen du musst!
Aufpassen auf diese Zora-Babys
ich werde. Rasch du finden
solltest nun die Zora, die gelegt
hat diese Eier
!
...Sehr eigenartig dies ist.

Wenn Zora-Kinder lehren können
Musik, dann noch voller Mysterien
dieses Volk scheint zu sein.
Was ist passiert?
Welche Art von Lied das war?

Etwas wissen du musst!
Was geschehen ist, ich nicht ver-
stehe. Doch der Ozean wieder zur
Ruhe gekommen ist, ich glaube.

Ob mit dem Lied das alles zu-
sammenhängt? Du etwas weißt!
Wieder normal die Temperatur des
Wassers ist. Um zu baden du ge-
kommen bist?

Gewarnt ich dich habe! Unterge-
hen du wirst mit diesem schweren
Körper!
Wieder normal die Wassertempe-
ratur nun ist. Um zu baden du ge-
kommen bist?

Leid wird es dir tun, wenn mit
diesem schmächtigen Körper zu
schwimmen du versuchst!
Bald sterben werden diese Eier,
wenn nicht rasch etwas geschieht.
Die Zoras, wo sie bloß bleiben?
Unghhh...
Ist da jemand...
Unghh...
Bitte...
G-gu-hu...
Hilf mir...
...ans Ufer...
Uuungh... Ich bin Mikau vom Volk
der Zora...... Gitarrist in einer
Zora-Band...
Ich glaube, dies sind...
meine letzten... Worte...
...Willst du mir zuhören?

Ich höre...
Keinesfalls!
Eins! Zwo! Drei!!!
Oh, Baby, hör mir zu!
Bald beginnt der Karneval. Alle
warten auf unseren Auftritt.
Aber dann hat unsere Sängerin
plötzlich diese merkwürdigen Eier
gelegt, und hat dann auch noch
ihre Stimme verloren!
Whoa-oh! In der Schädelbucht
gehen eigenartige Dinge vor.
Eigenartige Dinge!
Oh! Baby, hör mir zu.
Ich will nicht betteln.
Gerudo-Piraten!
Sie haben die Eier gestohlen.
Ich wollte die Piraten aufhalten,
aber dann haben sie mich aufge-
halten!
Baby! Muss ich nun sterben?
Selbst wenn es so ist...
...finde ich keinen Frieden!
...keinen Frieeeden!
Bitte, jemand muss die Eier retten,
bevor die Piraten sie finden.
Oh, bitte! Will denn niemand meine
Seele heilen?
Das war alles...
Ich danke dir!
Oooh... Aaaah...
M-Meine Augen... Alles erscheint
so verschwommen...
Mein Schicksal gleicht dem einer
Welle im Ozean. Auch ich werde
einfach vergehen...
Oh, yeah! Der heiße Sound erfüllt
mein Herz mit Feuer!
Schreib dieses Abschiedslied auf
meinen Grabstein...
Bitte hilf diesem Mädchen...
Hier ruht Mikau, der legendäre
Zora-Gitarrist. Seine Musik soll
unsere Erinnerung an ihn sein.
Seine Worte verbleiben hier.
Willst du Mikaus Lieder singen?

1. Wir, die Zora
2. Kampflied der Zora
Ich will nicht singen.
Schlanke Flossen sind unser Kenn-
zeichen. Drücke (A) und (+), um
das Meer zu durchpflügen.

Drückst du ´, umgibt dich ein
Schild, der dich vor Feinden
schützt. Vorausgesetzt, du hast
Magie. Tauchen kannst du, wenn
du (B) drückst!
Oh-oh... Wir, die Zora.
Mein zorniger Schlag wird ausge-
führt durch (B). Drücke (B) in
schneller Abfolge, um einen Hagel
von Schlägen zu entfachen.
Für den vernichtendsten Schlag
drücke und halte (B). Lässt du los,
zerschneidet meine Wut die Luft.
Lulus Tagebuch
Es ist zwei Tage her, dass ich
meine Stimme verloren habe.

Ich wollte nicht, dass Mikau davon
erfährt. Also habe ich Evan davon
berichtet.

Er empfahl mir, die Eier zum For-
schungslabor zu bringen, um sie
untersuchen zu lassen.

Ich glaube, das werde ich auch
tun.
Heute ist etwas Schreckliches
geschehen. Ich weiß gar nicht,
wo ich anfangen soll.

Ich wurde mitten in der Nacht
durch ein Geräusch geweckt. Als
ich meine Augen öffnete, war da
noch jemand im Zimmer.
Ich habe mich gewehrt, dennoch
wurden die Eier gestohlen.

Ich glaube, danach bin ich in
Ohnmacht gefallen.
Heute habe ich Mikau alles be-
richtet - der Person, von der ich
nicht wollte, dass sie darüber
etwas erfährt.
Zuerst war es mir so peinlich, und
ich war auch viel zu traurig, um
etwas zu unternehmen.

Und was Mikau zu mir sagte,
ließ mich endgültig alle Hoffnung
verlieren.

Dennoch, Mikau, ich flehe dich an!
Tu nichts Voreiliges!
.........
Dieses traurige Mädchen versucht,
dir etwas zu sagen.
...Du siehst es in ihren Augen!
Mikau, was geht hier vor?

Und meine Stimme...
Was ist mit mir geschehen?
Wer bist du?
Mikau... Wo ist Mikau?
Mm...Mm...Gäääääähn!
Hab ich gut geschlafen!
Als ich meine Augen öffnete, fiel
mir auf, dass die Tage so schnell
vergehen. Bist du nicht Lulu?
Ja, Lulu. Du musst nicht über-
rascht sein.

Auch wenn ich schlafe, sehen
meine Augen alles, was im
Ozean geschieht.
...Hmm.
Es sieht so aus, als wäre Lulu
verwirrt. Bedauerlicherweise
bleibt keine Zeit für langes
Gerede. Also, stolzer Krieger...
Die Brandung in der Schädelbucht
ruft deinen Namen!

Rasch! Klettere auf meinen
Rücken.
Warum so langsam?
Ziele mit deinem Fanghaken auf
eine der Palmen auf meinem
Rücken, Link.
He, he, he.
Natürlich kenne ich deinen Namen.
Sagte ich dir nicht, dass ich alles
weiß?
Sieht so aus, als hättest du
Probleme...

Hast du dich noch nicht an deinen
Zora-Körper gewöhnt?

Der einfache Weg ist es, einfach
aufzugeben.
Bist du wieder bereit, so klettere
auf meinen Rücken.

Fertig, Link?
Was ist los?
Zurück zum Strand?

Heyja, Heyja...
Es ist keine Schande, den Rück-
zug anzutreten - es ist eine weise
Strategie.

Also gut. Klettere auf meinen
Rücken.
Nun kann ich mich wieder zur
Ruhe begeben. Auch ich muss den
ewigen Gesetzen gehorchen. Doch
werde ich durch den Schleier des
Schlafes hindurch die Welt beob-
achten!

Das Böse, das dieses Land heim-
sucht, ist noch nicht verschwun-
den, Link. Aber erst, nach-
dem Lulus Stimme noch einmal
meine Seele liebkost hat, werde
ich wieder gehen. Ich glaube, die
Götter werden das gestatten.
Heyja, Heyja, Heyja.
Freut mich, dich kennenzulernen.
Ich bin Lulu.

Bitte komm doch zu unserem
Konzert in die Stadt.
Ich glaube, singen zu dürfen, ist
ein Geschenk der Götter.
Mikau!
Du bist wieder hier!

Das ist gut...
Ich war sehr überrascht, als meine
Stimme diese einsame Insel in eine
Schildkröte verwandelt hat.
Doch das Lied, das du für mich
gespielt hast... Auch meine Mutter
hat es vor langer Zeit für mich
gesungen.
Ich legte diese Eier, weil sie mich
daran erinnern sollten.
Dieses Lied stammt aus meiner
Kindheit, daher hatte ich es schon
vergessen.
Ich habe dir Schreckliches ange-
tan, Mikau.

Aber jetzt wird alles wieder gut!
Bald findet das Konzert statt.

Lass uns mit den Proben beginnen.
Eins... Zwo... Drei...
...Willst du noch mal zum Tempel?

Wenn du dort noch etwas zu er-
ledigen hast, dann klettere rasch
auf meinen Rücken.
B-B-Bitte...
Meine Seele...
Heile sie...
Du verfügst über merkwürdige
Kräfte, Link. Ich habe eine
Bitte an dich. Bitte folge mir.
Hier, in den Tiefen unter dem
Nadelfelsen, leben viele gefährliche
Seeschlangen.

Mein Freund ist dort gefangen.

Link, bitte vertreibe all die
Seeschlagen und rette meinen
Freund!
Bitte erfülle mir diesen Wunsch!
Besiege diese Ungeheuer und rette
meinen Freund.
Folge mir und weiche nicht vom
Weg ab!
Das Wasser rund um den Nadel-
felsen ist sehr trüb. Du kannst
dich leicht verirren.

Ohne, dass du es bemerkst, bist
du wieder am Anfang. Also sei
vorsichtig.
Danke, Link.
Nimm dies als Zeichen meiner
tiefsten Dankbarkeit.
Hilf mir...
Bitte bring mich in die Gewässer
nahe des Nadelfelsens.
Interessiert dich dieser Fisch?

Es ist ein sehr seltener Fisch.
Man nennt ihn Seepferdchen.
Ich habe ihn in der Nähe des
Nadelfelsens gefangen.
Da er, wie gesagt, sehr selten ist,
dachte ich daran, ihn am Karneval
zu verkaufen.
Doch wenn du willst, kannst du
ihn haben.

Unter einer Bedingung...
Hast du ein Bild von einem der
weiblichen Piraten?
Ich gebe dir das Seepferdchen,
wenn du mir ein Bild eines weib-
lichen Piraten
bringst.
Oh! Das ist doch der Fanghaken,
den mir die Piratinnen gestohlen
haben!
Das bedeutet, dass du bereits in
der Piratenfestung warst.
In diesem Fall musst du eines
haben, nicht wahr? Versteck es
nicht!
Was ist das? Na ja, vielleicht
hast du doch keines.
Zwar habe ich ein Bild eines weib-
lichen Piraten
, aber es ist völlig
unscharf.
Ausgerechnet das Gesicht ist
nicht zu erkennen.
Oh! Das ist es! Das ist es!
So ein Bild hatte ich auch.

Du bist ein cleveres Kerlchen!
Du wirst es mir doch geben?

Als Gegenleistung gebe ich dir
dies!
Ich danke dir.
Rasch! Bring mich zurück in die
Gewässer nahe des Nadelfelsens.
Eine Foto-Box verwendet Tinten-
fisch-Farbe anstelle her-
kömmlicher Fotopigmente. Dadurch
wirken die Farben viel lebendiger.
Ich werde das Bild, das du mir
gabst, wie meinen Augapfel hüten.
Na, wenn das kein Zora ist!
Wie geht's denn so?
Har-harrr!
...Bist du hier, weil du keine Fische
mehr fangen kannst?
Die Dinge stehen gar nicht gut.
Ich bin selber schon ein paar Mal
mit leeren Händen wieder heimge-
kehrt.
Eigentlich habe ich sogar gehofft,
du wärst gekommen, um mit mir
zu teilen.
Es tut mir Leid, aber ich habe
nichts, was ich mit dir teilen
könnte.
Schon seit 30 Jahren fange ich
hier Fische.

Mittlerweile bin ich sogar besser
als die Leute vom Volk der Zoras.
...Zumindest würde ich das gerne
von mir behaupten können.
Seit kurzem ist das Wasser hier
sehr warm geworden.

Das kommt meinen Bemühungen
nicht gerade entgegen.
Außerdem ist das Wasser auf
einmal so trüb geworden. Jedesmal,
wenn ich hinausfahre, verirre ich
mich und lande wieder am Strand.
Sowohl wir Fischer, als auch die
Fische selbst, sitzen arg in der
Klemme!
Wenn der Ozean nicht bald wieder
normal wird...

...werden das Volk der Zoras und
auch ich zugrunde gehen.
He, he! Ist sie nicht hübsch?

Aber du weißt...
Diese weiblichen Piraten sind so
furchterregend, dass sie ein
weinendes Kind zum Schweigen
bringen könnten.
Es ist schon lange her, da habe
ich die Fische mit einem Fanghaken
gefangen.
Aber die Piratinnen haben mich
überfallen, und mir den Fanghaken
geraubt!
Sie sagten...
...es sei ein legendärer Schatz.
Aber ich habe ihn selbst nur aus
dem Meer gefischt. Also hege ich
keinen Groll gegen sie.
Vielleicht liegt er noch irgendwo
in der Piratenfestung am Rande
der Küste.
Es ist alles andere als leicht, an
den Wachen der Piratinnen vorbei-
zukommen.

Solltest du den Mut haben, den
Piratinnen gegenüberzutreten, dann
geh in das Tal auf der anderen
Seite der Stadt!
Ich hörte, es soll dort eine Maske
geben, die ihren Träger vollkommen
unauffällig erscheinen lässt.
Da fällt mir ein, ich sah einen
Zora, der leblos in der Bucht
trieb...

Aber ich glaube, da käme jede
Hilfe zu spät...
Oh, Verzeihung! Abends und
morgens mache ich Pause. Komm
später wieder.
Da das Meer nun wieder in
Ordnung zu sein scheint, werde
ich wohl in den Tourismus ein-
steigen.
Für nur 20 Rubine darfst du an
einem Spiel teilnehmen, bei dem es
einen großen Preis zu gewinnen
gibt!
Wenn du Lust hast, dann besuche
die Insel im Zentrum.
Oh, du willst es wagen!

Dann lass mich dir die Regeln
erklären.
Ich werde die Fackeln auf den um-
liegenden Inseln
in einer bestimm-
ten Reihenfolge entzünden.

Spring auf die Insel mit der
brennenden Fackel. Gelingt es dir,
bevor die Fackel erlischt, erhältst
du einen Punkt!
Erzielst du 20 oder mehr Punkte
innerhalb des Zeitlimits, gewinnst
du den großen Preis! Aber jeder
Versuch kostet dich 20 Rubine.
Wie wär's? Willst du es wagen?

Na klar!
Nein, danke!
Oh, das ist schade!
Dabei macht es so viel Spaß. Dir
entgeht etwas...
Hmmm...
Du hast nicht genug Rubine.
Vielleicht beim nächsten Mal.
Großartig!
In diesem Fall, lass uns beginnen!
Das zählt nicht! Das ist außerhalb
der Begrenzung!

Oh! Habe ich das nicht gesagt?
Oh, genau...
Fällst du ins Wasser, musst du
noch mal von vorne beginnen.
...uuuuuuund das war's!
Na? Das ist schwieriger, als es
aussieht, nicht wahr?

Manche Dinge sehen solange ein-
fach aus, bis man sie selbst pro-
biert. Aber ich weiß, dass du so
schnell nicht aufgibst!
Oh-oh!
Das war ein bisschen zu leicht...
Aber den Preis hast du verdient!
Dabei wollte ich sparen, um ein
großes Schiff zu kaufen...

Jetzt muss ich wohl Konkurs an-
melden!
Danke, dass du mich gerettet
hast!

Vielleicht verlange ich jetzt zu
viel, aber ich habe noch eine
Bitte an dich.

Bring bitte meinen Freund zurück,
der vom Fischer gefangen wurde.

Ich bitte dich! Nur du kannst mir
helfen.
Ich will nur einen guten Schnapp-
schuss einer Piratin. Egal, ob
Wache oder Kriegerin.
Kannst du mir nicht helfen?
Oh, und wenn du zur Piratenfes-
tung aufbrichst, vergiss nicht,
deine Foto-Box mitzunehmen.

...Aber wie gesagt, es ist nur eine
Bitte, kein Befehl...
He, he, he...
Oh, wie schade.
Du hast keine leere Flasche, um
das Seepferdchen zu transpor-
tieren!
Ähm...
Ja, das ist eine Piratin...

Aber ich kann mit so einem
schlechten Bild nichts anfangen.

Bring mir eine bessere Aufnahme!
Du schon wieder?
Du kannst mich durch deine grüne
Kleidung
nicht täuschen!
Du willst doch eine leere Flasche,
nicht wahr? Hast du deine Lektion
noch immer nicht gelernt?
Quiek, quiek, quiek!
OK, Ich gebe dir eine.

Aber...
Zuerst musst du in weniger als
zwei Minuten durch alle Ringe im
Fluss schwimmen.
Na, wie ist es?

Na klar!
Nein, danke!
Da hinten ist der Ausgang!
Quiek, quiek, quiek.
Wenn du eine leere Flasche willst,
kann ich dir eine geben...

Aber nur, wenn du es schaffst, in
weniger als zwei Minuten durch
alle Ringe im Fluss zu schwimmen.
Insgesamt gibt es 20 Ringe. Du
musst in der richtigen Reihenfolge
hindurchschwimmen. Schwimm immer
durch den blinkenden Ring.
Ich zeige dir den Weg, also folge
mir, und fall nicht zurück!
OK... Die Zeit ist abgelaufen!
Noch mal?

Natürlich!
Nein, danke!
Da hinten ist der Ausgang!
Du hast gemogelt!
Du hast nicht alle Ringe getroffen.
Noch mal?

Natürlich!
Nein, danke!
Der Ausgang ist da hinten!
Uh... Das war perfekt!

Das ist gar nicht gut...
Hast du mich gerufen, kleiner
Bruder?
Ich habe dich gerufen, großer
Bruder!
Eigentlich...
Was?
Eine leere Flasche?
Ja...
Eine leere Flasche!
......

Keine Sorge, kleiner Bruder!
Für uns stellt eine leere Flasche
einen Schatz dar.

Nur, weil du meinen kleinen Bruder
besiegt hast, kann ich dir diese
Preziose nicht einfach überlassen.
Nicht einfach überlassen!
Du sollst sie haben, wenn du auch
gegen mich antrittst.

Willst du es versuchen?

Natürlich!
Nein, danke!
Er sagt, er will nicht mehr, kleiner
Bruder!
Er ist ein Spaßverderber! Er ist
ein mieser Regenwurm!
Die Regeln bleiben unverändert.
Aber diesmal warten 25 Ringe auf
dich!

Fall nicht zurück!
Du hast gemogelt!
Du bist nicht durch alle Ringe
geschwommen.
Du bist nicht durch alle Ringe
geschwommen!
Na, noch einmal?

Natürlich!
Nein, danke!
Quiek, quiek, quiek.
Er sagt, er will nicht mehr, kleiner
Bruder!
Quiek, quiek, quiek.
Ich hab's gehört, großer Bruder!
Er hat's geschafft, kleiner Bruder!
Ja, geschafft, großer Bruder!
Da gibt es wohl nichts, was wir
tun können, kleiner Bruder.
Aber......
Was'n Sch..., großer Bruder.
Wir haben dich unterschätzt.
Er ist wieder da, kleiner Bruder.
Ja, wieder da, großer Bruder.
Aber wir haben gar keine leeren
Flaschen mehr, kleiner Bruder.
Nein, keine Flaschen mehr, großer
Bruder.
Aber wenn du trotzdem gegen
mich antreten willst, geht das in
Ordnung.
Was hast du vor?

Ich will schwimmen!
Keine Lust...
Da hinten ist der Ausgang!
Als erstes trittst du gegen meinen
kleinen Bruder an. Das Zeitlimit
liegt bei 1:50.

Fall nicht zurück!
Er hat es schon wieder geschafft,
kleiner Bruder.
Wieder geschafft, großer Bruder.
...Schäm dich, kleiner Bruder.

Jetzt bin ich dran!
Was wirst du tun?

Lass uns schwimmen!
Keine Lust!
Er ist nur ein nichtswürdiger
Lurch, kleiner Bruder.
Überraschend, nicht wahr, großer
Bruder?
Das Zeitlimit bleibt nach wie vor
bei 1:50.
...Aber diesmal musst du 25 Ringe
treffen.
Fall nicht zurück!
Er ist ein würdiger Gegner, kleiner
Bruder!
Zeig's ihm, großer Bruder!
Wenn wir ihm DAS geben, wird er
uns dann wohl in Frieden lassen,
kleiner Bruder?
Ja, ich will aufhören, großer
Bruder.
Bitte! Wir haben keine Lust mehr.
Zuerst trittst du gegen meinen
kleinen Bruder an. Diesmal beträgt
das Limit 1:40.

Fall nicht zurück!
Das Zeitlimit bleibt bei 1:40. Aber
diesmal musst du 25 Ringe durch-
schwimmen.

Fall nicht zurück!
Bitte! Wir haben keine Lust mehr.
Nanu? Der Mond?
Er ist schon wieder größer
geworden. D-Das ist nicht gut...
Ich dachte, ich hätte Geräusche
gehört. Also ging ich hinein, um
nachzusehen.

Dieser Ort...
Ist das so eine Art Bunker?
Hast du den Ort gefunden?
Ich bitte dich! Lass mich hier
bleiben! Natürlich nicht umsonst.
Ich hoffe, das reicht...
Ich bin sehr froh, dass du das gut
gebrauchen kannst.

Ich brauche es ohnehin nicht mehr.
Das ist mein gesamtes Vermögen.
Überlässt du mir dafür diesen
Platz, soll es dein Schaden nicht
sein.
Aber Rubine werden ohnehin bald
nichts mehr wert sein...
Ich habe laute Geräusche gehört.
Also kam ich her, um nach dem
Rechten zu sehen.

Aber ich hatte ja keine Ahnung,
dass ich diesen Ort hier finden
würde. Hier bin ich bestimmt
sicher.
Ich hätte nie gedacht, hier einen
Keller vorzufinden.
Wärst du doch nur schon gestern
hier gewesen...

Ich hätte dir einen Geldbeutel ge-
geben, in dem du mehr Rubine
tragen kannst.
Das sind meine gesamten Erspar-
nisse. Wenn ich mir dadurch
Sicherheit erkaufen kann, dann soll
es mir das wert sein.
Das sind meine gesamten Erspar-
nisse. Wenn ich mir dadurch
Sicherheit erkaufen kann, soll es
mir das wert sein.
Ich hätte nie gedacht, dass hier
so ein Ort existiert. Vielleicht bin
ich ja hier sicher.
Ich habe laute Geräusche gehört.
Also kam ich hierher, um nach
dem Rechten zu sehen.

Ich hätte nie gedacht, solch einen
Ort zu finden.
Zu dumm, dass du nicht schon vor
zwei Tagen hier warst.

Ich hätte dir einen Geldbeutel ge-
geben, in dem du mehr Rubine
tragen kannst.
Das ist alles, was ich habe. Ich
hoffe, es ist genug.
Das ist alles, was ich habe. Ich
hoffe, es ist genug.
Uns bleibt keine Zeit mehr. Rasch!
Wir müssen uns verstecken!
Nur noch knapp zwei Tage. Oh,
Göttin der Zeit, bitte rette mich...
Nur noch knapp ein Tag. Oh,
Göttin der Zeit, bitte rette mich!
Nur noch ein paar Augenblicke.
Oh, Göttin der Zeit, bitte rette
mich!
Huch?
Ah! Hauptmann, Sir! Es ist schon
so lange her, dass wir Euch ge-
sehen haben!

Wir gehen den Geheimnissen
dieses Ortes
nach, genauso wie
Ihr es uns befohlen habt!
Aufgrund meiner Informationen
sollte zuerst á getroffen werden.
Aufgrund meiner Informationen
sollte â als Zweites getroffen
werden.
Aufgrund meiner Informationen
sollte ã als Drittes getroffen
werden.
Aufgrund meiner Informationen
sollte ä als Viertes getroffen
werden.
Aufgrund meiner Informationen
sollte å als Fünftes getroffen
werden.
Aufgrund meiner Informationen
sollte æ als Sechstes getroffen
werden.
Habe ich meine Pflicht erfüllt, Sir?

Ja
Nein
Ahh! Habt Dank, Sir!
Ich hoffe, dass meine
Informationen hilfreich waren.

Wie Ihr es befohlen habt, werde
ich nun meine letzte Pflicht er-
füllen.
Jawoll, Sir!
T-Tatsächlich, Sir?
Äh... Ich entschuldige mich, Sir!

Ich werde sofort mit den Unter-
suchungen fortfahren!
Hey, du!
Halt!!!
Ich habe auf dich gewartet!

Und? Hast du die restlichen Eier
gefunden?
...N-Nein.
A-Aber... nur, weil...
Was willst du mir damit sagen?!?

Wir werden zum Gespött der
Leute, wenn bekannt wird, dass
uns das eigene Beutegut gestohlen
worden ist!
Ja, a-aber Aveil...

Dort, wo uns die Seeschlangen an-
gegriffen haben, war das Wasser
so eigenartig trüb...
Schweig!
Deshalb also können die Zoras
keine Hilfe holen!
Die Zoras müssen bereits ver-
zweifelt auf der Suche nach den
Eiern sein.

Wenn wir uns nicht beeilen,
werden sie das Rennen machen.
Vier Eier haben wir hier.

Rasch! Finde die anderen drei
Eier
, bevor sie von den See-
schlangen gefressen werden!
...Zu Befehl...
Warte!!!
Die Zora-Eier sind der einzige
Hinweis auf den Wirbelsturm, der
über der Bucht hängt.
Wenn es wahr ist, was der
Maskierte sagt...
Dann sind wir bald im Besitz des
Schatzes, der im Tempel im
Auge des Sturms ruht.

Dann haben wir für den Rest
unseres Lebens ausgesorgt!
Also bewegt euch und findet sie!
JETZT!!!
Zu Befehl!!!
Halt!
Es erfordert einiges an Mut, um
in unsere Festung einzudringen.

Was ich dir jetzt antun werde,
wird mir ein Vergnügen sein!
Uff!
Glaub nicht, dass es schon vorbei
ist!
Ha! Dein Stil ist nicht der Rede
wert. Komm wieder und versuche
es noch mal...
Bis hierher und nicht weiter!
Leider wirst du an mir nicht vor-
beikommen!
Uff! Nicht übel...
Aber glaub nicht, dass es schon
vorbei ist!
Ha!
Halte uns bloß nicht zum Narren!
Wir lassen uns durch diese Maske
nicht täuschen!
Hast du etwa geglaubt, du
könntest uns mit dieser Maske
täuschen?
Halt!
Alarm!!!
Eine Ratte hat sich einge-
schlichen!
Halt!
Alarm! Eine maskierte Ratte hat
sich eingeschlichen!
Was suchst du hier?

Dieses Zimmer gehört mir, Japas,
dem genialen Bassisten der Zora-
Band.
Sprich mit meinem Manager, wenn
du ein Autogramm willst.
Das Konzert findet bald statt.
Vergiss die anderen Mitglieder und
ihre Problemchen. Lass uns selbst
eine Jam-Session veranstalten.
Mikau!!!

Wo warst du?
Es heißt nur noch: "Hey, wo ist
Mikau? Das Konzert rückt immer
näher!"

Und dann spielt unser Leader den
Unsichtbaren. Evan hat sich in
sein Zimmer verkrochen und
schreibt nur noch Songs.
Und zu allem Überfluss steht Lulu
nur noch vor der Höhle herum und
spricht kein Wort. Sie starrt nur
auf das Meer hinaus.
Man könnte meinen, dass sie
sich einfach nicht mit mir abgeben
will, aber ich glaube, dass mit ihr
wirklich etwas nicht stimmt.
Versuchst du, etwas vor mir zu
verbergen?
Nicht, dass du glaubst, ich stelle
hier Nachforschungen an...

Aber sieh doch, wenn wir nicht
bald mit den Proben beginnen,
können wir das Konzert vergessen.
Was machen bloß die anderen
Band-Mitglieder?
Du weißt selber, dass wir das
Konzert abblasen können, wenn wir
nicht bald mit den Proben
beginnen!
Hey... Warum lassen wir Evan nicht
einfach links liegen und schreiben
unsere eigenen Songs?
Wenn du Lust hast, dann lass uns
doch ein bisschen jammen.
Hast du Evan unseren Song vorge-
spielt?
Was hat er gesagt?

Sag bloß...

Du hast den Song doch nicht etwa
vergessen, oder?
Doch, hab ich.
Nein, hab ich nicht.
Dann beeil dich und spiel Evan
unseren Song vor!
Oh, Mann. Dann müssen wir wohl
noch mal jammen. Bist du bereit?
Huch?
Willst du mit mir jammen?
Versuche, diese Zeile nachzu-
spielen!
Los geht's...
Wooooow...
Das groovt!
Ich hab's! Ich hab's! Ich hab's!
Und weiter!
Das hört sich gut an! Sogar Evan
sollte daran Gefallen finden.
Aber...

Er ist so stolz... Er würde es
nicht gutheißen, dass wir selbst
etwas geschrieben haben. Das hat
er noch niemandem erlaubt.
Was glaubst du, sollen wir tun?
Wie sollen wir es anstellen, dass
Evan nicht den Eindruck hat, wir
hätten den Song geschrieben?

Fällt dir nichts ein?
Diese Melodie ist Schrott!

Was ist los? Ich habe dich etwas
anders in Erinnerung!
Möchtest du aufhören?

Ja
Nein
Bist du am toten Punkt?
Mach dir nichts draus...

Diese Töne hätte ein Amateur ge-
spielt, während er versucht hätte,
die Noten vor sich zu lesen.
Wenn du erst deinen Groove
wiedergefunden hast, schreiben wir
einen Song, der Evan aus den
Socken haut!
Du solltest lieber auf dein
Zimmer gehen und ein wenig
schlafen. Dann geht es dir bald
wieder besser.
Das ist uncool, Mann...
Du kannst nicht einfach in anderer
Leute Wohnung stolpern.
Möchtest du denn mit diesem
Instrument ein wenig jammen?
Entschuldige, aber das wird nichts.
Mikau?
Wo warst du? Ich war sehr
besorgt.
Das Konzert steht vor der Tür,
aber die ganze Band hat die Hosen
voll. Ich wette, das hast du nicht
gewusst, oder?
Vor allem Lulu.
Ich habe ihre Stimme schon lange
nicht mehr gehört.
Normalerweise ist sie immer bei
guter Laune.
Ooh! Ooh! Ich frage mich, ob das
alles mit den Veränderungen des
Meeres zu tun hat...
Um ehrlich zu sein...
Ich weiß ein wenig über Lulus
Geheimnis
.
Soll ich es dir erzählen?

Ja
Nein
Man sagt, der Ozean verändert
sich, weil mit dem Schädelbucht
Tempel
etwas nicht in Ordnung
sein soll.
Und man sagt auch, dass aufgrund
dessen dem Nachfahren, der den
Tempel beschützt, etwas Schlimmes
widerfahren wird.
Verstehst du das?

Und Lulu hat sich verändert.
Vielleicht ist sie der...
Oh, ich vergaß. Zwischen Lulu und
dir gibt es ja keine Geheimnisse.
Ooh! Ooh!
Bitte verrate Lulu nicht, dass ich
mit dir darüber gesprochen habe.
Ähm...
Dreh jetzt nicht durch, aber ich
sollte dir das sagen...

Ich habe versucht, auf die Leiter
in deinem Zimmer zu klettern,
aber dabei ist sie zerbrochen.
Ab jetzt bin ich auf Diät.
Ooh! Ooh!
Wie geht es Lulu?
Spricht sie mit dir?

Pass auf...
Wegen Lulus Geheimnis...
Huch? Wer bist du?
Du kannst nicht einfach hier
hereinspazieren.

Mir wäre es ja egal, aber mein
Mitbewohner sieht das nicht so
gern.
Wenn du unser Fan bist, dann
halte dich an die Regeln.
Hey, du kannst nicht einfach hier
herumhängen!
Kannst du Zora-Schrift lesen?
Mikau
Mein Tagebuch

Heute haben Japas und ich zu-
sammen gejammt. Er schreibt
grässliche Texte, aber er ist ein
hervorragender Musiker.
Das habe ich gespielt:
Heute hat Lulu Japas und mir zu-
gehört.

Ich glaube, es hat ihr gefallen. Sie
ist so ein hübsches Mädchen.
Auch heute habe ich wieder mit
Japas gespielt.

Evan war sauer, weil wir selber
Songs geschrieben haben.
Das habe ich gespielt:
Evan hat mich heute Morgen zu
sich gerufen. Es ging um Lulu.

Er war sehr aufgeregt, und ich
habe mich gefragt, was wohl los
wäre.

PS: Es sieht so aus, als wäre
meine Glücksfarbe diese Woche
Grün.
Mikau! Und? Hast du die Eier
gefunden?
Du hast es geschafft!

OK... Bring dieses Ei gleich zum
Professor ins maritime
Forschungslabor.
Ich habe bereits mit dem Pro-
fessor gesprochen. Überlass den
Rest ruhig ihm.
Dem Himmel sei Dank! Lulu hat
ihre Stimme wiedergefunden!
Ich habe bereits mit dem Pro-
fessor gesprochen. Bring ihm die
Eier, und überlass den Rest ihm.
Und? Hat der Professor das
Geheimnis der Eier lüften können?
Oh...
Du hast also versagt...
Hast du denn Lulu schon besucht?

Seit die Piraten die Eier gestohlen
haben, steht sie nur da und starrt
auf das Meer hinaus.
...Mikau!
Wir brauchen diese Eier, damit
Lulu wieder singen kann.
Wir haben uns an das Leben in
diesem ruhigen Meer gewöhnt.

Der Einzige, der die Stirn hat, den
Piraten gegenüberzutreten...
Das bist du! In deinen Adern
fließt das Blut vieler Helden!
Ich halte Lulus Problem auch
weiterhin vor den Anderen geheim.
Alle haben sich schon so sehr auf
unser Konzert gefreut.

Ich kann ihnen doch nicht sagen,
dass es nicht stattfindet, weil
Lulu nicht singen kann!
Aber wie auch immer. Hast du
denn leere Flaschen, in denen du
die Eier transportieren kannst?
Nur ein Ei passt in eine Flasche.
Leere Flaschen kann man daher nie
genug haben!
Ich habe dir doch schon von den
Bibern erzählt, die oberhalb des
Wasserfalls leben. Sie sollten
leere Flaschen haben.
Du solltest sie unbedingt be-
suchen, bevor du zu den Piraten
gehst.
Das Konzert zum Karneval der
Zeit rückt immer näher...

Beeile dich und hol dir die Eier
von den Piraten wieder!
Ich habe dir doch schon von den
Bibern erzählt, die oberhalb des
Wasserfalls leben. Sie sollten
leere Flaschen haben.
Du solltest sie unbedingt be-
suchen, bevor du zu den Piraten
gehst.
Was suchst du hier?
Du kannst nicht überall hinein-
stürmen und dich wie zu Hause
fühlen!
Ahh...
Ich weiß nicht, was wir tun sollen,
wenn Lulu ihre Stimme nicht
wiederfindet.
Hey!
Wie bist du hier hereingekommen?
Leute, die nichts mit der Band zu
tun haben, haben hier auch nichts
verloren!
Während des Karnevals in der
Stadt geben wir Autogramme.
Gedulde dich noch so lange!
Habt ihr schon wieder hinter
meinem Rücken einen Song ge-
schrieben?
Ist das Komponieren von Liedern
nicht der Job des Bandleaders?
Passt euch etwas nicht an meinen
Songs?
Ich habe den Song gehört. Solltest
du noch andere schreiben, will ich
sie auch hören.
Huch?
Dieses Lied?
Hmmm...
Es klappt, es klappt,
es klappt!
Nicht übel...
Der Song ist mir ganz gut ge-
lungen!
Du hast ein Gespür für Harmonien.
Wir werden mein neues Lied in
unsere nächste Show einbauen.
Nimm das als Dank!
Du denkst doch nicht, dass ich
deine Komposition stehle, oder?
Wenn du willst, dann gebe ich dir
nach der Probe ein Autogramm.
Wo warst du denn? Du bist spät,
Mikau!

Ooh! Ooh!
Weißt du was? Lulus Stimme...
Sie kann wieder singen!
Du solltest sie rasch besuchen!
Jetzt sind wir endlich wieder alle
zusammen! Ich kann unser Konzert
kaum erwarten!
Wir haben dich warten lassen. Nur
noch ein Weilchen, und wir spielen
dir unseren heißen Sound!
Du bist spät, Mikau! Wo hast du
dich denn herumgetrieben?
Lulu wartet schon auf dich.
Wo warst du denn?
Beeile dich und sprich mit Lulu!
Hey, Mikau...

Der Song, den Evan geschrieben
hat, klingt genauso wie der, den
wir damals gespielt haben!
Ich habe ein Meisterwerk kompo-
niert, also gedulde dich!
Gute Arbeit, Mikau.
Lulus Stimme ist wieder da!

Ich glaube, Lulu würde gerne mit
dir sprechen, also geh rasch zu
ihr.
Beeile dich!
Wir fangen gleich mit den Proben
an.
Ich bin froh, dass ich diesen
neuen Song noch vor dem Konzert
fertiggestellt habe.

Du warst großartig, Mikau. Und
das alles ohne Proben.

Du bist wirklich ein musikalisches
Genie...
Hmmm, deinesgleichen sieht man
hier eher selten...

Du bist doch hier, um unsere
Indigo-Gos zu sehen, oder?
Die Mitglieder der Band sind oben
in der Zora-Höhle.

Aber der Eingang liegt unter
Wasser. Du musst ein guter
Taucher sein, um dorthin zu ge-
langen.
Die Mitglieder der Band sind oben
in der Zora-Höhle.

Allerdings musst du sehr tief
tauchen, um dort hinein zu
kommen.
Hey, du bist doch Mikau!
Hast du eine leere Flasche von
den Bibern bekommen, die oberhalb
des Wasserfalls leben?
Diese Kerle sind sehr schnell. Sie
zu besiegen, ist nicht einfach.
Aber wozu brauchst du eigentlich
eine leere Flasche?
Schaffst du es, alle Krüge hinter
mir mit einem Schlag zu zer-
brechen
?

Es gibt einige Zoras, die das
können.
Ich gebe dir etwas Besonderes,
wenn du es schaffst.
Es ist einen Versuch wert!
Denk doch noch mal darüber nach.
Hey, Mikau...
Würdest du nicht gerne mal wieder
deinen Spezialangriff auspro-
bieren?
Du kannst nicht immer nur Gitarre
spielen. Hin und wieder musst du
auch etwas für deinen Körper tun.
Bald findet in Unruh-Stadt der
Karneval statt. Man kann dort
sicher ein besseres Geschäft
machen als hier.
Wir müssen nun Fische in der
Stadt kaufen, weil wir im Meer
keine mehr fangen können.

Bis vor kurzem hatten Rubine für
uns noch gar keinen Wert...
Ich habe einen Laden in der Zora-
Höhle. Also geh ruhig dorthin und
verfalle dem Konsumrausch!
Ich will ja nicht geizig erscheinen,
aber ich muss auch zu meinem
Geld kommen.
Wir können nicht mehr im Meer
fischen, deshalb geht jeder in die
Stadt, um Fische zu kaufen.
Aber ich werde mich nie an den
Geschmack von Süßwasserfischen
gewöhnen.

Trotzdem muss auch ich etwas
essen, also führt wohl kein Weg
daran vorbei.
Ich hoffe, deine Band hat viel Er-
folg in der Stadt. Das zieht jede
Menge Touristen an.

Dann muss ich mich nicht mehr
mit Krügen abgeben.
Hervorragend, Mikau!

Du hast da so ein Grinsen in
deinem Gesicht...
Da hast du 100 Rubine.

Unter Abzug von...
10 Rubinen Ersatz für die Krüge.
Da hast du 90 Rubine!
Versuche es mal wieder!
Wow!
Es gibt also neben den Zoras noch
andere, die das schaffen...
Was ist los? Du hast wohl ein
bisschen zu viel Zeit mit deiner
Gitarre verbracht.
Früher hast du es immer ge-
schafft, alle Krüge beim ersten
Versuch zu zerbrechen.

Du warst viel zu steif. Wie je-
mand, der das noch nie gemacht
hat.
Verzeih, aber ich muss für die
zerbrochenen Krüge 10 Rubine ein-
fordern.
Hey, du darfst meine Krüge nicht
zerbrechen, ohne dafür zu be-
zahlen.
Was? Du hast keine 10 Rubine?

Dann muss ich wohl einen Verlust
verbuchen...
Schaffst du es, alle auf einmal
zu zerbrechen, gebe ich dir etwas
Besonderes.

Versuche es ruhig mal wieder!
Dies ist das Zimmer von Mikau
und Tijo, dem Gitarristen und dem
Schlagzeuger der Indigo-Gos.
Sie treffen sich nicht mit gewöhn-
lichem Fußvolk.
Keine Chance! Wenn du mit
Mikau und Tijo sprechen willst,
musst du zuerst zu ihrem Manager
gehen.
Hey, Mikau...
Schon lange nicht mehr gesehen.
Wo bist du gewesen?
Oh, übrigens: Evan, dein Band-
leader, hat dich gesucht.
Evan war mehrmals hier, um dich
zu suchen. Hast du ihn schon ge-
troffen?
Das ist Japas Zimmer. Er ist der
Bassist der Zora-Band "Die
Indigo-Gos."
Es tut mir Leid, aber er übt ge-
rade für das Konzert. Ich kann
dich nicht zu ihm lassen.
Du darfst nicht hinein, wenn du
nicht zur Band gehörst. Nicht mal,
wenn du ein Bekannter der Mit-
glieder bist.
Mikau...
Willst du zu Japas?
Ihr macht sicher wieder eine Jam-
Session, nicht wahr! Ich kann es
kaum erwarten!
Ich freue mich schon auf deine
coole Jam-Session mit Japas!
Das ist Evans Zimmer. Er ist der
Leader der Zora-Band "Die Indigo-
Gos".
Er ist eine sehr nervöse Person.
Deshalb darf niemand zu ihm, es
sei denn, im offiziellen Auftrag.
Wenn du nichts Geschäftliches mit
ihm zu besprechen hast, kannst du
ihn erst nach dem Konzert wieder
treffen.
Ah! Mikau!
Was hast du die ganze Zeit über
getrieben?
Der Bandleader wartet schon die
ganze Zeit auf dich. Beeile dich!
Geh hinein! Geh hinein!
Du solltest aufhören, den Band-
leader unnötig aufzuregen.
Halt die Klappe! Ich bin be-
schäftigt. Sprich nicht mit mir!
Klappe! Ich bin gerade beschäftigt.
Ah! Mikau!
Du hast mich erschreckt!
Ääh... Ich... ah... äh, L-Lulu hat
sich die letzten Tage ein wenig
e-eigenartig benommen...
Ich habe mich gesorgt.
I-Ich hab ihr nicht n-nachspioniert!

I-Ich bin k-kein Spanner,
und auch keine abartige, schleimi-
ge Qualle!
Uh... Mir fällt gerade ein, dass ich
noch dringend etwas erledigen
muss. Wie spät ist es schon? Oh,
ähm, also, ich muss dann weiter!
Bist du auch gekommen, um den
Indigo-Gos beim Proben zuzuhören?
Nein?
Hast du schon von den Indigo-Gos
gehört?
Natürlich!
Nein.
Das dachte ich mir. Die Indigo-Gos
sind mittlerweile schon sehr
bekannt!
Die Proben sollen bald beginnen,
deswegen kam ich hierher.
Obwohl das Konzert schon morgen
stattfinden soll, haben sie noch
immer nicht mit den Proben be-
gonnen.
Ich frage mich, was sie bloß tun!
Wie? Du kennst sie nicht? Die
Indigo-Gos sind die berühmte Band,
die demnächst in der Stadt ein
Konzert geben wird!
Zu ihnen gehören Evan, der Key-
board-König, der stampfende Bass
von Japas, die coolen Beats von
Tijo...
Doch vor allem sind Mikaus
weinende Gitarre und die glasklare
Stimme von Lulu Garanten für
absolute Superhits!
Ah, du bist doch Mikau? Viel
Glück für die Proben!
Ich freue mich schon auf eure
Proben.
Gehst du denn nicht zu den
Proben?
Du willst doch nicht etwa ohne
Konzept auf die Bühne gehen?
Hah!
Das nenne ich ein Genie!
Du bist so wagemutig!
Die Bühne ist schon beleuchtet.
Gleich beginnen die Proben!
Ahh... Lulu!
Rasch! Zeig dein hübsches Gesicht
auf der Bühne!
Bist du auch gekommen, weil du es
nicht mehr bis zum Konzert der
Indigo-Gos erwarten kannst?
Ich habe gehört, dass sie hier
proben würden. Aber ich warte
nun schon so lange...
Die Bühne ist noch gar nicht be-
leuchtet. Ich glaube, es wird noch
ein Weilchen dauern, bis die
Proben beginnen.
Ich frage mich, wann sie endlich
anfangen! Ich will endlich Lulu
sehen!
Ah! Mikau!
Hey, wo ist denn Lulu?
Ich bin so neidisch auf dich! Du
darfst die gleiche Luft atmen wie
die göttliche Lulu...
Außerdem kennst du eine Seite
an Lulu, die mir auf ewig verbor-
gen bleiben wird... Ihre private
Seite.
Ich bitte dich nicht, mich ihr vor-
zustellen, aber es wäre schön,
wenn du mir wenigstens ein Bild
von ihr besorgen könntest.
Hast du mir ein Andenken an Lulu
mitgebracht?
Wenn es um Lulu geht, dann will
ich ALLES wissen! Ich würde so
gut wie alles annehmen. Ich bin
der ultimative Fan!
Hmmm... Das ist zwar nicht be-
sonders gut, aber ich will es
trotzdem.
Bring mir beizeiten eine bessere
Aufnahme von Lulu. Eine, die ihr
wahres Ich einfängt. Es soll dein
Schaden nicht sein!
Oh! Lulus Antlitz.
Es ist unwiderstehlich!
Darf ich das haben?
Ja? Ja?
Behalte das Wechselgeld.

Von dieser Sorte Foto kann ich
gar nicht genug haben. Bring mir
bitte mehr!
Hey, das geht aber nicht. Das Be-
treten der Bühne ist verboten.
Wir sind gerade beim Soundcheck,
also verhalte dich ruhig.
Mach, dass du von der Bühne
kommst!
Mikau, gerade noch rechtzeitig!
Ich will deine Gitarre stimmen.
Gib mir ein "G".
Mikau, kannst du mir rasch ein
paar Töne spielen?
Argh!
Das war ein wenig zu laut!
Ich nehme ein bisschen Saft weg...

OK. Danke, Mikau.
Häh?
Das ist ein wenig zu leise...
Ich gebe ein bisschen mehr Power.

OK. Danke, Mikau.
Wa...? Sie sind schon wieder aus?
Das ist ein Problem...
Hast du kurz Zeit? Sei so nett
und schalte die Scheinwerfer für
die Tribüne ein.
Solange sie nicht eingeschaltet
sind, funktioniert auch die Bühnen-
beleuchtung nicht.
Hast du vorhin die Beleuchtung
eingeschaltet?

Du hast mich gerettet!
Hier... Kauf dir, wonach dein Herz
begehrt!
Gut, die Beleuchtung funktioniert.
Jetzt können wir nur abwarten.
Wahrscheinlich fällt sie ohnehin
gleich wieder aus.
Was willst du, Mikau?
Checkst du die Bühne?
Ich weiß nicht wieso, aber irgend-
etwas scheint mit der Beleuchtung
nicht zu stimmen.
Die Beleuchtung funktioniert nicht
richtig.
Mikau...
Wie gefällt dir das? Die Be-
leuchtung ist perfekt!
Beeile dich jetzt und beginne mit
den Proben, bevor das Licht
wieder ausfällt.
Fang endlich mit den Proben an,
bevor die Lichter wieder ausgehen.
Was? Hier auch? Das ist ein Pro-
blem. Zwar haben die Proben noch
nicht begonnen, aber...
Sobald die Proben beginnen, musst
du auch ein Ticket kaufen.
Die Indigo-Gos stehen derzeit am
Höhepunkt ihrer Karriere.

Wenn wir nicht auch für ihre Pro-
ben Eintritt verlangen, dann
tummeln sich hier bald tausende
von Besuchern.
Sobald die Proben beginnen, musst
du ein Ticket kaufen. Du kannst
dich nicht einfach irgendwo hin-
setzen.
Ah! Mikau! Was ist mit den
Proben?
Ich habe gehört, dass die Proben
bald beginnen sollen...
Aber die Bandmitglieder sind noch
immer auf ihren Zimmern.

Und Lulu steht draußen und starrt
aufs Meer. Was geht hier nur
vor?
Geht es Lulu denn gut? Sie starrt
die ganze Zeit auf diese einsame
Insel. Sehr merkwürdig...
Willkommen!
Kann ich dir behilflich sein?
Hast du nichts Passendes
gefunden?
Willkommen!
Na, Kleiner, willst du etwas
kaufen?
Hast du in dem Laden für Er-
wachsene nichts Passendes
gefunden?
Willkommen!
Hast du was gefunden?
Ah! Mikau.
Willkommen!
Du scheinst irgendwie verändert
zu sein, Mikau.
Sieh dir die Artikel mit Hilfe von
(+) an.
Mit dem Ladenbesitzer sprechen.
Den Laden verlassen.
Du bist sicher auch hier, um die
Indigo-Gos zu sehen.
Die Garderoben der Stars sind
ganz in der Nähe. Vielleicht
kannst du ja einen Blick auf sie
werfen.
Seit einiger Zeit bekomme ich
keine Lieferungen mehr. Daher ist
mein Sortiment nicht sehr breit.
Deine Band ist unglaublich bekannt.
Noch nie zuvor hatten wir so viele
verschiedene Leute im Laden.
Heroenschild: 90 Rubine
Dies ist ein Schild speziell für
Helden. Aber er verkauft sich
nicht besonders gut.
Heroenschild: 90 Rubine

Ja, bitte!
Nein, danke!
10 Pfeile: 20 Rubine
Ohne Bogen macht dieser Artikel
leider nicht viel Sinn.
10 Pfeile: 20 Rubine

Ja, bitte!
Nein, danke!
Rotes Elixier: 60 Rubine
Fühlst du dich müde und abge-
schlafft, dann nimm dieses
Gebräu zu dir.
Rotes Elixier: 60 Rubine

Ja, bitte!
Nein, danke!
Du hast keinen Platz mehr.
Du brauchst eine leere Flasche...
Du hast nicht genug Rubine.
Herzlichen Dank nochmals.
Sei vorsichtig!
Mikau, hast du hier irgendwo einen
goldfarbenen Fisch gesehen?
Goldfarbene Fische kennen sich
hier sehr gut aus.

Ich habe gehofft, einen zu fangen,
damit er mich zum Nadelfelsen
führt.
Wäre das Wasser nicht so trüb,
müsste ich mich nicht auf die
Führung eines goldfarbenen Fisches
verlassen.
Ich habe gehört, dass die Piraten
von den Seeschlangen angegriffen
worden sind.

Sieht so aus, als hätten sie dort
etwas Wertvolles verloren.
Möchtest du nicht auch wissen,
was es ist?
Aber zuvor muss man das trübe
Wasser durchqueren...

Wo sind diese goldfarbenen Fische,
wenn man sie braucht?
Yo, Mikau!
Das Meer scheint sich wieder
beruhigt zu haben.
Aber das trübe Wasser ist noch
nicht wieder so klar wie vorher.
Aber bald werden die Fische
wieder zurückkehren.
Nimmst du ein Bad im Meer? Ist
denn das Wasser hier nicht ein
bisschen zu warm?
Außerdem ist das Wasser noch
immer ziemlich trüb. Sei vorsichtig.
Jetzt, wo sich das Wasser wieder
abgekühlt hat, muss das Baden
doch das reine Vergnügen sein!
Und, wie ist es?
Ah! Mikau!
Was machst du denn an einem Ort
wie diesem?
Dies ist die bedrohliche Piraten-
Festung
. Du solltest von hier an
nicht weitergehen.
Äh... Aber ich bin OK.
Um ehrlich zu sein...

Die Piraten in dieser Festung sind
ausschließlich Frauen. Und ich habe
mir sagen lassen, sie sehen alle
traumhaft aus!
He, he... Also dachte ich mir, ich
könnte vielleicht mal...

Wie?
Sieh mich nicht so an!
Normalerweise wird der Zugang
zur Festung von einem eisernen
Tor versperrt. Diese Möglichkeit
kannst du also vergessen.
Doch selbst wenn du einen Weg
hinein finden würdest, heißt das
nicht, dass dich die Piraten Will-
kommen heißen würden.
Yo, Mikau!
Was hast du mit den Piraten ge-
macht?
Die Piraten suchen nach einem
Zora in grüner Kleidung.
Bist das nicht du?
Es hörte sich so an, als hätten
die Piraten noch eine Rechnung
mit dir offen.
Was hast du getan?
Bist du zum ersten Mal am Meer?
Dies ist die furchterregende
Piratenfestung.
Wenn du zu lange hier herum-
lungerst, werden dich die Piraten
sehen und schnappen!
Solltest du nur nach Badevergnü-
gungen suchen, dann ist das hier
der falsche Ort.
Mikau! Wo bleibst du? Alle
anderen sind schon auf der Bühne.
Die Indigo-Gos werden gleich mit
den Proben beginnen.
Mikau! Mann, keiner spielt die
Gitarre wie du!
Wie haben dir die Indigo-Gos ge-
fallen? Sie sind doch die Besten!
Wie fühlst du dich, Mikau? Wir
können es kaum erwarten!
Ich bin so aufgeregt...
Yeah! Mikau, ist Lulus Gesang
nicht einfach umwerfend?
Hey! Hast du das gehört? Das
Konzert in der Stadt wird garan-
tiert ein Riesenerfolg!
Zu spät, Mikau?
Mach, dass du auf die Bühne
kommst!
Pssst!
Gleich fangen die Proben an.
Mikau!
Der neue Song hört sich gut an.
Ich mag ihn wirklich sehr.
Was denkst du?
Klingt der neue Song der Indigo-
Gos nicht einfach toll?
Mikau!!!
Lass deine Gitarre leise für mich
weinen!
Hey, du hast hier nichts verloren.
Ohh!
Keiner spielt die Gitarre besser
als du!
Sind sie nicht einfach erstaunlich?
Das Konzert in der Stadt wird
alles bisher Dagewesene über-
treffen.
Mikau! Ich kann es kaum erwar-
ten, den neuen Song zu hören!
Oh, du hast Glück! Ich habe ge-
hört, dass sie bei den Proben
einen neuen Song spielen werden.
Der Song ist großartig!
Aber er weicht ein wenig von
Evans typischem Stil ab.
Hast du den neuen Song gehört?
Ich glaube, er wird auch in der
Stadt gut ankommen.
Hey! Hey, Mikau!
Trödel hier nicht 'rum. Beeile dich,
und fang mit den Proben an!
Die Indigo-Gos werden bald an-
fangen. Wo steckt Mikau bloß?
Mikau, das ist uncool. Komm nicht
so spät zur Probe. Aber die Vor-
stellung war ziemlich heiß!
Wie hat es dir gefallen?
Ich kann das Konzert kaum er-
warten.
Mikau, endlich bist du da. Der
Rest der Band wartet schon!
Ist dir schon aufgefallen, wie be-
drohlich der Mond aussieht? Ich
frage mich, ob es sonst noch je-
mand bemerkt hat.
Das war ziemlich gut. Wenn das
Konzert auch so großartig wird...

Aber selbstverständlich wird es
das! Wie konnte ich das nur in
Frage stellen?
Die Indigo-Gos haben wieder eine
perfekte Performance geliefert.
Aber trotzdem habe ich kein gutes
Gefühl...
Hinfoooort!
Hinfoooort!
Wenn du es nicht hast, dann bist
du von keinem Nutzen! Hinfooort!
Ah! Diesss! Diesss! Du sollst es
nicht bereueeeen!
...Nicht genug.
Gib mir meeeehr!
Gib mir etwas Blauessss, etwas,
das mich gesund macht!
Gib mir etwas Köstlichessss zum
Kauen. Etwasss, das wächst, wenn
man es giessssst.
Am besten fünf davon...
Giiiiiib mir H... 2... O!
Giiiiib mir etwas köstlich Frisches!
Giiiiib mir etwas Kleines
Krabbeligessss!
Giiiiib mir etwas, das einen Licht-
blitz verursacht!
Am besten zehn davon.
Giiiiib mir zehn erfrischende
Explosionen!
Giiiiib mir etwas, womit man Eis
schmelzen kann und was das
Verlangen des Geistes stillt!
Giiiiib mir einen Geissssst... einen
grooooßen!
Giiiiib mir etwas Kalziumreichesss!
Meister! Ihr habt gerufen?
...!!!

WAS bist du???
U-Unglaublich...
Du bist mehr als ein würdiger
Gegner.

Ich verneige mich vor dir, indem
ich mein Herz öffne und dich an
meinem Wissen teilhaben lasse.
Es zu glauben oder nicht liegt nur
bei dir.

Zu sterben ohne unsere Körper
zu hinterlassen... Das ist der Weg
der Garo.
Willst du das Tal von Ikana durch-
queren, so ziele mit dem Pfeil, der
frieren kann, auf die Bestien im
Fluss.
Die Seele des Komponisten, den
man Moll nennt, ruht im Friedhof
von Ikana. Ich hörte, sein Bruder
Dur sei auch in diesem Land.
Was du im Schloss von Ikana er-
halten hast, wird dir die Tür zum
Felsenturm öffnen. Das ist alles,
was ich weiß.
Am Gipfel des Hügels hier in Ikana
wirst keinen Menschen du finden.
Mit Ausnahme eines Mannes und
seiner Tochter
, die in einem Haus
mit einem großen Wasserrad leben.
An jedem Tag, alle zwei Minuten,
verlässt ein Mädchen das Haus
der Musik, und geht zum ausge-
trockneten Brunnen.
Doch solange die Geister um das
Haus ziehen, wagt sie es nicht,
einen Fuß vor die Tür zu setzen.
Um den ausgetrockneten Fluss am
Hügel von Ikana zu füllen, musst
du zur Höhle der Quelle gehen.
Betritt jemand die Höhle der
Quelle ohne Kenntnis der Melodie,
die in einem Grab schlummert, so
wird diese arme Seele vergehen.
Soll der Fluch von dem armen
Mann genommen werden, so muss
seine Seele geheilt werden.
Die Brunnen am Hügel und im
inneren Garten des Schlosses von
Ikana sind miteinander verbunden.
Die Gibdos im Brunnen von Ikana
suchen nach Gegenständen von
dieser Welt. Daher wandern sie
durch die Domäne der Menschen.
Vieles, wonach die Gibdos suchen,
kann im Brunnen selbst gefunden
werden.
Die wandelnden Toten in Ikana
waren einst Mitglieder des Tanz-
Ensembles
des Schlosses.
In einem bestimmten Raum des
Schlosses von Ikana kann ein Loch
in die Decke gesprengt werden.

Doch dies ist nur mit einem
Sprengsatz von enormer Stärke
möglich.
Betrittst du das Schloss von
Ikana, so kannst du einen weiteren
Geheimpfad außer dem Brunnen
finden.
Um dem Zorn des Königs von Ikana
zu widerstehen, verbrenne alles,
was das Licht abhält, und lass den
König von diesem Licht kosten.
Wie konntest du nur siegen...
Du warst mehr als ein würdiger
Gegner.

Ich verneige mich vor dir, indem
ich mein Herz öffne und dich an
meinem Wissen teilhaben lasse.
Berührt das heilige, goldene Licht
das blutbefleckte, rote Emblem
vor dem Eingang des Tempels...

...so tritt eine neue Ordnung in
Kraft. Die Erde wird im Himmel
geboren, der Mond hingegen auf
der Erde.
Vergiss niemals diese Worte...
Nun gehe ich dahin, still und
ungesehen...
Dies ist das Gesetz der Garo.
Brrrinnnggg ihn!
Jener da drinnnen... Unser
Frrreund...
Brrrriiiiinnnng ihn!
Huch?
Aah! Hauptmann, Sir!!!
Verzeiht mir, Sir!

Der Hauptmann ist da! Habt Acht!
Es ist schon so lange her, dass
wir Euch sahen, Sir!

Wir haben diese Gräber streng
bewacht. Genauso wie Ihr es be-
fohlen habt, Sir.
Wir haben nur auf Euren nächsten
Befehl gewartet, Sir!
Was sollen wir tun?

Bewacht das Grab!
Öffnet das Grab!
Jawoll, Sir! Wir fahren mit dieser
Strategie fort, Sir!
Zu Befehl, Sir!
E-Es öffnen?
Alle Mann zu mir!
Hauptmann!
Wie lautet Euer nächster Befehl?
Huch?
Oh, Hauptmann!
V-Verzeiht mir, Sir!
Der Kommandant steht dort drüben
vor dem Grab, Sir.
Hier ruht die Melodie, welche die
Tränen der Engel herbeiruft.
Hier ruht ein Gefäß, mit welchem
man unruhige Geister fangen kann.
Etwas, das deine Seele heilt,
liegt hier verborgen.

Nur jener, der die Wahrheit sehen
kann, wird jenes Teil aus den
Tiefen erwecken.
Jener, der mich erweckt, soll
gegen mich im Kampf bestehen.
Erst dann werde ich die Wut der
Flammen ersticken.
Aaaaieeee!!!
S-sie sind da!

Warum sind sie da, obwohl es
noch nicht Nacht ist?
Ich bin Dampe, der Friedhofs-
wärter, der sich um diesen Fried-
hof kümmert.

Zwar mag mein Gesicht abstoßend
wirken, doch bin ich kein
schlechter Mensch.
All die Gräber gehören der könig-
lichen Familie von Ikana, einem Ort
jenseits der Berge.

Doch auch heute noch kehren die
Geister jede Nacht wieder. Es ist
ein schrecklicher Ort!
Hast du das riesenhafte Skelett
am anderen Ende des Friedhofs
gesehen?

Mein Vater sagte mir, dass dies
die Überreste eines königlichen
Soldaten seien, der einst diesen
Friedhof bewachte.
Obwohl er lange tot ist, ver-
sperren seine Überreste noch
immer den Durchgang. Man könnte
sagen, er bewacht noch immer den
Königlichen Schatz.
Er muss der beste Soldat von
allen gewesen sein.
Möchtest du die tanzenden
Knochen sehen?

Dann warte nur, bis die Nacht
herniederfällt.

Doch meine Augen wollen etwas
so Böses nicht sehen.
Störe mich nicht!

Schon bald werden böse Geister
hier erscheinen.

Du solltest besser gehen, bevor
du angegriffen wirst!
Hier gibt es viele Fledermäuse.
Ich mag keine Fledermäuse.

Ich wünschte, sie würden
verschwinden.
Aaaieeee!!!
S-Sie sind da!

Geh weg!
Du? W-Wer bist du? Ich kann
nichts sehen... Es ist zu hell. Du
bist kein Geist, oder?
...Ein Feenkind?

Oh, so war es das Licht der Fee.
In diesem Falle bin ich höchst
erfreut.

Ich suchte nach dem Königlichen
Schatz
, doch meine Fackel ging
plötzlich aus.

Würdest du vor mir hergehen und
den Weg für mich ausleuchten?
Bitte!

Ja
Nein
Ich gebe nicht auf! Ich werde dich
so lange fragen, bis du ja sagst.

So habe ich auch meiner jetzigen
Frau den Hof gemacht.

Also... Wirst du mich durch die
Dunkelheit geleiten?
Ja?
Dann lass mich dein Licht ver-
wenden.

Führe mich an den Ort, von dem
du glaubst, dass dort der Schatz
vergraben sein könnte.
Ich würde den Schatz auch mit dir
teilen. Ich zähle jetzt auf dich.
Wo warst du?
Plötzlich warst du verschwunden.
Dein Licht ist alles, worauf ich
mich stützen kann.
Hey! Wohin gehst du?
Ich wünschte, du würdest etwas
langsamer gehen.
Oh!
Etwas an diesem Ort ist seltsam.

Möchtest du, dass ich hier grabe?

Ja
Nein
...Dann bring mich woanders hin.
Hier scheint nichts zu sein.
Bring mich woanders hin.
Etwas Seltsames liegt hier ver-
borgen, aber es ist kein Schatz.
Zeig mir einen anderen Flecken.
Waah!!!
Der Anführer der Geister!
Hier ruht die Seele eines mutigen
Soldaten von Ikana.
Bist du derjenige, der die Fleder-
mäuse verjagt hat?

Das war eine große Hilfe...
Es ist nicht viel, aber bitte nimm
diese 30 Rubine!
Ich... Ich habe nichts gesehen und
nichts gehört.
Hey, nettes Schwert hast
du da... He, he...

Seit einiger Zeit treiben Horden
von Geistern ihr Unwesen in Ikana,
am anderen Ufer des Flusses.

Ich glaube, es sind die Geister
der Königlichen Familie von Ikana.

Aber da hier sonst niemand mehr
lebt, bin ich hergezogen.
He, he...

Nur noch so ein armer Irrer und
seine Tochter erforschen hier die
Geisterwelt... Erwähnte ich schon,
dass du ein nettes Schwert hast?
Darf ich es kurz ansehen?

Ja
Nein
Oh, na gut!
Ja?!? Wirklich?
Ich will dir nicht auf die Nerven
fallen, aber...
Wa...? D-D-Dieses rote Ding!!!
Was ist das? Es sieht bedrohlich
aus!
Wa...? D-D-Dieses rote Ding!!!
Was ist das? Es sieht bedrohlich
aus!
Ja, der arme Irre und seine
Tochter in Ikana haben es tatsäch-
lich geschafft, die Geister mit
einer gigantischen Musik-Box in die
Flucht zu schlagen.
Aber etwas so lachhaft Großes
lohnt es sich nicht zu stehl... äh,
zu kaufen.
Aber ich spreche nur für mich
selbst...
He, he.
Natürlich spielt die Musik-Box nur,
wenn sie durch die Strömung des
Flusses angetrieben wird.
Der Fluss ist ausgetrocknet, daher
hat es keinen Wert, die Musik-Box
zu stehlen...
Uh... äh, ich plapper nur wirres
Zeug... He, he.
......
Ich habe ihn gefunden,
grünbemützter Junge...
Er nutzt diesen Ort als Lager für
sein gesamtes Diebesgut. Sein
Name lautet Sakon.

Letzte Nacht kam er zum Laden.
Da bin ich ihm gefolgt.
Das Lager für all die Dinge, die er
gestohlen hat, befindet sich auf
der anderen Seite dieser Steintür.

Nur Sakon kann sie öffnen. Der
einzige Weg hineinzukommen ist,
auf Sakon zu warten.
Ich werde warten... Ich habe Anju
mein Versprechen gegeben. Er
wird kommen.
Ah!
Sieh doch!
Hier ist eine Maske!!!
Es ist die Maske der Sonne!
Jetzt habe ich es geschafft!
Stell dich auf diesen Schalter!!!
Was?
Willst du uns etwa vorschreiben,
was wir tun sollen?!?
Die Tür bleibt nur solange offen,
solange dieser Schalter gedrückt
bleibt
!
In diesem Raum sollte sich auch
eine Vorrichtung befinden, die
die Tür öffnet.
Ohhh! Die Maske!
Er versucht, sie aus unserer
Reichweite zu bringen und mit ihr
zu flüchten. Wir müssen uns
beeilen!
Das hat keinen Sinn. Dies ist
nicht der Schalter...

Durchsuche den Raum. Hier muss
irgendein versteckter Mechanismus
sein. Bitte! Uns bleibt keine Zeit!
Ich mag ihn nicht...
Aber haben wir eine andere Wahl?
Sollen wir ihm helfen?

Sich im Angesicht der Gefahr
nicht zu bewegen, wenn man weiß,
dass dies besser ist... das würde
Tael tun.
...Das ist es... Los, gehen wir!
Jaaaa! Mein Sicherheitssystem
ist unüberwindbar!
...Wir sind eingesperrt.
Es tut mir Leid, dass ihr in die
ganze Sache verwickelt wurdet.
Wenn ihr es schafft, hier heraus-
zukommen, dann tut es.
Anju befindet sich bereits auf der
Flucht zur Romani Ranch.
Du warst sehr mutig.
Sie... wird es verstehen.

Komm, lass uns gehen.
Spiel die Okarina und bring uns
nach draußen. Er möchte jetzt
lieber allein sein.
Ich habe die Maske der Sonne
wieder!
Es ist noch nicht zu spät!
Ich muss zurück in die Stadt!
Huch? Noch immer nicht?
Ich falle noch immer nicht auf?

...Eigenartig.
Aber ich strenge mich doch so an.
Huch?
Sag nicht... Das...
Ich bin schockiert! Du bist die
erste Person, die jemals mit mir
gesprochen hat.

Ich bin nun schon seit vielen
Jahren hier, fuchtle mit den Armen
und bitte jeden um Hilfe. Aber alle
Leute ignorieren mich und gehen
einfach weiter. Es liegt wohl da-
ran, dass ich so auffällig wie
ein Stein bin. Aber daran habe ich
mich schon gewöhnt...
Ähm... Ich hätte da eine Bitte.
Würdest mir etwas Medizin geben,
damit sich auch ein unauffälliger
Stein wie ich besser fühlt?
...Schließlich bin ich ja nur ein
Stein. Also werde ich mich auch
nicht bewegen, sondern hier
warten... Wie ein Stein eben...
Ah, das... Ist es das?
...Ich glaube, ich fühle mich besser.
Danke...
Oh... hier...
Als Dankeschön...
Ich muss jetzt üben, mich auffällig
zu benehmen.
Nicht länger bin ich Teil des
Lebens... Ich bin traurig wie der
Mond... Meinen Tanz konnte ich
nicht schenken der Welt...
(Übersetzung)
Ich bin sauer. Ich bin tot!

Oh, mein Verlangen war es, die
Welt durch meinen Tanz zur Ein-
heit zu führen!

(Übersetzung)
Hätte ich nicht so viel gelabert,
sondern Tanzstunden gegeben,
müsste ich jetzt nicht soviel
Schwachsinn reden.
Lass meinen Tanz sich über das
Antlitz der Welt verbreiten! Lehre
ihn meinen zukünftigen Jüngern!

(Übersetzung)
Ich hab ihn dir beigebracht, also
sorge jetzt dafür, dass der Tanz
ein Hit wird!
Ich zähle auf dich.

(Übersetzung)
Ich zähle auf dich.
Bist du der Eine, der meine Seele
befreit hat?
Einst diente ich dem Königshaus
von Ikana als Komponist. Mein
Name ist Moll.
All die Lieder, die mit der
Königlichen Familie verbunden sind,
haben mein Bruder und ich
komponiert.
Oh... Dur,
mein lieber Bruder.
Er verkaufte seine Seele an die
Finsternis. Er war es, der mich
hier einschloss.
Du, der du die Toten nicht
fürchtest, lerne nun die Melodie,
die hinter mir geschrieben steht.
Und triffst du jemals auf meinen
Bruder, dann bitte ich dich, ihm
dies mitzuteilen:
Die tausend Jahre voller Regen,
welche mein Lied ruft, sind meine
Tränen.

Der Donner, welcher die Erde er-
beben lässt, ist mein Zorn!
...So lautet meine Bitte.
Die tausend Jahre voller Regen,
welche mein Lied ruft, sind meine
Tränen.

Der Donner, welcher die Erde er-
beben lässt, ist mein Zorn!
Hier steht das Lied geschrieben,
das seine verwunschene, schwarze
Seele reinigen soll.
Was hast du im Königreich von
Ikana zu suchen? Dieses Land
gehört uns Geistern!
Dies ist kein Ort für jemanden,
der so voller Leben ist wie du.
Oder willst du etwa in unsere
Reihen wechseln?

So soll es sein...
So schlafe sanft zur Melodie der
Schatten, die Dur, der große Kom-
ponist, nun anstimmen wird...

...und sei willkommen im Reich der
Toten!
Ich verstehe dein Verlangen.

Du gibst nicht auf. Du willst also
wirklich einer der unseren werden.
Hmm?
Mein Herz scheint so erleichtert.
Diese Melodie trägt so viel Ge-
lassenheit in sich. Und doch...
Für jene, die im Zeichen des Todes
und der Schatten stehen, hat ein
Lied wie dieses keine Bedeutung
mehr.
Dein Widerstand ist vergebens.
Bald schon wirst du in die
Schatten treten, wo aller Glanz
verblasst!
W-Was ist das?
...Dieses Lied?
...N-Nein, das kann nicht sein.
Dieses Lied...
Moll, mein geliebter Bruder.

Vergib deinem närrischen Bruder,
der davon träumte, das Königshaus
könne wiederauferstehen...
...Du, der du die Toten nicht
fürchtest...
Durch das Lied meines Bruders
hast du den Fluch gebrochen, der
auf mir lag. Dank gebührt dir!
Wir Toten sollten nicht in der
Welt der Lebenden verbleiben...

Es war alles nur ein Trick des
Maskierten, der die Dinge in
Aufruhr versetzte.
Doch zeigst du wahrlich keine
Furcht vor den Toten...

...so gehe zum Tempel in diesem
Land, und bekämpfe die Wurzel
des bösen Fluches, der uns so
quält.
So höre nun...
Ich, der Einzige, der den Weg in
den Tempel hinein kennt, werde
dich zum König entsenden.

Der König wartet in den Ruinen
des Schlosses auf das Eintreffen
des Einen, der den Fluch brechen
wird.
...So lautet meine letzte Bitte.
Das Reich von Ikana wurde auf
diesem Land erbaut. Seine
Geschichte ist mit Dunkelheit be-
fleckt und in Blut getränkt.
Sogar jetzt noch versammeln
sich die Geister jener hier, die
keine Ruhe finden können.
Jene, die hier sind, um den zu
finden, der stärker ist als sie...

...finden vielleicht die Stärke in
einer Gruppe von Geistern, deren
unerfülltes Verlangen nicht mit
ihnen starb.
Sofern du Vertrauen in dein
Geschick und deine Kraft hast,...

...versuche, diese verlorenen
Seelen zu retten.
Yi-hi-hii...
In deiner jetzigen Verfassung ist
dieses Unterfangen unmöglich.
Hast du erst deine Erschöpfung
überwunden, dann ziehe los, und
rette diese verlorenen Seelen.
Yi-hi-hii...
Dennoch musst du den irdischen
Preis von 30 Rubinen bezahlen!
Wirst du es tun?

Das werde ich!
Keinesfalls!
In dieser Welt, in der wir leben,
ist das die Art von Geschäften,
die uns eben dies ermöglicht.
Yi-hi-hii!
Oh, aber du hast nicht genug
Rubine. Das ist zu schade.
Du bist voller Energie!

Besiege die Gegner innerhalb
des Zeitlimits, sodass ihre Seelen
für immer in Frieden ruhen.
Doch fällt deine Energie auf weni-
ger als drei Herzen, werde ich den
Kampf abbrechen.

Gnade ist das Mindeste, was ich
bieten kann.
Bist du bereit?

Ja
Nein
Hat dich die Furcht ergriffen?
Yi-hi-hii!
Es scheint, als wären ihre Seelen
nun geheilt.
Ich überreiche dir das irdische Hab
und Gut dieser Geister.
Nimm es, Link.
Das ist doch dein Name, oder?
Ich kann die Herzen der Menschen
lesen...

Ich wusste, dass du kommen
würdest...
Jetzt ist auch meine eigene Seele
wieder geheilt...
Yi-hi-hii!
Ungeachtet der mystischen Kräfte,
die in dir schlummern, soll nun der
Kampf für dich vorbei sein.
Auch die mystischen Kräfte, die
in dir wirken, können dir nicht
helfen...

Lässt du zu viel Zeit verstreichen,
kannst du ihre Seelen nicht
retten.
Willst du es mit so wenig Energie
noch mal versuchen?
Ja
Nein
Hat dich die Furcht ergriffen?
Yi-hi-hii.
Nicht alle Seelen werden durch
diese Melodie geheilt.
Der irdische Preis beträgt
30 Rubine!

Doch so viel kann ich nicht ver-
langen...
So gib mir 10 Rubine...
Yi-hi-hii.
Was für eine hübsche Maske!
Dies ist die Maske jener, die
diese Welt durchstreifen und
großes Bedauern verspüren!
Benutze sie, um von ihnen mehr
über dieses Bedauern zu erfahren.

Vielleicht bist du in der Lage,
jene verirrten Seelen zu retten.
Yi-hi-hii!
Dies ist die Maske des Anführers
der Ninjas, der einst von den
Zinnen des verwunschenen
Schlosses spähte.
Damit sollte es möglich sein, die
wandernden Geister seiner einsti-
gen Gefolgschaft herbeizurufen.

Vielleicht bist du in der Lage, jene
irrenden Seelen zu retten.
Yi-hi-hii.
Yi-hi-hii.
Welch interessante Maske, die du
da trägst.
Dies ist der Helm des Hauptmanns,
der einst das Schloss am Hügel
beschützte.
Jetzt ist es ein Ort, an dem die
Geister derer umherstreifen, die
von großem Bedauern erfüllt sind.

Sie ziehen umher und suchen nach
dem, der sie retten kann.

Mit dieser Maske kannst du sie
nicht retten! Hast du keine an-
dere? Es tut mir Leid, aber so
lasse ich dich nicht passieren.
Yi-hi-hii.
Hast du denn ein eigenes Pferd?

Und so du nicht im Besitz der
Maske bist, in der die irrenden
Geister
wohnen, lasse ich dich
nicht vorbei. Der mit dem
schwarzen Herzen nahe der Ranch
führt sie mit sich...
Yi-hi-hii.
Yi-hi-hii.
Was machst du an einem Ort wie
diesem?
Der Hügel von Ikana ist ein Ort,
an dem gequälte Geister ruhelos
umherziehen.
Auch jetzt noch ziehen die
Geister auf der Suche nach dem
umher, der sie retten kann.

Dies ist ganz sicher kein Ort
für dich.
Doch zieht es dich dorthin, finde
die Maske, in der die irrenden
Geister
wohnen. Du findest sie
nahe der Ranch.
Ohne diese Maske kannst du ihre
Seelen nicht retten...

Bis dahin darfst du hier nicht
vorbei.
Yi-hi-hii!
Yi-hi-hii!
Hast du denn ein eigenes Pferd?

Und so du nicht im Besitz der
Maske bist, in der die irrenden
Geister
wohnen, lasse ich dich
nicht vorbei. Der mit dem
schwarzen Herzen nahe der Ranch
führt sie mit sich....
Yi-hi-hii!
Yi-hi-hii.

Es scheint, als hättest du den
ruhelosen Geistern von Ikana nun
den Frieden geschenkt.
Außerhalb von Ikana jedoch...

...gibt es noch immer ganze
Schwärme von Geistern, deren
Reue sie nicht ruhen lässt...
Jene in diesem Raum möchten dich
noch einmal treffen. Sie warten
schon auf dich.

Gehe zu ihnen, wenn du willst.
Ich bin mir sicher, sie würden dich
Willkommen heißen.
Yi-hi-hii!
Yi-hi-hii.
Du bist wahrlich eine erstaunliche
Person, Link.
Es sieht so aus, als hättest du
ihren Seelen den Frieden gebracht.

Vielleicht werde auch ich selbst
bald verschwinden.
Nun denn...
Yi-hi-hi-hii!
Yi-hi-hii!

Willst du jenem in diesem Raum
gegenübertreten, erweitere zuvor
deine Energie.
Oh, Unverschämter, der das Un-
denkbare in die Dunkelheit von
Ikana gebracht hat...
Meine Diener fielen durch das
heilige Licht, das dich beschützt.
Jedoch...
Du sollst mit deinen eigenen
Augen sehen...
Du stehst mir im Weg!
Geh zur Seite!
Ich kann ihn noch kriegen!
I-Im Weg?!

Er hat uns nur besiegt, weil du so
lahm bist! Gib nicht mir die
Schuld!
Was?!
Wage es, mir das noch mal in mein
knochiges Gesicht zu sagen!
Lahm!
Lahm! Lahm! Lahm! Lahm!
Lahm! Lahm! Lahm! Lahm!
Lahm! Lahm! Lahm! Lahm!
Halt endlich die Klappe!

Grrrr!!!
Schau nicht so blöd! Einst war ich
der beste Kämpfer in ganz Ikana.
Der beste Kämpfer in ganz Ikana?
Du?
Laaaaaaaaahm!
...Zieh deine Waffe!
Was?
Ich sage dir: "Zieh deine Waffe!"
......

Wie?
Rrrrrr-Ah!!!
Hört ihr wohl auf?!!?
Ihr Narren!

Habt ihr denn gar nichts
verstanden?
Das Königreich ist zerstört und
wir sind, was wir sind...

Ist es nicht ein Jammer, dass
solche Streitigkeiten wie die eure
der Grund dafür sind?
Vertrauen in Freunde und der
Glaube an das Vergeben von
Fehlern...

Diese Gefühle sind aus unseren
Herzen verschwunden.
Es geschah alles, nachdem jemand
die Türen zum Felsenturm aufge-
stoßen hatte.
Du, der du das Licht ins Dunkel
gebracht hast...
Ich bin der König dieses Reiches,
Igos du Ikana.
Der Zauber, der uns gefangenhielt,
wurde durch das heilige Licht, das
dich beschützt, aufgehoben.
Doch um auch das Land wieder mit
Licht zu überfluten, musst du die
Tür des Felsenturms versiegeln.
Doch der Felsenturm ist eine un-
einnehmbare Festung. Hunderte von
Soldaten meines Reiches wären
nicht in der Lage, ihn zu stürmen.
Für einen allein ist diese Heraus-
forderung zu waghalsig.

...Daher...
...soll dich ein Soldat begleiten, in
dessen Brust kein Herz schlägt.
Einer, der in der Dunkelheit nicht
zagt.
Der Soldat ohne Herz ist ein
Abbild deiner Selbst. Eine Hülle,
aus der du schlüpfst, wenn dein
Lied es so verlangt.
Lass das Licht der Gerechtigkeit
auf mein Reich leuchten!
Nun soll die Dunkelheit, in der
meine Diener leben, dahinfließen.
...was wahre Dunkelheit bedeutet!
Warte!
Ich gebe mich geschlagen!
Steck deine Waffe weg...
Ich habe einst die Armee von
Ikana befehligt. Man nannte mich
Skull Keeta.
Weil die Schande eines verlorenen
Kampfes in unserem Reich auf mir
ruht,...

...habe ich hier auf jemanden ge-
wartet, der meine Seele erwecken
würde.
Junger Krieger, der du mich er-
weckt und besiegt hast...

Ich verlasse mich auf deine
Stärke, um meine Bitte zu erfüllen.
Ich bitte dich, nimm meine Seele,
die dort in den lodernden Flammen
ruht...

Trage meine Worte zu meinen
Leuten, die mir auch im Tod noch
treu ergeben sind.
Sag ihnen, der Krieg ist vorüber...
Dann erst werde ich zufrieden in
den ewigen Schlaf driften können.
Hauptmann, Sir!

Darf ich abtreten, Sir?
Jawoll, Sir!
Ohhh! Keeta!
Das ist doch Hauptmann Keeta!!!
...............Aber Ihr seid so...
Beinahe ließ ich mich durch deine
Taten täuschen...
Wenn du mich nicht fangen kannst,
muss das wohl die Grenze deiner
Kräfte sein.
...W-Winzig!!!
Hör auf!
Wer bist du?
Was hast du in den Häusern
fremder Leute zu suchen?
Du schon wieder?
Habe ich dir nicht gesagt, du
sollst uns in Frieden lassen?!
Nicht!
Ich bin's! Pamela!
Geh weg!
Vergiss alles, was du hier gesehen
hast und geh weg!
...Vater?
Pamela!
Vater!
Was habe ich die ganze Zeit über
gemacht?
Du... hast gar nichts gemacht...

Du hast einen bösen Traum ge-
habt. Nur einen kleinen, bösen
Traum.
...Pamela.
Ähm ...Was du für meinen Vater
getan hast...
...dafür danke ich dir.
Aber...
Bitte behalte es für dich. Mein
Vater soll nie davon erfahren.
Wann immer etwas Seltsames ge-
schieht, will es mein Vater sofort
erforschen.

Und er betreibt sehr viele For-
schungen, daher...
Sobald er sich beruhigt hat, werde
ich ihn überreden, mit den Ar-
beiten an einem so gefährlichen
Ort aufzuhören.
Nun...
Sollte dich mein Vater nochmals
sehen...
...Es tut mir Leid.
Deine Kräfte...
Wenn Vater das bemerkt, wird er
sie erforschen wollen.
Deshalb...
will ich nicht, dass...
du meinen Vater wiedertriffst...

Es tut mir Leid, das sagen zu
müssen...
Wer bist du?
Niemand hat dir erlaubt, dieses
Haus zu betreten!
Oh!
Ist das nicht eine Fee?

Gehört sie dir, junger Mann?
Ich bin ein bekannter Wissen-
schaftler, der Feen, Geister und
ähnliche sogenannte übernatürliche
Phänomene erforscht.
Ach, übrigens: Das Lied "Lebt
wohl, ihr Gibdos", das die Musik-
Box spielt, vertreibt Gibdos.

Ich habe es nach jahrelanger
Forschungsarbeit entdeckt.
In Bezug auf Geister gibt es nie-
manden, der mit meinem Wissen
mithalten kann. Frag mich, was du
willst!
...Es ist schon eine Weile her, seit
ich zum letzten Mal eine so leb-
hafte Fee gesehen habe.
Sag, junger Mann!
Erlaubst du mir, diese Fee zu er-
forschen?
Oh! Hmmmm!
Mein Geister-Radar zeigt starke
Ausschläge.
Aber...
Die Werte sind geringfügig anders
als sonst.
Ein seeeehr faszinierender Wert!
Hmmm... Du bist gleichzeitig einem
Geist ähnlich und unähnlich!
Das ist seeeehr faszinierend.

Würdest du wohl eine Weile hier-
bleiben und mir erlauben, dich zu
erforschen?
Interessiert dich dieses Bild?

Das ist ein mumifizierter Mensch.
Die wissenschaftliche Bezeichnung
dafür lautet Gibdo.
Eine ikanische Legende berichtet
von einem Schatz, der am Grund
des Brunnens auf dem Hügel
liegen soll.
Es scheint, als würden die Geister
von jenen, die zu Gibdos wurden,
als sie den Brunnen betraten, dort
noch immer ihr Unwesen treiben.
Man erzählt sich auch, dass selbst
ein Mumienjäger, der sich in die
Tiefe wagt, zur Mumie werden
könnte.
Auch ich selbst habe einmal mein
Glück versucht...
Aber eigenartigerweise kann ich
mich daran überhaupt nicht mehr
erinnern.
Du weißt nie, was da unten auf
dich zukommt. Am besten ist es,
sich einfach davon fernzuhalten.
Interessiert dich dieses Bild?

Das ist der Geist eines Ninja. Der
wissenschaftliche Name lautet
Garo-Robe.
Eigentlich sind sie nur leere
Hüllen. Als sie noch lebten, waren
sie Spione einer feindlichen Nation,
die nach Ikana entsandt wurden.
Sie sind nicht in der Lage, ihre
einstige Mission zu vergessen.
Auch heute noch sind sie Spione -
Leere berobt von Dunkelheit.
Glaubt man den Gerüchten, so er-
scheinen diese Garo nahe der
Ranch am anderen Ende der Stadt.
Obwohl sie eigentlich nur leere
Hüllen sind, so sind sie doch noch
immer Ninjas, und verbergen sich
vor den Blicken der Menschen.
Es gab schon viele Sichtungen
nahe der Ranch...
Äußerst merkwürdig.
Oh! Diese Maske stellt einen
Gibdo dar!

Junger Mann!
Wo hast du sie her?
Hmmmm... Je näher ich sie mir be-
trachte, desto mehr sieht diese
Maske wie ein echter Gibdo aus.

Mit dieser Maske kannst du
vielleicht sogar deine Gefühle
einem Gibdo übermitteln.

Eventuell kannst du sogar eine
dieser Gibdo-Lebensformen selbst
untersuchen!
Sag, junger Mann!
Erlaubst du mir, diese Maske zu
untersuchen?
Ieeeeeeh! Verschwinde!
...Das ist zuviel!
Danke, dass du vorbeischaust!
Du bist nicht von hier, oder?
Ich verkaufe Wundererbsen an
Dekus, aber eigentlich möchte ich
von hier wegziehen.

Ich will mein Glück an einem be-
lebteren Ort versuchen.
Aber einfach so ein Geschäft er-
öffnen...
Dazu braucht man die richtigen
Beziehungen.
Du weißt, was ich meine?
Verzeihung... aber ich muss mich
um meine Geschäfte kümmern.

Du hast mein Problem nicht ver-
standen. Kümmere dich nicht
weiter darum.
Oh! Das ist eine Land-Urkunde!
Ich wünschte, du würdest sie mir
geben.
Im Austausch dafür gebe ich dir
dieses Land!
Abgemacht?
Ich gehe jetzt in die Stadt.
Den Rest überlasse ich dir!
Danke, dass du vorbeischaust!
Ich tätige eigentlich nur mit
Dekus Geschäfte.
Eigentlich möchte ich ja direkt
vor dem Palast Handel treiben,
aber da ist dieser große Oktopus,
und...
Man kann gar nichts dagegen tun,
also habe ich hier meine Zelte
aufgeschlagen.
Weißt du, was Wundererbsen
sind? Ich verkaufe dir eine für
10 Rubine.
Willst du deine Rubine gut
anlegen?
Ja
Nein
Das ist schade. Aber wenn du
deine Meinung änderst, komm
ruhig wieder.
Oh, du weißt nicht über den Um-
gang mit Wundererbsen Bescheid?
Dann kann ich dir leider keine ver-
kaufen.
Du hast nicht genug Rubine!
Du hast schon genug
Wundererbsen!
Herzlichen Dank!
Danke, dass du vorbeischaust!

Oh! Du hast mir doch die Urkunde
gegeben.
Dank dir kann ich nun an dem Ort
leben, von dem ich schon immer
geträumt habe.

Aber leider kann man hier fast
nirgendwo Erbsen pflanzen.
Danke, dass du vorbeischaust!

Ich habe gerade erst geöffnet. Ich
hoffe, du willst ein Geschäft mit
mir abschließen.
Weißt du, was Wundererbsen sind?
Ich verkaufe dir eine für
10 Rubine.
Danke, dass du vorbeischaust!
Wer hätte gedacht, dass ich hier
einen Deku treffen würde?
Ich verkaufe Bombentaschen, aber
zu meinen Kunden zählen aus-
schließlich Goronen.

Viel lieber würde ich wieder nach
Hause gehen, wo ich ständig von
Bäumen und Gräsern umgeben bin.
Aber ich kann zu Hause kein Ge-
schäft eröffnen, ohne den üblichen
Weg zu gehen.

Du verstehst, was ich meine?
Zu schade.
Ich sollte gar nicht mit dir
sprechen. Beachte mich gar nicht.
Das ist die Urkunde, mit der man
in der Stadt ein Geschäft er-
öffnen darf.

Ich mag solche lauten Orte nicht.
Ah! Das ist eine Sumpf-Urkunde!
Ich wünschte, du würdest sie mir
geben!
Ich gebe dir dieses Land dafür!
Ich gehe zurück in die Sümpfe!
Danke, dass du vorbeischaust!
Zu meinen Kunden zählen aus-
schließlich Goronen!
Es tut mir Leid, aber ich verhandle
nur mit Goronen.

Das ist eine Vorschrift der
Deku-Handelskammer.

Da kann ich nichts machen.
...Ich weiß, das ist dämlich.
Danke, dass du vorbeischaust!
Zu meinen Kunden zählen aus-
schließlich Goronen. Das macht
dich zu einem potentiellen Kunden!
Ich habe derzeit, speziell für dich,
ein besonderes Handelsangebot!
Meine allergrößte Bombentasche
kostet regulär 1000 Rubine.

Gib mir deine Große Bomben-
tasche
und 200 Rubine, und sie
ist dein!
Was?
Aber du hast schon eine Riesen-
bombentasche
!
Wenn du keine Große Bomben-
tasche
hast, dann kostet sie nach
wie vor 1000 Rubine.
Zu schade.
Du hast nicht genug Rubine!
Oh, wie schade.
Komm bald wieder!
Dank dir konnte ich wieder nach
Hause zurückkehren. Ich fühle mich
wirklich glücklich!
Meine allergrößte Bombentasche
kostet 1000 Rubine. Aber für
deine Große Bombentasche und nur
200 Rubine ist sie dein!
Danke, dass du vorbeischaust!
Oh! Du kommst aus den Bergen!
Ich verkaufe Grüne Elixiere, aber
ich handle nur mit Zoras.

Eigentlich würde ich viel lieber an
einem Ort leben, wo es kühler ist
und mir klare Luft um die Nase
weht.
Das ist...

...Oh, das ist eine Land-Urkunde.
Die Luft in der Stadt ist nicht
besonders gut.
Das ist...

...Das ist eine Sumpf-Urkunde!
Aber ich will gar nicht nach
Hause.
Es tut mir Leid. Ich rede zu viel.
Bei dieser Hitze fällt es mir
schwer, mich zu konzentrieren.
Oh, das ist eine Berg-Urkunde!
Ich danke dir!
Yipiee!

Und schon bin ich weg!
Die Berge rufen mich!
Danke, dass du vorbeischaust!
Zu meinen Kunden zählen nur
Zoras!
Da du aber kein Zora bist, darf
ich dir nichts verkaufen. Das ist
eine Vorschrift der Deku-Handels-
kammer. Da kann man nichts tun.
Danke, dass du vorbeischaust!
Da ich nur mit Zoras verhandle,
bist du als Kunde herzlich
Willkommen.
Ist das dein Zimmer?

Diese Seeluft tut mir nicht gut.
Deshalb würde ich gerne dein
Zimmer mieten.

Ist hier ein Wirbelsturm durchge-
zogen? Dafür kann ich nun
wirklich nichts!
Ich verkaufe dir ein Grünes Elixier
für 40 Rubine!
Du bekommst aber nur das Elixier!
Wenn du keine leere Flasche hast,
kann ich es dir nicht verkaufen.
Ah, du hast mir doch die Urkunde
gegeben.
...Dank dir habe ich ein Geschäft
auf einem Berg, wo es so kalt ist,
dass mir fast der Hintern abfriert.
...Was für ein Schwindel.
Und wenn es nur aus reiner Stur-
heit ist, werde ich den Laden
weiterführen!
Brrrrrr...Willkommen.
B-Bitte kaufe etwas.
M-M-Mann... ist das... k-k-kalt!
Ich verkaufe dir ein Grünes Elixier
für 40 Rubine.
M-Möchtest du eines?

Ja
Nein
Nein?!?
E-Es ist k-kalt...
Wenn d-du keines willst, sprich
n-nicht mit mir!
D-D-Danke...
Brrrrrrrrr...
Danke, dass du vorbeischaust!
Du bist doch vom Meer, oder?
Ich verkaufe Blaue Elixiere.

Eigentlich möchte ich lieber ein
Geschäft am Meer betreiben, wo
ich dem sanften Rauschen der
Wellen lauschen kann.
Das ist...!

...Oh, das ist eine Land-Urkunde.

In der Stadt kann man keine
Wellen rauschen hören.
Das ist...

...Oh, das ist eine Sumpf-Urkunde.
In den Sümpfen habe ich noch
keine großen Wellen gesehen.
Das ist...

...Oh, eine Berg-Urkunde.

In den Bergen riecht aber die Luft
nicht nach Salz.
Tut mir Leid. Ich rede hier über
meine Träume... Nimm mich gar
nicht wahr.
Oh! Das ist doch eine Meeres-
Urkunde
. Lass sie mich haben!
Oh bitte! Mein Traum könnte in
Erfüllung gehen!

Ich will sie nicht umsonst.
Ich gebe dir dies!
Oh, yeeeeah!
Sonnengebräunte Schönheiten er-
warten mich!
Danke, dass du vorbeischaust!
Ich betreibe das einzige Geschäft
in diesem Tal.
Du solltest nicht versuchen, ans
andere Ende des Tales zu gelan-
gen. Dieser Ort ist verflucht!

Die Dämonen werden dich einfan-
gen, wenn du nichts hast, das sie
fernhält.

Man sagt, dass Dämonen nur vor
ihrem eigenen Antlitz Angst haben.
Brauchst du kein Blaues Elixier
für den Fall, dass du verflucht
wirst?
Es kostet 100 Rubine.
Du solltest nicht weitergehen.
Wenn du nichts dabei hast, das
die Dämonen abhält, wirst du
verflucht werden!
Oh, wirklich?
Du bist so gut wie verflucht!
Danke noch mal!
Im Falle eines Fluches solltest du
es sofort trinken!
Danke, dass du vorbeischaust!

Oh, du hast mir doch die Urkunde
gegeben!
Rein technisch gesehen, bin ich
hier am Meer...

Aber ich betreibe mein Geschäft
in einem Raum am Meer.
Es ist mir egal, wem das Zimmer
gehört. Ich habe ein Geschäft!
Danke, dass du vorbeischaust!
Ich verkaufe dir ein Blaues Elixier
für 100 Rubine.
Wenn du doch noch eines
brauchst, komm jederzeit wieder!

...Vorausgesetzt, ich werde hier
nicht vertrieben.
Ah! Was machst du hier?
Dies ist mein geheimes Lager.
Du kannst hier nicht ohne
Erlaubnis herkommen!
Oh, bitte! Ich verkaufe dir ein
Herzteil, aber bitte behalte dieses
Geheimnis für dich!
Es kostet 150 Rubine!

Ich kaufe es!
Nein, danke!
...Hmmm... Wirklich nicht?
Dann lässt du mir keine andere
Wahl...
Wie wär's mit 100 Rubinen?

Ich kaufe es!
Nein, danke!
Also gut!

Dann werde ich halt irgendwo ein
neues Lager aufbauen!!!
Du hast nicht genug Rubine!

Fein!
Dieser Ort ist nicht mehr sicher,
also ziehe ich um!
Nicht, dass ich dir nicht glauben
würde, aber zur Sicherheit werde
ich doch umziehen!

Und du solltest auch von hier
verschwinden!
Ah, du...
Yo! Hey, Baby!
Ich bin eine wandernde Vogel-
scheuche auf der Suche nach
schöner Musik.
Die Zeit wird wie im Flug ver-
gehen
, wenn du mit mir tanzt.
Wenn du willst, Baby, dann lass
uns die Zeit vergessen und bis
in die Nacht
hinein tanzen!
Oh, Baby!
Ein schönes Instrument!

Spiel mir ein Lied vor, das du
dafür geschrieben hast!
Nein, nein, Daddy-o!
Dieser Song geht mir nicht ins
Blut, Baby!
Yow! Oh, yeah!
Das fährt mir ins Gebein, Baby.
Übrigens...
Ich kenne ein geheimnisvolles Lied,
mit dem du den Fluss der Zeit
manipulieren
kannst.
Oh, yeah!
Hör mir gut zu!

Spielst du dieses Lied rückwärts,
so kannst du den Zeitfluss ver-
langsamen
.

Doch spielst du jede Note zwei-
mal
hintereinander, so vergeht ein
halber Tag in einem Wimpern-
schlag!
Klingt doch sehr intressant, oder?

Aber das Lied, das du mir vorge-
spielt hast, gefällt mir besser!
Spielst du das Lied, das du für
mich geschrieben hast noch mal,
dann werden wir uns wiedersehen.

Bis bald, Baby!
Yowza! Oh, yeah!
So sieht man sich wieder, Baby!
Du spielst wie immer großartig!
Wenn du Lust hast, dann lass uns
die Zeit vergessen und bis zur
Dämmerung tanzen
!
Aber mir scheint, da draußen ist
nun alles irgendwie... gefährlich.
Ich verschwinde aus der Stadt!
Wollen wir tanzen?

Nein
Ja
Schade, ich hätte mich gefreut.
Aber komm ruhig wieder, wenn
dich die Tanzwut packt!
Oh, yeah!
Vergiss Gevatter Zeit.
Lass uns tanzen!
Oh, yeah!
Wie war das, hä? Die Zeit verging
wie im Flug! Ich könnte ewig
weitermachen!
Ach, übrigens...
Ich kenne ein geheimnisvolles Lied,
mit dem du den Fluss der Zeit
manipulieren
kannst.
Möchtest du etwas darüber
erfahren?
Nein
Ja
Das ist schade. Aber spiel mir
wenigstens ein Lied vor, das du
selbst
komponiert hast, Baby!
Oh, yeah!
Hör mir gut zu!

Spielst du dieses Lied rückwärts,
so kannst du den Fluss der Zeit
verlangsamen.

Spielst du jedoch jede Note zwei-
mal hintereinander
, so kannst du
im Nu einen halben Tag ver-
streichen lassen.
Wie klingt das? Ist doch sehr in-
teressant, oder?

Aber ich glaube, von dir würde mir
jeder Song gefallen, Baby! Wenn
du Lust hast, dann spiele doch
einen für mich!
Pass auf dich auf...
Ich kenne ein geheimnisvolles
Lied, mit dem du den Fluss der
Zeit manipulieren kannst.
Möchtest du etwas darüber
erfahren?
Nein
Ja
Oh, das ist zu schade.
Dann vielleicht bis später!
Oh, yeah!
Hör mir gut zu!

Spielst du dieses Lied rückwärts,
kannst du den Fluss der Zeit ver-
langsamen
.

Spielst du jedoch jede Note zwei-
mal
hintereinander, lässt du einen
halben Tag im Nu verstreichen.
Na, wie klingt das? Ist doch sehr
interessant, oder?

Wenn du ein neues Lied lernst,
dann spiel es mir gleich vor. Bis
dahin, mach's gut, Baby!
Möchtest du etwas darüber
erfahren?
Nein
Ja
Oh, wie schade.

Spiele das Lied, das du für mich
geschrieben hast, wenn du willst,
dass wir uns wiedersehen.
Bis dann, Baby!
Okarina der Zeit
In diesem Instrument lebt die Er-
innerung an Prinzessin Zelda.

Spiele es mit (A) und den vier (C)-
Knöpfen. Drücke (B), um aufzu-
hören.
Heroenbogen
Drücke (C), um einen Pfeil abzu-
feuern. Ziele mit (+).
Feuer-Pfeil
Lege ihn mit (C) in deinen Bogen,
um alles, was er trifft, in Flammen
aufgehen zu lassen.
Eis-Pfeil
Lege ihn mit (C) in deinen Bogen,
um alles, was er trifft, erstarren
zu lassen.
Licht-Pfeil
Lege ihn mit (C) in deinen Bogen,
um das heilige Licht auf alles Böse
erstrahlen zu lassen.
Deku-Nuss
Drücke (B) während du fliegst, um
eine Bombe abzuwerfen.

Beim Einschlag entsteht ein
gleißender Blitz, der alle Gegner
im näheren Umkreis erstarren
lässt.
Bombe
Mit (C) kannst du sie zünden und
danach ablegen.

Drücke (C), während du läufst, um
sie zu werfen.
Krabbelmine
Drücke (C), um diese Kletterbombe
scharfzumachen und loszuschicken.
Deku-Stab
Drücke (C), um ihn zu schwingen.
Drückst du (A), während du ruhig
stehst, steckst du ihn wieder weg.
Deku-Nuss
Drücke (C), um sie zu werfen.

Beim Einschlag entsteht ein
gleißender Blitz, der alle Gegner in
der näheren Umgebung erstarren
lässt.
Wundererbsen
Drücke (C), um sie in weiche
Erde
einzupflanzen.
Pulverfass
Mit (C) kannst du es tragen und
auch wieder ablegen.

Diese Bombe ist an Kraft und
Größe kaum zu übertreffen.
Foto-Box
Drücke (C), um sie auszurüsten.
Mit (A) betätigst du den Auslöser.

Du kannst aber nur ein Bild auf
einmal in der Box aufbewahren.
Auge der Wahrheit
Drücke (C), um zu sehen, was
sonst niemand sieht.

Drücke nochmals (C), um das Auge
wieder zu deaktivieren. Vorsicht!
Der Einsatz verbraucht Magie!
Fanghaken
Ziele mit (+). Drücke (C), um den
Fanghaken abzufeuern.
Feenschwert
Das stärkste aller Schwerter
trägt die Gravur von schwarzen
Rosen in seiner Klinge.
Schwinge es mit (C).
Leere Flasche
Du kannst verschiedene Gegen-
stände darin aufbewahren und
auch wieder ausschütten.
Um dies zu tun, drücke jeweils
(C).
Rotes Elixier
Drücke (C), um deine Energie
wieder aufzufüllen.
Grünes Elixier
Drücke (C), um deine Magie
wieder aufzufüllen.
Blaues Elixier
Drücke (C), um sowohl deine
Energie als auch deine Magie
wieder aufzufüllen.
Fee
Drücke (C), um deine Energie
wieder herzustellen.

Verlierst du dein letztes Herz,
wird dir die Fee automatisch zu
Hilfe kommen.
Deku-Prinzessin
Drücke (C), um sie freizulassen.
Milch
Drücke (C), um mit einem Schluck
fünf Herzen aufzufüllen.

Du kannst zweimal davon trinken.
Milch (1/2)
Drücke (C), um mit einem Schluck
fünf Herzen aufzufüllen.
Fisch
Fangfrischer Fisch! Drücke (C), um
ihn freizulassen.
Käfer
Drücke (C), um ihn freizulassen.
Käfer verstecken sich gerne in
kleinen Löchern.
Irrlicht
Trinkst
du diesen Geist mit (C),
wird deine Energie aufgefüllt...

...oder es passiert das Gegenteil!
Nachtschwärmer
Drücke (C), um ihn zu verkaufen.
Quellwasser
Gieße es mit (C) über etwas, dem
nach Wasser dürstet.
Heißes Quellwasser
Setze es mit (C) ein, bevor es
abkühlt!
Zora-Ei
Drücke (C), um es abzulegen. Es
sieht nicht sehr gesund aus.
Goldstaub
Drücke (C), um ihn jemandem zu
überreichen. Diese Kostbarkeit ist
von höchster Qualität.
Magischer Pilz
Drücke (C), um diesen aromatisch
duftenden Pilz jemandem zu
überreichen.
Seepferdchen
Drücke (C), um es freizulassen.
Es will nach Hause zum Nadel-
felsen.
Chateau Romani
Drücke (C), um die Milch zu dir zu
nehmen. Sehr wohltuend für Aus-
dauer und Magie.
Mondträne
Ein schimmernder Stein vom Mond.
Drücke (C), um ihn jemandem zu
zeigen.
Land-Urkunde
Die Urkunde für die Deku-Blume in
Unruh-Stadt. Drücke (C), um sie
jemandem zu zeigen.
Sumpf-Urkunde
Diese Urkunde hast du im Tausch
für die Land-Urkunde erhalten.
Drücke (C), um sie zu zeigen.
Berg-Urkunde
Diese Urkunde hast du im Tausch
für die Sumpf-Urkunde erhalten.
Drücke (C), um sie zu zeigen.
Meeres-Urkunde
Diese Urkunde hast du im Tausch
für die Berg-Urkunde erhalten.
Drücke (C), um sie zu zeigen.
Zimmerschlüssel
Damit kannst du den Gasthof "Zum
Eintopf" jederzeit betreten und
verlassen.
Eilpost an Mama
Drücke (C), um Kafeis Mutter
diese Sendung zu überreichen.
Brief an Kafei
Drücke (C), um ihn in einen Brief-
kasten zu werfen.
Glücksbringer
Drücke (C), um ihn Anju zu
überreichen.
Deku-Schale
Drücke (C), um dich in einen Deku
zu verwandeln. Drücke nochmals
(C), um dich zurückzuverwandeln.
Goronen-Haut
Drücke (C), um Goronen-Form an-
zunehmen. Drücke nochmals (C),
um dich zurückzuverwandeln.
Zora-Schuppen
Drücke (C), um dich wie ein Zora
zu fühlen. Drücke nochmals (C),
um dich zurückzuverwandeln.
Gesicht der grimmigen Gottheit
Drücke (C), um die dunklen Kräfte
freizusetzen. Dies funktioniert nur
bei Bosskämpfen.
Maske der Wahrheit
Trage sie, um die Gedanken von
Mythen-Steinen und Tieren zu
lesen.
Kafeis Maske
Drücke (C), um sie zu tragen, und
dich über Kafeis Aufenthalt zu
informieren.
Maske der Nacht
Drückst du (C), um sie zu tragen,
wirst du niemals müde.
Hasenohren
Drücke (C), um mit der Schnellig-
keit der Wildnis erfüllt zu werden.
Fuchs-Maske
Die Maske des Fuchs-Geistes
Keaton. Drücke (C), um sie zu
tragen.
Garos Maske
Drücke (C), um die geheimnis-
vollen Garo-Ninjas herbeizurufen.
Romanis Maske
Drücke (C), um zu beweisen, dass
du ein Mitglied der Milchbar 'Latte'
bist.
Maske des Zirkusdirektors
Alle Leute, die jemals mit Gorman
zu tun hatten, werden auf diese
Maske reagieren.
Mütze des Postboten
Trägst du diese Mütze mit (C),
hast du das Recht, Briefkästen
zu leeren.
Maske der Liebenden
Drückst du (C), um diese Maske
zu tragen, erweichst du selbst das
härteste Herz.
Feen-Maske
Das Haar der Maske beginnt zu
schimmern, wenn sich eine Verirrte
Fee in der Nähe befindet.
Gibdos Maske
Drücke (C), und sogar ein echter
Gibdo wird dich für einen der
Seinen halten.
Don Geros Maske
Trägst du diese Maske, wird sich
der Chor der Frösche um dich
versammeln.
Kamaros Maske
Setze diese Maske mit (C) auf
und vollführe einen eigenartigen
Tanz.
Helm des Hauptmanns
Drücke (C), um dich als Hauptmann
Keeta auszugeben.
Fels-Maske
Werde so unauffällig wie ein Stein,
und deine Umgebung wird dich
nicht mehr wahrnehmen.
Bremer Maske
Drücke (C), um sie zu tragen.
Jungtiere können dich so leicht
für ihren Anführer halten.
Ka-Bumm-Maske
Trage sie mit (C) und explodiere
mit (B)...

Nebenwirkungen: Jede Explosion
kostet Energie.
Maske der Düfte
Trage sie mit (C), um deine Nase
zu sensibilisieren.
Maske des Giganten
Trägst du sie an einem bestimmten
Ort, wirst du zum Riesen!
Kokiri-Schwert
Dein treues Schwert aus den
Kokiri-Wäldern.
Elfenschwert
Dein durch Schmiedekunst gehärte-
tes Kokiri-Schwert. Kann bis zu
100 mal eingesetzt werden.
Schmirgelklinge
Nachdem das Elfenschwert mit
Goldstaub behandelt wurde, ist
seine Klinge nun unzerbrechlich.
Heroenschild
Drücke ´, um ihn einzusetzen.
Dies ist auch im Zielmodus
möglich.
Spiegel-Schild
Setze ihn genauso ein, wie den
Heroenschild. Zusätzlich kannst
du damit Licht reflektieren.
Köcher
Damit kannst du bis zu 30 Pfeile
tragen.
Großer Köcher
Damit kannst du bis zu 40 Pfeile
tragen.
Riesen-Köcher
Damit kannst du bis zu 50 Pfeile
tragen.
Bombentasche
Damit kannst du bis zu 20 Bomben
tragen.
Große Bombentasche
Damit kannst du bis zu 30 Bomben
tragen.
Riesen-Bombentasche
Damit kannst du bis zu 40 Bomben
tragen.
Odolwas Vermächtnis
Das Vermächtnis des Boss-Gegners
vom Dämmerwald Tempel.
Gohts Vermächtnis
Das Vermächtnis des Boss-Gegners
vom Pic Hibernia Tempel.
Gyorgs Vermächtnis
Das Vermächtnis des Boss-Gegners
vom Schädelbucht Tempel.
Twinmolds Vermächtnis
Das Vermächtnis der Boss-Gegner
vom Felsenturm Tempel.
Herzteile
Vier Teile bilden einen Herz-
container.

Ein neuer Herzcontainer erweitert
deine Energieleiste.
Master-Schlüssel
Verwende ihn, um die Boss-Kammer
zu betreten.
Kompass
Er hilft dir, dich in verwinkelten
Verliesen zurechtzufinden.
Labyrinth-Karte
Blaue Räume
hast du bereits
besucht.

Der blinkende Raum zeigt deine
derzeitige Position.
Verirrte Feen
Jeweils 15 haben sich in jedem
Tempel verirrt.

Bring sie zu den anderen Feen,
welche die gleiche Farbe haben.
Da rührt sich nichts!
Aaargh! Die dicken Eisenstäbe
versperren den Weg!
Lass dir etwas anderes einfallen.
Du hast keinen Schlüssel!
Dieser Schlüssel passt hier nicht.
Versuchst du, in dieser Form
auf dein Pferd zu steigen, wirst
du das arme Ding plattmachen!
So wie du jetzt aussiehst, kannst
du unmöglich ein Pferd reiten!
So gelangst du nicht mal bis zu
den Steigbügeln!
Wer ist da? Ich fokussiere gerade
meine geistigen Kräfte. Bitte komm
später wieder!
Bin gerade beim Postaustragen.
Bitte warte ein Weilchen.
Postamt
9 Uhr bis 15 Uhr
Kuriositätenladen
Geöffnet ab 22 Uhr.
Pause
Bin in einer Stunde wieder da.
Sie ist versperrt...
Magieladen "Zur alten Schachtel"
Bin noch nicht da.
Geöffnet von 6 Uhr morgens bis
6 Uhr abends
.
Infocenter
Geschlossen
Geöffnet von 6 Uhr morgens bis
6 Uhr abends
.
Schießbude
6 Uhr morgens bis 10 Uhr abends
"Zur Schatzkiste"
6 Uhr morgens bis 10 Uhr abends
Spiele-Center
Liebling & Schätzchen
6 Uhr morgens bis 10 Uhr abends
"Latte"
Die Exklusive Milchbar
Geöffnet ab 10 Uhr abends.
Gasthof "Zum Eintopf"
Geöffnet ab 8 Uhr morgens.
Hier steht...
Zutritt nur für Angestellte!
Büro des Bürgermeisters
Amtsstunden von
10 Uhr morgens bis 8 Uhr abends.
Sich in anderer Leute Zimmer zu
schleichen ist wirklich übel!
Geöffnet ab 6 Uhr morgens.
Romani Ranch
?
Die Tür ist von innen verriegelt.
Hühner-Schuppen
Geöffnet von 6 Uhr morgens bis
8 Uhr abends
.
Mamamu Yans
Hunderennen
6 Uhr morgens bis 8 Uhr abends
Ticketverkauf:
6 Uhr morgens ~ 5:59 abends
Preisvergabe:
6 Uhr abends ~ 11 abends
Bleibt von unserem Haus weg!
Mein Vater ist keiner von euch!
............
Ich bitte dich...
Bitte vergiss, was du hier gesehen
hast. Lass uns in Frieden!
Die Tür ist abgesperrt. Ver-
mutlich ist niemand zu Hause!
Ah... Du bist ein Mitglied.
Bitte tritt näher!
Willkommen.
Bitte weisen Sie sich als Mitglied
aus.
Sumpf-Schießbude
6 Uhr morgens bis 10 Uhr abends
Ich muss jetzt schließen.
Fort mit dir!
Ich mach jetz zu.
Schau ma, dass de weidergommst.
Es ist 8:30 Uhr abends. Der Gast-
hof schließt nun seine Pforten.
Danke für deinen Besuch.
Wir würden es vorziehen, jetzt
alleine gelassen zu werden. Es
tut uns Leid, aber bitte geh jetzt!
Für heute ist Schluss.
Besuche uns bald wieder.
Sieht so aus, als würde die gute
Frau eine Pause machen. Wir
sollten sie nicht stören.
Es sieht so aus, als würden sie
hier gleich die Läden dicht machen.
Lass uns besser gehen.
Sie sind gekommen!!!
Wir machen jetzt Feierabend. Du
musst nun leider gehen.
Ich muss für heute Abend noch
einige Vorbereitungen treffen.
Einen schönen Tag noch...
Ich bin noch nicht soweit.
Verzeih, aber du musst gehen.
Er macht gerade erst auf. Wir
sind ihm sicher im Weg. Lass uns
gehen.
OK, wir schließen jetzt.
Bis zum nächsten Mal!
OK, wir schließen jetzt.
Und Tschüss!
Bald werden meine spirituellen
Kräfte stark genug sein, um den
Mond selbst zu spalten. Daher
solltest du jetzt gehen.
Oh, es tut mir Leid. Es ist schon
an der Zeit, nach Hause zu gehen.
Komm bald wieder vorbei.
Mehr gibt's heute nicht. Pass auf,
wenn du nach Hause gehst.
Das ist ein Schnapper! Auf die
Art und Weise, wie sich diese
Dinger bewegen, zeigen sie niemals
ihren wunden Punkt!
Das ist ein Dekuranha. Solange du
ihm nicht zu nahe kommst, greift
er dich auch nicht an.
Du hast einen Schizo-Schleim
entdeckt. Sein Körper ist so
weich, dass normale Attacken sinn-
los sind. Überleg dir was anderes!
Was!? Hast du noch nie eine
Skulltula gesehen? Ihre harte
Schale schützt sie, aber der
Bauch ist verwundbar.
Das ist ein Roter Wabbler. Er ist
eigentlich nicht sehr gefährlich.
Meistens findet man etwas Nütz-
liches in seinem Magen.
Ein Blauer Wabbler...
Dies ist wirklich nur ein sinnloser,
wabbeliger, schleimiger Wasser-
batzen.
Sag bloß, du hast noch nie einen
Großen Dekuranha gesehen! Zer-
schlage ihn, und du erhältst eine
Deku-Nuss oder einen Deku-Stab.
Ein Bio-Dekuranha! Beruhige dich,
und ziele genau. Gib mir ja nicht
die Schuld, wenn er nach einem
Treffer nicht erledigt ist!
Das ist doch ein Dekuranha!
Aber er sieht ein wenig ver-
trocknet aus. Vielleicht gibt er
aber noch einen Deku-Stab her.
Das ist eine Dexihand.
Sei vorsichtig! Gib mir ja nicht
die Schuld, wenn du ihr zu nahe
kommst und sie dich ergreift.
Das ist ein Nairon.
Komm ihm nicht zu nahe!
Schnüff... Schnüff...
Es riecht nach Schießpulver!
Das ist eine riesige Killeranas.
Frag mich nicht!
Kämpfe oder lauf...
Es ist deine Entscheidung.
Hast du denn noch nie einen
Dodongo gesehen? Er bewegt sich
sehr langsam, also kannst du ihn
von hinten attackieren.
Das ist eine Azur-Python. Du
musst sie betäuben. Aber ver-
fehlst du sie, dann Gute Nacht!
Der Schatten-Armos, eine Tempel-
wache... Siehst du das rote
Zeichen auf seiner Brust? Du hast
das doch schon mal gesehen!
Pass auf! Das sind Dinofols!
Schalte in den Zielmodus und
setze deinen Schild ein. Achte auf
ihren feurigen Atem!
Besiege diesen Feuerflatterer, be-
vor er sich auf dich stürzt! Ich
habe keine Lust, geröstet zu
werden!
Pass auf! Ein Flederbeißer! Nimm
ihn ins Visier. Selbst wenn er sich
weiter entfernt, werde ich ihn für
dich verfolgen.
Sieh doch, ein Armos-Ritter!
Psssst! Jage ihn in die Luft, be-
vor er aufwacht!
Das ist ein Eeno.
Äußerst lästig!
...Und sehr anfällig gegen Hitze!
Das ist doch eine Drachenlibelle!
Solange du dich von ihrem
Schwanz fernhältst, kann dir nicht
viel passieren.
Verlasse dich auf deine Grund-
Kampftechniken. Der Kerl spielt in
einer anderen Liga als die beiden
Schwächlinge hier...
Es sagte, es sei ein Garo...
Konzentriere dich darauf, seine
Schwertattacken zu blocken!
Das ist der Garo-Meister...
Er ist viel stärker als ein ge-
wöhnlicher Garo. Weiche ihm
rechtzeitig aus!
Eine Warze.
Diese kleinen Nervensägen sollen
dich davon abhalten, das Innere
freizulegen.
Das ist Gomess. Dieser Kampf
wird niemals enden, wenn du diese
Fledermäuse nicht loswirst. Du
weißt, was du zu tun hast!
Rasch! Jag ihm nach! Du musst
dich mit deinem ganzen Gewicht
auf ihn werfen, um ihn zu
stoppen!
Das ist eine Blaue Knochenfratze!
Lauf! Verteidige dich mit deinem
Schild, oder sie wird einen Fluch
auf dich legen!
Schalte in den Zielmodus, während
du dich verteidigst. Was könnte
wohl Licht in diese Finsternis
bringen?
Halte deinen Schild hoch, und be-
obachte seine Bewegungen. Ich
glaube, ich kenne jetzt seinen
Schwachpunkt.
Vorsicht! Hier sind Skullwandulas!
...Berühre sie bloß nicht, klar?
Rasch! Verfolge ihn, bis du eine
Chance siehst, ihn anzugreifen!
Kommst du ihm aber zu nahe,
wirst du es bereuen!
Das ist ein Gelber Wabbler.
Keine Sorge, der ist harmlos. Aber
vielleicht befindet sich etwas
Nützliches in seinem Magen.
Das ist ein Takkuri.
Lauf! Dieser Vogel stiehlt deine
Ausrüstung! Komm schon! Setz
deinen Hintern in Bewegung!
Der Rote Tod! Wehre ihn mit
deinem Schild ab, wenn er dir
zu nahe kommt!
Hiploops sind hitzköpfig! Siehst du
ihnen ins Auge, stürmen sie auf
dich zu. Du solltest rasch in
Abwehrstellung gehen.
Ein Hiploop. Wehre seine Attacken
mit deinem Schild ab. Aber
vielleicht solltest du vorher etwas
gegen seine Maske unternehmen.
Vorsicht vor der Killermuschel!
Ihr innenliegender Klappmuskel
scheint ihre Schwachstelle zu
sein.
Kommst du ihm jetzt zu nahe,
wird er dich verschlingen! Ziele
aus der Ferne auf ihn, um ihn
zu schwächen.
Was machst du denn da?!?
Wir dürfen keine Zeit verlieren!
Tauche in die Tiefe und greif ihn
von dort aus an!
Ein Zombie...
Sein Blick lässt dich vor Schreck
erstarren. Wenn dies passiert,
versuche dich zu schütteln!
Das ist ein Schwarzer Spuk...
Bleib ganz ruhig. Sie sind nicht so
gefährlich, wie sie aussehen.
Ein Gibdo.
Sobald er dich anstarrt, kannst du
dich nicht mehr rühren. Sei
äußerst vorsichtig!
Nur die Köpfe und Schwanzspitzen
sind verwundbar. Wärst du doch
nur auch so groß wie diese
beiden Ungetüme...
Der Deckengrapscher! Bevor er
angreift, siehst du seinen
Schatten auf dem Boden. Zerstöre
ihn, bevor er wieder verschwindet.
Ein bösartiger Bodengrapscher!
Kümmere dich um die kleinen
Grapscher, bevor sie sich wieder
vereinen...
Nutze deine Erfahrung!
Wenn die Vorderseite eines
Gegners unbesiegbar scheint, was
ist dann mit der Rückseite?
Nutze deine Erfahrung!
Hast du in Kämpfen gegen sehr
schnelle Gegner nicht immer
deinen Körper als Waffe benutzt?
Nutze deine Erfahrung!
Dein Schwert ist nicht die einzige
Waffe, die einen Gegner verletzen
kann. Denke an deinen Bogen!
Das ist ein Eisenprinz! Nimm dich
vor seiner Axt in Acht! Schlage
zu, wenn er seine Deckung ver-
nachlässigt.
Der Raubschleim! Er frisst
Rüstungen und Schilde! Zerstöre
ihn schnell, bevor er deine Aus-
rüstung verdaut.
Vorsicht vor dem Strahlzyklopen!
Achte auf seinen heißen Blick.
Lass ihn von deinen schwerver-
daulichen Bomben kosten!
Was? Du hast noch nie eine
Frostechse gesehen? Achte auf
ihren eisigen Atem. Ich hasse
diese K-K-Kälte!
Ein weißer Spuk...
Bleib ganz ruhig! Sie sind
harmlos...
...beinahe!
Das ist ein Oktorok. Alles, was du
tun musst, ist, den Stein, den er
nach dir spuckt, zurückzu-
schleudern.
Sobald du auf dieses Irrlicht
zielst, wird es sich mit Unsicht-
barkeit umhüllen.
Dieser Gekko scheint sehr zornig
zu sein. Ich an seiner Stelle würde
nicht so eine dicke Lippe ris-
kieren!
Das ist ein Blauer Arachno.
Schalte in den Zielmodus und
schlage mit dem Schwert zu, wenn
er springt.
Diese Sandkiller bewegen sich sehr
schnell. Ich weiß, das ist nicht
gerade das, was du hören wolltest.
Sag nicht, du hast noch nie eine
Killeranas gesehen! Denke daran,
dass seine Wurzel der wunde
Punkt ist!
Eine Larve der Killeranas. Vertei-
dige dich mit deinem Schild gegen
ihre Attacken!
Ein Augor. Nur drauflos zu
schlagen bringt nicht viel. Achte
auf sein Auge und warte den
richtigen Zeitpunkt ab.
Das ist ein Zaurob. Wenn er seine
Attacke startet, hast du die
Chance, zurückzuschlagen!
Das ist ein Wolfsheimer. Lass ihn
nur näherkommen. Wenn er zum
Schlag ausholt, ist das deine
Chance!
Das ist ja ein verrückter Laub-
kerl! Obwohl er eher schwach ist,
scheint das seiner Angriffslust
keinen Abbruch zu tun!
Das ist Betti, die älteste der Irr-
licht-Schwestern. Wenn sie sich
aufteilt, musst du herausfinden,
welche die Echte ist!
Das ist Hetti, die zweite der vier
Irrlicht-Schwestern. Ziele auf sie,
sobald sie erscheint!
Das ist Netti, die dritte der Irr-
licht-Schwestern. Ziele auf sie,
sobald sie erscheint!
Das ist Etti, die jüngste der vier
Irrlicht-Schwestern. Ziele auf sie,
sobald sie erscheint!
Die Piratin hat dich gesehen! Ziele
auf sie und warte den richtigen
Moment ab. Du solltest diese
Chance nicht vergeben.
Das ist ein Knochengänger. Einer
der verwunschenen Krieger von
Ikana. Was hast du nun vor?
Ein Polarflatterer. Zerstöre diese
eiskalten Widerlinge, bevor sie
dich einfrieren können!
Das ist ein Schnee-Wolfo. Lass
ihn nur näherkommen. Wenn er
zum Schlag ausholt, ist das deine
Chance!
Eine schwarze Wüstenkrähe.
Schlag zu, bevor dieser Krächzer
auf dich einhacken kann.
Hier wartet ein Grozokto!
Attackiere ihn aus der Ferne,
bevor er dich verschluckt!
Dieses Irrlicht kannst du
nur besiegen, wenn du es zurück-
drängst und dann zuschlägst!
Ach Mann, das ist ein Schädel-
fisch. Hör endlich auf, mich nach
jedem blöden Gegner zu fragen!
Das ist ein Desbreko. Hat er dich
erst in seinen Fängen, lässt er
dich nicht mehr los. Ich haaaaasse
diese Biester!
Das ist ein Grüner Wabbler.
Der ist harmlos, aber normaler-
weise findet man in seinem
Magen nützliche Gegenstände.
Kommst du ihm zu nahe, wirst du
es bitter bereuen!
Das ist ein Gekko. Diese Biester
hören nicht auf, ständig herumzu-
rennen!
Das ist ein Flatterwicht. Unter-
nimm was gegen ihn, bevor er sich
auf dich stürzt! Heul mir dann
bloß nicht die Ohren voll!
Das ist eine Krabbelratte! Nimm
dich vor ihrer explosiven Berüh-
rung in Acht!
Beginnt er zu tanzen, solltest du
das Weite suchen... Tust du es
nicht, dann kann ich dir auch
nicht helfen.
Sieh genau hin! Diese Insekten
scheinen von Feuer angezogen
zu werden!
Die Kraft dieser Maske lässt dich
mit den Augen erkennen, was
deine Nase erschnüffelt.

Manchmal kannst du diese Düfte
sogar in Flaschen stecken. Bring
sie dann zum Magie-Shop "Zur
alten Schachtel"!
Á
Spiele sie mit (A) und (C).
Spiele sie mit (A) und (C).
Spitz deine Ohren und hör genau
hin!
Ich werde die nächste Strophe
singen.
So wie die Kinder aufgereiht
sind...
Diese Weise sollst du in dir
behalten!
Ob das wohl das Lied ist?
Spiel mir nach!
Dies weckt Erinnerungen...
Spiel mir nach!
Das Pferd scheint dieses Lied zu
mögen!
Mögen sich die Winde erheben!
Bewahre dieses Lied tief in deinem
Herzen...
Ich werde dir nur den Anfang bei-
bringen...
Du hast das Lied der Vogel-
scheuche
gespielt!
Du hast die Sonate des
Erwachens
gespielt!
Du hast das Goronische
Schlummerlied
gespielt!
Du hast den Bossa Nova der
Kaskaden
gespielt!
Du hast die Elegie des leeren
Herzens
gespielt!
Du hast den Gesang des Himmels
gespielt!
Du hast die Hymne der Zeit ge-
spielt!
Du hast das Lied der Befreiung
gespielt!
Du hast Eponas Lied gespielt!
Du hast das Lied der Schwingen
gespielt!
Du hast die Hymne des Sturms
gespielt!
Du hast die Ballade des
Kronos
gespielt!
Du hast das Thema der Zeit im
Wind
gespielt!
Du hast das Schlummerlied (Intro)
gespielt!
Á
Speichern und zur Dämmerung des
Ersten Tages
zurückkehren?
Ja
Nein
Nichts passiert...
Soll der Lauf der Zeit verlangsamt
werden?
Ja
Nein
Soll der normale Zeitfluss wieder-
hergestellt werden?
Ja
Nein
Zur Dämmerung des Letzten Tages
reisen?
Ja
Nein
Zur Nacht des Letzten Tages
reisen?
Ja
Nein
Zur Nacht des Zweiten Tages
reisen?
Ja
Nein
Zur Nacht des Ersten Tages
reisen?
Ja
Nein
Zur Dämmerung des Zweiten Tages
reisen?
Ja
Nein
Soll dies dein Ziel sein:
Ô?
Ja
Nein
Du kannst im Zeitfluss nicht noch
weiter reisen...
Das Spiel deiner Okarina ertönt...
...doch nichts passiert.
Dein Fortschritt wird gespeichert.
Du kehrst zur Dämmerung des
Ersten Tages
zurück...
Du hast die Sonate des
Erwachens
erlernt!

Diese Melodie erweckt jene, die in
tiefen Schlaf fielen!
Das Schlummerlied (Intro) wurde
zum Goronischen Schlummerlied...

Diese Weise hüllt den Lauschenden
in sanfte Stille, während seine
Augenlider schwerer werden.
Du hast den Bossa Nova der
Kaskaden
erlernt!

Die Kinder der Zoras lehren diese
Melodie, welche die Stimmen der
Zuhörer wieder erklingen lässt!
Du hast die Elegie des leeren
Herzens
erlernt!

Dieses mystische Lied erlaubt dir,
ein Bild deiner Selbst abzustreifen.

Spielst du das Lied, nachdem du
eine andere Gestalt angenommen
hast, lässt du eine von maximal
vier Hüllen zurück!
Du hast den Gesang des Himmels
erlernt!
Du erinnerst dich an die Hymne
der Zeit
!

Diese Melodie, die am Rande dei-
ner Erinnerung nachklingt, ist ein
Lied voller Erinnerungen an
Prinzessin Zelda.
Du hast das Lied der Befreiung
erlernt!
Das ist Eponas Lied!

Ein Lied zweier Seelen, deren
Vertrauen ihre Bande sind.
Du hast das Lied der Schwingen
erlernt!

Diese Melodie lässt dich in die Lüf-
te entschweben und in Windeseile
bei einem steinernen Vogel landen!
Du erinnerst dich an die Hymne
des Sturms
!

Du kennst diese Melodie: Es ist
eine aufbrausende Hymne, die
Flüche davonbläst!
Du hast das Schlaflied (Intro)
erlernt!

Es gleicht dem beruhigenden
Gesang eines bedächtigen Vaters.
Dämmerung des Zweiten Tages
- Es verbleiben 48 Stunden -
Dämmerung des Letzten Tages
- Es verbleiben 24 Stunden -
Nacht des Ersten Tages
- Es verbleiben 60 Stunden -
Nacht des Zweiten Tages
- Es verbleiben 36 Stunden -
Nacht des Letzten Tages
- Es verbleiben 12 Stunden -
Die Zora-Band "Die Indigo-Gos", die
den Tiefsee-Sound mit ihrem Ohr-
wurm zurückgebracht haben, treten
beim diesjährigen Karneval auf!!!
Nähere Infos gibt's bei Madame
Aroma!
Dringend gesucht!
Arbeiter zum Aufbau des Turms
am Festplatz benötigt. Fragen
Sie nach Mutoh!
Kundenregelung der Milchbar Latte:

Unser Kontingent an Milch ist be-
grenzt. Aus diesem Grund schen-
ken wir nur an Mitglieder aus.

Ohne das Zeichen der Mitglied-
schaft
kommen Sie leider nicht in
den Genuß unseres Ausschanks.
Der Besitzer
"Zur Schatzkiste"
In der Truhe findest du etwas Tol-
les. Der Kitzel der Überraschung...
Kafeis Tagebuch

Die Hochzeit beginnt bald. Es mag
verfrüht sein, aber ich habe meine
Hochzeitsmaske fertiggestellt. Ob
Anju ihre bereits vollendet hat?
Wahrscheinlich nicht, schließlich er-
ledigt sie immer alles in letzter
Minute. Meine Freunde treffen sich
heute Abend in der Milchbar. Dort
werde ich meine Maske tragen und
in den höchsten Tönen von meiner
großen Liebe sprechen.
Großmutters Tagebuch

Heute hat meine Enkelin wieder
gekocht. Ihr Fraß ist lebensge-
fährlich!

Ich wollte mich vor dem Essen
drücken. Vielleicht gelingt es mir
morgen. Hauptsache, es fällt nicht
auf!
Rekruten gesucht!
Beschützt mit uns den Frieden und
sorgt für Gerechtigkeit!
Rekrutenausbilder Viscen
Klingeln Sie, falls Sie ein Anliegen
haben. Bettler unerwünscht!
Kuriositätenladen
Notiz zur geplanten Mondreise:
Der Bombenantrieb muss noch
getestet werden.
Die Geschichte der Werkzeuge
Nicht zum Verkauf
Tretet ein, Schüler, und jene, die
vom Wege des Schwertes erleuch-
tet werden wollen.
Profi-Trainings-Center
Aktueller Wochenplan:
Vormittag: Einsammeln
Nachmittag: Lieferung
Abend: Übungen
Das Motto der Woche: Faulenze
nicht, denn der Himmel und deine
Frau sehen alles!!!
gez. Bürgermeister Dotour
Spiele-Center Liebling & Schätzchen
Eine Spielstube.
Täglich neue Spiele!
Postamt
Bomben-Shop
Kuriositätenladen
Basar
Gasthof "Zum Eintopf"
Residenz des Bürgermeisters
Lotterie
Bank von Unruh-Stadt
Schießbude
Großmutters Tagebuch

Morgen werden wir auf der Romani
Ranch Zuflucht suchen. Ich glaube,
er wird wirklich herabstürzen...

Der Gedanke, mein Zuhause zu
verlassen und zu fliehen erscheint
mir unerträglich, aber es
bleibt uns nichts anderes übrig...
Ich werde ein paar von Gampys
Lieblingsbüchern mitnehmen.
Romani Ranch
Milchdorf
Geöffnet von
6:00 morgens bis 8:00 abends
Wir versichern Ihnen: Ihr Vermö-
gen ist bei uns in guten Händen!
Bank von Unruh-Stadt
Nanu?
Grüne Kleidung... weiße Fee...
Mein Herr, seid Ihr vielleicht eine
Waldfee? Du liebe Güte!
Ich heiße Tingle, mein Herr!
Ich denke, ich bin, genau wie Sie,
eine Waldfee!

Obwohl ich bereits die 35 erreicht
habe, ist mir unglücklicherweise
noch keine Fee erschienen...

Vater sagt, ich solle mich meinem
Alter entsprechend verhalten. Aber
weshalb?

Ich sage es Ihnen! Tingle selbst
ist eine wiedergeborene Fee!
Solange ich hier stehe und auf
meine eigene Fee warte, helfe ich
meinem Vater, indem ich Karten
verkaufe.
Glückspilz! Glückspilz!
Sie müssen überglücklich sein, eine
Fee zu haben! Genau! Genau! Wir
sollten Freunde werden!!!
Ja! Ja! Als Zeichen meiner
Freundschaft gewähre ich Ihnen
einen Sonderpreis für meine
Karten!
Wollen Sie eine von Tingles
Karten kaufen?
Huch!?!...Eine weiße Fee?

Ihr Aussehen?!?
Ooh... Das zeugt von Magie, wenn
ich nicht irre?
...Verstehe!
Nun, ich bin jederzeit bereit!
Tingle, Tingle!
Kuuluu-Limpah!
...Diese magischen Worte hat
Tingle für sich ersonnen!

Stehlen Sie sie nicht!
...Häh?
Aber diese Karte haben Sie
bereits...
Mein Herr, Sie haben nicht ge-
nügend Rubine!
Hurra!
Ja, mein Herr?
Hallo, Herr Fee!
Unruh-Stadt - 5 Rubine
Dämmerwald - 40 Rubine
Nein, danke!
Dämmerwald - 20 Rubine
Pic Hibernia - 40 Rubine
Nein, danke!
Pic Hibernia - 20 Rubine
Romani Ranch - 40 Rubine
Nein, danke!
Romani Ranch - 20 Rubine
Schädelbucht - 40 Rubine
Nein, danke!
Schädelküste - 20 Rubine
Felsenturm - 40 Rubine
Nein, danke!
Felsenturm - 20 Rubine
Unruh-Stadt - 40 Rubine
Nein, danke!
Jederzeit bereit!
Hee, hee.
Das war gut, ihr Feen!

Ich frage mich, ob er wohl etwas
von Wert bei sich trägt.

Huch?
Dieser Kerl...
Ich kenne ihn...

...Nun, das soll mich aber nicht
weiter stören.
Oh, oh! Was für eine hübsche
Okarina! Hey, Horror Kid, lass
mich auch mal! Ich will sie sehen!
Das geht nicht, Tael!

Stell dir nur vor, sie fiele dir aus
den Händen und würde zerbrechen!
Du darfst sie nicht berühren. Auf
keinen Fall!
...Ooh, aber Schwester...
W... Warum darf ich nicht auch?
Was ist bloß mit deinem dämlichen
Esel los!? Er gehorcht keinem
meiner Befehle!
So ein blödes Vieh bringt keinen
Nutzen. Ich habe dir die Bürde
abgenommen, es loszuwerden...
Hee, hee...
Hee, hee!
Dieses Gesicht steht dir viel
besser!

Du bleibst nun hier und musst für
immer so aussehen!
Hey! Hey! Horror Kid, warte auf
mich! Ich bin noch hier!!!

Tael, du kannst ohne mich nicht
fort!
S-S... Schwester!
Du!

Wenn du nicht wärst, dann wäre
ich nicht von meinem Bruder
getrennt worden!

Nun sitz hier nicht rum, Deku-
Junge! Tu etwas!!!
...Was starrst du mich so an?
Habe ich irgendwas im Gesicht?

Hör auf, mich anzustarren! Öffne
lieber diese blöde Tür!!!

Bitte!!! Komm schon, ein hilfloses
kleines Mädchen bittet dich...

Also beeile dich gefälligst!
Ohhhh, Tael...
Ich hoffe nur, dass dem Kleinen
nichts zustößt.
Hey, warte auf mich!
Lass mich nicht zurück!

Also, ähm...
Was da vorhin geschehen ist...
Ich... äh... entschuldige mich. Also
nimm mich bitte mit.
Du willst doch mehr über dieses
Horror Kid in Erfahrung bringen.

Nun, vielleicht weiß ich ja, wo es
sich aufhalten könnte.

Nimm mich mit dir, und ich helfe
dir bei der Suche! Abgemacht?

Bitte!
Gut! Dann ist es abgemacht!

Ich werde aber nur solange bei dir
bleiben, bis wir das Horror Kid
gefunden haben.

Mein Name ist Taya.
Also, nett, dich kennenzulernen...
...oder auch nicht.
Nachdem wir das nun abgeklärt
haben, können wir uns nun endlich
in Bewegung setzen?

Wenn ich auf etwas zufliege,
drücke (^), und ich gebe dir
wichtige Informationen. Hoffentlich
kommst du bis dahin klar!
Ooooh, Bu-Huu!!!
Warum das traurige Gesicht?

Ich dachte mir, ich könnte ein
bisschen mit dir spielen!
Oh, komm schon...
Glaubst du etwa, du könntest in
dieser Form gegen mich antreten?
Narr!
Im Lande Hyrule vernimmt man
allerorts eine Legende. Die
königliche Familie selbst hütet sie
wie einen Schatz.
Eines Jungen, der das Böse besieg-
te, dem Land den Frieden brachte
und so in den Herzen der Men-
schen für immer seinen Platz fand.
Vorbei waren die Kämpfe, welche
selbst die Grenzen der Zeit über-
wanden. So brach er zu einer
neuen Reise auf.
Zu einer Suche nach einem
geliebten und wertvollen Freund...
Als sein heroisches Schicksal er-
füllt war und er seinen Platz in-
mitten der Legenden einnahm,
trennten sich ihre Wege...
Diese Legende erzählt die
Geschichte eines Jungen...
Doch eines Tages verließ er das
Land, welches ihn selbst zur
Legende werden ließ...
Zu einer Reise, die nur ihn betraf,
und von der keine Seele erfahren
sollte...
Aah!
Er ist wach!
Ihr...?
Ihr habt mich also nicht
vergessen?
Ihr seht mich immer noch als
euren Freund?
Hast du...
Hast du mich gerettet?
Ich dachte, sie wollen nicht mehr
mit mir befreundet sein.
Aber...
...sie haben mich nicht vergessen.
Es ist schön, Freunde zu haben...
He, he.
Ob wir wohl auch Freunde sein
können?
Eh-hee-hee... Du hast den gleichen
Geruch an dir, wie das Feenkind in
den Wäldern, das mir damals
dieses Lied beigebracht hat.
Ich weiß, ich weiß!
Lass uns etwas tun!
Oh... Das Böse hat also von der
Maske abgelassen...
Nun, zumindest habe ich sie
wieder.
Da ich mich ja nur auf der
Durchreise befinde...

...muss ich euch nun Lebewohl
sagen.
Solltest du jetzt nicht auch nach
Hause gehen?
Wann immer sich Leute treffen,
folgt dem auch irgendwann ein
Abschied.

Aber dieser Abschied muss nicht
für immer sein...

Es liegt an dir, die Zeit eines
Wiedersehens zu bestimmen.
Nun denn, du erlaubst...
...Aber es ist dir gelungen, viele
Leute glücklich zu machen.
Jene Masken, die du bei dir hast,
sind von Freude erfüllt.

...von ehrlicher, wahrer Freude.
Wir haben beide gefunden, wonach
wir gesucht haben...
Hier trennen sich wohl unsere
Wege, nicht wahr?
Weißt du... für mich war es eine
sehr schöne Zeit.
Bald wird der Karneval beginnen.

Warum gehst du nicht einfach
und kümmerst dich um deinen
Kram? Wir haben auf jeden Fall
den Karneval vor uns!
Link!
...Danke.
Das Schicksal hat es nicht gut
mit dir gemeint...
Ich bin Besitzer des Fröhlichen
Maskenladens
.
Die Suche nach Masken führt mich
weit umher...
Während einer meiner Reisen
wurde mir eine sehr wertvolle
Maske von einem Kobold gestohlen.

Welch ein Verlust... Doch immerhin
habe ich dich gefunden!
Nimm mir nicht übel, dass ich dir
gefolgt bin...
...denn ich kenne den Weg zurück
zu deiner ursprünglichen Form!
Hol dir das kostbare Stück zurück,
das man dir gestohlen hat, und ich
werde dich zurückverwandeln!
Im Gegenzug...

Alles, was ich dafür verlange ist,
dass du mir meine wertvolle Maske
zurückbringst, die mir der Kobold
gestohlen hat.
Wie bitte?
Das ist doch eine einfache
Aufgabe?

Du willst doch nicht allen Ernstes
erzählen, für jemanden wie dich
sei das unlösbar?!?
Eine Sache noch...

Leider bin ich ein sehr beschäf-
tigter Mann...

Ich muss in drei Tagen aufbrechen.

Ich wäre überaus dankbar, wenn
du mir die Maske bringst, bevor
meine Zeit hier um ist...
Nun gut... Du wirst mich nicht
enttäuschen. Du bist jung und von
außergewöhnlichem Mut.

Sicher findest du sie bald!
Also, ich verlasse mich auf dich...
Hast du den Kobold gefunden?

Besorge das kostbare Stück, das
man dir gestohlen hat, und ich wer-
de dich zurückverwandeln!

Sicher wirst du es bald finden!

Die Zeit läuft dir davon, während
wir sprechen. Es bleiben dir noch
ç.

Bitte...
Denk an meine kostbare Maske!
Wie ist es dir ergangen?

Du schaffst das! Du wirst Ma-
joras Maske
wiederfinden! Ich
zähle auf dich!

Aber die Zeit verrinnt, während wir
sprechen...
Es bleiben noch ç.

Hihihi...
Hast du dem Kobold dein edles
Instrument
abgenommen?
Oh! Oh! Oooh!!!
Du hast sie! Du hast sie!
Du hast sie! Du hast sie!!!
Dann hör mir zu! Bitte spiele die-
ses Lied nach, das ich vortragen
werde. Präge es dir gut ein...
Diese Melodie hilft gegen böse Ma-
gie und unruhige Geister, indem
sie sie in Masken verbannt.

Das sollte dir in Zukunft weiter-
helfen.
Sehr gut! Zum Andenken an die-
sen Tag gebe ich dir diese Maske.

Fürchte dich nicht, denn der Zau-
ber ist in ihr versiegelt.

Wenn du sie trägst, erlangst du
deine vorherige Form. Nimm die
Maske wieder ab, um dich zurück-
zuverwandeln.
Nun, ich habe mein Versprechen
eingelöst...
Jetzt ist es an dir, deinen Teil
des Versprechens einzulösen...
Sag bloß...
Meine Maske...
Du hast...
sie zurückbekommen... Oder?!?
Was hast du mir angetan!!!
Wenn du meine Maske da draußen
zurücklässt, wird etwas Furchtba-
res passieren!
Diese Maske, die mir gestohlen
wurde...
Es ist Majoras Maske.
Ihr haftet ein Fluch an! Es wird
erzählt, diese Maske war Bestand-
teil von Hexenritualen eines
altertümlichen Stammes.
Weiterhin wird berichtet, ein übler
und feindseliger Schleier falle über
denjenigen, der die Maske trägt.
Wenn man der Legende Glauben
schenkt...
...war das Unglück, das durch
Majoras Maske angerichtet
wurde, so groß,...
...dass die Urväter sie aus Angst
vor einer größeren Katastrophe in
Finsternis versiegelten, um weite-
ren Missbrauch zu vereiteln.
Doch der Stamm ging unter. Also
weiß niemand von der wahren Na-
tur der Kräfte, die dieser Maske
innewohnen...
...aber ich spüre sie!
Ich bin weit umhergewandert, um
diese sagenumwobene Maske zu
finden. Und als ich sie besaß...

...spürte ich, wie sich ein düsteres
Omen abzeichnete. Ich fühlte, wie
das Entsetzen seine Hand nach
meiner Seele ausstreckte!
Doch jetzt...
hat dieser Kobold sie...
Ich flehe dich an!
Du musst diese Maske bald wieder-
beschaffen oder etwas Schreck-
liches wird passieren!
Oh! Du bist es!
Hast du Majoras Maske zurückbe-
kommen?
Du hast sie noch immer nicht!

Wie oft soll ich dir erklären, dass
etwas Furchtbares passiert, wenn
du sie nicht bald zurückbringst?!?
Dir bleiben nur noch ç.
Du hast nicht ewig Zeit! Nutze
sie so gut wie möglich!
Du kannst es schaffen!

Hab Vertrauen in deine
Fähigkeiten...
Hab Vertrauen...
Du machst das schon! Du wirst
Majoras Maske wiederfinden!

Es bleiben noch ç. Die Zeit läuft
dir davon. Nutze sie so gut wie
möglich! Ich glaube an dich!
Ich werde hier auf dich warten.
Ho, ho, ho...
Ah... Du bist es...
Du trägst den Geist des Goronen,
den niemand heilen konnte...
Also...
Hast du Majoras Maske zurückbe-
kommen?
Ah, deine Form...
Du trägst den Geist des Zora,
den niemand heilen konnte...
Die Maske...
Warum dies...
Leider ist das nicht die Maske,
nach der ich verlangt habe.
Du hast gute Arbeit geleistet...
Weiter so! Du bist der Richtige,
um meine Maske zurückzubringen...
Ist das nicht die Feen-Maske?
Diese Maske ist ziemlich selten.
Du kannst von Glück sagen,
dass du eine besitzt!
Ist das nicht Gibdos Maske?
Eine großartige Maske! Sie strahlt
die Liebe aus, die ein Vater für
sein Kind empfindet.
Ich glaube, das ist die Maske
der Wahrheit
...
Eine furchteinflößende Maske. Aber
bestimmt ist es praktisch, in die
Gedanken und Herzen anderer
sehen zu können...
Ah! Du trägst die Maske des
Giganten
!
Das ist wahrhaftig eine seltene
Maske...
Das ist Kafeis Maske, nicht wahr?
Die Sorgen einer liebenden Mutter
spiegeln sich in dieser Maske wi-
der.
Das ist doch Don Geros Maske!?!
Diese Maske vermittelt ein Gefühl
von musikalischem Talent.
Die Ka-Bumm-Maske!!!
Das ist eine sehr schöne Maske.
Sie wird noch für so manchen
Knalleffekt sorgen!
Ist das nicht die Maske der Lie-
benden
?
Das ist eine wahrhaft prächtige
Maske. Ihr wohnt die Kraft der
Liebe und Verbundenheit inne.
Du trägst die Maske der Düfte?
Ein ausgesprochenes Glück, diese
Maske zu besitzen! Ihr Zustand
lässt auf einen ordnungsliebenden
Vorbesitzer schließen.
Ist das nicht Kamaros Maske?
Eine sehr schöne Maske. In ihr
steckt die Freude, die ein Meister
verspürt, wenn er einen
würdigen Nachfolger findet.
Aha, du trägst die Fels-Maske!
Eine schöne Maske!
Sie ist ein Symbol der Wertschät-
zung für Dinge, die man nur mit
dem Herzen wahrnimmt.
Ist das nicht die Mütze des Post-
boten
?
Eine tolle Mütze!
Sie versprüht einen Hauch von
Pünktlichkeit.
Du trägst die Hasenohren!
Ein sehr nützliches Ding.
Es ist ein Symbol der Freund-
schaft zu Tieren.
Das ist doch der Helm des Haupt-
manns
, nicht wahr?
Eine ganz hervorragende Maske!
Ihr gebührt der Respekt und die
Treue von ganzen Armeen.
Oh, du trägst die Bremer Maske!
Damit gibst du dich als jemand zu
erkennen, der echte Führungsquali-
täten hat!
Du hast die Maske des Zirkusdi-
rektors
?
Eine schöne Maske! Sie ist ein
Symbol der Zärtlichkeit, die in der
Tiefe eines bestimmten Herzens
schlummert.
Das ist doch die Fuchs-Maske!
Eine geradezu nostalgische Maske!
Die Kinder haben sie früher
geliebt!
Das ist Garos Maske!
Der Besitz dieser Maske zeugt
von deinem Mut und deiner
Tapferkeit!
Ah! Die Maske der Nacht!
Diese Maske sieht wirklich teuer
aus!
Ah! Du trägst Romanis Maske!
Ein sehr schönes Stück!
Diese beseelte Maske strahlt
eine gewisse Reife aus!
Du hast wirklich gute Arbeit ge-
leistet... Das hat dich einiges an
Mühe gekostet, was?
Ich flehe dich an! Ich flehe dich
an! Du musst es schaffen!
Wirklich?
Wirst du das für mich tun?
Ich war mir sicher, dass du dich
so entscheiden würdest!
Du schaffst das!
Du bist dieser Aufgabe gewachsen.

Hab Vertrauen in deine Fähig-
keiten... Hab Vertrauen...
Das Schicksal hat es nicht gut
mit dir gemeint...
Hast du den kleinen Kobold gefun-
den?

Besorge das kostbare Stück, das
man dir gestohlen hat, und ich wer-
de dich zurückverwandeln!

Sicher wirst du es bald finden!

Die Zeit läuft davon, während wir
sprechen. Beeile dich!

Bitte...
Denk an meine kostbare Maske!
Worauf wartest du noch?

Du schaffst das! Du wirst
Majoras Maske finden! Ich
vertraue dir!

Doch die Zeit verstreicht, während
wir reden...
Es bleibt dir nicht mehr viel.
Hihihi...
Du schaffst das. Du wirst Majo-
ras Maske
finden! Doch bald ist
deine Zeit abgelaufen! Geh sorg-
sam mit ihr um. Ich glaube an
dich. Ich werde auf dich warten.
Hihihi...
Die Zeit ist fast um...
Sie währt nicht ewig.
Geh sorgsam mit ihr um!
.........
Schwester!!!
Ah! Tael!
Wir haben euch gesucht!

Hey, Horror Kid! Wie wär's, wenn
du diese Maske jetzt zurückgeben
würdest?

Hörst du mir überhaupt zu?
Sümpfe. Berge.
Ozean. Canyon.
Rasch... Die Vier, die dort gefan-
gen sind... Bring sie her!
Du sprichst nur, wenn ich es dir
sage, törichte Fee!!!
Neiiin!!!
Lass meinen Bruder in Frieden!

Horror Kid, glaubst du wirklich,
wir wollen jetzt noch deine
Freunde sein?!?
...Nun, was auch immer.

Selbst wenn sie jetzt noch
kommen würden, könnten sie mit
mir nicht mehr fertig werden!
Hee, hee.
Seht nach oben...
Versucht doch, das Unabwendbare
zu verhindern!
Tael!
Bleib vom Horror Kid weg!

Du wirst sonst verletzt!!!
...Jetzt platzt mir der Kragen!

Du hast meinen Bruder einmal zu
oft geschlagen. Ich werde dir nie
verzeihen!!!
Das nützt dir nichts.
Hee, hee.
Was stehst du hier noch rum?
Uns bleibt keine Zeit mehr. Du
musst was tun! JETZT!!!
Huch?
Wo hast du denn dieses Instru-
ment her?!?
...Tael!
!!!

Jetzt reicht's!
Ich werde nicht zulassen, dass
dein Plan aufgeht!
Du hast also tatsächlich vor,
Hyrule zu verlassen?
Auch wenn wir uns erst seit kur-
zem kennen, kommt es mir vor,
als würde unsere Freundschaft
schon eine Ewigkeit währen.
Unsere gemeinsamen Tage in
Hyrule sind unvergesslich...

Mein Herz sagt mir, dass der Tag
kommen wird, an dem wir uns wie-
dersehen werden...

Bis zu diesem Tag...
Nimm dies an dich...
Ich bete...
Ich bete, dass deine Reise eine
sichere sein wird.

Falls dir etwas zustößt, dann er-
innere dich an dieses Lied...
Die Göttin der Zeit wacht über
dich.
Wenn du die Hymne der Zeit
spielst, wird ihre Macht dir
beistehen...
Wach auf! Du sollst nicht in Er-
innerungen schwelgen. Wir
brauchen dich hier und jetzt!

Diese alte Okarina kann uns jetzt
auch nicht mehr helfen!!!
Zu Hilfe!!!
Göttin der Zeit, bitte hilf uns!
Wir brauchen mehr Zeit!
Er... er ist stehengeblieben.
Wir haben es geschafft! Es ist
vorbei!
Schwester!!!
Tael!!!
Wir haben es gerade noch ge-
schafft... Die Götter waren uns
gnädig.
Hey, Horror Kid!
Hast du nun erkannt, was du im
Begriff warst zu tun?!?
ICH habe es erkannt! Also los,
entschuldige dich bei allen!!!
Warte... Schwester...
Sei nicht so hart mit dem
Horror Kid.
Tael! Warum nimmst du ihn in
Schutz?
Er hat dich doch nur schlecht be-
handelt. Du solltest ihn dafür
hassen!
Das Horror Kid...
...es war nur einsam.
Es hat versucht, alles um ihn
herum zu zerstören! Das ist
nicht gerade die Art, wie sich ein
einsames Kind benehmen würde.
Es war die Maske, die es dazu
trieb. Das Horror Kid konnte
diesen Mächten keinen Widerstand
bieten. Es war zu viel für ihn.
Quatsch! Nicht nur, dass es
weder über Willenskraft noch Mut
verfügt, es ist auch noch ein
völliger Narr!
Da muss ich dir Recht geben.
Zu viele Schwächen hielten es da-
von ab, an meiner Macht teilzu-
haben.
Yeah! Stimmt! Gib deine Dumm-
heit zu!

...Huch?
Eine Marionette, die nicht länger
benutzt werden kann, ist nicht
mehr wert als Abfall.
Der Part dieser Marionette ist nun
vorüber...
Das kann nicht sein!
Was geschieht nun mit dem Mond?
Ich... Ich bin, um zu verzehren.
Verzehren... ALLES!
Waahhhhh! Das ist gar nicht gut!
Wir müssen weg von hier! Rasch!
Die Hymne der Zeit!
Die Hymne der Zeit!!!
Oh nein....
Du machst wohl Witze! Sag nicht,
dass du da hinauf willst!
Vergiss es!
Du kannst alleine gehen!
Ich bleibe hier bei Tael.
Ich werde gehen!!!
Wie?!
Was sagst du da, Tael?
Was ist los mit dir?
Ich will nicht immer davonlaufen!

Wäre ich stärker, hätte ich das
alles verhindern können...
Ich verstehe. Ich werde gehen!
Tael, du bist richtig stur gewor-
den. Genauso wie jemand anderes,
den ich kenne...
Wisst ihr...
...ihr seid wirklich blöd...
Es hat aufgehört.
Langsam gewöhnen wir uns wohl
daran!
Du bist bei Bewusstsein.
Steh auf!!!
Warte, Schwester...
Das Horror Kid... Gib nicht ihm die
Schuld!
Ja, ja. Ich weiß...
Das Horror Kid fühlte sich einsam,
weil niemand sein Freund sein
wollte. Bla, bla, bla...
Und es war die Maske, die sein
Handeln beeinflusst hat, und es
war mehr, als es verkraften
konnte, und, und, und...
Wie?
...Wie kannst du das wissen,
Schwester?
Bleib zurück, Tael!
Keine Sorge.
Überlass das nur deiner
Schwester!
Du weißt, was du nun zu tun
hast?
...Hier unten können wir nichts
ausrichten. Lass uns gehen!
Seit ich mit dir unterwegs bin, ist
mir eines an dir aufgefallen...

Du gibst niemals auf. Du ver-
suchst es immer wieder.
Und dafür bewundere ich dich!
Bist du bereit?
Gut. Aber wenn etwas passieren
sollte, gib nicht mir die Schuld,
ja?
Warte... Hör doch...
Er scheint etwas zu sagen...
Kann es sein, dass er uns durch
sein Weinen so etwas wie eine
Melodie lehren möchte?
Steh nicht einfach herum...
Schnapp dir dein Instrument!
"Ruf uns."
...Das hat er gesagt.
W-Was seid ihr?
"Wächter."
Wächter?
Also seid ihr Schutzgötter!

Deshalb wart ihr in den Tempeln.
Aber... Warum sind die Schutz-
götter...?
Nein, warte! Hörst du mir zu?
Hey!

Warte...
Hey, hör doch! Wir brauchen
deine Hilfe!

Wenn du dich jetzt abwendest,
wird dieser Welt etwas Schreck-
liches zustoßen!

Ihr seid die Einzigen, die dieses
Unheil abwenden können!

Das war es, was Tael uns sagen
wollte!
"Helft unserem Freund."
Ich verstehe.
Wir sollen auch dem Letzten
helfen.
Dann gebt uns ein Versprechen...
Auch ihr werdet uns helfen...
Wir haben euch allen geholfen.

Mehr können wir nicht tun.
"Ruf uns."

Das haben sie gesagt.
Wir verstehen euch, ohne euch
mit den Ohren zu hören. Nun helft
auch ihr uns!

Wir werden euch vom Dach des
Uhrturms rufen. Kommt und ver-
hindert das Schlimmste!
Wie? Ihre Stimmen klingen traurig.
Ihr wollt nicht...?
"Vergebt eurem Freund."
Unserem Freund vergeben?

Wem sollen wir vergeben?
Was sollen wir vergeben?
Was ist das?
Du, der du mein Vermächtnis
trägst...
Kehre zurück zum heiligen
Ort, um mir gegenüberzutreten...
Die Krähen, die um die Stadtmau-
ern fliegen, scheinen Musikinstru-
mente
zu mögen...
Das Infocenter für Touristen ak-
zeptiert keine Schnappschüsse, die
außerhalb des Sumpfes gemacht
wurden.
Wenn du aber ein Bild vom Sohn
des Leiters hättest, würde er dich
bestimmt belohnen...
Die Frösche, die zu Beginn des
Frühlings in die Berge ziehen,
sind fort.

Du benötigst Don Geros Maske,
um sie zusammenzuführen.

In Unruh-Stadt, in den Sümpfen,
in den Tempeln des Dämmerwalds
und der Schädelbucht findest du
alle vier...
Der Goldstaub, den man beim Go-
ronen-Rennen im Frühling gewinnt,
dient dem Schmied dazu, ein
Schwert zu veredeln.
Du kannst den Staub dem Schmied
auch für 40 Rubine verkaufen.
Allerdings zahlt der Kuriositäten-
laden
200 Rubine dafür...
Um Evan dazu zu bewegen, Mikaus
und Japas Komposition zu lau-
schen, solltest du in einer ande-
ren Form erscheinen. Es scheint,
als ob jemand, der kein Mitglied
der Band ist, seine ungeteilte
Aufmerksamkeit genießen darf.
Verwendest du unweit von hier
das Auge der Wahrheit und
sprichst zu dem Mann, den du
dann finden wirst...
...erhältst du eine Maske, die
dir erlaubt, im Hintergrund zu
agieren, ohne dass jemand Notiz
von dir nimmt.
Wenn jemand den Helm des Haupt-
manns
, Gibdos Maske oder Garos
Maske
trägt, beginnen die Gibdos
im Schloß von Ikana zu tanzen.
Doch wo mag da der Vorteil für
dich liegen?
Pamela, das kleine Mädchen aus
musikalischem Hause, verlässt alle
zwei Minuten das Gebäude, wenn
die Musik spielt.
Sie verlässt das Haus aber auch,
wenn sie den Knall einer Bombe
hört...
Eine gute Tat auf der Ranch könn-
te dir zu einer Mitgliedschaft für
die Milchbar verhelfen.
Die Maske der Liebenden, das Sym-
bol der Ehe, ist von einer besänf-
tigenden Kraft
, die Streitigkeiten
verstummen läßt.
Anju, die Wirtin des Gasthofs,
steht im Ruf, unachtsam zu sein
und ihre Gäste zu verwechseln...
Das Versteck von Sakon, dem
Dieb, liegt gut verborgen am
Rande des Ikana Canyon...
Die Bremer Maske scheint die
seltsame Eigenschaft zu haben,
jungen Tieren Reife zu verleihen.
Kafei, dessen Aufenthaltsort unbe-
kannt ist, scheint einen Brief von
Anju zu erwarten...
Der Geist eines fantastischen Tän-
zers
, der auf den Feldern von Ter-
mina
starb, tanzt dort noch heute
Nacht für Nacht...
Ein Behältnis für Milch scheint die
Belohnung für die nächtliche Aus-
hilfe
bei Romani zu sein...
Scheinbar hat jemand vergessen,
die Dachterrasse des Gasthofs
"Zum Eintopf"
zu verschließen...
Dem Postboten ist sein Zustel-
lungsplan das Allerwichtigste. Eil-
zustellungen
genießen jedoch noch
höhere Priorität.
Der Kuriositätenladen scheint die
Maske der Nacht, ein Objekt der
Ruhelosigkeit, im Verkauf zu ha-
ben...
Der Genuß des Chateau Romani
lässt deine magischen Kräfte drei
Tage
lang nicht versiegen...
Keaton, der geisterhafte Fuchs,
scheint sich gerne im hohen Gras
zu verstecken...
Das Gesicht der grimmigen Gott-
heit
, die Maske, welche die Vorzü-
ge aller anderen Masken in sich
vereint, muss irgendwo in dieser
Welt zu finden sein...
Auf der Romani Ranch südlich der
Stadt hat man ein kleines, verirr-
tes Pferd aufgenommen...
Die Maske, durch die man in die
Gedanken und Herzen anderer
schauen kann, leistet auch bei
Tieren ihren Dienst...
Ich fühle mich, als würde dieses
Auge mit seinem Blick mein Herz
durchbohren.
Der Mythen-Stein spürt die Anwe-
senheit der Maske und spricht zu
dir.

...Doch den Sinn seiner Worte
vernehmen nur Auserwählte...
Es verbleiben Ï!
Du findest die Maske, die dich in
die Herzen anderer blicken lässt,
nahe den seltsamen, glänzenden,
goldenen Spinnen...
Die Maske des niedlichen Jungen
scheint aus der Hand einer Frau
zu stammen, die mit einem wich-
tigen Mann verheiratet ist...
Die garstige Maske, die den
Schlaf verhindert, findet man in
einem dubiosen Laden, welcher nur
bei Nacht seine Pforten öffnet...
Der tierliebe junge Mann mit dem
furchteinflößenden Gesicht und
dem großem Herzen scheint im Be-
sitz wilder Ohren zu sein...
Der Besitzer des verdächtigen La-
dens hegt eine Tier-Maske, die vor
langer Zeit bei Kindern sehr be-
liebt
war...
Die argwöhnischen Brüder schei-
nen im Besitz einer Maske zu sein,
die ruhelose Geister sichtbar wer-
den lässt...
Das traurige Mädchen vom Lande
scheint eine Maske zu besitzen,
die eigentlich nur Erwachsene
haben...
Die Maske, die das Herz des
Betrachters mit Sorgen erfüllt,
scheint in den Händen eines
fahrenden Künstlers zu sein...
Die Person, die stets um Pünkt-
lichkeit bemüht
ist...

...ist in der Lage, in die Kästen zu
sehen, die es Menschen ermög-
lichen, den Kontakt zueinander zu
pflegen.
Das Paar, bei dem die Maske vol-
ler Zuneigung und Liebe am besten
aufgehoben ist, ist tatsächlich in
ihrem Besitz...
Ein großes, farbenprächtiges We-
sen scheint im Besitz der Maske
zu sein, die jene beruhigt, die sich
in den Tempeln verirrt haben...
Der Vater des Mädchens, das sich
so liebevoll um ihn kümmert, ist
dazu verurteilt, eine furchterre-
gende Maske
zu tragen...
Er, der geplagt ist von Kälte und
Hunger, scheint im Besitz einer
Maske zu sein, die Stimmen zu
einem Gesang vereint...
Der Geist des Tänzers, der Nacht
für Nacht über die weiten Felder
zieht, besitzt eine Maske, die zum
Tanzen animiert.
Das okkulte Gebilde, das die
Knochenkrieger verehren, befindet
sich in der lodernden Flamme des
Friedhofs im verfluchten Land...
Ein Mann, so unauffällig, dass nur
das Auge der Wahrheit ihn sicht-
bar macht, besitzt eine ebenso un-
scheinbare
Maske...
Er, der Musik spielt während er
herumreist, scheint eine Maske
zu besitzen, der Tiere gehorsam
folgen...
Die alte Frau, die sich mit Spreng-
stoffen auskennt, hat eine Maske
von explosiver Wirkung...
Er, der von edler Gattung und Art
ist und in den Sümpfen lebt, be-
sitzt eine nützliche Maske, die
Düfte erkennt...
Eine Maske, in der die Kraft eines
Giganten ruht, befindet sich im
Tempel des verfluchten Landes...
Es wird behauptet, dass all die
merkwürdigen Steine, die wie in
Reih und Glied dastehen, eine
Farbe haben sollten.
Der etwas größere, seltsame Stein
scheint seine Farbe zu wechseln,
wenn die Gitarre der Wellen
ertönt...
Der etwas größere, seltsame Stein
scheint seine Farbe zu wechseln,
wenn die Pfeifen des Erwachens
ertönen...
Der etwas größere, seltsame Stein
scheint seine Farbe zu wechseln,
wenn die Trommeln des Schlafes
ertönen...
Ein von den seltsamen, funkelnden
Gold-Spinnen Verfluchter war im
Besitz der Maske der Wahrheit...
Wie es scheint, war Kafeis Maske
im Besitz seiner Mutter, Madame
Aroma...
Es scheint, als hätte die Maske
der Nacht
im Kuriositätenladen ei-
nen Käufer gefunden...
Es wird behauptet, dass Grog vom
Hühnerhof im Besitz der Hasenoh-
ren
war...
Der Besitzer des Kuriositätenla-
dens scheint die Fuchsmaske be-
sessen zu haben...
Scheinbar haben die Gebrüder
Gorman Garos Maske für einige
kranke Dinge verwendet...
Cremia, die Besitzerin der Romani
Ranch, scheint Romanis Maske ge-
habt zu haben...
Scheinbar war der Leiter des Gor-
man-Ensembles im Besitz der Mas-
ke des Zirkusdirektors
...
Der Postbote selbst war es, der
im Besitz der Mütze des Postbo-
ten
war...
Kafei und Anju waren im Besitz
der Maske der Liebenden...
Die Große Fee aus der Stadt war
im Besitz der Feen-Maske...
Es wird erzählt, dass Gibdos Mas-
ke
von Pamelas Vaters Gesicht
gefallen sei...
Der hungrige Gorone trug Don Ge-
ros Maske
...
Kamaro, der geisterhafte Tänzer,
war selbst im Besitz von Kamaros
Maske
...
Das Gerippe namens Keeta, Be-
fehlshaber der Knochen-Ritter, war
im Besitz des Helms des Haupt-
manns
...
Shiro, der unauffällige Steinsoldat,
war im Besitz der Fels-Maske...
Guru-Guru, der wandernde Musi-
kant, war im Besitz der Bremer
Maske
...
Die alte Dame mit der Bombenta-
sche war im Besitz der Ka-Bumm-
Maske
...
Der Deku-Diener war im Besitz
der Maske der Düfte...
Die Maske des Giganten ruhte bis
vor kurzem noch im Felsenturm
Tempel
...
Anju, die Wirtin des Gasthofs,
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Der mysteriöse Junge Kafei
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Der Mann vom Kuriositätenladen
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Die alte Dame vom Bomben-Shop
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Romani, das Mädchen vom Lande,
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Cremia, die Besitzerin der Ranch,
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Bürgermeister Dotour
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Madame Aroma, die Frau des Bür-
germeisters, wurde ins Notizbuch
eingetragen!
Toto, der Band-Manager,
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Gorman, der Leiter der Wander-
truppe, wurde ins Notizbuch
eingetragen!
Der Postbote, der großen Wert
auf korrekte Zustellung legt,
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Die Geschwister Rosa, die Zwil-
lingstänzerinnen,
wurden ins Notizbuch eingetragen!
???...Wer? Wie auch immer, diese
Person
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Anjus Großmutter
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Der geisterhafte Tänzer Kamaro
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Der Hühner-Freak Grog
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Die mürrischen Gebrüder Gorman
wurden ins Notizbuch eingetragen!
Shiro, der steinerne Soldat,
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Guru-Guru, der Wandermusikant,
wurde ins Notizbuch eingetragen!
Die Geheime Bruderschaft der
Bomber wurde ins Notizbuch
eingetragen!
Du hast Glück gehabt!
Das wurde im Notizbuch vermerkt!
Du hast versprochen, sie bei
Nacht zu treffen! Das wurde im
Notizbuch vermerkt!
Du hast ein wichtiges Versprechen
gemacht! Das wurde im
Notizbuch vermerkt!
Du hast einen Brief verschickt!
Das wurde im Notizbuch vermerkt!
Man hat dir einen wertvollen Ge-
genstand anvertraut! Das wurde
im Notizbuch vermerkt!
Das Gesicht strahlt vor Freude!
Das wurde im Notizbuch vermerkt!
Du hast Kafei geholfen!
Das wurde im Notizbuch vermerkt!
Du wirst nachts aushelfen!
Das wurde im Notizbuch vermerkt!
Du hast dem Bauernmädchen gehol-
fen und die Kühe gerettet! Das
wurde im Notizbuch vermerkt!
Du hast die Milch beschützt!
Das wurde im Notizbuch vermerkt!
Du hast seinen Erzählungen ge-
lauscht! Das wurde im Notizbuch
vermerkt!
Man hat dich darum gebeten, eine
Eilpost zuzustellen! Das wurde im
Notizbuch vermerkt!
Du hast einer Mutter die Ge-
danken ihres Sohnes überbracht.
Dies wurde in deinem Notizbuch
vermerkt!
Dir wurde ein geheimer Code an-
vertraut! Das wurde im Notizbuch
vermerkt!
Du hast dem Bürgermeister ein
langweiliges Meeting erspart!
Das wurde im Notizbuch vermerkt!
Du hast die Herzen der Tänze-
rinnen gewonnen! Das wurde im
Notizbuch vermerkt!
Du hast ??? aus der Bedrängnis
geholfen!
Das wurde im Notizbuch vermerkt!
Die alte Dame hat dich gelobt!
Das wurde im Notizbuch vermerkt!
Die alte Dame hat dich gelobt!
Das wurde im Notizbuch vermerkt!
Du hast deinen Urinstinkten freien
Lauf gelassen!
Das wurde im Notizbuch vermerkt!
Du hast einen Auftraggeber!
Das wurde im Notizbuch vermerkt!
Du hast eine garstige Maske ge-
kauft! Das wurde im Notizbuch
vermerkt!
Du hast die Träume der Jugend
verwirklicht!
Das wurde im Notizbuch vermerkt!
Du hast es den Gebrüdern
Gorman gezeigt! Das
wurde im Notizbuch vermerkt!
Du hast die Tränen des Zirkusdi-
rektors Gorman gesehen! Das
wurde im Notizbuch vermerkt!
Du hast einem Mann des öffent-
lichen Dienstes geholfen! Das
wurde im Notizbuch vermerkt!
Die beiden haben dir eine Maske
gegeben! Das wurde im Notizbuch
vermerkt!
Du hast das Gepäck der alten Da-
me beschützt! Das wurde im
Notizbuch vermerkt!
Du bist der Nachfolger des Tän-
zers geworden! Das wurde im
Notizbuch vermerkt!
Du hast dem unauffälligen Solda-
ten geholfen! Das wurde im
Notizbuch vermerkt!
Du hast ihm sein Schuldbekenntnis
abgenommen! Das wurde im
Notizbuch vermerkt!
Zimmerschlüssel erhalten Gasthof Flur
Zufällig bekommen. Bei Nacht betreten.
Geheimes Nachttreffen Gasthof Flur
Vereinbartes Treffen: Küche 11:30 Uhr
Mit Kafei verabredet Gasthof Küche
Treffen mit Anjus Verlobtem.
Brief an Kafei Gasthof Küche
Um Einwurf am Morgen gebeten worden.
Brief an Kafei Briefkasten
Versandfertiger Brief
Anhänger der Erinnerung Hinterzimmer
Aushändigung an Anju versprochen.
Anhänger überbracht Gasthof
Symbol für Kafeis Liebe zu Anju.
Flucht aus Sakons Versteck Ikana
Kafei hat Maske wiedererhalten.
Hilfe auf der Ranch Romani Ranch
Nachts um 2:30 Uhr Geister jagen.
Kühe gerettet Romani Ranch
Ranch bis zum Morgengrauen beschützt.
Milchflasche Romani Ranch
Dankeschön für Rettungsaktion.
Milchlieferung beschützt Romani Ranch
Milchtransport vor Banditen beschützt.
Romanis Maske Romani Ranch
Zeigt Cremias Glauben an deine Reife.
Fuchs-Maske Hinterzimmer
Von Kafei und Kuriositätenladen
Eilpost an Mama Hinterzimmer
Eilpost an Kafeis Mama: Dringend!
Chateau Romani Milchbar
Geschenk für die Zustellung der Eilpost.
Geheimcode: ß Nord-Stadt
Code für das Versteck der Bomber.
Notizbuch der Bomber Nord-Stadt
Zeitplaner (nur für Mitglieder)
Dotours Dank Bürgermeisters Residenz
Für Beendigung eines laaangen Treffens.
Geschwister Rosas Dank West-Stadt
Dankeschön für die Choreografie.
Danke für das Papier Gasthof-WC
Dankeschön für die Hilfe auf Toilette.
Lesungs-Preis 1 Gasthof Arbeitsraum
Preis für Zuhören ohne einzuschlafen.
Lesungs-Preis 2 Gasthof Arbeitsraum
Preis für Zuhören ohne einzuschlafen.
Nachwuchs-Preis Postamt
Preis für exaktes Timing.
Kafeis Maske Salon des Bürgermeisters
Vorzeigen, um Suche voranzutreiben.
Maske der Nacht Kuriositätenladen
Merkwürdige Maske erstanden. Kostbar.
Hasenohren Hühner-Schuppen
Für Verwandlung der Küken in Hühner.
Garos Maske Gorman Rennstrecke
Siegesprämie der Gorman Rennstrecke
Maske des Zirkusdirektors Milchbar
Gormans Dank für das bewegende Lied.
Mütze des Postboten Bei der Milchbar
Dank für das Ermöglichen der Flucht.
Maske der Liebenden Gasthof Ruheraum
Symbol der Freude von Anju und Kafei.
Ka-Bumm-Maske Nord-Stadt
Dank für die Rettung vor dem Dieb.
Kamaros Maske Felder von Termina
Symbol des Auftrags eines Tänzers.
Fels-Maske Straße nach Ikana
Dank eines wiedererstarkten Soldaten.
Bremer Maske Städtischer Waschplatz
Dankeschön für ein offenes Ohr.
Anju, Wirtin des Gasthofs
Eine höfliche Frau
Kafei
Der seltsame Junge vom Waschplatz.
Mann vom Kuriositätenladen, kauft und
verkauft bei Nacht Hehlerware.
Alte Dame vom Bomben-Shop
Betreibt 24-Stunden-Bomben-Shop.
Romani
Bewohnt mit ihrer Schwester die Ranch
Cremia, betreibt die Romani Ranch
Milch ist ihr Fachgebiet
Herr Dotour
Bürgermeister von Unruh-Stadt. V.I.P.
Madame Aroma, Frau des Bürgermeisters
Kümmert sich um städtische Feste
Toto
Namhafter Manager der Indigo-Gos
Gorman, Leiter der Wandertruppe
Gut angezogen, aber hässliche Visage
Postbote, der städtische Briefträger
Ein sehr ernsthafter, öffentlicher Diener
Geschwister Rosa, tanzende Zwillinge
Mitglieder des Gorman Ensembles
??? (Die Person vom stillen Örtchen im
Gasthof) Eine rätselhafte Erscheinung
Anjus Großmutter
Geschichtenerzählerin vom Gasthof
Kamaro, der Geist eines charismatischen
Tänzers. Liebt den Mondschein.
Grog, Züchter im Hühner-Schuppen.
Seine Haarpracht ist furchteinflößend
Gebrüder Gorman
Pferde-Trainer. Merkwürdige Gestalten...
Shiro, der unscheinbare Soldat
Wahrlich kein auffälliger Typ
Guru-Guru
Der Musikant des Gorman-Ensembles
Geheime Bruderschaft der Bomber
24 Stunden am Tag hilfreich
Möchtest du... mit mir spielen?

Ja
Nein
Du bist ein langweiliges Kind!
Aber du hast nur schwache
Masken...

Also... spielst du mit?

Ja
Nein
...Was bist du für ein Feigling?!?
Gut...
Brechen wir auf?
...Alle sind jetzt fort, oder?
Möchtest du... mit mir spielen?

Ja
Nein
Du bist ein langweiliges Kind!
Du hast nicht zufällig ein paar
Masken übrig?
Gut, dann machen wir halt etwas
anderes.
Lass uns "Räuber und Gendarm"
spielen...
Genau! Das spielen wir!
Bist du bereit?
Du bist der böse Räuber.
Und weil du böse bist, musst du
davonlaufen. Prima, oder?
Gut...
Spielen wir?
Dein wahres Gesicht...
Zeig es mir!
...

Ach...
Schönes Wetter... Findest du nicht
auch?
Masken... Du hast... viele davon.
Bist du... Bist du auch...
...ein Maskenverkäufer?
Dann werde ich mit dir spielen.
Also... Die Masken... Gib mir
welche...
Der Junge unter dem Baum...
Er ruft nach dir...
Was... soll ich damit anfangen?
Nein! Nicht doch!

Bloß weg damit!
Mehr...
Dankeschön...
Du... Du bist ein netter Kerl...
Oder etwa doch nicht?
Verstecken... Lass uns anfangen!

Also gut! Ich... verstecke mich...
...Sollen wir... noch mal spielen?

Ja
Nein
Möchtest du nicht mehr... spielen?

Oh...
Verstecken... Lass uns anfangen!

Also gut! Ich... verstecke mich...
Diese Maske...
Nimm sie ab...
Also gut... Sollen wir zurück-
gehen?
Ja
Nein
Du willst nicht... zurückgehen?
...
Du hast mich gefunden...
Hey...
Ich brauche... mehr... Masken...
Hier stimmt doch... etwas nicht...
...Nein?
Oh...

Gehst du... zurück?

Ja
Nein
Du gehst nicht... zurück?
Nein! Nicht doch!

Bloß weg damit!
Mehr...
Hehe... Dankeschön...
Du bist... nett!
Ähm...
Darf ich dir... eine Frage stellen?
Deine Freunde...
Was für... Leute sind das?
Ich frage mich...
Diese Leute...
betrachten sie dich... als Freund?
Du...
Was macht dich... glücklich?
Ich frage mich...
Was dich glücklich macht...
Macht es... andere auch glücklich?
Das einzig Wahre... Was mag das
wohl sein?
Ich frage mich...
Wenn du das einzig Richtige
machst... Macht das wirklich...
alle... zufrieden?
Dein wahres Antlitz...
Welch ein... Gesicht trägst du?
Ich frage mich...
Das Gesicht unter der Maske...
Ist das... dein wahres Gesicht?
Der Gebrauch von Masken in die-
sem Laden ist aufgrund vergange-
ner Vorfälle untersagt!
Kafei!
Nein, ich kenne kein Kind mit die-
sem Namen. Ich scherze nicht!
Wenn du so etwas trägst, findest
du keine ruhige Minute mehr.
Ich scherze nicht!
Hey, das ist niedlich...
Vielleicht kann ich so etwas auch
hier im Laden tragen...
Ich scherze nicht!
Du kannst das Ding abnehmen,
hier musst du kein Mitglied sein.
Ich scherze nicht!
Nicht übel für so einen kleinen
Kerl. Briefe auszutragen ist ein
harter Job.
Oh! Wer ist denn die Glückliche?
Meine Glückwünsche!
Hey, führ hier bloß keinen Tanz
auf! Mein Laden ist viel zu klein
für so etwas!
Das ist ja ein abgefahrenes Ding
auf deinem Kopf. Nimm es ab...
Das ist krank!
Ich dachte, jemand wäre gerade
hier durchspaziert.

Egal, ich muss mich auf die Nacht-
schicht vorbereiten.
Für einen Parade-Marsch ist es
hier doch wohl zu eng!
Vorsicht! Spreng dich hier drinnen
bloß nicht in die Luft...
Ich scherze nicht!
Nö, ich kenne keinen solchen Jun-
gen. Der Geschäftsführer ist auch
nicht da, ich kann dir also wirklich
nicht weiterhelfen.
Was'n das für'n dämliches Ding?
So etwas würde ich nie tragen,
also wird's wohl nix mit einer
Mitgliedschaft...
Ich hab an dem Preisausschreiben
teilgenommen, um ein paar Kon-
zert-Karten zu gewinnen... Du hast
nicht zufällig was für mich?
Oh! Wenn ich auch erst ein Mäd-
chen gefunden habe und verheira-
tet bin...
Wow! Ist das ein Schädel?
Ziemlich abgefahren!
...

Hier schauen nur wenige Kunden
herein... Ich frage mich, womit der
Boss so viel Kohle scheffelt?!?
Ist das nicht, nun ja, ein wenig
gefährlich?
Du meine Güte! Du hast ja wirk-
lich ein paar kranke Masken!
Ach, Kafei?
Der Sohn des Bürgermeisters...
Jetzt, wo du davon sprichst... Den
habe ich vor kurzem noch gesehen.
Oh! Du hast einige interessante
Masken in deiner Sammlung!
Oooh! Ist das niedlich!
Zum Anknabbern!
Oh! Welch drollige Masken du in
deiner Sammlung hast!
Oh, du bist Mitglied in der Milch-
bar, kleiner Kerl? Toll!
Oh, die Maske des Zirkusdirek-
tors! Er schaut hier oft mal rein.

Er spricht immer von seinen Brü-
dern auf der Ranch...
Hey, dein Zustelldienst ist erst-
klassig! Lust auf ein Spielchen?

Wahrscheinlich nicht während des
Dienstes, richtig?
Oh, wie reizend!
Wer heiratet denn?
Oh, du siehst gut aus...
Beinahe so gut wie ich! Keine Sor-
ge, ich scherze nur...
Du liebe Güte! Welch furchterre-
gende Masken du hast!
Frösche finde ich... eklig!
Wie wird die heutige Siegesprämie
wohl aussehen?

...Ich hab's! Jemand, der viel ein-
zahlt, bekommt einen feinen Preis...
Hey, wo gibt's diese Maske? Komm
schon! Sag es mir!
Ich habe ihn hin und wieder am
Waschplatz gesehen. Wer ist er?
Hat er etwas ausgefressen?
Ich stecke voller Energie, auch oh-
ne diese Maske!
Die habe ich auch!
Du bist ein Erwachsener!
Du darfst in Briefkästen schauen...
Das würde ich auch gerne können!
Diese Maske ist noch nichts für
uns!
........?
Mit so einer kranken Maske
könnte ich nichts anfangen!
Woher hast du diese Maske?
Keine Ahnung!
So eine habe ich nicht!
So etwas will ich auch!
Die habe ich auch!
Wie gruselig!
Nimm sie ab!
Wenn ich so etwas tragen muss,
um erwachsen zu sein, bleibe ich
lieber ein Kind...
Wenn ich erstmal groß bin, will ich
auch so etwas werden!
Mami und Papi haben auch so eine
Maske!
Wie unheimlich!
Du hast mich überrascht...
I-Ist d-da... je-jemand?
So eine dämliche Maske will ich
gar nicht haben!
Sag...
Woher hast du diese Maske?

Das ist Romanis Maske. Nur er-
wachsene Kunden erhalten diese
Maske.

Aber "erwachsen" ist nicht das
richtige Wort. Es hängt nicht
vom Alter ab, sondern davon, wie
jemand denkt und handelt...
Hihi... Irgendwer hält dich für
einen Menschen, der diese Reife
besitzt.
Ähem...
Diese...
Hast du..?
Ach... Du!
Bist du im Auftrag einer Frau
mittleren Alters unterwegs?

Kafei ist nicht hier...
Du liebe Güte! Die Maske der Lie-
benden! Jemand wird heiraten!

Eine gute Freundin von mir wird
bald heiraten...

Sehr bald...
Eine Maske?
Ach ja, richtig! Es ist ja bald
Zeit für den Karneval.
Ach, Dotour...

Wenn sie dich ärgern, erzählst du
es dem Lehrer, ja?
!!!
Der Sohn des Bürgermeisters?
Kein gutes Omen für die Festlich-
keiten!
...Ich würde auch gerne die Sau
'rauslassen, aber meine beiden
Söhne haben mich sitzengelassen...

Welch ein Jammer! Ich könnte
weinen!
Hey! Keine Masken in diesem...
Moment mal!!!

Ich hätte nie geglaubt, jemals in
meinem Leben jemanden mit einer
solchen Maske noch mal zu sehen.
Und dann kommst du!
Dotours Frau schickt dich mit die-
sem Ding auf die Suche, was?

Es gibt eigentlich nichts, das ihm
ähnelt. Doch diese Maske, also...
...ähem...
Hey... äh... Ich muss los!
Komm bloß her!
Misch dich nicht in die Angelegen-
heiten meiner geliebten Anju ein!
Oder willst du eine Tracht Prügel?
Hör auf, diesen Kafei zu suchen!
Ich habe ihn gesehen...
Irgendwo hier...

Tut mir Leid, aber ich habe zu tun.
Ohh, wie viele Leute werden mich
denn noch fragen? Diese Frau ist
so anstrengend!

Soooo, Kafei möchte doch seine
Verlobung mit Anju lösen. Also
soll er es doch tun! Das ist es
doch, was er will...
Manche Leute aber auch...
Du bist also von meiner Frau be-
auftragt worden...
Kafei ist also immer noch nicht...

Ich gebe dir einen Tipp. Aber er-
zähle meiner Frau nichts davon!

Geh zum Kuriositätenladen und
frage dort nach. Du findest diesen
Laden, der nur bei Nacht geöffnet
ist, im Westen der Stadt.
...Ich habe keine Ahnung, wo er
ist. Selbst wenn ich es wüsste,
würde es unter das Briefgeheim-
nis fallen!
Kafei?

Ich kann mich noch daran erinnern,
als er zu den Bombern gehörte.

Mittlerweile sehe ich ihn nur noch
äußerst selten... Nun, wo könnte
er denn stecken?

Frag doch die Kinder! Die Bomber
sind über die Ereignisse in der
Stadt immer auf dem Laufenden.
Ich habe ihn recht oft am Wasch-
platz gesehen.
Häh? Ach, nur eine Maske!?!
Nahe der Rutsche habe ich einen
echten Keaton gesehen!
Bist du nicht zu alt für so et-
was? Benimm dich nicht wie eine
Heulsuse!
.........???
Mit einer Maske kannste nich zie-
len, Söhnchen!
Runter damit!
Ach, Kafei, ja?
Der is' nich' hier gewesen.
Ach! Du kannst nich zielen, wenn-
ste so ein monströses Ding auf
dem Kopf hast!
Runter damit!
.........
Nu mache ma! Brobiere ma so ä
Spiel, ohne, dass de so 'ne bleede
Maske trächst!
Den genn ich nich. In mein janzen
Lebm hab ich den no'nich jesehn.
He, mei Gligwunsch! Wer heirat
denne? Gibd's da ne gude Hoch-
zeitsfeior?
Scheen! Ä hibsches Ding!
Nu gomm schon! Brobiere doch ma
so ä Spielchen ohne so 'ne bleede
Maske!
............
Den janzen Tach nischt los...
Dieses Zentrum bietet fach-
kundigen 24-Stunden-Einzelunter-
richt, der deine Kampfkünste
deutlich verbessert.
Von heute an gilt bis zum Ende
des Karnevals ein verbilligter Tarif
für alle Schulungen!
Von heute an gilt bis zum Ende
des Karnevals ein verbilligter Tarif
für alle Schulungen!
Wer sein Können im Schwertkampf
schärft, dessen Verstand erfährt
die gleiche Wandlung.

Die Zahl der Angsterfüllten und
Schwachen steigt mit zunehmender
Nähe des Mondes.

Doch wer, wie ich, das Stadium ei-
nes Meisters erlangt hat, der
braucht nichts zu befürchten!

Die Ausbildung in diesem Zentrum
kann deinen Geist und deine Wil-
lenskraft auf dieses Niveau heben.
Wer sein Können im Schwertkampf
schärft, dessen Verstand erfährt
die gleiche Wandlung.
Es gehen Gerüchte um, der Mond
würde herabstürzen. Doch solange
ich in der Stadt bin, kannst du
unbesorgt sein.
Heute Abend werde ich den Mond
in Stücke hauen! Wem dieses Kön-
nen fehlt, der kann niemandem die
Kunst der Klinge nahe bringen.
Wenn du ein Schwertkämpfer mei-
nes Ranges werden willst, werde
ich dich bis zum Einbruch der
Nacht unterrichten.
Wenn du ein Schwertkämpfer mei-
nes Ranges werden willst, werde
ich dich bis zum Einbruch der
Nacht unterrichten.
Also, wirst du es versuchen?

Anfänger-Kurs 1 Rubin
Fortgeschrittenen-Kurs 10 Rubine
Danke, kein Bedarf!
Ist dem so? Bedauerlich!
Wahrhaftig bedauerlich!
Du hast nicht genügend Rubine, um
diesen Kurs zu bezahlen!
Hmm... Der Anfänger-Kurs!
Bevor du dein Schwert ziehst, wer-
de ich dir die Grundlagen des un-
bewaffneten
Kampfes beibringen!

Ich beginne mit Ausweichsprüngen.
Nachdem du (Z) gedrückt hast, um
den Stamm anzuvisieren, musst du
(A) drücken und dabei (+) nach
links oder rechts bewegen.
Probier's mal aus!
Visiere durch Drücken von (Z) ein
Ziel an! Spring zur Seite, indem
du (A) drückst, während du mit (+)
nach links oder rechts steuerst.
Wage einen weiteren Versuch!
Nun kommen wir zur Roll-Attacke.
Drücke erst (Z) zum Zielen und
danach (A), um mit Hilfe von
(+) nach vorne abzurollen.
Fang an!
Drücke zunächst (Z) und danach
(A), während du (+) nach vorn be-
wegst, um eine Roll-Attacke durch-
zuführen!
Nun üben wir den Rückwärtssalto.
Drücke zunächst (Z) und dann (A),
während du (+) nach hinten be-
wegst, um zu springen.
Und los!
Ein Rückwärtssalto ist ganz ein-
fach: Drücke zuerst (A) und be-
wege (+) nach hinten, nachdem du
mit (Z) ein Ziel erfasst hast.
Prima! Der Baumstamm ist nun
dein Gegner. Stelle deine Schwert-
kunst an ihm unter Beweis!

Als Erstes üben wir die Horizontal-
Attacke
.
Drücke einfach (B).
Los geht's!
Um eine Horizontal-Attacke
durchzuführen, musst du lediglich
(B) drücken.
Jetzt üben wir die Vertikal-
Attacke
. Ziele mit (Z) und drücke
(B)!
Los geht's!
Drücke zunächst (Z), um zu zielen
und dann (B), um eine Vertikal-
Attacke
durchzuführen.
Versuche dich an der Stoß-
Attacke
. Drücke zuerst (Z), um zu
zielen. Danach musst du (+) nach
vorn bewegen und (B) drücken.
Nachdem du mit (Z) gezielt hast,
musst du (+) nach vorn bewegen
und (B) drücken, um eine Stoß-
Attacke
durchzuführen.
Zu guter Letzt studieren wir die
Sprung-Attacke ein. Dazu musst
du zuerst mit (Z) zielen und da-
nach (A) drücken. Probiere es!
Ziele durch Drücken von (Z), wäh-
rend du das Schwert gezogen
hast. Drücke danach (A), um die
Sprung-Attacke durchzuführen!
Gut gemacht!
Vergiss nicht, was ich dich bisher
gelehrt habe und denke an deine
täglichen Übungen!
Übrigens, durch Drücken von ´
kannst du deinen Schild einsetzen.
Wusstest du das?
Falsch!
Du musst (Z) loslassen und
(A) drücken, um dein Schwert weg-
zustecken!
Bei dieser Attacke brauchst du
nicht zu zielen!
Du Narr!
Was soll ich jemandem beibringen,
der nicht einmal ein Schwert hat?
Hmmm... Beeindruckend!
Ich muss dir etwas geben.
Hier!
Du brauchst mehr Training! Du
musst viel mehr springen!

Probiere es noch einmal von
Anfang an!
Unglaublich...
Halte es in Ehren...
Was? Du willst dich doch nicht
etwa beschweren?
Das hier ist eine Schwertkampf-
Schule. Kinder sind hier nicht er-
wünscht!
Hey, das ist doch kein Spielplatz!
Hier wird der Umgang mit dem
Schwert gelehrt!
Komm zurück, wenn du alt genug
bist, um in diesem Ausbildungs-
Zentrum die Künste des Schwertes
zu erlernen!
Ähem... Verzeihung, aber in dieser
Schule wird der Umgang mit dem
Schwert gelehrt...

Ich kann jemandem ohne Schwert
nicht helfen.
Dieses Ausbildungszentum ist zu
bescheiden für jemanden Ihres For-
mates, mein Herr!
Hier... jemand ohne Schwert...
das geht nicht... Es tut mir Leid,
aber das ist gegen die Satzung.
So ein Pech! Sicherlich sind Sie
nicht unbegabt, aber dieses Zent-
rum dient dem Studium des
Schwertkampfes.
Doch ganz ohne Schwert...
Aber erzählen Sie doch Ihren
Freunden von unseren Schulungen
und den aktuellen Sonderpreisen.
Bedauerlich! Wenn Sie nur ein
Schwert hätten. Dann könnten
Sie ein wahrer Meister werden,
genau wie ich...
Und zwar supergünstig, bei unse-
ren momentanen Sonderpreisen...
In meinem Schulungs-Zentrum kann
man im Handumdrehen ein Schwert-
meister werden...

Ein Jammer, dass Sie kein Schwert
haben!
Beim Profi-Kurs geht es um die
praktische Anwendung deines Kön-
nens!

Zerschlage 10 Baumstämme unter
Verwendung der komplexesten
Schwert-Techniken!
Erzielst du die vollen 30 Punkte,
soll dein Herz erstarken!

Hast du dich vorbereitet?
Schluchz... Ich habe solche Angst!
Ich werde damit nicht fertig!
Ich will nicht sterben!
Willkommen im Schulungs-Zentrum
des heiligen Schwertes!
Was soll diese Maske?

So verhält sich niemand, der die
Schwertkunst erlernen will.
Komm zurück, wenn du bereit bist!
Ich kenne diesen Jungen nicht.
Warum trägst du die Maske der
Nacht
?

Hältst du meine Anweisungen für
so einschläfernd?
Wie unhöflich! Verschwinde!
Oh! Wie entzückend!
Lass mich deine langen Ohren
streicheln...

Ähem... Wenn du den Schwert-
kampf hier erlernst, werden deine
Hasenohren schmutzig. Nimm sie
besser ab!
.........

In diesem Ausbildungs-Zentrum
wird die Kunst des Schwertes ge-
lehrt. Ich unterrichte jeden, der
ein Schwert besitzt...
Doch vorher solltest du diese
Maske zu Hause lassen...
Warum trägst du die Maske eines
Ninjas? Versuchst du, ein Ninja-
Kämpfer zu werden?

Wie drollig. Ihr Kinder seid so un-
bedarft...
......
Du willst wirklich die Kunst des
Schwertes erlernen?

Mir schmeckt die Milch nicht, und
daher habe ich auch keine Lust,
dich zu unterrichten...
Dieses Ausbildungszentrum dient
dem Studium des Schwertkampfes!
Warum diese Maske? Wie hässlich
und traurig du damit aussiehst.
Wenn du dich ernsthaft mit dem
Schwert auseinandersetzen willst,
dann nimm dieses Ding ab!
Ah! Sie sind ein hervorragender
Briefträger.
Oh, meine Glückwünsche!
Hat ein Freund geheiratet?
Ach ja... jung zu sein...
Hey, nicht übel! Diese Mädchen-
maske ist wunderhübsch! Ich kann
mich nicht konzentrieren, wenn du
das Ding trägst.
Lass sie zu Hause.
Oder... Ich bewahre sie für dich
auf.
Furchtbar! Diese Maske!
Wie furchtbar!!!

Die macht mir Angst.
Nimm sie ab! Nimm sie ab!
Ich bin kein guter Sänger, also
werde ich auch nicht singen. Nicht
mal, wenn du dieses Ding trägst!
......
Warum trägst du diese Maske?
Hau bloß ab, wenn du mich an der
Nase herumführen willst!
Aaaaaah!

Willst du die Kunst des Schwert-
kampfes erlernen, dann nimm diese
Maske ab! Sie erinnert mich an
jemandem aus einem bösen Traum!
Hmm?
...Ist da jemand???
Hier ist das Schulungs-Zentrum
des geheiligten Schwertes!

Hier drinnen gibt es keinen Auf-
marsch! Geh nach draußen, wenn
du es gar nicht mehr aushalten
kannst!
Hier ist das Schulungs-Zentrum
des geheiligten Schwertes!
Warum trägst du diese Maske?

Ich kann den Einsatz solch böser
Waffen hier drinnen nicht billigen!
Komm wieder, wenn du wirk-
lich bereit bist.
Du betrittst das Schulungs-Zen-
trum des geheiligten Schwertes!
Aber warum trägst du die Maske?

Ich stinke doch nicht!
Ich bade mich mindestens einmal
pro Monat!
Ich habe zu tun!
Wenn ich mich durch ein Schwätz-
chen aufhalten lasse, gerät mein
Zeitplan durcheinander.
Meinem Zeitplan nach ist es nun
Zeit für ein Nickerchen.

Schon ein paar Sekunden Ab-
weichung vom Zeitplan würde
die Zustellung verspäten...
Dieser Job ist ein hartes Brot!
Ich habe ein Problem... ein großes
Problem.
Nicht ein Brief wurde aufgegeben...

Was mache ich nur den ganzen
Nachmittag lang...
Wenn mir das doch jemand sagen
könnte!
...Du störst!
Letzte Nacht, da habe ich mir
selbst einen Brief geschrieben und
ihn in den Briefkasten geworfen...

Ich habe ihn gerade herausgeholt!
Und diesen Nachmittag werde ich
ihn zustellen!
Hihihi!
An mich,
du bist ein prima Briefträger, der
seinen Job gewissenhaft erledigt.

Ich habe eine Bitte an mich als je-
manden, der hart arbeitet. Die ge-
samte Stadtbevölkerung ist geflo-
hen. Auch ich möchte fliehen.
Selbst wenn nichts Entsprechendes
auf dem Zeitplan vermerkt ist, will
ich fort... Bitte...
Von mir
Ohhh... Ich will fliehen!
A-Aber das steht nicht auf
meinem Zeitplan.

F-Für mich... hat der Zustellungs-
plan... h-höchste Priorität.
F-Für mich... hat der Zustellungs-
plan... h-höchste Priorität.
Das ist ein Eilpostsiegel!
Es ist von höchster Dringlichkeit.
Ich muss den Brief ausliefern!
Eine Zustellung für Sie, Frau Post-
stellenleiterin!!!
Ich werde fliehen.
Das ist ein Befehl der Poststellen-
leiterin.

Nun bin ich frei! Ich werde mir
meinen eigenen Zeitplan machen!
Es gab nur einen einzigen Brief
heute.
Es ist zum Heulen...

Aber ich werde ihn perfekt zustel-
len.
Ich habe einen Brief für dich!
...Er scheint heute nicht da zu
sein.
Brief hier einwerfen.
Ka-Tsching!
Nur Briefe werden akzeptiert!
Ka-Tsching!
Vielen Dank für die Benutzung des
Post-Service!
Ka-Tsching!
Dein Brief wurde empfangen!
Ka-Tsching!
Dein Brief wird heute Nachmittag
zugestellt.
Ka-Tsching!
Dein Brief wird morgen zugestellt.
Ka-Tsching!
4, 5, 6...
Huch!
...Du hast mich erschreckt.

Unterbrich mein Training nicht!
Ich versuche, exakt 10 Sekunden
lang im Geiste zu laufen, ohne da-
bei auf die Uhr zu schauen.

Ich befand mich mitten im menta-
len Training!
Du magst das lächerlich finden,
aber es ist gar nicht so einfach!
Willst du es mal versuchen?

Ja
Nein
Dann stör mich nicht weiter!
Drücke (A), um anzufangen! Warte
10 Sekunden ab. Genau dann,
wenn du glaubst, die 10 Sekunden
wären um
, drücke noch einmal (A)!
Deine Zeit betrug Ä.
Häh?!?
10 Sekunden?!?
Das ist außergewöhnlich!
Dein Zeitgefühl ist dem eines
Postboten ebenbürtig!

Als Dank für diese beeindruckende
Vorstellung gebe ich dir das hier!
Das glaube ich einfach nicht!
Ich muss mehr trainieren!
Viel mehr!
Aach! Fast!
Das war aber knapp...

...Ach, nichts. Ich murmle nur so
vor mich hin.
Siehst du! Hab ich dir nicht ge-
sagt, dass es schwer ist?
10 Sekunden sind überschritten!

Meine Güte, was bist du langsam!
Du siehst aus, als wolltest du es
noch mal versuchen...
Ich gewähre dir einen weiteren
Versuch, aber das kostet dich
2 Rubine!
Willst du es immer noch versu-
chen?
Ja
Nein
Grrr! Du hast mich bei meinem
Training gestört!
Fort, fort!
Das sind zu wenig Rubine!
Grrrrr... Du störst mein Training!
Huch!
Was zum... Du schon wieder?!?

Hör endlich auf, mein Training zu
unterbrechen!
Also...

Im Geist laufe ich für genau 10
Sekunden
, ohne dabei auf die Uhr
zu sehen. Ich bin mitten im menta-
len Training!
Du darfst es probieren, aber es
kostet dich 2 Rubine!
Huch! Diese Ohren!!!
Ach, die sind ja gar nicht echt...
Du hast mich ganz schön er-
schreckt!
Stör mich nicht beim Training!
Gut gemacht!
Ka-Tsching!
Etwas anderes als ein Brief ist
eingeworfen worden.
Ka-Tsching!
Gute Arbeit.
Ka-Tsching!
Bitte bring die Eilpost direkt zum
Postamt. Sie wird auch nachts
angenommen.
Ka-Tsching!
Ich habe eine Zustellung für Sie,
Frau Poststellenleiterin!
Du liebe Güte, das gibt's doch
nicht! Du bist ja immer noch da?
Für... für... für die morgige Zustel-
lung verläuft alles planmäßig!
Wovon sprichst du?!?
Hast du mal in den Himmel gese-
hen? Es ist schrecklich!
Aber, aber...
Um Himmels Willen! Ach!!!
Was sollen wir bloß tun?!?
Das kommt von Kafei!
Eine Eilzustellung!
Ich bin so glücklich!
Wer hätte gedacht, dass zum Ende
hin noch so etwas passiert!

Ich danke dir!
Aber jetzt solltest du fliehen.
Das ist ein Befehl!
Verstanden!
Den brauche ich jetzt nicht mehr...
Da, nimm ihn!
Äh, Entschuldigung...
Nur Dekus können hier mitmachen!
Link-Kindchen, du musst
dich gegen deine beste Zeit be-
haupten.
Wie wär's? Wird das Kindchen
spielen?
Link-Kindchen, du musst
dich gegen deine beste Zeit be-
haupten.
Link-Kindchen, schaffst du
einen weiteren Tagesrekord?
Wie wär's? Wir haben nur bis zum
Karneval geöffnet, der ja bereits
übermorgen stattfindet. Also,
Kindchen, wagst du ein Spiel?
Link-Kindchen, du musst dei-
ne eigene Bestzeit schlagen!
Link-Kindchen, viel Glück!
Nun kannst du versuchen, in den
nächsten Tagen eine Rekordserie
aufzustellen.
Obwohl heute Abend der Karneval
stattfindet, ist da oben nichts los.
Bisher ist noch niemand herunter-
gekommen, um ein Spiel zu wagen.
Link-Kindchen, willst du
eine Runde spielen?
Obwohl heute Abend der Karneval
stattfindet, ist hier noch niemand
aufgetaucht. Das ist wirklich unge-
wöhnlich.
Das ist deine Chance, Kindchen.
Willst du spielen?
Ein Spiel kostet 10 Rubine.

Ich probier's!
Danke, lieber nicht...
Schau mal wieder rein!
Du besitzt nicht genügend Rubine!
Also gut. Benutze diese Deku-Blu-
me
. Viel Spaß!
Schaffst du es, innerhalb der
aktuellen Bestzeit alle Rubine ein-
zusammeln, erhältst du einen
Sonderpreis.
Aber wenn du auch nur ein einzig-
es Mal abstürzt, ist das Spiel
vorüber!
Der heutige Rekord liegt bei
ú.
Versuche, in noch kürzerer Zeit
alle Rubine einzusammeln.
Der heutige Rekord liegt bei
û.
Versuche, in noch kürzerer Zeit
alle Rubine einzusammeln.
Der heutige Rekord liegt bei
ü.
Versuche, in noch kürzerer Zeit
alle Rubine einzusammeln.
Die Zeit ist abgelaufen.
Das war's!
Sehr schade!
Doch du kannst jederzeit von
neuem beginnen.
Hihi!
Huups!
Das war's!
Du kannst es probieren, so oft du
willst.
...Oder besser: Solange deine
Rubine reichen! Hihi!
È
Wow... Das ist ein neuer Rekord!
...Nimm dies!
Schau doch mal wieder rein,
Link-Kindchen.
Das muss ich mir notieren!
Wie war dein Name, Kindchen?
Hmm, hmm... Link?
...Ein höchst ungewöhnlicher Name
für einen Deku!
Schau morgen noch mal rein, falls
du es einrichten kannst!
È
...Erstaunlich. Wieder ein Rekord...
Schon der dritte in Serie?!?
Wow... Du hast uns drangekriegt!
Nun gut, offensichtlich bist du ein
Profi, und die haben hier nichts zu
suchen. Nimm das und komm bloß
nicht wieder her!
So ein junges Gesicht...
...Und doch haben wir es mit einem
erbitterten Herausforderer zu tun!
Oh! Das ist Link!
Versteck dich!
Wir müssen uns um eine neue
Aufstellung kümmern!
Geh nach Hause!
Gut, es ist vorbei!
È
Nun, das war es wohl!
Gut! Schlüpfe in die Deku-Blume.
Das Spiel beginnt in dem Moment,
in dem du herausspringst!
Ich glaube, wir haben einen Besu-
cher, Liebling.
Ob das wohl ein Kunde ist,
Schätzchen?
Doch soweit ich erkennen kann,
hat er keinen Bogen, Liebling.
Ach... Dann kann er auch nicht
spielen, oder, Schätzchen?
Was machen wir mit ihm, Liebling?
Er hat ganz bestimmt keinen Bo-
gen, also kann er hier auch nicht
spielen...
Ach... Zu schade! Aber, Schätz-
chen, auch wenn er keinen Bogen
hat, kann er doch vielleicht mit
etwas anderem schießen...
Was machen wir bloß mit ihm,
Liebling? Ich glaube nicht, dass
dieser da mit einem Bogen umge-
hen kann...
Aber er scheint Blasen ver-
schießen zu können. Also lassen
wir ihn spielen, Schätzchen.
Ach! Möchte der kleine Deku-Kerl
noch einmal spielen?
Das Ziel-Schießen läuft bis heute
Abend
. Warum lassen wir ihn nicht
spielen, Schätzchen?
Möchtest du spielen?
Dieses Mal ist es etwas ganz
Besonderes...
Ist heute nicht der Tag des Ziel-
schießens
, Schätzchen?
Aber so weit ich es erkennen
kann, hat er gar keinen Bogen,
Liebling.
Oh... Dann kann er heute gar nicht
mitspielen, Schätzchen?
Schau nur, ist das nicht der
Rekordhalter, Liebling?
Möchtest du noch einmal spielen?
Die Krabbelminen-Schießbude ist
bis heute Abend geöffnet, nicht
wahr, Schätzchen?
Oh! Möchtest du einen Versuch
wagen?
Die Krabbelminen-Schießbude ist
bis heute Abend geöffnet, nicht
wahr, Schätzchen?
Oh! Möchtest du einen Versuch
wagen?
Die Krabbelminen-Schießbude ist
den ganzen Tag über geöffnet,
nicht wahr, Schätzchen?
Doch soweit ich erkennen kann,
hat er gar keine Bomben-Tasche,
Liebling.
Oh... Dann kann er heute gar nicht
mitspielen, Schätzchen?
Hast du gerade diese perfekte
Trefferzahl abgeliefert?
Möchtest du noch einmal spielen?
Bis zum Abend läuft hier das Bas-
ket-Bomben-Spielchen
, nicht wahr,
Schätzchen?
Ach, hattest du nicht gestern
schon eine perfekte Punktzahl?!?
Möchtest du noch einmal spielen?
Bis zum Abend läuft hier das Bas-
ket-Bomben-Spielchen
, nicht wahr,
Schätzchen?
Ach, hattest du nicht gestern
schon eine perfekte Punktzahl?!?
Möchtest du noch einmal spielen?
Heute wird Basket-Bomben gespielt,
nicht wahr, Schätzchen?
Oh! Möchtest du einen Versuch
wagen?
Bis zum Abend läuft hier das
Basket-Bomben-Spiel, nicht wahr,
Schätzchen?
Ach, möchtest du nicht spielen?
Heute wird den ganzen Tag lang
Basket-Bomben gespielt, nicht
wahr, Schätzchen?
Ah! Du bist es schon wieder?
Möchtest du immer noch spielen?
...
Oh! Hattest du nicht gerade eine
perfekte Punktzahl? Möchtest du
noch einmal spielen?
Das Ziel-Schießen geht noch bis
heute Abend, nicht wahr,
Schätzchen?
Oh! Du hast doch bereits an zwei
aufeinanderfolgenden Tagen eine
perfekte Trefferzahl gehabt. Willst
du einen weiteren Versuch wagen?
Das Ziel-Schießen geht noch bis
heute Abend, nicht wahr,
Schätzchen?
Oh! Du hast doch bereits an zwei
aufeinanderfolgenden Tagen eine
perfekte Trefferzahl gehabt. Willst
du einen weiteren Versuch wagen?
Heute ist den ganzen Tag über
Ziel-Schießen, nicht wahr,
Schätzchen?
Oh! Möchtest du einen weiteren
Versuch wagen?
Das Ziel-Schießen geht noch bis
heute Abend, nicht wahr,
Schätzchen?
Oh! Bist du nicht...
Du hattest bereits eine perfekte
Trefferzahl, richtig? Ein weiterer
Versuch?
Heute ist doch ein Zielschieß-Tag,
nicht wahr, Schätzchen?
Oh, möchtest du es noch mal
wagen?
Ziel-Schießen findet bis heute
Nacht statt, nicht wahr,
Schätzchen?
Oh! Willst du einen Versuch
wagen?
Heute ist den ganzen Tag über
Ziel-Schießen, nicht wahr,
Schätzchen?
Was machen wir mit ihm, Liebling?
Es sieht nicht so aus, als könne
er Bomben benutzen.
Oh... Dann kann er heute gar
nicht mitspielen, Schätzchen?
Ein Spiel macht 10 Rubine.

Ich möchte spielen!
Nein, lieber nicht...
Liebling, er will gar nicht spielen...
Er scheint nicht genügend Rubine
dabei zu haben. Was machen wir
jetzt, Liebling?
Auf Wiedersehen!
Triff alle Ziele in der Zeit, die wir
für unser Tänzchen benötigen!
Aber wenn du von der Plattform
fällst, ist das Spiel vorbei.
Stimmt's, Schätzchen??
Triff alle Ziele in der Zeit, die wir
für unser Tänzchen benötigen!
Aber wenn du von der Plattform
fällst, ist das Spiel vorbei.
Stimmt's, Schätzchen?
Wirf eine Bombe in jeden einzel-
nen Korb. Du hast solange Zeit,
bis unser Tänzchen vorbei ist!
Sei vorsichtig! Wenn du zu kräftig
wirfst, fällst du herunter!
Stimmt's, Schätzchen?
Triff jedes Ziel mit einer Krabbel-
mine
! Du hast solange Zeit, bis
unser Tänzchen vorbei ist!
Fällst du allerdings herunter, ist
das Spiel vorbei.
Stimmt's, Schätzchen?
Bist du bereit?
Lass die Musik spielen!
Hast du das gesehen? Liebling,
das war perfekt...

Wir werden unser Glück mit ihm
teilen, Liebling.
Wie nervtötend! Zeig mir mehr
von deiner Liebe, Schätzchen!
L-L-Liebling!!!
Er... Er hat an drei Tagen hinter-
einander eine perfekte Trefferzahl
erzielt.
Das ist alles, was wir noch für
ihn übrig haben, Liebling.
Ich frage mich...
Sind wir eigentlich wirklich
glücklich?
...Schätzchen?
Ich frage mich...
Sind wir eigentlich wirklich
glücklich?
...Schätzchen?
Liebling!
Schon wieder eine perfekte
Trefferzahl...
...
Das war's!
Es ist bereits vorbei, Liebling!
Es kam mir vor, als würde ich
träumen, Schätzchen.
Oh! Ich hab's dir gesagt...
Wir haben bereits gewonnen, Lieb-
ling!
Ich freue mich, Schätzchen!
Autsch!
Willkommen im Gasthof "Zum
Eintopf"
.
Ähm, möchten Sie ein Zimmer?

Ja
Nein
...Wie?!?
Sie bleiben ...heute Nacht?
Es tut mir sehr Leid, aber heute
ist kein Zimmer mehr frei.
Wir sind völlig ausgebucht.

Vor dem Karneval ist es sehr
schwer, ein Zimmer zu finden. Es
tut mir wirklich Leid.

Ich empfehle Ihnen, das nächste
Mal rechtzeitig zu reservieren.
Oh, wirklich... Wie schön!

Vor dem Karneval sind wir immer
völlig ausgebucht. Es tut mir sehr
Leid, aber wir müssen viele Leute
wieder wegschicken.
Ich empfehle Ihnen, rechtzeitig zu
reservieren, wenn Sie während des
Karnevals in die Stadt kommen
wollen.
Bitte besuchen Sie den Gasthof
"Zum Eintopf"
bald wieder!
Ähm... Bleiben Sie... über Nacht?

Kann es sein, dass ich Sie das
schon mal gefragt habe?

Meine Mutter sagt immer, ich soll
mir die Gesichter unserer Gäste
merken. Aber ich bin leider etwas
vergesslich.
Viel Spaß beim Karneval der Zeit.
Ähm... Haben Sie eine
Reservierung?
Ja
Nein
Sehr gut, die Reservierung liegt
also vor!
Herr Link, nicht wahr?
Einen Moment bitte.
Herr Link,
das Zimmer wird Ihnen natürlich
erst ab Nachmittag berechnet.

Sie bekommen die "Waffenkammer"
im ersten Stock. Hier ist Ihr
Schlüssel.
Haben Sie schon den Platz vor
dem Uhrturm besucht?

Gerade jetzt wird alles für die
Karnevals-Bräuche fertiggestellt.

Es wird auch dieses Jahr wieder
ein unvergessliches Erlebnis!

Ich hoffe, Ihnen gefällt unsere
Tradition.
Fühlen Sie sich wie zu Hause...
Gute Nacht...
Die Stadt ist voll von Leuten-goro.
Man muss sich richtig durch-
zwängen-goro...
Es tut mir sehr Leid, aber ich habe
kein Zimmer mehr frei. Alle Betten
sind belegt.
Aber ich habe eine Reservierung-
goro.
Mein Name ist Link,
haben Sie nichts da-goro?
Herr Link.
Ah! Ich habe Ihre Reservierung.

Sie bekommen die "Waffenkammer"
im ersten Stock. Hier ist ihr
Zimmerschlüssel.
Dieser Laden fällt auseinander.
Der Boden sieht aus, als könnte
man ihn per Hand auseinander-
nehmen-goro.
Ich habe reserviert...
Mein Name lautet Link-goro!
Herr Link-goro?
Unter diesem Namen habe ich
leider keine Reservierung.

Einer klingt zwar sehr ähnlich,
aber...
Wie?!? Tatsächlich-goro?
Nun, das Wetter ist recht ange-
nehm. Ich werde einfach draußen
schlafen-goro.
Es tut mir wirklich Leid.
Das Leben ist nicht einfach-goro...
Ah!
Äh, äh, äh, ähm, ähm...
Was ist das?
Ich habe es Ihnen gerade
zugestellt!
Ah! Warten Sie!

Dieser Brief, w-woher haben Sie...?
Aus dem Briefkasten natürlich!
D-Das meinte ich nicht! Aus
welchem Briefkasten?!?
Aus irgendeinem Briefkasten.
Das meinte ich auch nicht!
Es ist gleich Mittag. Ich muss nun
in die Küche.

...Großmutter wartet sicher schon.
Ich muss mich beeilen! Für den
Nachmittag hat sich ein Gast an-
gesagt. Stress! Stress! Stress!
Ursprünglich hatten wir ein Café.
Nach dem Tod meines Großvaters
haben wir uns aber mehr auf
Zimmervermietung spezialisiert.
Wir haben nur ein kleines Haus
mit zwei Zimmern, aber gerade zu
dieser Zeit kommen viele Leute in
die Stadt.
Hast du gesehen, wie die Künstler
draußen proben? Die Gäste im
ersten Stock üben sich nachts in
Gesang und Tanz.
Heute Nachmittag kommt ein Gast,
der das Zimmer nebenan bekommt.
Ich hoffe, das gibt keine Probleme.
Mmm... Mmm?
Bitte nicht ansprechen...
Ich lasse sonst den Teller fallen...
Oh, Tortus.
Ich habe schon gegessen.
Großmutter... Ich bin's. Anju!
Tortus war mein Vater...

Und du hast noch nicht gegessen!
Natürlich habe ich schon gegessen.
Flink, flink! Nimm das wieder weg!
Aber du musst was essen.
Iss jetzt bitte!
Ich habe dir doch gesagt, dass ich
bereits gegessen habe, Tortus!
Unmöglich dieses Kind!
Dann lass es halt bleiben.
Ich geb auf...
Schwein gehabt!
"Schwein gehabt?"
Äh...
R-R-REIM gehabt! M-M-Möchtest
du vielleicht, dass ich dir eine
Geschichte vorlese?
Oh... Diese Maske...

Du also auch...
Du bist auch auf der Suche nach
Kafei.
Du bist auch auf der Suche nach
Kafei?
Ich habe eine Bitte!
Kafei... Ich habe einen Hinweis...
der dir helfen wird, ihn zu finden.
Komm heute Nacht um 11:30 in die
Küche.
Da sind wir ungestört.
Ich werde mich selbst auf die
Suche nach ihm machen. Ich kann
sonst niemanden darum bitten.
Ich kann ihn nicht finden...
Kafei...

Wo...
Ich frage mich, wohin er wohl ver-
schwunden ist.

Und außerdem rückt unser Hoch-
zeitstermin immer näher...
Ah! ...Ähm... Ach, nichts!
Es tut mir Leid, dich so spät noch
mit meinen Sorgen zu belästigen.
Es geht um ihn... Kafei.
Ich habe einen Brief von ihm
erhalten.

Das ist schon merkwürdig...
Ein Brief von einer vermissten
Person...

Aber es gibt keinen Zweifel. Der
Brief ist von ihm!

Ich... fühle es...
Bitte!
Hier, nimm diesen Brief.

Wenn der Brief zugestellt wird...
wenn er ihn in Händen hält,... dann
hast du die Chance, ihn zu
treffen!
Bitte sag ihm, dass Anju auf ihn
wartet.

Und bitte, nachdem du ihn gesehen
hast...
Sag mir, wie er aussah.

Ich habe Angst... Ich kann nicht
gehen.
Erlaubst du mir, dich um dies zu
bitten?
Ja
Nein
Ich danke dir... von ganzem
Herzen.
Bitte wirf diesen Brief früh
morgens ein.
...Ah, ähm... Solltest du dich nicht
besser in Sicherheit bringen?
...Ah... Das Wetter heute ist nicht
gerade einladend.
Ich habe mich entschlossen, auf
ihn zu warten. Ich habe ihm mein
Versprechen gegeben.

Ich habe Vertrauen.
Ich glaube ihm.
Oh...

Hast du ihn getroffen?

...Es tut mir Leid. Es ist zu spät,
oder?
Oh...

Hast du ihn getroffen?

...Es tut mir Leid.
Es ist wohl noch etwas zu früh.
Oh...

Hast du ihn getroffen?
Ah!
...Das ist von Kafei!
Ich... Ich... Danke dir...
...vom Grunde meines Herzens!
Ähm... Was ist das?
Verzeihung.
Hast du hier irgendwo einen Mann
gesehen?
Er sieht so aus...
Er... ist vor circa einem Monat
verschwunden. Er hatte seine
Hochzeits-Maske dabei.
Ich... habe eigentlich... Angst, ihn
zu finden...

...und den Grund dafür zu er-
fahren, warum er plötzlich ver-
schwand.

Denn vielleicht bin der Grund...
ich...
Nur noch zwei Tage bis zum
Karneval.
Soll ich warten?
Kafei...
Ah! Diese Maske...
Du bist auch auf der Suche nach
ihm.
Ich kam hierher, weil ich ihn
selbst suchen wollte, aber...
Was für eine Bruchbude. Das soll
ein Erste-Klasse-Zimmer sein?
Man kann alles hören, was im
Zimmer nebenan gesprochen wird.
Aber was soll's... Immerhin müssen
wir nicht bezahlen.
Siehst du? Hier fällt schon alles
auseinander. Man kann sogar
hören, was nebenan gesprochen
wird.
OK, Anju, am Abend fahren wir
auf die Ranch.

Cremia gewährt uns Zuflucht. Sie
ist wirklich deine beste Freundin.
Ich frage mich, ob Kafei wirklich
bei Cremia ist...
Kafei ist dort, und deine Mutter
wird ihm den Hintern versohlen.

Und denk nur an Cremia. Sie
braucht einen starken Partner und
die Unterstützung von Madame
Aroma.
Wenn Kafei wirklich mit Cremia
durchgebrannt ist, wird sie sie
beide kriegen. Sei nicht mehr
traurig. Was hast du schon von
einem Kerl zu erwarten, der kurz
vor seiner Hochzeit verschwindet.
Du wärst wohl nur mehr unglück-
lich. ...Genau wie deine Mutter.
Aber in dem Brief stand, dass er
zurückkommen würde...
Zurück wohin???
Diese Stadt wird übermorgen unter
den Trümmern des Mondes begra-
ben liegen!
Vergiss diesen Brief. Konzentriere
dich auf dich selbst.
Alles andere wird sich ergeben...
Ja...
Mutter. Danke.
Jeder sucht nach Schutz.
Es hätte alles so einfach, so
schön sein können. Doch jetzt
fühle ich nur noch Trauer.
Heute Abend brechen wir zur
Romani Ranch auf. Du solltest
dich auch langsam beeilen und die
Stadt verlassen.
Vielleicht habe ich mich
getäuscht...
Aber er hat es doch gesagt...
Am Morgen der Hochzeit...
Er würde mich in meinem Zimmer
abholen...
Und ich habe versprochen, auf ihn
zu warten.
Aber... es ist wohl zu spät.
Anju hat in ihrem Zimmer auf
Kafei gewartet.

Es ist närrisch, einem Mann
Glauben zu schenken.

Auch ich habe einst geglaubt, mein
Mann würde aus heiterem Himmel
wieder auftauchen.

Oh, Anju...
Vielleicht trage ich die Schuld
daran, dass dieses Kind so ver-
trauensselig ist.
!!!
...Ich war wohl ein bisschen hart
mit Anju. Aber vielleicht ist es
besser so.

Alles, was jetzt noch zählt, ist
das nackte Überleben.
Es tut mir Leid.
Wir werden am Abend, ebenso wie
alle anderen, die Stadt verlassen.

Du solltest nun auch gehen.
Es sieht so aus, als wäre es
morgen früh soweit.
Es tut mir Leid.
Alle unsere Zimmer sind vermietet.
Oh, Tortus, du kommst spät...

Morgen müssen wir früh aus den
Federn. Ich werde dir morgen
wieder eine Geschichte vorlesen.
Oh, Tortus.
Hast du deinem Vater geholfen?

Dann lass mich dir eine
Geschichte vorlesen.
Welche Geschichte möchtest du
hören?

Ich gehe wieder.
Karvenal der Zeit (2 Stunden)
Vier Giganten (bis zum Morgen)
Du willst also die Geschichte vom
Karneval der Zeit hören?

Bald findet der Karneval wieder
statt. Daher solltest du gut über
seine Bedeutung Bescheid wissen.
Zwar ist die Geschichte ein wenig
lang, aber mal sehen. Ähem...
"Der Karneval der Zeit"
Jedes Jahr beginnt die Zeit der
Harmonie, wenn Sonne und Mond
aufeinander ausgerichtet sind.
Eingedenk der Art und Weise, in
der Natur und Zeit ohne Unterlass
fortschreiten, feiern die Völker
der vier Welten auf dem Karneval
eben diese Harmonie, und bitten
um ein fruchtbares Jahr.
Schon seit jeher tragen die
Menschen Masken, welche die vier
Götter der vier Welten darstellen.

Nunmehr ist es zum Brauch gewor-
den, dass jeder Besucher eine
selbstgemachte Maske mitbringt.

Man sagt, dass ein Paar, welches
am Tag des Festes in den Bund
der Ehe tritt und eine Maske als
Zeichen seiner Einheit trägt, auf
ewig glücklich bleiben wird.
Der Uhrturm steht im Mittelpunkt
des Karnevals. Am Vorabend der
Feierlichkeiten öffnet sich die Tür
zu seinem Dach.
Von dort aus wird eine Zeremonie
abgehalten, um die Götter zu
rufen. Dies geschieht durch den
Gesang eines alten Liedes.
All diese Feiern und Bräuche
dienen dazu, die Götter milde zu
stimmen, sodass sie uns im
folgenden Jahr eine reiche Ernte
gewähren.
Du warst sehr brav!
Das ist alles, Tortus!

Also sag mir: Wann öffnet sich
die Tür zum Dach des Turms?
Am Vorabend des Festes.
Keine Ahnung.
Tja, dann müssen wir es wohl
nochmals durchkauen.
Sehr brav! Du bist ein guter
Junge. Ich bin sehr stolz auf dich!
Als Belohnung gebe ich dir etwas
Süßes.
Oh, bist du wach?

Vielleicht war die Geschichte ein
bisschen zu langweilig für dich.

Aber gib nicht auf. Wir versuchen
es mal wieder!
Die Vier Giganten also?

Die Geschichte ist zwar ein wenig
lang, aber sehr interessant. Also
pass gut auf!
Ähem...
"Die Vier Giganten"
Diese Geschichte stammt aus
einer Zeit, als die vier Völker
noch vereint waren. Zu dieser Zeit
lebten alle Wesen zusammen, und
die vier Giganten lebten unter
ihnen.

Am Tag des Festes zur Feier der
reichen Ernte sprachen die Gi-
ganten zu den Leuten...

"Wir werden nun schlafen und
euch schlafend bewachen..."

"100 Schritte im Norden,
100 Schritte im Süden,
100 Schritte im Osten,
100 Schritte im Westen."
"Wenn ihr in Not seid, dann ruft
uns mit lauter Stimme, und tut
uns euer Begehren kund, wie: 'Der
Sturm hält uns gefangen.'"
"Oder: 'Der Ozean will uns ver-
schlingen.' Eure Rufe werden uns
ereilen..."
Doch... Es gab Einen, den diese
Kundtuung gleichermaßen
schockierte und traurig machte.

Ein kleiner Kobold.

Bevor die Giganten die vier Welten
erschufen, war der Kobold schon
ihr Freund.

"Warum müsst ihr gehen?"

"Warum bleibt ihr nicht hier?"

Er fühlte sich im Stich gelassen,
so ließ er seinen Zorn an den vier
Welten aus.

Ständig quälte er die Menschen.
Durch all dies Unglück stimmten
sie ein Gebet an die Giganten an,
die in allen vier Himmelsrichtungen
in tiefem Schlummer lagen.
Die Giganten hörten die Rufe und
antworteten in dumpfem Grollen.
"Oh, Kobold. Wir sind die Be-
schützer dieser Völker."
"Dein Tun und Treiben ist von
schlechten Gedanken beseelt.
Verlasse die vier Welten, oder wir
werden dich in Stücke reißen!"
Nun war der Kobold noch er-
schrockener und trauriger.
Seine alten Freunde hatte er nun
endgültig verloren.
Er verschwand jenseits des
Himmels. So war die Harmonie nun
wieder hergestellt. Die Völker
waren froh und huldigten den
Giganten wie Göttern. So lebten
alle glücklich und zufrieden...
Braver Junge! Hat dir die
Geschichte gefallen, Tortus?

Was haben die Leute getan, um
die Giganten zu rufen?
Sie sangen ein Lied.
Keine Ahnung.
Oh, wirklich?
Aber du hast brav zugehört, des-
halb bin ich froh.
Zur Belohnung gebe ich dir etwas
Süßes.
Das ist richtig. Doch man konnte
dieses Lied nicht einfach irgendwo
singen.

100 Schritte im Norden,
100 Schritte im Süden,
100 Schritte im Osten,
100 Schritte im Westen.
Der Punkt, an dem sich die vier
Giganten trennten, war genau in
der Mitte dieser Stadt.
Oh, bist du wach?

Ich glaube, das war ein wenig zu
viel.

Aber gib nicht auf. Versuche es
später mal wieder.
Oh, Tortus, bist du bereit?

Es ist schon lange her, dass wir
ein Picknick auf der Romani Ranch
hatten.
Ist ihr Brautkleid nicht
wunderschön?

Als wir noch Kinder waren, gaben
wir uns das Versprechen, am Tag
des Karnevals zu heiraten.

... Aber mein Versprechen...
Ich konnte es nicht halten.
Ich... Ich kenne dich.

Welch ein vertrautes Gefühl. Vor
langer Zeit... Ja! Wir waren noch
Kinder. Wir gaben uns ein Ver-
sprechen... Habe ich nicht Recht?
Die Masken der Sonne und des
Mondes...
Wir wollten sie am Tag des
Karnevals austauschen.
Ich fühlte mich so glücklich...
Anju...
Verzeih mir, dass ich so spät bin.
...Willkommen zu Hause.
...Ti-hii! Zwar sind sie ein Liebes-
paar, doch sie sehen aus wie
Mutter und Kind.
Lass uns nun die Masken aus-
tauschen.
Wir haben unseren Eid erfüllt und
sind nun ein Paar.
Du bist unser Zeuge. Bitte nimm
diese Maske als Zeichen unserer
Dankbarkeit!
Bitte verlasse nun die Stadt.
Wir bleiben hier.

Wir wollen zusammen die auf-
gehende Sonne begrüßen.
Hmmm... Ah, nein, das wird nicht
funktionieren. Nein... Das ist zu
einfach...
Wir müssen es diesmal ohne
Probe schaffen... Nun, so wie
jedesmal...
Wir brauchen neue Schritte.
Vielleicht mit ein paar Sprüngen...
Marilla gefällt diese Choreografie,
aber sie macht dauernd Fehler.
Judo tanzt sehr gut...
Vielleicht sollten wir noch ein paar
Drehungen einbauen.
Wenn wir das Stück einfach nur
in die Länge ziehen, wird sich das
Publikum langweilen.
Am liebsten würde ich unserem
Boss die Schuld geben und ins
Dorf zurückkehren. Aber Judo
würde das nicht gutheißen.
Wir sollten das Lied jetzt nicht
mehr wechseln... Guru-Guru wird
es wohl nicht schaffen, die Musik
ein weiteres Mal zu ändern...
Wir haben uns zwar gut vorberei-
tet, aber unser Boss benimmt sich
ein wenig eigenartig. Wir haben
noch nicht mal die Bühne gesehen.
Es sieht so aus, als müssten wir
auftreten, ohne eine einzige Probe
gehabt zu haben.
Meister!
Bitte wohnt unserer Darbietung
bei!
Stör uns nicht!!!
Danke, dass du uns diesen Tanz
beigebracht hast.
Du bist unser Meister!
Meister! Ihr seid großartig!
Duu-duu-duuuu...
Sprich sie jetzt nicht an!

Sie arbeitet noch an ihrem Tanz
für den Karneval.
Duu-da-daa...

...Aber die Musik ist schon fertig.
Duut-duu-duuu...
Es bleibt keine Zeit mehr.
Der Tanz ist noch nicht fertig.

Das Lied ist fertig,
der Tanz aber nicht.

Ich wünschte, jemand würde den
Mädchen einen flotten Tanz-
schritt beibringen.
...Du-dii-du...
La-la-la...
Sie sagen, ich bin zu laut.
Viel zu laut, während ich
auf meinem Zimmer übe.
Sie waren böse.
Seufz... Jetzt bin ich traurig.
Ich bleibe die Nacht über hier,
und halte mich von ihnen fern.
La-la-la...
Sie sagen, ich war zu laut.
Viel zu laut, als ich auf meinem
Zimmer übte.
Jetzt sind sie böse.
Seufz... Und ich bin traurig.
Jetzt denke ich nur an die
Vergangenheit, damit ich nicht
an die üble Gegenwart denken
muss. Jaja, das werde ich tun...
Hochverehrtes Publikum! Vor
langer Zeit war ich Mitglied in
einer tierischen Band, mit Hunden
und Eseln und so.
Wie konnte ich? Wie konnte ich?
Wiiiie war es nur mö-höglich?
Ein Mensch da unter Tieren?!?
Ist er selbst denn auch so eins?
Sie waren alle großartig. Aber
etwas gab es, das hat mich
gestört.
Warum er...? Warum er...?
Waaarum nur der Hundekerl?!?
Was war los mit mir?
Was war los mit ihm???
Oh, dieser Hund, er war erstaun-
lich! Er war der beste Bandleader,
den man sich vorstellen kann. Er
hat immer alle motiviert.
Und deshalb... Und deshalb...
Haaaab ich sie gesto-holen...
Die Maske von dem Hund.
Ich war's, der es tat.
Ich wollte sie haben, weil es die
Maske des Bandleaders war.
Aber ich brauche sie nun nicht
mehr. Ich gebe sie meinem Gast.
Der Hund, er war ein guter
Lehrer. Seine Schüler erlangten
rasch die Reife und wurden zu
Erwachsenen.
Huhuuu! Ganz, ganz seltsame
Dinge gehen in dieser Stadt vor.
Wenn ich darüber nachdenke, be-
komme ich noch Falten!
Du Lieber, du! Hast du denn von
den bösen, bösen Gerüchten über
die Sümpfe im Süden und die
Entführung gehört?
Oh, bei meinem Nagellack!
Die Entführung!!!
Jahaa! Sie haben die Kleine ent-
führt. Hoffentlich hat sie sich
keinen Nagel abgebrochen.
Das wäre schräääcklich!
Huu, huu, huu, huu, huu!
Wir sind die Jongleure der
Gorman-Truppe! Wir üben für den
Karneval. Er findet nur statt,
wenn der Erntemond anbricht.
In diesem Fall natürlich: Wenn der
Mond mit seiner Sense hernieder-
stürzt, um Seelen zu ernten!
Hu! Hu! Ich habe gehört, der
Aufprall wird härter als eine
tiefgefrorene Puderquaste, die auf
den Badezimmerboden fällt.
Wir sind Entertainer. Wir müssen
dafür sorgen, dass die Leute
lachen. Egal, wie schlecht die
Dinge auch stehen mögen.
Hast du die Geschwister Rosa
schon getroffen? Sie gehören
auch zur Truppe und sind
Zwillinge wie wir.
Genau wie wir! Kannst du dir das
vorstellen? Ich glaube, sie sind
irgendwo in West-Unruh-Stadt, um
dort zu üben.
Zwei Zwillingspaare in nur einer
Truppe! Die Chancen dafür stehen
nicht besonders hoch.
Ich glaube, die Chancen stehen
eins zu einer Million. Nein, warte!
Wohl eher vier zu einer Million!
Möchtest du an unserem reizenden
Kartenspiel teilnehmen?
Du machst wohl Scherze, oder?
Er würde das Ganze viel zu
kompliziert machen!
Was meinst du denn, du Schlingel?
Gegen dich zu spielen ist leicht!
Du siehst aus wie ich, deshalb
weiß ich, wie du aussiehst, wenn
du bluffst!
Pa-Pa-Pa-Papier, bitte!
N-Nicht das!
Yeah!
Ho!
Du hast mich gerettet!
Das ist hier reingeplumpst...
Ich gebe es dir.
La-la-la... Sie haben gesagt,
dass ich zu laut geübt habe.

Jetzt sind sie sauer.
Seufz... Und ich bin traurig.
Ich bleibe einfach die ganze Nacht
lang hier und halte mich von
ihnen fern. Und du bist noch ein
Kind, also ab ins Bett!
La-la-la... Sie sagten, ich hätte zu
laut geübt.

Jetzt sind sie sauer.
Bis zum Morgen bleib ich hier!
Bis der Schmerz vergeht...!
Du-da-da, du-di, du-di...
Oh, was für ein niedlicher Gast.
Hast du eine Reservierung?
Wo ist deine Mutter?
Es tut mir Leid.
Wir sind völlig ausgebucht. Bitte
sag das deiner Mutter.
Es tut mir Leid.
Wir sind völlig ausgebucht. Bitte
sag das deiner Mutter.
Hallo, Herr Deku.
Was sagst du zu diesem Regen?

Fühlt ihr Dekus euch an Regen-
tagen auch so traurig?

Aber Dekus sollten sich über
Regen freuen! So hat wenigstens
einer von uns beiden Grund,
glücklich zu sein...
Ich sollte glücklicher sein,
nicht wahr?
Sprich nicht mit mir mit einer so
hässlichen Maske auf deinem
Gesicht!
Such dir einen sicheren Ort.
Wir kommen schon zurecht.

Wir werden zusammen die auf-
gehende Sonne begrüßen.
Sie haben sie wirklich nicht-goro?
Ich habe sie wirklich nicht.
Wirklich-goro?
Es tut mir schrecklich Leid.
Ähm, Anju...
Wir fahren gleich los...
Murmel, murmel...
Der Wind ist feucht-goro...
Morgen regnet es-goro...
Goro-goro...
Bitte, sag es mir!
Es ist ein Geheimnis.
Ich muss es wissen!
Duu-duu-duuuu...
Sprich sie jetzt nicht an.

Obwohl die Tanzvorführung nun
steht, taucht der Boss nicht auf,
um sie zu sehen.

Obwohl das Lied jetzt steht,
taucht der Boss nicht auf, um es
zu hören.
Duu-duu-duuuu...
Obwohl die Zeit immer knapper
wird, wacht der Boss nicht auf.

Das kann nur eines bedeuten: Der
Boss verheimlicht uns etwas!
Du-di-da-da...
Aber das Lied ist fertig...
Lass uns in der Küche reden...
Ich habe beschlossen, dass wir
morgen die Stadt verlassen
werden. Ich kann von niemandem
erwarten, die Show zu besuchen.
Willst du nicht auch fliehen?

Wenn du nicht weißt, wohin du
gehen sollst, dann geh nach Süden
zur Gorman-Rennbahn. Das ist die
Ranch meiner Brüder.
Meine Brüder... Sie sind nette
Kerle.
.........
Grüne Mütze...
Grüne Kleider...

Anju hat in ihrem Brief von dir
berichtet.

Du bist also auf der Suche nach
Kafei.
...Kannst du ein Geheimnis
behalten?
Ja
Nein
...Hör mal, wenn dir jemand diese
Frage stellt, dann antworte ge-
fälligst mit JA!
Anju hat dir vertraut.
Ich werde dir auch vertrauen.
Ich bin Kafei.
Der Kafei, den wir suchen, ist ein
Erwachsener. Aber wenn ich dich
ansehe, sehe ich nur ein Kind.
Ein Kobold mit einer merkwürdigen
Maske hat mich verwandelt...

Aber ich verstecke mich nicht,
weil ich so aussehe.
Ich ging sofort zur Großen Fee
in den Schrein nahe des Nord-
Tors
...

Aber auf dem Weg dorthin wurde
mir meine wertvolle Hochzeitsmas-
ke
von einem tänzelnden Mann mit
einem grinsenden Gesicht gestohlen.
Nun... Du bist zu unvorsichtig.
Genau wie mein Partner...
Bevor das alles begann, war ich
sehr glücklich. Ich wurde zum Ziel
eines Verbrechens, weil ich in ein
Kind verwandelt wurde.
Oh, das tut mir sehr Leid für
dich.
Ich weiß, dass sich Anju Sorgen
macht. Aber ich kann mich ihr
jetzt nicht zeigen.

Ich habe versprochen, ihr die
Hochzeitsmaske zu bringen, und
sie zu begrüßen.
Dieser Anhänger...
Bitte gib ihn Anju.
Bitte halte diese Geschichte
geheim. Niemand darf davon
erfahren.
Wenn in dieser Stadt etwas ge-
stohlen
wird, taucht es früher
oder später im Kuriositätenladen
wieder auf.
Ich warte nur darauf, dass das
passiert.
Stell dich auf diese Kiste und wirf
einen Blick durch dieses Loch.
Von hier aus beobachte ich die
Kunden im Kuriositätenladen.
Der Kerl wird sicher bald auf-
tauchen. Wenn es soweit ist,
werde ich bereit sein.
Nur herein.
Heut' Nacht...
...hab ich nix zu verkaufen. Ich
scherze nicht! Aber hast du was
für mich?
Ich lass es mich auch was kosten!
Zeig's mir mit (C).
Nein, nein... Das werde ich hier
nicht los.
Hast du was für mich?

Ja
Nein
Dann nicht.
Komm mal wieder vorbei!
Sieh dich ruhig um. Ich habe auch,
...äh, ganz besonders seltene
Ware.
Mein heutiges Sonderangebot ist
noch brandheiß. Ist erst vor ein
paar Minuten reingekommen.
Kein Scherz!
Eigentlich wird so etwas nur im
Bomben-Shop verkauft. Aber ich
habe so meine Quellen...
Es ist eine Bombentasche.
Du solltest rasch zugreifen!
Mein heutiges Sonderangebot ist
die Maske der Nacht, besonders
beliebt bei Nachteulen aller
Art.
Zwar weiß ich nicht mehr, wann
sie hergestellt worden ist, aber
sie ist auf jeden Fall ein sehr
ausgefallenes Stück.
Trägst du diese Maske, findest du
keinen Schlaf. Da kannst du tun
und lassen, was du willst.
Ganz schön unheimlich, was?
Was darf's sein?

Was ist das Sonderangebot?
(C) Gegenstand verkaufen.
Sieh dich mit Hilfe von (+) um.

Mit dem Verkäufer sprechen.
Laden verlassen.
Mein heutiges Sonderangebot ist
noch brandheiß. Ist erst vor ein
paar Minuten reingekommen.
Ich scherze nicht!
Eigentlich wird so etwas nur im
Bomben-Shop verkauft. Aber ich
habe so meine Quellen...
Es ist eine Bombentasche.
Du solltest rasch zugreifen!
Mein heutiges Sonderangebot ist
die Maske der Nacht, besonders
beliebt bei Nachteulen aller Art.

Zwar weiß ich nicht mehr, wann
sie hergestellt worden ist, aber
sie ist auf jeden Fall ein sehr
ausgefallenes Stück.
Trägst du diese Maske, findest du
keinen Schlaf. Da kannst du tun
und lassen, was du willst.
Ganz schön unheimlich, was?
ô
Maske der Nacht: 500 Rubine
Trägst du diese Maske, kann dir
die Müdigkeit nichts anhaben.
ô
Maske der Nacht: 500 Rubine

Gekauft!
Nein, danke.
Bombentasche: 100 Rubine
Verrat's nicht weiter, aber die ist
eigentlich Eigentum des Bomben-
Shops.
Bombentasche: 100 Rubine

Gekauft!
Nein, danke.
Aber du hast schon eine!
Oh!
Ich hab nichts mehr zu verkaufen.
Ich scherze nicht!

Also, hast du was für mich?

Ja
Nein
Danke.
Pass auf dich auf, Kumpel!
Huch?
Der grünbemützte Junge?
Ich habe eine Nachricht von Kafei.
Also, Kafei...
Ich kenne ihn schon, seit er noch
ein Kind war...

Aber als er plötzlich in der Ge-
stalt
dieses kleinen Jungen auf-
tauchte, traute ich meinen Augen
nicht!
Aber als mein Blick auf seine
Fuchs-Maske fiel, die er trug, habe
ich meinen alten Freund sofort
wiedererkannt.
Ich habe ihm diese Maske ge-
schenkt, als er noch ganz klein
war. Ich hätte nie gedacht, dass
er sie noch immer hat.
Ich weiß zwar nicht genau wieso,
aber ich glaube, ich sollte dir das
geben.
Letzte Nacht kam ein Kunde in
meinen Laden...

Kafei hat ihn gesehen, und
plötzlich erbleicht er und läuft ihm
nach.

Dieser Kerl ist ein...
...ein geiziger Dieb namens Sakon.

Ich glaube, er kommt aus Ikana...
...100.
Sei nicht so ein Klemmer, du Geiz-
hals.
200!
Na gut, warum biete ich dir
nicht einfach weniger an?
Du weisst, das ist Eigentum des
Bomben-Shops. Ich könnte ihnen
ja ein bisschen was über dich
erzählen!
Na gut. Fein. Ich nehme es. Aber
du bist hiermit mitschuldig!
Sei kein Narr!
Ein Hehler ist nur ein Mittelsmann,
dem das Wohl seiner Kunden sehr
am Herzen liegt.
Ich weiß von nichts.
Wenn die Ware kommt, dann kaufe
ich sie! Ich stelle eine Einrichtung
dar, die Leuten in Not hilft!
Ich... Ich verstehe.
Das wären dann...
...genau 50.
Da hast du's.
Was?
Du sagtest 100...
Ohhhh... Du willst das heiße Zeug
also nicht loswerden?
W-W-Warte! Abgemacht!
Abgemacht!
Dafür gebe ich dir Þ.

Nehme ich.
Nein, danke.
Du hast nicht genügend Rubine!
Kafei bittet dich, seiner Mutter
dies zu überbringen.
Hübsches Schwert: 100 Rubine
Gerade erst reingekommen. Ein
wahres Schnäppchen. Ich scherze
nicht!
Hübsches Schwert: 100 Rubine

Her damit!
Nein, danke.
Gutes Schwert: 50 Rubine
Du hast kein Schwert, Kumpel. Zu
diesem Preis ist es fast ge-
schenkt! He, he...
Gutes Schwert: 50 Rubine

Her damit!
Nein, danke.
Coole Flasche: 20 Rubine
Ist sie nicht hübsch? Da kann
man vieles drin aufbewahren.
Ebenfalls brandneu!
Coole Flasche: 20 Rubine

Her damit!
Nein, danke.
Die Auswahl ist heute besonders
gut. Wir haben auch nur die
besten Lieferanten.
Die Auswahl ist heute besonders
gut. Wir haben auch nur die
besten Lieferanten.
Hey, Junge! Solltest du nicht bei
deinen Eltern sein? Hopp, hopp.
Raus mit dir!
Argh! Für Leute wie dich habe ich
spezielle Geschäftszeiten. Komm
doch um 'Viertel nach niemals'
vorbei!
...Tut mir Leid.
Faschingsnarren werden nicht
bedient.
Kumpel, du hast Glück!

Der merkwürdige Typ mit dem
komischen Gang hat mir dieses
Diebesgut verkauft.

Eigentlich ist er mein Exklusiv-
Lieferant....Komm schon, sieh dich
um!
(+) Umschauen (B) Aufhören
Die Auswahl ist heute besonders
gut. Wir haben auch nur die
besten Lieferanten.
Der Kerl vom Kuriositätenladen
wollte mich abziehen... Ich will nur,
was mir auch zusteht.
Autsch! Pass auf!
Halt! Dieb!!! Gib einer alten
Dame sofort ihre Tasche zurück!
Ich habe gehofft, dass wir in un-
serem Laden nun endlich größere
Bombentaschen anbieten könnten.
Was für eine Schande...
Und da denkt man immer, dass so
etwas nur anderen Leuten
passiert. Jetzt habe ich aber
meine Lektion gelernt.
Und ich habe gehofft, dass wir in
unserem Laden nun endlich größere
Bombentaschen anbieten könnten.
Es ist ein Jammer...
Ich danke dir. Du hast ihn ver-
trieben. Jetzt können wir in
unserem Laden endlich größere
Bombentaschen anbieten.
Vielleicht stelle ich sie schon
morgen ins Schaufenster.
Ich muss dir wohl danken. Dies ist
zwar eine gefährliche Maske, aber
du kannst damit auf dem Karneval
dein eigenes Feuerwerk machen.
Danke, dass du mir geholfen hast.
Pass auf dich auf...
Ah, nun...
Was für ein kleiner Kunde.

Sei vorsichtig während des Feuer-
werks. Wenn du groß bist, darfst
du auch Bomben kaufen.
Sei vorsichtig während des
Feuerwerks. Wenn du groß bist,
darfst du auch Bomben kaufen.
Verzeihung, bitte.
Ich mach doch gar nichts Verbo-
tenes. Wirklich nicht!
Na, sind die Flossen feucht?
Was? Mikau???
Oder irre ich mich etwa?
Du siehst ihm so ähnlich...
Verzeihung, Verzeihung.

Bist du hier, um Fisch zu kaufen?
Das wundert mich nicht, wenn ich
mir den Zustand des Ozeans be-
trachte...
Wir können uns nur an dem alten
Fisch aus der Stadt gütlich tun.

Wenn du wieder in der Zora-Höhle
bist, dann grüße alle schön von
mir.
...Du siehst ihm wirklich ähnlich.
Aufgrund der schlechten Wasser-
qualität hat der Professor in
seinem Labor angefangen, Fische
groß zu ziehen.
Da wir keine Fische mehr fangen
können, müssen wir sie züchten.
Es ist wie Ackerbau.

Zwar bin ich dafür auch sehr
dankbar, aber er füttert die Zucht
ebenfalls mit Fischen. Der Gedanke
macht mir Angst...
So pflegen wir Zoras uns zu be-
grüßen.
Oh, vergib mir. Ich bin Toto, der
Manager der Band "Die Indigo-Gos".

Ich habe leider keine Visitenkarte
dabei. Aber ich denke, ein Zora-
Gruß reicht auch.
Wir Zoras sind wirklich stolz auf
unsere Indigo-Gos. Sie haben
schon unzählige Hits gelandet.

Einer ihrer Tophits ist
"Die Ballade vom Windfisch".
Kennst du dieses Stück?

Wie? Nicht?
Wirklich?
Aber er ist so bekannt!
Hmmm...
Wäre die Show nicht abgesagt
worden, hättest du ihn hören
können. Es ist eine Schande.
Die Show abzusagen, ist das
Letzte, was ich will.

Die Indigo-Gos haben schon lange
nicht mehr auf dem Karneval ge-
spielt. Die Fans werden sehr ent-
täuscht sein.
Aber so wie es derzeit um die
Diva steht, wäre eine Show...

Seit kurzem geschieht in der Zora-
Höhle ein Unglück nach dem
anderen.
Oh, du...

Du bist doch derjenige, den ich
mit der Suche nach Kafei betraut
habe. Hast du ihn gefunden?

...Was? Was soll das heißen?
Du weißt noch gar nichts?!?

Ts, ts.
Bitte gib noch nicht auf!
Oh, bist du gerade auf Exkursion?
Dies ist mein Büro. Das Büro des
Bürgermeisters
befindet sich
nebenan. Wenn du wegen des
Karnevals hier bist, dann verein-
bare bitte einen Termin.
Oh, bist du gerade auf Exkursion?
Oder bist du der Detektiv, den ich
angeworben habe?

Ja, ja, ja. Ich sehe schon, du bist
ein richtiger Profi!

Die Merkmale der Person, die du
finden sollst?
Ja, ja. Ich kenne sie.
Bei dieser Person handelt es sich
um meinen Sohn Kafei. Du kennst
ihn doch, oder?

...Du kennst ihn nicht? Wirklich?

Er ist vor einem Monat verschwun-
den. Es ist schrecklich! Ich bin so
sehr in Sorge... Ich kann vor
lauter Sorge kaum noch etwas
essen und habe schon fünf Kilo
abgenommen. Äh, du hast nicht
zufällig eine Kleinigkeit dabei?
Würdest du wohl nach ihm
suchen?
Ja
Nein
Oh, das geht aber nicht.
Das werde ich nicht akzeptieren.
Das lobe ich mir! Du bist ein
wahrer Experte. Ich zähle auf dich.
Bah! Ärger! Stress! Ich bin
beschäftigt!
Ich bin von der Gorman-Truppe.
Ich habe heute einen Termin bei
Madame Aroma.
Oh, wirklich?
Dann gehen Sie ruhig hinein!
Madame Aroma, mein Name ist
Gorman. Wir haben uns schon
lange nicht mehr gesehen...

Danke, dass Sie uns dieses Jahr
am Karneval der Zeit auftreten
lassen.
Oh, Gorman...
Es gibt da ein Problem!
Soll heißen?
Die Eröffnungs-Show, die ich Sie
gebeten habe zu inszenieren...
Ja, was ist damit?
Sie ist abgesagt worden!
Gerade eben!
W-W-Wieso?!?
Lassen Sie mich erklären.

Oh, Verzeihung. Auch ich nehme
an der diesjährigen Show teil.
Zumindest war das der Plan.
Mein Name ist Toto. Ich bin der
Manager der Zora-Band "Die
Indigo-Gos".
Er kam heute Morgen an.
Es hat einen sehr ungewöhnlichen
Unfall in der Schädelbucht
gegeben.

Aufgrund dieses Unfalls hat Lulu,
die Diva der Indigo-Gos, ihre
Stimme verloren.
Warum?
Warum?
Ich möchte Ihnen die Details er-
sparen. Auf jeden Fall...

...muss ich unseren Auftritt auf
dem diesjährigen Karneval der Zeit
absagen.
Sie sehen!
Dann heißt das...
Die Arbeit der Gorman-Truppe
i-i-ist...
...ist nicht mehr erforderlich.
Aber... aber das...!
Das ist alles, Gorman. Es gibt
auch nächstes Jahr wieder einen
Karneval. Ich muss mich jetzt
anderen Dingen zuwenden.
Bah! Ärger! Stress!
Ich bin beschäftigt!
Ich bin sauer!
Sprich mich nicht an!

...Das kann doch nicht deren Ernst
sein. Was soll ich jetzt tun?!?
Wir müssen die Stadt evakuieren!
Der Karneval muss stattfinden!!!
Die meisten Stadtbewohner haben
bereits Zuflucht gesucht, ohne auf
den Befehl des Bürgermeisters zu
warten.
Die einzigen, die noch hier sind,
sind öffentliche Bedienstete und
die Mitglieder des Komitees.

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrtes Komitee! Bitte er-
teilen Sie den Befehl, die Stadt zu
evakuieren!
Ahh... hmm... nun...
Ihr Feiglinge! Glaubt ihr tatsäch-
lich, dass der Mond auf die Stadt
stürzen wird?

Diese Panik wurde nur ausgelöst,
weil die ganze Stadt an diese
lächerliche, grundlose Theorie
glaubt.
Die Soldaten konnten die Panik
nicht verhindern. Aber die wahre
Gefahr liegt außerhalb der Stadt-
mauern!
Ihr wollt Antworten? Die Antwort
lautet, dass der Karneval nicht
abgesagt werden darf!
Stimmen Sie mir zu, Herr
Bürgermeister?
Mutoh, ist das dein Ernst?!?

Ich habe den Eindruck, dieser
gigantische Felsblock, der über
unseren Köpfen schwebt, ist dir
bis jetzt entgangen!
Jedes Jahr um diese Zeit wird die
Stadt von Touristen überrannt.
Warum aber ist die Stadt jetzt
wie ausgestorben?
Unser Job ist es zwar, einen
sicheren Ablauf des Karnevals zu
gewährleisten, aber nur, wenn auch
Leute da sind!
Zieht nicht die Soldaten und
Kaufleute in diese Katastrophe
hinein!
Mmm... Hmm...
Wenn die Soldaten fliehen wollen,
dann lass dich nicht abhalten,
Viscen! Wir Ratsmitglieder werden
an der Tradition festhalten.
Dieser Karneval wird ein Erfolg!
Ich habe noch nie gehört, dass
eine Abwehreinheit ihre Stadt im
Stich lässt!
Madame Aroma würde mir sicher
zustimmen. Nicht wahr, Bürger-
meister Dotour?
...Lassen wir doch bitte meine Frau
aus dem Spiel.
Du solltest auch nach einem
sicheren Ort suchen.
Ah!
Ah!
Ah!
Die Maske der Liebenden. Was für
ein schönes Andenken. Also muss
ein junges Paar geheiratet haben.
Ich frage mich... ob meine Frau
auch geflohen ist?
Was!?!
Was hast du eben gesagt?!?
Wir alle machen uns Sorgen um
unsere Familien. Warum beenden
wir diese Besprechung nicht?
Aber, Herr Bürgermeister!
Ob du stur bleibst, und deine
Familie hier in der Stadt be-
schützen willst, oder es vorziehst,
zu fliehen und woanders Schutz
zu suchen... Diese Entscheidung
obliegt jedem selbst!
........!
Ich danke dir dafür, dass du es
mir ermöglicht hast, diesem sinn-
losen Gequatsche ein Ende zu
setzen.
Erwachsene sind alle so stur. Es
ist eine wahre Schande.

Nimm dies als Zeichen meiner
Dankbarkeit.
Ich bin vielleicht nicht der beste
aller Bürgermeister, aber zumindest
meine Familie kann sich auf mich
verlassen.
Ich will meine Frau beschützen.
...Ich kann dir sagen, es ist sehr
schwer abzuschätzen, wie sich die
Dinge entwickeln werden.
...Ich kann dir sagen, es ist sehr
schwer abzuschätzen, wie sich die
Dinge entwickeln werden.

Nur weil Mutoh gesagt hat, er
würde meiner Frau Bescheid
sagen...
...findet der Karneval jetzt STATT!
Hauptmann Viscen!
...Der Befehl des Bürgermeisters
ist endgültig!
Die Wachen stehen noch immer
auf ihren Posten...
...noch immer!
Mann!
Willkommen!
Womit kann ich dir
dienen?
Der Raum hier links gehört
dem Bürgermeister...

Ich glaube, die haben gerade eine
Besprechung. Glaube ich.
Der Raum auf der rechten Seite
ist der Salon. Er dient gleichzeitig
als Madame Aromas Büro.

Geh bloß nicht hinein, wenn du
keinen Termin hast. Madame wird
dir sonst den Kopf abreißen!
Soll ich es dir nochmals
erklären?
Also...
Der Raum zu deiner Linken ist das
Büro des Bürgermeisters...

Der Raum zu deiner Rechten ist
der Salon. Er dient gleichzeitig als
Madame Aromas Büro.
Der Raum hier links ist
das Büro des Bürgermeisters.

Es hört sich an, als wäre ihre...
wienenntmandasgleich...
...Besprechung nun vorbei.

Eine Menge "Schlipsträger" sind
gerade eben rausgekommen.
Der Raum hier rechts ist
der Salon. Er dient gleichzeitig als
Madame Aromas Büro.

Geh bloß nicht rein, wenn du
keinen Termin hast. Madame wird
dir sonst den Kopf abreißen!
Na, sind die Flossen feucht?
Oh! Wir Zoras begrüßen uns auf
diese Weise.
Wo ist denn deine Mama,
Söhnchen? Bist du etwa alleine
hier? Du bist aber ein mutiger
Junge!
Wenn du älter bist, dann komm
doch mal zur Zora-Höhle, und sieh
dir einen Auftritt der Indigo-Gos
an!
Oh, gehst du auf die Deku-Grund-
schule? Wo ist dein Lehrer?

Du solltest nicht hier sein! Ex-
kursionen sind hier nicht ge-
stattet. Sag das deinem Lehrer!
Hast du deinen Lehrer gefunden?
Dein Lehrer ist nicht hier???
Tja, ich weiß auch nicht, was ich
mit dir anfangen soll.
Was soll ich..., ich meine, die
Gorman-Truppe bloß tun?
Oh, Gorman, ich wünschte, dein
Gesicht wäre momentan das
Einzige, was mir auf den Wecker
gehen würde.
...Darf ich eintreten?
Ahh... Ich glaube schon.
....
Was trägst du denn da?
Die Bar öffnet erst abends, mein
Herr.

Nur Mitglieder haben Zutritt. Ohne
ein Zeichen der Mitgliedschaft
können wir leider keinen Eintritt
gewähren.
Ich bereite gerade alles vor. So-
lange Sie mich nicht dabei stören,
können Sie gerne bleiben.
Wir sind eine Milchbar, und wir
servieren auserlesene Milch-
Spezialitäten
.

Unsere beliebteste Sorte ist na-
türlich der Chateau Romani, eine
Qualitäts-Abfüllung.

Sein Ursprung ist die Romani
Ranch, und der Preis liegt derzeit
bei 200 Rubinen!

...Das scheint Sie nicht zu
überraschen!
Diese Milch verfügt über eine
höchst erstaunliche Eigenschaft!

Es kommt zwar darauf an, wen
man fragt, aber manche Leute
behaupten, sie diene als eine
Quelle der Magie!
Man sagt, ein Schluck würde
reichen. Ein sehr teurer Genuss,
aber das kann uns ja nur recht
sein.
Letzte Nacht erst haben wir seit
langem wieder eine Lieferung er-
halten.

Endlich können wir wieder ruhigen
Gewissens behaupten, nur hoch-
wertige Produkte im Sortiment zu
haben!
Aber da ist ja noch die Sache mit
dem Mond... Alle unsere Stamm-
kunden haben die Flucht ergriffen.
Das ist kein Grund zur Freude.
Außerdem werden unsere Bestände
knapp.
Südlich von hier gibt es eine
Straße, die nicht umsonst den
Namen Milchstraße trägt.

Irgendjemand hat die Straße mit
einem riesigen Felsbrocken
blockiert.

Deshalb kommen keine Lieferungen
von der Ranch. Es ist schrecklich!
Was soll ich bloß meinen Kunden
anbieten?
...Suchst du auch nach dem jungen
Kafei?

Madame Aroma hat noch immer
keine Ahnung, wo er sein könnte.

Komisch, er würde sich nicht ein-
fach so aus dem Staub machen.
Es muss einen Grund dafür geben,
warum er sich nicht blicken lässt.
Aber warte nur... Wenn der
richtige Zeitpunkt da ist, wird er
wieder in Erscheinung treten.
Die Maske des Jungen, hä?
Nach ihm zu suchen ist reine
Zeitverschwendung.
Was starrst du mich so an?!?
Sieht aus, als wäre die Show ab-
geblasen worden. Es gibt eigentlich
für Sie keinen Grund mehr, hier
zu sein.
Ich will etwas trinken!
Ich... Ich bin ein Kunde!!!
Na dann, Kunde, die Bar öffnet
um 10 Uhr abends. Warten Sie bis
dahin. Und außerdem...
Diese Bar steht nur Mitgliedern
zur Verfügung. Wer keinen Beweis
für seine Mitgliedschaft vorweisen
kann, darf nicht rein!
Na gut, dann will ich keine Milch!
Ich möchte nur hier sitzen und
ein bisschen nachdenken...

Zeigen Sie mir nur ein ruhiges
Plätzchen, wo ich ungestört bin.
Fein. Seid mein... äh, Gast.
Ohhhh... Was soll ich nur dem
Ensemble erzählen?
Mein Herr, bitte halten Sie sich an
die Regeln. In dieser Bar müssen
Sie Romanis Maske tragen.
Willkommen...

Mit dem Wirt sprechen.
Einen trinken.
Was darf's sein?

Normale Milch: 20 Rubine
Chateau: 200 Rubine
Nichts
Sie haben nicht genug Rubine, mein
Herr.
Rufen Sie nach mir, wenn Sie sich
entschieden haben.
Die Mitglieder dieses Clubs
bringen ihre eigenen Gläser mit.

Sie können daher nur aus einer
Ihrer Flaschen trinken. Zuvor muss
diese natürlich geleert werden.
Südlich der Stadt gibt es eine
Straße, die man Milchstraße nennt.

Irgendjemand hat diese Straße mit
einem riesigen Felsbrocken
blockiert.

Ich bekomme keine Lieferung mehr
von der Ranch. Ich weiß nicht, ob
ich in diesem Fall den Chateau
Romani empfehlen kann.
...Wie Sie sehen können, haben alle
unsere Kunden bereits die Stadt
verlassen.

Vielleicht bedeutet es meinen Ruin,
aber ich werde diesen Laden nicht
im Stich lassen!

Und ich gehe von diesem Tresen
nicht weg, bis ich einen meiner
Stammgäste wiedergesehen
habe!
Und, habe ich mich getäuscht?
Nein! Schon sind Sie da!
Heute Nacht haben wir besonders
gute Milch im Angebot.

Möchten Sie vielleicht etwas
Romani, bevor der Mond zum
letzten Mal über den Himmel
zieht?
Ich erinnere mich gerne an meine
Zeit auf der Ranch. Meine Brüder...
Ich frage mich, wie es ihnen wohl
geht...
Hey... Du!

Milch...

Ich will Miiiilch...

Kann man von Milch eigentlich
einen Schwips bekommen? Hick!
...Was? Hick!

...Starr mich nicht so an! Hick!
Aber ich bin ja nur der ver-
schmähte Zweitgeborene!

Mein älterer Bruder kann viel
besser mit Pferden umgehen als
ich!

Auch mein jüngerer Bruder ist mir
da um einiges voraus!
Ich habe die Ranch verlassen, bin
in die Welt des Showbusiness
gerutscht, bin viel herumgekommen,
aber wozu das alles?
...Für nichts!!!
Aber ich musste einfach in die
Unterhaltungsbranche einsteigen.
Es ist einsam... Soooo einsam...
Bist du sicher, dass du nicht
fliehen willst?

Ich befürchte, diese Stadt ist dem
Untergang geweiht. Sieh dir nur
den Mond an! Er ist so riesenhaft
geworden.
Die ganze Stadt ist auf der
Flucht. Du solltest auch fliehen.
Weit weg...
Bist du etwa der, den ich auf die
Suche nach Kafei geschickt habe?

Wie geht es voran?
Hast du ihn gefunden?
...Ach!
Du hast ihn nicht gefunden...

Es ist schon in Ordnung.
Du hast dein Bestes gegeben...
Du solltest nun auch die Stadt
verlassen...
Und was hat das wohl mit Kafei
zu tun?
Oh, eine Eilzustellung?
!!!
Das ist von Kafei, nicht wahr?
Ich habe doch Recht?
Wunderbar! Du bist wirklich ein
Meisterdetektiv!

Ja, ja, Verzeihung.
Mein Dank ist dir gewiss.
Ja, ja, es ist schließlich dein Job.
Es tut mir sehr Leid, aber alles
was ich dir geben kann, ist dies.

Eigentlich wollte ich es dir ja
schon früher geben.
Wirklich!
Hey, spiel es noch mal!
Ich wollte, dass Lulu ihre Stimme
auf dieser Bühne erklingen lässt.
Wir hätten eigentlich einen Auf-
tritt gehabt, aber er wurde abge-
sagt.

Dieses Lokal steht in dem Ruf, ein
hervorragender Platz für Live-Kon-
zerte zu sein. Was für eine
Schande...
Trotzdem würde ich gerne einen
Soundcheck machen. Ich möchte
nur einmal erleben, wie es gewe-
sen wäre.
Hey, du!
Würdest du mir wohl zur Hand
gehen?
Ja
Nein
Oh, das ist schade.
OK! Du spielst doch Gitarre.
Stell dich ins Scheinwerferlicht
auf der rechten Seite.
Falsch! Falsch! Falsch!
Die Gitarre muss nach rechts,
nach rechts!
OK!
Pass jetzt genau auf...
OK! Du spielst doch ein Blas-
instrument. Stell dich vorne links
ins Scheinwerferlicht.
Falsch! Falsch! Falsch!
Die Pfeifen müssen vorne links
stehen!
OK!
Pass jetzt genau auf...
OK! Du spielst doch die Okarina.
Stell dich ins mittlere Schein-
werferlicht
.
Falsch! Falsch! Falsch!
Die Okarina muss ins mittlere
Scheinwerferlicht
!
OK!
Pass jetzt genau auf...
OK! Du spielst doch Schlagzeug.
Stell dich ins hintere linke Schein-
werferlicht
.
Falsch! Falsch! Falsch!
Das Schlagzeug muss ins hintere
linke Scheinwerferlicht
!
OK!
Pass jetzt genau auf...
OK!
Das hört sich gut an!
Was hört sich gut an?!?
Dieser kratzende, sinnlose Lärm
etwa!?
Bravo!!! Das war großartig!!!
D-diese Melodie...
Diese Melodie... Sie bringt so viele
Erinnerungen zurück!
Das ist ihr größter Erfolg...
"Die Ballade vom Windfisch."

Dieses Lied hat die ursprünglichen
Mitglieder der Indigo-Gos damals
in den Olymp der Musikbranche
gehoben.
Vor langer Zeit habe ich dieses
Lied beim Karneval der Zeit ge-
hört. Wegen dieser Musik wollte
ich ins Showgeschäft.
Ich hatte gehofft, die Interpreten
dieses Stückes kennenzulernen.
Damals hat Lulu den Part der
Sängerin übernommen. Sie war
die Mutter der derzeitigen Sän-
gerin, die auch Lulu heißt.
Also steht jetzt ihre Tochter auf
der Bühne...

Das würde ich gerne mit eigenen
Ohren hören.
Es tut mir Leid, dass ich dich aus-
gebuht habe. Bitte nimm meine
Maske als Entschädigung.

Gerade zur Karnevalszeit kannst
du sie sicher gut gebrauchen.
Du hast gute Arbeit geleistet.
Jetzt solltest du auch flüchten...
Ah, ja, Sie sind ein Mitglied. Es
tut mir Leid, aber die Bar öffnet
erst um 10 Uhr abends.

Ich bereite gerade alles vor. Wenn
Sie ein wenig plaudern möchten,
dürfen Sie gerne bleiben.
Ich glaube, einem Mitglied muss ich
das zwar nicht erklären, aber...
Hör zu, Freundchen...
Dies ist ein Lokal für Erwachsene.
Komm wieder, wenn du älter bist.
Tut mir Leid, Kumpel.
Ich würde dir gerne etwas Milch
anbieten, aber das wäre gegen
die Regeln.
Du hast jetzt die Chance, dir für
nur 10 Rubine alle deine Wünsche
zu erfüllen!

Wähle drei Nummern. Wenn sie ge-
zogen werden, gewinnst du 50
Rubine
. Nur einer kann gewinnen!
Na, wie wär's?

Ich nehme teil!
Nein, danke.
Hm, schade.
Aber wie du willst.
OK. Wähle deine Nummer.
Õ
Wähle die Ziffern mit (+) und
drücke (A) zur Bestätigung.
Die Gewinnzahlen werden in Kürze
bekanntgegeben.

Die Bekanntgabe erfolgt heute
Abend zwischen 6 Uhr und 11 Uhr.
Das Los hat nur heute Gültigkeit.
Heute werden keine Lose mehr
verkauft. Bitte besuche uns
morgen wieder.

Die Gewinnzahlen werden heute
Abend
zwischen 6 Uhr und 11 Uhr
bekanntgegeben.
Es tut mir Leid, aber wenn du
nicht genug Rubine hast, werden
deine Träume nicht in Erfüllung
gehen.
Die Teilnehmer können jetzt ihre
Gewinne abholen.

Wenn du auch ein Los haben
willst, dann komm morgen früh um
6 Uhr wieder.
Es erfolgt nun die Bekanntgabe
der Gewinnzahlen!
Deine Glückszahl lautet Ý.
Die Treffer der heutigen Ziehung
sind Ü.
Gratulation!

Du gewinnst 50 Rubine!
Pech gehabt.

Wenn du noch ein Los kaufen
willst, dann komm morgen früh
um 6 Uhr wieder.
Muh!
Schöne Muuuuhsik.
Sie erinnert mich an die Weiden.

Höre ich diese Melodie, so ver-
spüre ich den Drang, Unmengen
von Milch zu produzieren!
Ich gebe dir gerne etwas davon
ab. Milch ist sehr gesund!
Ooooh, wie schade! Wenn ich dir
Milch geben soll, muuuhst du
etwas haben, worin du sie aufbe-
wahren kannst.
Jemand, der wohl nur Unfug im
Kopf hat, hat die Straße zur
Romani Ranch blockiert.
Ich bin gerade dabei, diesen Felsen
aus dem Weg zu schaffen.
Jemand, der wohl nur Unfug im
Kopf hat, hat die Straße zur
Romani Ranch blockiert.
Entschuldige, aber ich werde noch
einen Tag lang brauchen.
Der Weg ist nun wieder frei.
.........
Hey, egal, auf welche Weise,
Hauptsache, der Felsen ist weg!
Halte besser ein wenig Abstand.
Ich werde wohl erst morgen mit
der Arbeit fertig sein. Außerdem
ist es hier gefährlich, also halte
besser ein wenig Abstand.
Whooooa!
Ist das nicht ein bisschen zu
gefährlich?
Waaa...?!!?
...und wofür habe ich mich hier
abgerackert?
...Bald ist es soweit.
Bald ist es soweit...
Du kümmerst dich um den Außen-
bereich, Grashüpfer!

Behalte die Karte im Auge, sofern
du eine hast!

Was auch immer geschieht, sie
dürfen nicht in die Scheune
gelangen!

Sie nähern sich der Scheune auch
von hinten, sei also vorsichtig!
Sollten dir die Pfeile ausgehen,
dann sieh in den Kisten nach, die
nahe der Scheune herumstehen.
Aaiieee-Aaaaaahhh!!!
........
Wir haben es geschafft!
Wir haben sie besiegt!
Ich danke dir! Dank deiner Hilfe
wurden die Kühe gerettet!
Nimm bitte diese kleine Aufmerk-
samkeit an! Wenn du trinkst, ver-
giss nicht, eine Hand in die Hüfte
zu stemmen!
Meine Schwester wird gleich auf-
stehen. Ich muss rasch zurück
auf mein Zimmer...

Bis später... kleiner Held.
Hey, wer bist du?
Ooh.
So einen wie dich habe ich noch
nie gesehen...

Du bist süß!
Hallo, Herr Unbekannter.
Hey, wer bist du?
Ich bin Romani.
Ich trage den selben Namen wie
diese Ranch.

Und wie heißt du?

Link
Verrate ich nicht!
Link?
Das ist ein hübscher Name, aber...
Hmm...
Na gut, wie du willst.
Wir wär's mit...
Grashüpfer?
Ich würde dich gerne so nennen.

Du trägst grüne Kleider und
trippelst ständig herum. Daher ist
Grashüpfer sehr passend!
Ich war gerade beim Üben...
Für heute Nacht... heute Nacht...
Sie kommen heute wieder...
Sie...
Sie kommen jedes Jahr. Immer
nachts, wenn der Karneval vor der
Tür steht.
Sie kommen in einem hellen,
leuchtenden Ball... Es sind viele,
und sie kommen zur Scheune...
Meine Schwester will mir nicht
glauben...

Aber ich muss die Kühe be-
schützen!
Hey, Grashüpfer, ich bin gerade
auf der Suche nach einem
Assistenten!

Du hast doch einen Bogen. Willst
du es nicht versuchen?
Ja
Nein
Oh... na gut...

Aber ich werde trotzdem heute
Nacht
um zwei an der Scheune
warten...

Ich werde an der Scheune warten.
Supi!
Das nenne ich Kampfgeist,
Grashüpfer!

Also, lass mich dir meine Strategie
erklären!
Sie erscheinen überall auf der
Ranch...

Dann bewegen sie sich langsam
auf die Scheune zu. Du musst sie
mit Pfeilen treffen!

Hast du verstanden? Du darfst
dich nicht zu weit von der Ranch
entfernen!
Komm, Grashüpfer!
Lass uns üben!
Wirst du mir helfen, Grashüpfer?

Ja
Nein
Willst du es noch mal versuchen?

Ja
Nein
Unser geheimer Einsatz beginnt
heute Nacht um zwei. Ich werde
an der Scheune warten. Komm
nicht zu spät!
Hier auf dem Gelände befinden
sich zehn Ballons. Du musst sie
alle in weniger als zwei Minuten
zerstören!
Der Rekord liegt bei
ù.

Bist du bereit?
OK! Die Zeit ist um!
Triffst du diese Ballons, dann
zerplatzen sie einfach und sind
fort. Aber die echten Geister
kommen immer wieder!
Wenn sie in die Scheune gelangen,
haben wir verloren!

Beim ersten Sonnenstrahl machen
sie sich aus dem Staub. Wir
müssen also bis zum Morgen-
grauen gegen sie kämpfen!
Hast du alles verstanden?

Ja
Nein
Unser Einsatz beginnt heute Nacht
um zwei. Ich werde an der
Scheune warten. Komm nicht zu
spät!
OK! Du hast es geschafft!
È?!?
Erstaunlich! Das ist ein neuer
Rekord!
È!
Das ist nicht übel.
Ihr zwei seid ein perfektes Team!
Ich bringe dir ein Lied bei, womit
du Pferde rufen kannst.

Ich hoffe, ihr beide versteht euch
weiterhin so prächtig. Ihr habt
noch Zeit, ein wenig zu üben.
Hey, du willst doch nicht
einrosten, oder?

Wie wär's mit ein bisschen Übung?

Ja
Nein
Hmmm... Sehr selbstsicher!
Willst du es noch mal versuchen?

Ja
Nein
Dann halt nicht!
.........

Huch? ...

Du...
Üben? ...Ja?

Ja
Nein
Aber... Ich...
Wozu soll das gut sein? Ich...
kann mich... an nichts erinnern...
Aber...
Was meinst du mit "Üben"?
Wozu soll das gut sein?

...Ich kann mich an gar nichts
erinnern...
Wie? Wer bist du eigentlich?
È?!? Ich glaube, das ist...
ein neuer Rekord!
Der Rekord liegt bei È.
...glaube ich.
Guten Abend, Herr Unbekannter!

Ich kümmere mich jetzt hier um
die Ranch, solange meine
Schwester in der Stadt ist.
...Ah!

Meine Schwester hat mir gesagt,
ich soll nicht mit Fremden
sprechen!
Es tut mir Leid!
Tu einfach so, als hätte ich gar
nichts gesagt. Meine Schwester
wäre sonst fürchterlich sauer.
Es tut mir Leid!
Tu einfach so, als hätte ich gar
nichts gesagt. Meine Schwester
würde mir den Kopf abreißen.
Ist das eine Karnevals-Maske?
Oh, wie hübsch! Ich wünschte, ich
könnte auch einmal zum Karneval
der Zeit gehen. Ich war dort noch
nie!
Meine Schwester sagt mir immer,
dass ich auch eines Tages er-
wachsen sein werde...
...eines Tages!
Die hat leicht reden! Schließlich
darf sie in die Stadt gehen, wann
es ihr passt!
......

Außerdem weiß ich...
...dass Cremia, meine Schwester,
jemanden in der Stadt kennt, den
sie sehr mag...
Aber der Kerl will nach dem
Karneval heiraten. Meine arme
Schwester ist deswegen sehr
traurig...
......

Außerdem weiß ich...
...dass Cremia, meine Schwester,
in der Stadt jemanden kennt, den
sie sehr mag...
Aber der Kerl soll wohl nach dem
Karneval heiraten. Deswegen ist
meine Schwester sehr traurig...
Danke, dass du mir letzte Nacht
geholfen hast. Dank deiner Hilfe
geht es den Kühen gut, und sie
geben besonders viel Milch!
Wegen letzter Nacht...
Das soll unser Geheimnis bleiben...
Ich will nicht, dass meine
Schwester sich unnötig Sorgen
macht!
Hör zu, Grashüpfer!
Ich kümmere mich jetzt um die
Ranch!

Wir haben die Geister verjagt.
Jetzt ist die Gegend wieder
sicher. Meine Schwester muss
darüber nichts erfahren!
Hey, Grashüpfer! Kommst du auch
nächstes Jahr wieder, um mir zu
helfen?
.....!
Ich habe eine tolle Idee,
Grashüpfer!

Warum bleibst du nicht hier auf
der Ranch? Ich gebe dir sogar
mein Zimmer!
Meine Schwester würde sich auch
freuen! Das ist ein großartiger
Plan! Abgemacht?
Du bist unser Leibwächter, Gras-
hüpfer. Also trainiere hart!
Tja, Pech gehabt.
Aber so geht es anfangs jedem,
Grashüpfer.
Du scheinst dir deiner Sache ja
sehr sicher zu sein!
Sie...
Sie kommen nachts... jedes Jahr,
wenn der Karneval näherrückt...
Sie kommen in einem hellen,
leuchtenden Ball. Es sind sehr
viele...
Und dann...
dann gehen sie auf die Scheune
zu...
Oh, kommst du gerade aus der
Stadt?
Ja
Nein
Du solltest eine Dame nicht
belügen!

Um auf diese Ranch zu gelangen,
MUSST du von der Stadt ge-
kommen sein.

Hmmm...
Aber vielleicht sollte ich einfach
keine Fragen stellen. Verzeih, dass
ich dich genervt habe.
...Das bedeutet,...

...dass die Milchstraße wieder frei
ist! Dann kann ich ja wieder Milch
in die Stadt liefern!
Willkommen auf der Romani Ranch,
Heimat des köstlichen Chateau
Romani.
Fühlen Sie sich wohl bei uns!
Dies ist eine spezielle Züchtung.
Mein Vater hat sie uns hinter-
lassen. Praktisch ein Erbe des
Himmels...
Diese Kühe geben die Milch für
unseren Chateau Romani, eine sehr
begehrte Milchsorte unter Kennern.

Diese Milch ist wertvoller als
Nektar und Ambrosia, denn sie
füllt deine Magie wieder auf.

Möchtest du in den Genuss dieser
Spezialität kommen, dann besuche
die Milchbar "Latte" nahe des
Osttors von Unruh-Stadt.
.........

Wie war mein Verkaufs-Vortrag?
Ich hoffe, dass ich alles genauso
gesagt habe, wie es in den Lehr-
büchern steht.
Oh, kommst du etwa aus der
Stadt?
Ja
Nein
Du solltest eine Dame nicht
belügen!

Um auf die Ranch zu gelangen,
MUSST du von der Stadt ge-
kommen sein!

Hmmm...
Aber vielleicht sollte ich nicht so
viele Fragen stellen. Verzeih, dass
ich dich genervt habe.
...Das bedeutet,...

...dass die Milchstraße wieder frei
ist! Dann kann ich ja endlich
wieder Milch in die Stadt liefern!
Willkommen auf der Romani Ranch,
Heimat des köstlichen Chateau
Romani.

Ich bin Cremia, die Besitzerin
dieser Ranch.
Das ist Romani, meine kleine
Schwester.
Freut mich, dich kennenzulernen!
Du bist süß!
Romani!
So verhält man sich nicht einem
Gast gegenüber!
Ja, Schwester...
Jeden Morgen bringen wir beim
ersten Licht des Tages die Kühe
auf die Weide. Kennst du unsere
Romani-Züchtung?
Diese spezielle Züchtung liefert
die Milch für unseren köstlichen
Chateau Romani. Eine wahre Kost-
barkeit unter Kennern!
Diese Milch ist wertvoller als
Nektar und Ambrosia, da sie
deine Magie wieder auffüllt.

Möchtest du diesen Genuss er-
leben, dann besuche die Milchbar
"Latte" nahe des Osttors von
Unruh-Stadt.
.........

Wie war mein Verkaufs-Vortrag?
Ich hoffe, dass ich alles so gesagt
habe, wie es in den Lehrbüchern
steht.
Nicht schon wieder, Schwester!
Ich kann es schon nicht mehr
hören!
Aber der Besitzer der Milchbar
will es so!
Das gehört zur Arbeit! ARBEIT!
Hey, besuch doch mal die Milchbar,
wenn du erwachsen bist, ja?
Oh... Verzeihung.
Ich bin... irgendwie... am Grübeln...
Letzte Nacht... Meine Schwester...
Alle Kühe sind verschwunden...
Aber bitte... fühl dich wie zu
Hause...
Oh... Verzeihung.
Vor zwei Tagen... Meine
Schwester...
Es tut mir Leid...
Alle Kühe sind verschwunden...
Aber bitte... Fühl dich wie zu
Hause...
Oh... Hallo.
Ich möchte auch Milch in die Stadt
bringen!
Du bleibst hier und passt auf
alles auf!
Du willst doch nicht, dass sich die
Kühe einsam fühlen, oder?
Nein, Schwester...
Ich fahre mit dem Wagen in die
Stadt. Willst du mich begleiten?

Heute Abend gegen 6 Uhr fahre
ich los. Wenn du Lust hast,
kannst du gerne mitkommen.
Ich fahre mit dem Wagen in die
Stadt. Willst du mich begleiten?

Ich fahre heute Abend um 6 Uhr
los. Wenn du Lust hast, kannst
du gerne mitkommen!
Ich will auch mit!!!
Das geht nicht!
Oh... Es tut mir Leid.
Ich bin... ein wenig... abwesend...
Meine kleine Schwester...
Meine Schwester, sie... sie...
Was sollen wir nun tun?
Unsere wertvollen Kühe...

Hätte ich doch nur Romanis
Geschichten Glauben geschenkt...
...Hätte ich das jemals geahnt,
dann hätte ich niemals...
Oh... Guten Abend.

Ich fahre jetzt in die Stadt, um
meine Lieferung zu machen.
Oh... Ich werde heute Abend so
gegen 6 Uhr losfahren. Schau
vorbei, wenn du deine Meinung
noch ändern solltest!
Oh, das freut mich! Ich fühle mich
heute irgendwie sehr einsam, daher
freue ich mich über jede Gesell-
schaft.
Oh... Guten Abend.

Ich fahre jetzt in die Stadt, um
meine Lieferung zu machen.

Zwar mache ich mir doch Sorgen
um meine kleine Schwester, aber
es wird schon alles gut gehen!
Was? Die Straße...
Junge, schnapp dir deinen Bogen!
Zuerst wird die Milchstraße durch
einen Felsen blockiert, und jetzt...

Uns bleibt keine Wahl! Wir müssen
wohl diesen Umweg in Kauf
nehmen!
Bist du bereit?
Ich werde versuchen, uns so rasch
wie möglich hier rauszubringen!
Du musst versuchen, unsere
Verfolger mit deinen Pfeilen zu
verjagen.

Ich glaube, sie sind hinter den
Milchkrügen her!
Weisst du, was du zu tun hast?

Nein
Ja
Hast du mir denn nicht zugehört?
Ich erkläre es dir noch mal!
Danke! Ich verlasse mich auf
dich! Wenn wir es schaffen, hier
heil rauszukommen, dann bin ich
dir einen großen Gefallen schuldig.
Meine wertvolle Milch...
Was für ein Jammer...
Ich habe völlig versagt...

Es tut mir Leid, aber ich bin jetzt
sehr müde. Ich sollte mich wohl
besser ausruhen.

Trotzdem Danke für deine Hilfe...
Herr Barten war sehr froh, endlich
wieder eine Lieferung zu erhalten.
Ich danke dir...
Du warst großartig!

Das ist zwar nicht sehr viel, aber
bitte nimm es an!
Durch nur eine gute Tat kann ein
Kind zum Erwachsenen werden.

Diese Maske wird nur an wenige
erwachsene Kunden vergeben. Sie
ist das Zeichen der Mitgliedschaft.

Hiermit erkenne ich dich als
Erwachsenen an!
Ich habe heute Morgen mit Leuten
gesprochen, die scheinbar vor
irgendetwas auf der Flucht
waren.
Sie haben gesagt, dass heute
Nacht der Mond auf die Stadt
stürzen würde. Ich hoffe, dass wir
hier draußen sicher sind.
Aber ich weiß,...
...dass wir auch hier nicht sicher
sind...

Ich bin zwar kein Experte, aber
ich vertraue meiner Intuition.
Jedoch...

So ist wohl das Leben. Es gibt
immer wieder Dinge, die man nicht
ändern kann, egal, wie sehr man
es auch versucht.
Oh... Guten Abend.
Heute Nacht melken wir die Kühe.
Ich werde zum ersten Mal vom
"Chateau Romani" kosten dürfen!

Meine Schwester hat immer
gesagt: "Erst wenn du erwachsen
bist!"
Warum dieser Sinneswandel?
.........

Weil du jetzt erwachsen bist,
Romani... Ich sehe es dir an und
werde es auch anerkennen.
Bekomme ich dann auch eine
Maske?
Aber ja! Ich werde eine für dich
machen...
Heute Nacht darfst du bei mir
schlafen, Romani!
Gerne, Schwester.
Gute Nacht...
Wir sehen uns... morgen... OK?
Bis morgen!
Möchtest du mitfahren?

Ja
Nein
Es tut mir Leid, dass ich dir nicht
mehr geben kann. Aber du bist
doch bereits im Besitz von
Romanis Maske, oder?
Sie ist das Zeichen der Mitglied-
schaft in der Milchbar. Probiere
dort unbedingt unseren Chateau
Romani! Er ist geradezu köstlich!
Es ist schon eine Weile her, seit
unser Vater von uns gegangen ist.
Ich kümmere mich um die Ranch,
aber das ist nicht immer einfach...e Kühe wirken irgendwie be-
drückt und erschöpft. Auch finde
ich überall zerbrochene Krüge.
Wer kann so etwas nur tun?
Auch meine Schwester Romani
scheint sehr besorgt zu sein. Sie
übt täglich mit dem Bogen, um "die
Geister" zu verjagen.
Was erzählt man sich in der Stadt
über den Mond? Er scheint viel
größer zu sein als sonst.
Ich habe eine Freundin in der
Stadt. Ihr Name ist Anju...
nju...
Übermorgen wird sie als Braut vor
den Altar treten.
Ich frage mich, ob dieses Ding
tatsächlich herabstürzen wird.
Wie schön! Cremia hat dich
umarmt!

Du verspürst ein warmes, ver-
wirrendes Gefühl in deinem
Herzen! Seufz...
Du könntest dich daran gewöhnen!
Herr Barten war sehr froh, endlich
wieder eine Lieferung zu erhalten.
Ich danke dir...
Du warst großartig!

Das ist zwar nicht sehr viel, aber
bitte nimm es an!
Es tut mir Leid, dass ich dir nicht
mehr geben kann. Aber du bist
doch schon im Besitz von Romanis
Maske
, oder?
Sie ist ein Zeichen der Mitglied-
schaft in der Milchbar. Du solltest
dort unbedingt unseren Chateau
Romani probieren!
Jetzt sind die kleinen Kerlchen
alle zu stolzen Hähnen geworden.
He, he!
Mein Großvater hat's mir gesagt.
Der Mond - der fällt bald runter.

Wenn etwas von dieser Größe
auf die Stadt fällt, ist die Ranch
auch hinüber...
Aaaach... ja.
Ich finde es nur schade, dass ich
niemals erleben werde, wie die
Kerlchen hier zu stolzen Hähnen
werden.
Ich weiß nicht wieso, aber wenn
ich diese geschwellten Kämme auf
ihren Köpfen sehe und so,...

...dann ist mir alles andere egal.
Ich bin absolut zufrieden. Hier... du
kannst das hier haben.
Yeahhhh... Sie sind alle zu Hähnen
geworden.
He, he.
Was willst du?
Du weißt, was hier stattfindet?
Dies ist das Pferde-Trainingscenter
der Gebrüder Gorman.
Wenn du kein Pferd hast, dann
hast du hier auch nichts verloren.
Und jetzt verschwinde! Hau ab!
Ich hab dir doch gesagt, dass du
ohne ein Pferd hier nichts verloren
hast! Hast du es jetzt kapiert?
Hey, mein Herr!
He, he... Was führt Sie hierher?
Wir sind die Gebrüder Gorman und
das ist unser Pferde-Trainings-
center. Ohne ein Pferd...
Langsam, langsam... Nicht gleich
zornig werden! Na gut, auch wenn
Sie kein Pferd haben, können Sie
sich gerne umsehen.
Hey, nur unter uns: Wenn Sie auf
der Suche nach einem guten Pferd
sind... auf der Romani Ranch
stehen welche auf der Weide.
Irgendein junges Mädchen schmeißt
dort den Laden. Ich glaube, sie
würde es gar nicht mitkriegen,
wenn Sie ein Pferd abgreifen.
Hey, du da!
Was hast du hier zu suchen?!?
Wir sind die Gebrüder Gorman und
dies ist unser Pferde-Trainings-
center.
Du bist nicht mal in der Lage, auf
ein Pferd zu steigen. Also lass
uns in Frieden!
Möchtest du etwas frische Milch
kaufen?
Hey, nur zwischen uns beiden...

Die Milch, die auf der Romani
Ranch verkauft wird, ist ziemlich
verwässert. Lass mal besser die
Finger davon.
So etwas wirst du bei uns nicht
finden. Unsere Produkte sind stets
frisch und reich an Vitaminen!

Ich würde dir sogar einen Sonder-
preis machen. Na, wie wär's?
Für nur 50 Rubine bekommst du
einen kompletten Drink!
Her damit!
Nein, danke!
Bist du sicher?
Für Milch von dieser Qualität
legst du in der Stadt das
Doppelte ab!
Du hast nicht genügend Rubine...
Hey, ich verkaufe nur die Milch.
Wo glaubst du, soll ich sie hinein-
füllen? Du brauchst eine leere
Flasche, wenn du welche willst!
Es war mir eine Freude.
Und? Milch gefällig?
Im Gegensatz zu dem Romani-Zeug
ist unsere Milch immer frisch und
reich an Vitaminen.
Ist dieser mitleiderregende
Klepper etwa dein Pferd?

Ich habe gedacht, es wäre ein
Maultier. Du nicht auch, kleiner
Bruder?
Glaubst du etwa, dass eine der-
artige Schindmähre galoppieren
würde, nur weil du (+) nach vorne
drückst? Oder, dass der Gaul
seinen unförmigen Körper schneller
bewegen würde, wenn du auf
(A) drückst?
Der Kerl ist spaßig!
Warum gibst du uns nicht einfach
10 Rubine und darfst dafür gegen
uns in einem Rennen antreten?
Für den unwahrscheinlichen Fall,
dass du gewinnen solltest, haben
wir auch einen Preis für dich
parat.
Was wirst du tun?

Rrrrrennen!!!
Nicht rennen.
Dann verzieh dich mit dem Gaul!
Du brauchst mindestens 10 Rubine.
Wozu trägst du wohl so einen
hübschen Geldbeutel mit dir
herum?
Das Rennen ist sehr einfach. Es
geht nur über eine Runde. Er-
reichst du als Erster die Ziellinie,
hast du gewonnen.
Hühar, hühar.
Bist du bereit?
Hühar, hühar!
Wir haben gewonnen!!!
Wenn du willst, darfst du noch mal
gegen uns antreten.
Was wirst du tun?

Rrrrrennen!
Nicht rennen.
Der Kerl ist viel zu lahm!
Deswegen wird er auch nie
gewinnen!
Unfassbar! Wir haben verloren!
Hey, großer Bruder! Sollen wir
dieses Ding wirklich dem Kerl hier
geben?
Etwas müssen wir ihm wohl geben.
Aber er ist ohnehin nur ein Kind.
Was könnte er schon großartig
damit anrichten?
Dafür darfst du niemandem er-
zählen, wo du diese Maske her
hast!
Nimm dir etwas Milch. Du hast
sie dir redlich verdient, Kleiner.
Urgh... Das dachte ich mir schon...
Keine leere Flasche!
Was für ein Pech! Dabei wollte
ich dir wirklich etwas davon ab-
geben. Nicht gelogen!
Wirklich, was für ein Pech!
So, und trink nicht alles auf
einmal, ja?
10 Rubine, und du darfst gegen
uns antreten!
Für den Sieg gibt es auch einen
hübschen Preis!
Das ist doch nicht etwa Ihr Pferd,
mein Herr?

Nun, das ist doch nur ein Fohlen.
Pass bloß auf, sonst wirst du von
dem Pferd gefressen! Harharhar!
Was?
Kommst du gerade aus der Stadt?
In letzter Zeit kommt hier reich-
lich eigenartiges Volk vorbei.
Es tut mir Leid, aber du wirst hier
keinen Unterschlupf finden.

Du sagst, dass der Mond auf uns
herniederfällt? Was für ein
Schwachsinn!
Dies ist ein Pferde-Trainingscenter.
Mir ist es völlig gleichgültig, wenn
du kein Pferd hast.
Ah, mein Herr! Was führt Euch an
einem Tag wie diesem auf die
Ranch der Gebrüder Gorman?
Hey, du da! Was hast du an einem
Tag wie diesem hier zu suchen?
Wir sind die Gebrüder Gorman, und
dies ist unser Pferde-Trainings-
center.
Besser, du bringst dich in Sicher-
heit, oder der Mond wird dich ver-
schlingen!
Sieht so aus, als hätten gestern
ein paar monströse Garos die
Romani Ranch überfallen.

Ich habe auch gehört, dass der
Milchtransport überfallen worden
wäre.

Ich sage dir, das ist eine sehr
gefährliche Gegend!
Tja, daher sind wir die Einzigen,
die derzeit noch Milch anbieten
können. He, he!
Für 50 Rubine gehört dir ein
kompletter Drink!
Her damit!
Nein, danke.
Dann halt nicht!
Milch von dieser Qualität kostet
in der Stadt mindestens doppelt
so viel!
He, he... Herzlichen Dank.

Ab jetzt haben wir eine Monopol-
Stellung im Milchgeschäft!
Nur wir sind noch in der Lage,
Milch anzubieten!
Möchtest du welche kaufen?
Ist das dein Pferd?
Ich glaube, sogar dieses Pferd
läuft etwas schneller, wenn du (+)
nach vorne drückst. Drückst du
(A), wird es noch schneller!
Für 10 Rubine erhältst du die ein-
malige Chance, gegen uns im
Rennen antreten zu dürfen.
Wir haben heute recht gute Laune.
Daher wollen wir dir einen beson-
deren Preis geben, wenn du gegen
uns gewinnst.
He, he... Wir haben gewonnen!!!
Wir sind unbesiegbar!
Wenn du Lust hast, besiegen wir
dich gerne noch mal...
Was wirst du tun?

Euch im Rennen schlagen!
Nicht rennen.
Wir haben ohnehin zu tun. Verzieh
dich!
Ich kann nicht glauben, dass wir
tatsächlich verloren haben!
Sollen wir das Ding wirklich
diesem Kerl hier geben, großer
Bruder?
Irgendetwas müssen wir ihm wohl
geben. Außerdem brauchen wir es
sowieso nicht mehr. Warum also
machst du so einen Wirbel?
Du darfst aber niemandem er-
zählen, wo du diese Maske her
hast!
Irgendetwas müssen wir ihm wohl
geben. Also soll er etwas Milch
bekommen!
Ugh... Das dachte ich mir schon.
Du hast keine leere Flasche da-
bei!
Oh, wie schade. Dabei hätte ich
dir wirklich etwas von der Milch
gegeben. Zuuuuuuuu schade!
Und da sagt man, die Welt sei
schlecht. Dabei sind wir doch der
beste Beweis dafür, dass es nicht
so ist!
Für 10 Rubine hast du die einmali-
ge Chance gegen uns im Rennen
anzutreten. Na, wie wär's?
Da wir ein Ausbund an Großzügig-
keit sind, haben wir auch einen
großartigen Preis vorbereitet. Ge-
winnst du, ist er dein!
Hey, Sie da! Sollten Sie sich nicht
nach einem Versteck umsehen?

Ich meine, wegen dem, was man
sich so über den Mond erzählt...
Wenn du hier herumhängst, wirst
du von einem grauenhaften Garo
gefressen werden!
Ah, diese Maske...
Das ist der große Bruder von
unserem kleinen Bruder!
Er ist jetzt also in der Unter-
haltungsbranche...

Mein Bruder scheint wohl am
Hungertuch zu nagen...
Vergleicht man seine Arbeit mit
der unseren...
Nein! Nein! Neiiiin!
Was haben wir bloß alles falsch
gemacht?

Grrrr...
Wir sind die berüchtigten Gebrüder
Gorman! Wir dürfen uns keine
Sentimentalitäten erlauben!
Ich möchte dich bitten, diese
Maske abzunehmen.

Ich kann mich nicht konzentrieren,
wenn die ganze Zeit der Blick
dieser Maske auf mir ruht.
.........
Nimm diese Maske ab!
Ich kann nicht sprechen, wenn du
mich durch die Augen dieser
Maske betrachtest.
.........
...Es hat keinen Sinn.
Wenn ich in dieses Gesicht blicke,
kann ich keine schroffen Worte
in den Mund nehmen.
Ich habe gehört, dass gestern
irgendwelche unheimlichen Wesen
auf der Romani Ranch erschienen
sind. Jetzt sollen alle ihre Kühe
verschwunden sein. Auf dieser
Ranch geht es nicht mit rechten
Dingen zu!
Was willst du hier?

Dies ist Mamamu Yans Hunde-
Rennbahn. Lies doch das Schild!
Möchtest du vielleicht eine Wette
abschließen? Der Mindesteinsatz
beträgt 10 Rubine.

Hast du Interesse?

Ja
Nein
Zuerst musst du dir ein Hündchen
aussuchen, von dem du glaubst,
dass es am schnellsten ist. Bring
es zu mir!
Beeile dich, und bring mir das
Hündchen, von dem du glaubst, das
es am schnellsten läuft!
Warum habe ich dir wohl gesagt,
dass der Mindesteinsatz 10 Rubine
beträgt? Mit weniger kannst du
nicht teilnehmen!
Willst du auf dieses Hündchen
wetten?
Ja
Nein
Zögere nicht! Wähle ein Hündchen
aus!
Erreicht dein Hündchen den
1. Platz, erhältst du den dreifachen
Wetteinsatz. Für den 2. Platz wird
dein Einsatz verdoppelt.
Für die Plätze drei bis fünf
bekommst du zumindest deinen
Einsatz zurück.

Alle anderen Platzierungen haben
zur Folge, dass du deinen ge-
samten Wetteinsatz verlierst.
Wieviel möchtest du wetten?
Ð
Wähle die Ziffern mit (+).
Drücke (A) zum Bestätigen.
Í also, ja?

Ja
Nein
Da brat mir einer einen Storch!
Er hat den 1. Platz erreicht! Den
1. Platz!!!

Du gewinnst den dreifachen
Wetteinsatz! Das sind dann
Î!
Oh, du Kind des Glücks! Das ist
der 2. Platz! Erstaunlich!

Du gewinnst den doppelten Wett-
einsatz, nämlich Î!
Oh, das war knapp...
Zumindest bekommst du deinen
Wetteinsatz zurück.
Das war eine schlechte Wahl!

Solange du nicht weißt, wie sich
die Hündchen fühlen, kannst du
niemals erahnen, wie sie sich im
Rennen machen werden.
N-N-Nicht übel!
Du hast mehr als 150 Rubine ge-
wonnen. Daher sollst du einen
speziellen Preis erhalten.
Was? Was willst du?
Was willst du hier, mitten in der
Nacht?

Hast du denn das Schild nicht ge-
lesen? Dies ist Mamamu Yans
Hunde-Rennbahn!
Was willst du? Noch dazu bei
diesem Wetter!

Dies ist Mamamu Yans Hunde-
Rennbahn!

Außer den Rennen gibt es hier
nichts, was dich interessieren
könnte.
Was willst du hier, mitten in der
Nacht?

Dies ist Mamamu Yans Hunde-
Rennbahn.
Was willst du hier, an einem Tag
wie diesem?

Dies ist Mamamu Yans Hunde-
Rennbahn. Wusstest du das nicht?
Was willst du? Bist du sicher,
dass du hier richtig bist?

Dies ist Mamamu Yans Hunde-
Rennbahn. Kapiert?
Oh, tatsächlich?
Ich wette, du hast nicht mal
genug Rubine.
Tja, mit diesem Betrag kannst du
das Geschäft vergessen. Wie du
willst!
Wuff!
...Ich glaube, heute werde ich gut
abschneiden.
Wuff!
Meine Pfoten fühlen sich heute so
federleicht an!
Wuff!
Ich fühle mich, als könnte ich
heute gewinnen...
Wuff!
...Ich muss für meine Frau und
meinen kleinen Welpen sorgen. Ich
kann nicht verlieren!
Wuff!
Oh, yeah! Ich fühle mich unbe-
zwingbar. Ich werde sicher nicht
verlieren!
Wuff!
Ich hoffe, dass ich jetzt endlich
mal zeigen darf, was in mir
steckt!
Rrr-Wuff!
Es wird schon gutgehen!
Rrr-Wuff!
Vielleicht gewinne ich ja, aber
vielleicht verliere ich auch...
Rrr-Wuff!
Ich kann nicht in die Zukunft
blicken, daher weiß ich auch nicht,
wie es mir ergehen wird.
Rrr-Wuff!
Ich fühle mich nicht anders als
sonst...
Ja-Uuuuuul!!!
Oh, mein Bauch tut weh! Ich
fühle mich schrecklich...
Ja-Uuuul!!!
Ich bin müde. Morgen nehme ich
mir frei! Äh, dürfen Hunde das?
Ja-Uuuul!!!
Mein Kopf! Ich war zu lange wach.
Ich hätte nicht die ganze Nacht
lang den Mond anheulen sollen.
Ja-Uuuul!!!
Ich bin zu alt für sowas. Mein
rechtes Bein tut weh... Mein linkes
Bein tut weh... Mein hinteres...
Ja-Uuuul!!!
Hab ich die Tür meiner Hundehütte
abgeschlossen?
Oh, eigentlich glaube ich, das hier
ist nichts für dich...

Wenn die Hündchen dein Gesicht
sehen, legen sie sich auf den
Rücken und stellen sich tot.
Oh, eigentlich sollte ich dich
besser nicht teilnehmen lassen.

Wenn dich die Hunde wittern,
kann ich sie sicher nicht mehr
zurückhalten!
Äh, ich halte das für keine sehr
gute Idee...

Ich meine, sieh dich doch an! Du
weisst doch, wie das Verhältnis
zwischen Hunden und Bäumen ist.
Was machst du denn da? Lass
gefälligst meine Hündchen in Ruhe!
Bring ihn zurück, und halte dich
von hier fern! KLAR?!
Möchtest du es noch mal
versuchen?
Ja
Nein
end!